Kind weint, weil es auf den Balkon gemacht hat 😔

Hallo zusammen,

Ich weiß nicht was ich eigentlich hier will.
Aber vielleicht kennt das jemand, hat es selbst erlebt und möchte erzÀhlen oder evtl. Kann mir jemand das Verhalten auch erklÀren.

Ich war mit meiner Tochter (1,5 Jahre) auf dem Balkon, sie hatte eine Wanne voll Wasser und hat fröhlich neben der Wanne mit einem Becher gespielt. Sie war nackig, bei uns hatte es 28 Grad.
Sie kann sich super selbst beschÀftigen, also habe ich nebenbei gelesen.

Auf einmal weint sie ganz laut, ich schaue und sie hat auf den Balkon gekackt, evtl. Auch Pipi.
Ist fĂŒr mich nicht schlimm, habe versucht sie zu trösten und bin dann mit ihr rein zum sauber machen. Habe ihr erklĂ€rt, dass das nicht schlimm ist und ich das dann gleich sauber mache.
Sie war sehr anhĂ€nglich und wollte nur auf dem Arm sein. Habe sie zum Reinigen mitgenommen und gezeigt, dass es schnell weggeht und wir haben die Kacki dann zusammen weggespĂŒlt.

Sie hat ab dem Vorfall immer wieder angefangen „Pipi“ zu sagen und hat angefangen zu weinen.
Bin dann irgendwann mit ihr rein und hab sie mit einem Spiel abgelenkt. Sie hat dann noch dem Papa beim Heimkommen davon erzÀhlt und dann ging es.

Am Abend wollte sie beim Waschen nicht ohne Windel sein đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž

Sie hatte frĂŒher schon 2x beim Duschen gejammert, als sie Pinkeln musste, das ging aber schnell wieder vorbei.

Kann ich irgendwas machen, um ihr zu helfen?

Liebe GrĂŒĂŸe

1

Bei uns ist der „Unfall“ in der Badewanne passiert. J hat auch geweint. Ich hab ihn getröstet und am nĂ€chsten Tag war’s schon wieder vergessen đŸ€·đŸ»â€â™€ïž

2

Das ist gut đŸ‘đŸŒ

Meine Tochter hat heute frĂŒh beim Popo wachen wieder gejammert und etwas Ă€ngstlich „Mama“ gesagt 😔

4

Ich denke sie war einfach ein bisschen schockiert, dass der Inhalt der normal in die Windel geht einfach zu Boden fĂ€llt 😅 das wird wieder.

Wenn schmerzen ausgeschlossen werden können (BlasenentzĂŒndung, offener Po) denk ich das es normal ist

weiteren Kommentar laden
3

UnfÀlle in der Wanne passieren hier auch hin und wieder, unser Sohn weint dann auch jedesmal bitterlich, nach Trösten und gutem Zureden ist es dann schnell wieder vergessen.
Wir machen keine große Sache draus und sagen ihm das auch, so etwas sollte nicht zusĂ€tzlich mit Scham besetzt werden.

Wir leben an der Ostsee und sind die Tage oft am Wasser, Sohn ohne Windel.
Und auch da weint er jedesmal wenn er pinkelt, egal ob in den Sand, auf die Decke oder ins Wasser.
Außer er pinkelt auf Mamas Schoß, dann ist alles gut 😂
Irgendwann wird das vergehen, solang bleiben wir bei jedem Malheur entspannt.

9

Danke fĂŒr deine Antwort! đŸ€—

Ich versuche auch entspannt zu sein, auch wenn sie mir sehr leid tut.
Mit Scham möchte ich es auf keinen Fall besetzen. Sie darf auch immer mit uns auf Klo usw.

Aber gut zu wissen, dass nicht nur sie so entsetzlich weint 🙈

5

Unser einer Zwilling war nach dem ersten gefĂŒllten Töpfchen untröstlich. Und danach war auch erstmal ganz lange nur Windel angesagt. TatsĂ€chlich hat ihn wohl schockiert, dass "ein Teil von ihm" sich von ihm löst und entsorgt wird. Eine Zeitlang fand er sogar die MĂŒllabfuhr doof, weil die ja die Windeln mitnehmen.

Ich glaube, da ist noch nicht mal das Thema Scham so entscheidend, sondern eher die Erkenntnis, das was aus einem rauskommt und sich von einem löst.

10

Irgendwie putzig mit der MĂŒllabfuhr đŸ„°

Vllt entsorge ich das GeschĂ€ft nĂ€chstes mal ohne sie đŸ€”
Wobei sie gerne Klopapier runterspĂŒlt, wenn ihre Kuscheltiere auf dem Töpfchen waren.

Ich denke einfach, dass es (mit) die fehlende Windel war. Dadurch wurde ihr glaube ich einfach bewusst, dass etwas aus ihr rauskommt.

Danke fĂŒr deine Antwort!

6

Hallo!
Ich denke auch, dass sie erschrocken ist, weil sie es so noch nicht kannte. Vielleicht hilft es ihr, sie mitzunehmen, wenn ihr zur Toilette geht und ihr dabei erklĂ€rt, dass es bei anderen auch so ist. Unser Sohn z.b. macht sein großes GeschĂ€ft auch mit 3,5 Jahren nur in die Windel, obwohl er seit 6 Monaten trocken ist.
Ich denke, der Schreck vergeht bald wieder, alles Gute!

11

Danke đŸ€—

Wir nehmen sie eigentlich oft mit aufs Klo. Und sie setzt auch ihre Tiere hin und wieder aufs Töpfchen.

Aber das mit dem großen GeschĂ€ft ist ja oft lĂ€nger Thema 😊 so wie bei euch aktuell.

7

Hör ihr zu, evtl. jetzt anfangen zu erklÀren wozu man die Toilette/Töpfchen nutzt.

12

Das ist bei ihr schon lĂ€nger Thema 😊
Also sie „kennt“ es schon. (Töpfchen/Toilette)

Ich denke jetzt eher, dass sie erschrocken ist 😉

Aber wir bleiben auf jeden Fall dran.