Kind wacht zur Zeit so früh auf

Hallo. Unser Kleiner ist gerade ein Jahr geworden. Er geht abends zwischen 18 und 20 Uhr ins Bett, je nachdem, wie lang der Mittagsschlaf war. Zur Zeit wacht er jedoch immer zwischen 5 und 6 Uhr morgens auf. Das geht mir langsam an die Substanz. Er wird auch nachts mindestens alle 3 Stunden wach wenn wir Glück haben sind es mal 4 oder 5.

Geht es irgendwem ähnlich? Ist das auch nur so eine Phase? Habt ihr Tipps?

Vielen lieben Dank.

1

Das Kind ist ein Jahr alt? Schläft er alleine in seinem Bett? Was du beschreibst, klingt für mich geradezu luxuriös...
Du kannst natürlich ein paar Dinge ausprobieren (Zimmer anders abdunkeln etc.) aber grundsätzlich finde ich es nicht ungewöhnlich, dass Kinder in dem Alter um diese Zeit aufstehen und nachts mehrfach aufwachen. Meine Tochter fing so mit 4 Jahren an, morgens etwas länger zu schlafen. Es gibt aber auch Frühaufsteher, die auch im Grundschulalter noch gegen 6 aufstehen.

5

Hallo. Ja er ist ein Jahr alt geworden und die ganzen Geschichten von anderen Müttern deren Kinder viel früher durch schlafen verunsichern mich. Ich bin leider absolut kein Frühaufsteher. Heute war es 5:21 Uhr und ich bin dann den ganzen Tag wie erschlagen. Er hat eben auch schon länger geschlafen, so bis 7 deshalb wundert es mich, dass er jetzt wieder so früh wach wird.


Danke für deine Antwort

2

Mein Kleiner (20 Monate) schläft zwar durch, steht aber auch immer zwischen 5 und 6 auf und ist dann putzmunter. Ich denke auch, das ist normal in dem Alter 😊 (und kann sich durchaus noch einige Jahre so hinziehen 😄)

6

Na dann muss ich da wohl durch 🙈 vielen Dank für deine Antwort

3

Hey, also es kann sein, dass es eine Phase ist, aber es kann auch sein, dass du einen Frühaufsteher hast und es erst mal so bleibt.

Unsere große steht mit 8 Jahren zwischen 5 und 6 auf, auch am Wochenende, egal wann sie ins Bett geht.

Unser kleiner (15 Monate) wacht zwischen 1-3 mal in der Nacht auf und steht auch zwischen 5 und 6 auf. Im Normalfall geht er aber auch schon so um 18.00 Uhr ins Bett, fängt schon langsam an mittags keinen Mittagsschlaf mehr zu machen.

Beim 1. Kind fand ich es schwierig mich daran zu gewöhnen, ich war auch immer so müde vor allem gab es bei uns auch eine Zeit in der sie schon zwischen 3 und 4 wach war und das über mehrere Monate und ich musste auch arbeiten gehen.

Aber man gewöhnt sich dran, seit ca. 5 Jahre ist, steht auch selbstständig auf zieht sich an und spielt und kann sich auch schon was kleines zum Essen nehmen wenn sie Hunger hat.
Ich fänd es sogar prima, wenn es bei dem kleinen so bleibt. Finde es schön das Kind morgens nicht wecken zu müssen, sie ist fitt und ausgeschlafen.

Tipps habe ich leider keine für dich, dass er länger schläft. Aber es hilft zu akzeptieren (jedenfalls hat es mir geholfen), dass es nun erst mal so ist.

4

Guten Morgen ☀️
E wacht aktuell auch sehr früh auf.. frisch 1 Jahr alt..
er hat seit er 5 Monate alt ist, wirklich sehr gut geschlafen.. gegen 19 Uhr ins Bett und bis 07:00/07:30 Uhr geschlafen.. ich weiß für viele Luxus .. wir wussten es auch zu schätzen ;)
Seit der Hitze.. wacht er nachts auf und ist morgens ab 5 Uhr wach.. um 7 schläft er dann nochmal eine Stunde.. aber nochmal mit hinlegen kann ich dann auch nicht..
und selbst dieses schlafverhalten wäre für manche Eltern schon traumhaft..
aber nicht für uns 🤪 wir hoffen darauf, dass es nur eine Phase ist 😉😇 denn eig ist es wieder kühler, aber länger schlafen .. Fehlanzeige ..

Ich drücke uns beiden die Daumen, dass es wieder besser wird 😬

7

Wir hatten in dem Alter auch gaaaaaaaanz lange Punkt 4 Uhr. Wir konnten machen was wir wollten.
Punkt 4 Uhr stand er hellwach und fröhlich am Bett und wollte trinken und spielen...

5 bzw 6 Uhr wären Luxus gewesen..:)
Oft stand ich dann mit Übelkeit am wickeltisch und habe meine augen kaum auf bekommen...
Es heißt also durchhalten 💪

Heute ist er 2,5 Jahre alt. Kurz nach dem 2. Geburtstag hat sich dann so 5 Uhr eingependelt und jetzt 6 Uhr. Wenn wir ganz viel Glück haben 6:30 Uhr 🤩
Er schläft mittags noch, daher habe ich die Hoffnung, dass er ohne Mittagsschlaf mal 7 Uhr schafft. Länger erwarte ich gar nicht 😊💪

8

Unser Sohn ist 19 Monate alt. Wir waren manchmal froh, wenn er nicht vor 5 Uhr wach wurde. Zeitweise bin ich um 21 Uhr schlafen gegangen, um den nächsten Tag zu überstehen. Das war eine Phase, eine lange Phase von ca 4 Monaten. Jetzt schläft er seit ein paar Tagen wieder länger, immerhin bis nach 6 Uhr. Toitoitoi ✊🏻. Aber dann ist er wach 😅. Richtig wach.

Wir würden auch gerne nochmal wach werden wie wir wollen. Man wird bescheiden... 8 Uhr wäre schon toll.

9

Hallo darf ich fragen um wieviel Uhr Ihr Abend Brot habt. Ich denke er hat vielleicht Hunger. Und mit einem späteren Abendbrot könnte es sein dass er länger schläft. Meine Schwiegertochter hat damit bei der Kleinen fast eine Stunde gewonnen. Gruß

10

Spontan würde ich vermuten, dass es zu hell ist oder ihn die Vögel wecken...? Unsere Kleine kommt da ganz nach mir: Wenn es morgens nicht dunkel und still ist, wacht man leider sehr früh auf. Bei der großen Hitze musste natürlich nachts alles auf sein, aber da bin ich dann gegen 4 Uhr aufgestanden und habe überall wieder alles zugemacht...damit kommen wir immerhin auf 6.30 Uhr, an guten Tagen auf 7.00 Uhr.

Vielleicht braucht er aber auch einfach nicht mehr so viel Schlaf...? Wir müssen gerade die Zeiten auch ausdehnen, weil sich binnen kürzester Zeit ihr Bedarf um locker zwei Stunden reduziert hat. Leider, vorher waren die Abende wirklich mal zum erholen da :-D

11

Diese "Phase" dauerte bei meinem Kind bis über 3 Geburtstag hinaus, erst dann wurde es besser, das sie entweder nur noch 1 bis 2 Mal wach wurde oder bis 7.00 Uhr schlief.
Seit dem 4. Geburtstag wird sie nicht mehr jede Nacht wach. Im Sommer hatten wir immer wieder Phasen wo sie gegen 5.00 Uhr aufgestanden ist. Inzwischen hat es sich gegen 6.00 Uhr eingependelt. Egal ob sie um 19.30 Uhr schon schläft oder erst 21.00 Uhr.
Der wegfallende Mittagsschlaf, ab 21 Monate hat nachts nix geändert.
Ändern kannst du nicht viel, ausser dast du früher schlafen gehst.