Rückentrage für Kleinkind

Hallo :)
Was meint ihr? Zahlt sich der Kauf einer Rückentrage für ein 3 Jähriges noch aus? Und wenn ja, welche?
Ich bin gerade der Meinung, dass wir so etwas brauchen, da wir doch recht häufig wandern und spazieren sind und einige Ausflüge geplant haben. Immer möchte und kann ich den Buggy da nicht mitnehmen. Sie läuft natürlich viel selbst, wird aber ab einer gewissen Strecke doch mal müde und möchte getragen werden.
Mein Mann meint, dafür ist sie zu alt und zu groß. Und "wie sieht das denn aus, ein 3 Jähriges in der Trage zu tragen" 😅 vielleicht hat er ja recht und ich bilde mir nur gerade wieder etwas ein, was völlig sinnlos ist 🙈 deswegen bitte ich um eure Meinung.
Falls doch und ihr habt Empfehlungen - sie ist ca. 95 cm groß und wiegt ungefähr 11,5 kg.
Danke euch 🌸

1

Also darüber „wie das aussieht“ würde ich mir mal 0 Gedanken machen.
Für uns würde es keinen Sinn mehr machen. Wir stehen kurz vorm 3. Geburtstag und haben neulich die Ergobaby 360 nochmal für eine kurze Wanderung ausprobiert. Tragen ließ es sich super meine Tochter fand es witzig, aber lang wollte sie dann da doch nicht drin bleiben, weil man halt mich gut sieht. Aber es gibt auch viele Tragen für Kinder bis 25 kg.

Alternativ wäre eine Kraxe denkbar oder ein MiniMeis. Ich glaube das das besser ist, weil die Kinder besser sehen. Unsere Kraxe, die wir geschenkt bekommen haben (Jack Wolfskin älteres Modell) ist leider extrem unbequem für den Tragenden. Also das unbedingt ausprobieren.

6

Die Ergobaby 360 hatten wir auch, die war toll. Leider habe ich sie voreilig verkauft ...
Jetzt, wo sie schwerer wird, wäre es wieder praktisch 😅
Wir haben eine Kraxe zu Hause - ich weiß gar nicht, von welcher Marke. Mit der komme ich überhaupt nicht zurecht. Aber da gibt es bestimmt bessere, könnte ich mich mal umsehen.
Danke 🌸

2

Bist du denn das Tragen gewohnt? Sonst wird das für dich eher schwierig.

Es gibt preschooler bzw xl Tragen. Ich habe mir eine nähen lassen und die geht bis Größe 116.
Ansonsten kannst du mal bei Buzzidil, Babyroo und kokadi gucken.

Warum sieht eine 3 jährige in der Trage albern aus, im Buggy aber nicht? Ich mache da keine Unterschiede.

7

Danke für deine Vorschläge - die werde ich mir gleich mal ansehen 👍
Wir hatten eine zeitlang die Ergobaby 360. Als sie noch klein war ein Tuch zum Binden und so mit 1 Jahr die Ergobaby. Leider habe ich sie schon vor einem halben Jahr hergegeben.
Ja das weiß ich auch nicht, wie er darauf kommt 🤷🏼‍♀️ ich wäre nicht der Meinung, dass es albern aussieht 🙃

3

Wir wandern mit Kraxe (Deuter Kid Comfort). In der Trage sieht das Kind kaum was und es schwitzt sich extrem. Ausserdem kann man da schwer auf die Schnelle Sachen ein und ausziehen, auch Regen und Sonnenschutz ist bei einer Kraxe weit überlegen.

Mit 11,5 Kg ist sie ja ein Leichtgewicht :))).

8

Wir haben eine Kraxe - schon eine recht Alte und die liegt mir gar nicht 😅
Ich seh mir die Deuter Kid Comfort mal an - danke für den Vorschlag 👍
Eigentlich schon, aber sie lässt sich hängen wie ein nasser Sack - das wird ganz schön schwer 😬

11

Wie gross bist Du? Wenn nur Du trägst, wäre Deuter Active vielleicht besser, ist eher für Frauen konzipiert. Da kommt einiges an Gewicht zusammen. Aber unser Sohn liebt die Kraxe, kein schwitzen mehr und er sieht alles von oben :).

weiteren Kommentar laden
4

Ich würde eine Kraxe nehmen. Wir haben eine von Deuter, super Ding. Bei der Rückentrage schwitzen sich beide tot, Träger und Getragener :-D Die Kraxe bietet Abstand, Bewegungsfreiheit, bei Bedarf einen großen Sonnenschutz und gute Sicht für das Kind. Unsere Kleine ist total happy damit, bei der Tage hingegen setzte schon mit 12, 14 Monaten dieses Wegschieben ein - fand sie nicht toll, weil sie so eingeengt war. Diese Kuschelhaltung ist einfach nur was für Babys, finde ich, größere Kinder brauchen und wollen diese extreme Nähe meistens nicht auf so langen Wegen.

Wir nehmen sie hauptsächlich für sehr lange Spaziergänge oder Wanderungen. Ansonsten läuft sie bzw. wird mal auf den Schultern getragen, wenn es zwischendurch nicht mehr geht. In eine richtige Trage würde man sie nicht mehr reinstopfen können, glaube ich :-D

9

Danke auch für deinen Vorschlag 😊
Da könntest du recht haben - in der Kraxe hat sie doch mehr Bewegungsfreiheit als in einer Trage.

5

Also ich habe meine Trage (Huckepack Full Buckle Toddler) auch noch ständig im Einsatz. Meine Tochter wird in einem Monat 3 Jahre alt, ist 98 cm groß und wiegt 15 kg.
Man kann diese Tragen auch gut gebraucht kaufen. Ich habe unsere auch erst vor etwa einem dreiviertel Jahr gekauft als sie aus der anderen rausgewachsen war. Es hat sich für uns noch sehr gelohnt. Gebraucht und im Top Zustand kostete sie 70 Euro. Neu ist sie leider doch ganz schön teurer. Kraxe hatten wir auch mal, überzeugte uns aber nicht so. Gerade beim Wandern wechselt sie ständig zwischen Trage und selber laufen. Einen Buggy haben wir dagegen schon lange nicht mehr. Die Trage ist einfach unkomplizierter im Alltag.

10

Super, danke dir 👍 seh ich mir gleich mal an.
Kommst du mit der gut zurecht, wenn deine Tochter öfters zwischen Tragen und Laufen wechseln möchte?

12

Ja, das klappt sehr gut. Die geht einfach aufzusetzen. Die Kleine macht aber auch super mit. Ich lasse die Trage immer hinten runter hängen und dann lege ich sie mir auf den Rücken, während ich mich leicht vorbeuge. Sie klammert sich an mir fest und ich hole die Träger hoch und surre alles fest. Für meine andere Tochter hatte ich eine Kraxe (Deuter Kid Comfort II) von 1 bis 3 Jahre in Verwendung. Da war das ständige Ein- und Aussteigen echt nervig. Das Teil ist für mich alleine nicht aufsetzbar gewesen. Da das Kind dort auch recht weit oben sitzt, läuft man automatisch immer etwas vorgebeugt. Also für das Tragen eines größeren Kleinkinds fand ich die super unpraktisch. Wenn das Kind läuft, hat man ja auch immer das Riesenteil noch auf dem Rücken. Jetzt mit der Trage fühle ich mich deutlich beweglicher und kann auch meinem teils sehr flotten Kleinkind hinterherflitzen. Klar, man schwitzt sich gegenseitig voll. Aber die Tragephasen werden eh immer kürzer, so dass das nicht so schwer ins Gewicht fällt. Bei großer Hitze haben wir einfach ein Wechselshirt dabei. Als Sonnenschutz nutzen wir die Kapuze der Trage oder einen Sonnenhut, Stulpen und Sonnencreme.

weiteren Kommentar laden
13

Wir haben einen Onbu von Kokadi in Toddlersize seit er 15 Monate ist und ich bereue es die Trage nicht früher entdeckt zu haben. Für kurze Strecken optimal, relativ klein, daher immer dabei… Kind ist jetzt 19 Monate, 82cm und 11kg. Ich werde mit auf jeden Fall noch die Folgegröße XL zulegen, da kannst auch noch einen 6jährigen reinpacken..,

16

Super 👍 danke für deinen Vorschlag. Werde ich mir genauer ansehen 🙂

17

Hallo,

Ich hatte auch erst vor ein paar Tagen nach Tragen für Kleinkinder gesucht, hab bisher viel ohne Tragehilfe getragen, seit sie aus der Babytrage raus ist, weil ich auch keine mehr kaufen wollte. Mir ist das aber mittlerweile zu anstrengend und meine Tochter braucht viel Körperkontakt, sie mag auch nicht gerne im Kinderwagen sitzen und sie möchte oft auf den Arm wenn wir unterwegs sind.

Ich habe mir jetzt den Buzzidil Preschooler gekauft, damit kann man vorne und auf dem Rücken tragen (wenn man so ein Set dazu kauft kann man die Trage auch als Hüftsitz nutzen). Sie ist fast exakt gleich groß und schwer wie Deine Tochter und sie passt sehr gut rein.

Kannst ja mal bei Zwerge.de schauen. Die haben ein System, dass sich easyback nennt, man kann die Trage einen Monat im Alltag testen und wenn man nicht zufrieden ist, zurück schicken. Finde ich sehr gut!

Und wie es aussieht: mir egal. Meine Tochter kriegt was sie braucht, es gibt eben Kinder, die lange viel Nähe brauchen, auch unterwegs (oder gerade dann, man ist woanders, vllt. müde etc pp...).

LG