Kontakt bei längerer Abwesenheit?

Ich werde im Juli für 10 Tage beruflich unterwegs sein und frage mich, wie ich in der Zeit am besten mit Mann und Kind kommuniziere. Der Mann ist nicht so das Problem :-D Aber beim Kind bin ich total unsicher, ob und wie oft man miteinander sprechen sollte. Sie ist kein extrem anhängliches Kind, fragt aber tagsüber ab und an schon mal nach mir. Ist aber kein Drama, wenn ich dann nicht da bin...

Wenn ich nun aber relativ lange weg bin, ändert sich das vielleicht. Deswegen würde ich mal gerne eure Erfahrungen wissen - wie habt ihr das gemacht? Jeden Tag telefoniert / Videochat oder so wenig wie möglich, um die Gefühlslage gar nicht erst ins Wanken zu bringen? Also eher vertrösten und ignorieren, dass Mama weg ist?

1

Wir machen das mit FaceTime, wenn es passt.

2

Es kommt ein bisschen auf das Kind an und wie alt es ist. Ich hatte mal ne Dienstreise über 3 Tage. Da war meine Kleine 1,5 Jahre alt. Da sie total das Mama Kind ist, haben wir uns entschieden besser keinen Kontakt zu haben. Das hat da auch toll geklappt. Sie hat nicht geweint und nur selten nach Mama gefragt. Jetzt mit 2,5 würde das aber sicherlich nicht mehr klappen. Wir telefonieren fast jeden Tag per videotelefonie mit den Großeltern. Sie kennt das also. Müsste ich aktuell weg, würde ich sie vorab darauf vorbereiten, dass sie die nächsten Tage Mama nur über das Telefon sehen kann, wie bei Oma und Opa. Denke, dass sie das verstehe und damit klar kommen würde.
Da du ja nun auch 10 Tage weg bist, ist das ja schon ne andere Zeit als meine 3 Tage. Da würde ich wohl auf jeden Fall per videotelefonie Kontakt halten, das Kind aber vorab darauf vorbereiten. Wenn es gar nicht klappt, weil es danach nur Theater gibt, kann man es ja immer noch sein lassen.

3

Hi!

Also, wir telefonieren in solchen Zeiten jeden oder jeden zweiten Abend. Als die beiden großen noch jünger waren, haben wir eher tagsüber angerufen weil sie sonst abends so unruhig waren.

Ich würde immer schauen, wie das Kind nach dem Telefonat drauf ist und dann entscheiden, ob telefoniert wird, oder nicht.

Wir nehmen übrigens immer WhatsApp.

4

Wie alt ist denn das Kind?
Meine Kleine macht ab und zu ein paar Tage "Ferien" bei Oma und Opa. Mit 2 haben wir in der Zeit gar nicht mit ihr kommuniziert. Hätten wir nur auf ihren Wunsch hin gemacht. Da sie aber nicht danach gefragt hat, wollten wir keine schlafenden Hunde wecken.
Jetzt mit 3 fordert sie das natürlich ein. Wenn, dann machen wir Videotelefonie. Und am besten nicht abends direkt vor dem Schlafengehen! Da kommt zu viel Wehmut/Heimweh auf. Gut geeignet ist am frühen Nachmittag, wenn dann noch was nettes gemacht wird nach dem Telefonat.

5

Hm also Motte ist sehr anhänglich, bei uns beiden. Wir haben da ihre Gefühle nie ignoriert oder so.

Wir machen bei Abwesenheit oft Video-Telefonie 🤷‍♀️ Also einmal am Tag schon :) manchmal auch ohne Video ;)