Wie krieg ich die Medizin ins Kind?

Hallo zusammen,
Mein Kleiner (20 Monate) hat einen Infekt und muss Antibiotikum (Cefaclor) und Tropfen (Salbutamol) nehmen. Leider zeigt er sich bei der Einnahme sehr unkooperativ 😬 das Pinke Antibiotikum haben wir danach auf uns, auf dem Kind, auf den StĂŒhlen, auf dem Boden..
Habt ihr irgendwelche Tricks, wie man ihm die Medizin schmackhaft machen kann?

3

Guck mal in den Beipackzettel. AB-Saft darf man oft in Fruchtsaft untermischen.
Ansonsten eine Einmalspritze in der Apotheke kaufen und es damit verabreichen (Ă€hnlich wie beim Nurofen-Saft).
Es nutzt ja nichts, AB wird ja nicht aus Jux&Dollerei verschrieben, also muss es irgendwie ins Kind rein đŸ€·â€â™€ïž.

8

So wĂŒrde ich es auch machen.

1

Hallo
Bei uns funktioniert ganz gut aus dem Schnapsglas zu trinken. Nicht nur die Medizin sondern dann auch etwas Saft oder so. Richtiges Spiel daraus machen.

LG

2

Vielleicht mit dem Strohhalm trinken lassen? Oder aus einem besonderen GefĂ€ĂŸ wie zb einem Schnapsglas?

4

Huhu. Unsre Tochter musste das gleiche Antibiotikum auch schon zweimal nehmen. Am besten klappte es tatsĂ€chlich wenn wir gar nicht versucht haben sie abzulenken oder zu ĂŒberlisten sondern wenn wir das Antibiotikum in eine kleine Spritze (ohne Spitze zb wie sie bei Schmerzsaft dabei ist) gefĂŒllt haben und sie selbst mitanfassen konnte wenn wir es ihr in den Mund gespritzt haben. Als die mal aufgelöste Kohletabletten nehmen musste, haben wir ihr die schwarze FlĂŒssigkeit einfach in einem normalen Glas gegeben. Fand sie total spannend und hat Schluck fĂŒr Schluck alles ausgetrunken. Vielleicht klappt es bei euch ja mit einer der beiden Methoden 😊

5

Danke fĂŒr eure Tipps. Dann werden wir es mal mit Schnapsglas versuchen und wenn das nicht klappt mit der Spritze (so machen wir es auch bei den Katzen đŸ€Ł)

6

Hallo,

ohje, das haben wir auch hinter uns. Selbst als wir es irgendwie geschafft hatten, es in ihren Mund zu bekommen, hatte sie es wieder ausgespuckt. Habs teilweise tröpfchenweise im Schlaf eingelöst und bei der Apotheke angerufen, ob man das Antibiotikum mit Milchproduktion mischen kann. Durfte man, wir haben die Dosis dann in einen Fruchtzwerg gefĂŒhrt, so, dass sie es nicht gesehen hat, das hat dann geklappt.

LG und gute Besserung

7

Noch eine Stimme fĂŒr Spritzen! Maus hat leider öfter auch MittelohrentzĂŒndung zum Schnupfen, da nehm ich diese Einwegspritzen (sind nicht teuer in der Apotheke. Kind muss trotzdem festgehalten werden, aber was muss das muss. Viel Erfolg!

9

Unsre verweigert auch alles ... vom fiebermessen egal wo, Saft, ZĂ€pfchen, augentropfen ...

Wir erklÀren es ihr (19 Monate) und sie versteht das auch, will es dann aber trotzdem nicht.
Hilft nichts ... einer hÀlt fest, der andere nimmt die spritze und ab in den Mund.
Schön hinten in die wangentasche dann können sie es kaum noch ausspucken.

Ist total doof und es tut mir auch echt leid aber was sein muss, muss sein ...
Hinterher wird gekuschelt.

Augentropfen gibt es mittlerweile nur noch beim schlafen 🙈