16 Monate altes Kind isst nicht

Hallo, ich habe ein Problem was mich so runter zieht. Mein kleiner isst nicht bzw. sehr sehr schlecht.
Ich muss ihn immer zwingen bisschen zu essen. Ich bin echt überfordert und weiß nicht mehr weiter.
Egal was ich koche oder welches Gläschen ic ihm anbiete er lehnt es ab. Außer Pommes und Reis mit Joghurt.

Das was mein Kind isst:
Morgens zwinge ich ihn ein halbes bis ein Gläschen Hipp „guten Morgen Joghurt“ zu essen, da er kein Brot und auch kein Käse oder Wurst oder Ähnliches mag.

Dann bekommt er eine Gurke , die er eher abbeißt und spuckt statt zu essen , aber minimal isst er die Gurke.

Sonst isst er nichts bis zum
Mittagsschlaf, vor dem Mittagsschlaf gebe ich ihm eine Flasche pre Milch damit er nicht hungert.

Nach dem Mittagsschlaf biete ich ihm wie gesagt warme Mahlzeit an die immer abgelehnt wird.
Dann isst er auch nichts mehr außer vielleicht mal Stückchen Apfel oder paar Trauben.

Zum naschen gebe ich ihm zwischendurch mal sesam Kräcker.

Abends vor dem schlafen bekommt er gute Nacht Brei bzw Milchreis oder Ähnliches.
Dnan trinkt er noch eine Flasche Milch.

Und nachts weil er so viel hinge that steht er alle 2-3 Stunden auf um Milch zu trinken.

Das ist doch nicht gesund. Kennt ihr das? Was kann ich tun?
LG

1

Hallo

Ich kenne das auch. Nur dass hier noch gestillt wird.
Frühstück ist besser, seit sie selbst den Löffel nehmen darf. Es gibt Haferflocken mit Wasser und Obst (Milch/Joghurt werden abgelehnt)

Obst und Gemüse stelle ich immer einen Teller vor bzw. zum Essen hin und bediene mich selber. Manchmal nimmt sie auch was. Wichtig ist hier, immer wieder anbieten.

Mittags isst sie kaum was mit. Dafür vom Abendbrot. Allerdings bis vor kurzem alles blank.

Liebe Grüße

2

Ich kenne das auch auch von unserer großen. Sie ist jetzt 8 und immer noch mäckelig was das Essen anbelangt, aber es ist ok, sie isst das was sie braucht.

Sie hat zu der Zeit noch viel Milch getrunken, also mehr als dein kleiner. Ich habe sie gelassen und ihr immer das gegeben was sie brauchte. Allerdings habe ich es mit unserer Kinderärztin abgesprochen um auszuschließen, dass es an nichts anderes liegt.

Unser 15 monatige alter Sohn ist da ganz anders, er isst eigentlich alles.

Solange gesundheitlich alles ok ist, würde ich ihm das geben was er isst und will und keinen Stress machen und ihn auch nicht zwingen.

3

Also sie hat die Milch tagsüber bekommen, nachts hat sie hauptsächlich durch geschlafen.

4

Naja, es liest sich, als ob sich dein Kind an Milch satt trinkt. Zu Abend isst er ja, und morgens gibt es auch ein Frühstück, auch wenn es nicht sehr vielseitig ist. Also das einzige, das wirklich fehlt, ist die warme Mahlzeit. Da kannst Dur nur weiter anbieten und rumexperimentieren, was er denn so probieren möchte. Allerdings: wenn er vor dem Schlaf Pre hatte, wird er einfach keinen Hunger haben. Da kannst Du noch mal ansetzen, ob er auch ohne Milch schläft und nachher ausgeruht und hungrig isst.

5

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

6

Hey!

Ich habe bei meiner Tochter, aus diesem Grund, angefangen die Milch nachts zu reduzieren. Bzw das Pulver.

Sie hat nachts meistens 150ml getrunken. Das sind 5 Löffem bei Aptamil. Bin jetzt runter auf 2 Löffel.. Die 150 sind 120ml geworden. Sie gibt sich damit zufrieden, also werde ich bald nur noch 1 Löffel reinmachen.

Hat deutlich was geändert am essverhalten tagsüber. Obwohl sie noch nicht viel am Tisch selbst mit isst (also satt wird) isst sie viel tagsüber. Nur die Zeiten muss ich irgendwie noch hin bekommen 😑

Wichtig ist halt, dass das Essen kein Zwang ist. Also lieber anfangen, die Milch zu verdünnen und du wirst bestimmt bald sehen können, wie er immer mehr feste Nahrung als Energielieferanten auswählt.
Versuch es! :)

Alles Gute

7

Warum sollte das nicht gesund sein?

So wie ich es lese, trinkt er ja recht häufig Milch. Dass er nach dem Schlaf keinen Hunger hat, verstehe ich. Vor dem Schlaf gab es ja Milch 🤷‍♀️

Motte frühstückt auch wenig. Brot schon grade gar nicht. Oft gehen Dinkel-Poppies oder Haferflocken mit Rosinen.

Ich würde Druck raus nehmen. Einfach immer wieder essen anbieten und ansonsten noch Milch, das ist ok :)

8

Ich würde die Flasche am Nachmittag weglassen!
Klar, dass er satt ist…
Wie sieht es denn mittags aus? Hört sich so an, als ob er nicht mehr auf Brei steht! Und er nicht mehr gefüttert werden will. Versuche doch mal Nudeln mit Tomatensauce etc. Was von Familientisch - ist ja auch kein Baby mehr!
Trinkt er Wasser oder Tee?