Zecke - 2 Jähriges Kind

Thumbnail Zoom

Hallo Zusammen,

ich habe heute eine Zecke bei meiner Kleinen Tochter entdeckt und hoffe oder glaube, dass sie die erst seit heute hat.
Ich habe es versucht mit der Pinzette rauszuziehen, aber der Kopf ist immer noch drin (es ist keine Kruste), muss ich mir Sorgen machen?
Soll ich morgen ins Krankenhaus? Ich habe es schon desinfiziert?
Meine Kleine ist noch nicht geimpft, das wird erst nach 3 Jahren gemacht.

3

Also ich habe in meiner medizinischen Ausbildung gelernt, dass es nicht schlimm ist wenn der Kopf stecken bleibt. Er wird mit der Zeit selbst abgestossen.
Einfach gut beobachten und sonst am Montag mal ddn KIA anrufen.

4

So wurde mir das letztes Jahr auch erklärt.

1

Hi, ich würd mal beim Ärztenotdienst anrufen falls es sowas bei euch gibt, die können dir dann sagen, wie die weitere Vorgehensweise ist. Umrande die rote Stelle mit einem Kugelschreiber damit man sieht, ob die Röte wandert, das wär ein Anzeichen für eine Borelliose Infektion. Bei uns wird übrigens ab dem 1. Geburtstag FSME geimpft, vielleicht wär das für euch auch eine Option falls ihr in einer Gegend mit vielen Zecken seid. Gute Besserung!

2

Wie schon geschrieben wurde, umrandet die Stelle um festzustellen ob die Rötungen wandert.
Ich schreibe mir zusätzlich immer im Kalender ein, wann und wo eins meiner Kinder eine Zecke hatte.

Ich würde morgen zum Bereitschaftsdienst fahren, der Kopf der Zecke sollte eigentlich entfernt werden.

Frag mal in der Apotheke nach einer Zeckenzange, damit lassen sich die Viecher sehr gut und leicht entfernen.
Wir wohnen in einem Risikogebiet und haben so eine Zange immer dabei, die kommt bei uns oft zum Einsatz.
Zusätzlich sind wir alle geimpft, bei uns wird das schon nach dem ersten Geburtstag gemacht.

5

Guten Morgen :)
Wir hatten Freitag das Thema Zecken bei unserem KiA, weil E die Tage eine auf seinem T Shirt sitzen hatte und mein Mann schon eine am Ellbogen. Wenn man alles raus bekommt ok, sollte die Stelle rot werden, hieß es ab zum Arzt. Bleibt der Kopf drin, auch ab zum Arzt. So wurde es uns gesagt :)
Da wir im September in die Eifel fahren, wird E auch Anfang August gegen Zecken geimpft und dann ist er noch keine 3 Jahre alt.

Liebe Grüße Liancha und E (1Jahr)

6

Ich würde damit auch zum ärztlichen Notdienst. Und bei nächster Gelegenheit unbedingt eine Zeckenzange/-Karte besorgen, super wichtig!

Motte ist übrigens 2 und gegen FSME geimpft 🤷‍♀️

7

Unbedingt mal lernen, eine Zecke zu entfernen. Mit der Pinzette zerquetscht man sie im schlimmsten Fall und sie setzt noch mehr Bakterien frei.

8

Soweit ich weiß macht es nichts, allerdings würde ich dennoch zum arzt gehen.
Dass FSME erst mit 3 geimpft wird hab ich noch nie gehört 🤔 bei uns wird um den ersten geb gestartet

9

Die Ärzte sind da tatsächlich unterschiedlicher Meinung. Grund dafür, dass manche nicht unter 3 Jahren impfen wollen, ist, dass FSME bei Kleinkindern meist (aber eben nicht immer) harmlos verläuft und dass die Impfung bei Jüngeren oft schlechter vertragen wird (haben häufiger Fieber). Unsere Ärztin hat uns zum ersten Geburtstag selbst entscheiden lassen, aber auch nur, weil unser Kleiner bereits eine Zecke gehabt hatte und wir hier hohes FSME Risiko haben. Er hat es ganz gut vertragen und wir fühlen uns sicherer mit der Impfung.

10

Achsooo ja dass kenne ich. E hat sehr gefiebert bei der ersten Impfung, wir haben es in kauf genommen nachdem für mich FSME das größere Übel ist als 3 Tage fieber 😊

11

Meine Tochter ist mit 2 Jahren auch schon gegen fsme geimpft worden. Unsere Kinderärztin empfiehlt das. Es sind insgesamt 3 Impfungen. Sie hatte keinerlei Nebenwirkungen bei keiner der 3 Impfungen.

Die Zeckenkarte gibt es auch beim dm. In der Abteilung für Tier-Produkte (weil Hunde oft Zecken haben), konnte sie ohne Nachfragen gar nicht finden.
Oder in der Apotheke zu kaufen.

Ich kenne es auch so, dass alles raus sollte. deshalb würde ich auch Arzt empfehlen, wenn der Kopf noch drin ist.