Mit 21 Monaten noch Pre Milch?

Hey, meine Tochter ist mittlerweile fast 2 Jahre alt und will nachts noch Pre Milch trinken, hab es schon probiert die Milch nach und nach immer mehr zu verdünnen aber sie wird dadurch nur öfter wach, tagsüber ist sie sehr wählerisch mit dem essen und will so gut wie nur Obst, Nudeln oder Kartoffeln essen. Hilfe! Kann mir jemand Tipps geben? Und wie habt ihr es geschafft? Soll ich einfach hart bleiben und ihr Tee / Wasser geben und sie weinen lassen?

1

Meinst du mit nachts, dass sie wach wird und es einfordert?

Also, unser kleiner Mann ist jetzt 20 Monate und bekommt morgens und abends eine Pre Milch und die so lange er Sie möchte.
Tagsüber isst er das was er bekommt bzw wenn er es nicht will, dann schau ich das er etwas bekommt was er mag (Nudeln sind hier auch sehr beliebt)

2

Einfach nicht geben und fertig. Sag ihr dass das die letzte Packung ist und wenn sie leer ist kaufst du keine neue. Klar wird sie weinen , aber du kannst sie doch sicher beruhigen, zu dir ins Bett holen.

Ich habe mit 12 Monaten nachts abgestillt und wir hatten auch wochenlang Tränen und gescheit, dafür als wir da durch waren, hat sie ab da die komplette Nacht durchgeschlafen.

Und natürlich wird sie nicht richtig essen und nachts nicht durchschlafen wenn sie Pre bekommt in dem Alter. Bei uns kam das Durchschlafen und richtige Portionen essen erst mit 12 Monaten als ich komplett abgestillt habe.

Warst du beim Zahnarzt mit ihr? Wenn nicht, würde ich das dringend empfehlen nicht dass die Zähne schon geschädigt sind!

Also einfach hart bleiben und Wasser geben!

5

Krass, da ist eine Mama verzweifelt und bekommt so einen Ratschlag. Wenn du Nachts wach wirst weil du Hunger hast gehst du sicherlich auch in die Küche und isst etwas ? Aber deinem Kind verbietest du es ?

Was meinste wieso dein Kind geweint hat ? Vielleicht hatte es hunger und gehofft seine liebende Mama füttert es, die hat aber nur an sich selbst gedacht und hats Kind schreien lassen. Glückwunsch.

An die TE.
Bitte bitte lass dir so ein Scheiß nicht einreden. Mein großer hat auch noch Pre getrunken bis kurz vor dem 2. Geburtstag. Und der kleine ist 17 Monate alt und trinkt sogar Tagsüber noch Pre Milch.
Pre Milch kann man nicht überfüttern oder sonstiges, das ist ja als würdest du stillen. Wenn das Kind es einfordert dann gib die Milch weiter. Das wählerische essen haben wir auch, hat sich beim großen von ganz alleine gelegt. Wir haben als wir merkten es war eben kein Hunger mehr nur noch gewohnheit die Flasche verdünnt und dann weg gelassen. Das aber über 1 Monat. 1 Woche 1 Löffel weniger Pulver, in der nächsten Woche wieder einen Löffel weniger und so weiter.
Irgendwann wollte er die Milch nicht mehr. Mir ist es lieber sie trinken die Milch als würden sie gar nichts nehmen. Davon abgesehen hat das durchschlafen nichts mit der Milch zu tun. Der kleine bekommt auch noch Milch schläft aber von 23 Uhr bis 6 durch.

Er geht um 19 Uhr ins Bett da bekommt er ne Flasche, um 23 Uhr nehme ich ihn mit ins Familienbett da gibts nochmal ne kleine Flasche. Und eben tagsüber nach bedarf wenn er sie will.
Lass dich nicht verunsichern, je mehr du stress machst je mehr merkt es das Kind. Und was den zahnarzt betrifft weis ich nicht wieso Pre Milch Zähne schädigen sollte, tut die Muttermilch auch nicht. Und ich denke mal Zähne werden geputzt.

Wasser ist im übrigen in zu hohen Mengen absolut nicht gesund. Alle Flaschen durch die gleiche Menge Wasser ersetzen also absolut Fahrlässig.

7

Wo liest du was von schreien lassen? Man kann doch ein Kind auch anderst beruhigen und wenn du deinem Kind nachts Kohlenhydrate geben möchtest kannst du das gerne machen, ich würde das nicht tun. Uns hat sogar der Zahnarzt gesagt Milch ab ein Jahr nicht mehr nachts geben, auch kein stillen.

Meine Kinder bekommen Milch (Hafermilch) aus einem Becher am Tisch und nicht im Bett aus einer Flasche. Und ich habe zwar keine so gesunden Essgewohnheiten, aber nachts gegessen habe ich noch nie und käme nie auf die Idee nachts zum Kühlschrank zu laufen😂. Und meine schlechten Essgewohnheiten möchte ich auch nicht an meine Kinder weitergeben. Meine Kinder zwischen 1 Jahr und fast 5 werden übrigens (fast) zuckerfrei ernährt Ausnahme bei Freunden, wenn sie was geschenkt bekommen zb KiGa, Apotheke oder wir ausnahmsweise was essen gehen was sehr selten passiert. Übrigens keins von meinen 3 Kindern ist übergewichtig oder hatte jemals Karies. Wir gehen übrigens alle 6 Monate zum Zahnarzt.

Und natürlich ist es normal wenn ein Kind weint wenn man es nachts abstillen oder die Flasche abgewöhnt, das heißt aber nicht dass man es nicht abgewöhnen muss. Als sie geweint hat habe ich übrigens sie zu mir ins Bett geholt und gekuschelt, habe extra ein Shirt angezogen bei welchem sie nicht alleine andie Brust konnte nachts und meine Tochter hat sich vom abstillen kein psychisches Trauma. Sonst hätten ja alle ein psychisches Trauma jeder wurde ja mal abgestillt😂.

Also lass bitte mich und die TE es so machen wie wir wollen, du kannst deinem Kind gerne nachts Milch geben das heißt aber nicht das andere Menschen es auch machen sollen. Mir ist übrigens absolut egal wie andere ihre Kinder ernähren😉. Aber ich möchte nicht dass andere die keine Ahnung haben mir irgendwas erzählen was richtig und was falsch ist.

weitere Kommentare laden
3

Ich persönlich finde es nicht schlimm wenn Kinder in dem Alter noch Pre trinken. Unsere Maus trinkt mit 2,5 Jahren auch noch morgens ein Fläschchen (das Abend-Fläschchen hat sie sich vor 2 Wochen selber abgewöhnt 🥳). Allerdings gab es bei uns schon seit den ersten Zähnen die Regel, dass es nach dem Zähneputzen keine Milch mehr gibt.
Wir haben die Nachtflasche ganz langsam über 7-8 Wochen ausgeschlichen. Irgendwann war dann nur noch Wasser drinnen und sie hat auch jetzt noch eine Wasserflasche im Bett, so dass sie trinken kann wenn sie möchte.

Bei uns war es auch so, dass sie tagsüber nicht wirklich gut gegessen hat solange sie nachts die Milch hatte (obwohl es nur eine Flasche mit 120-160ml war). Irgendwie hat das den ganzen Rhythmus durcheinander gebracht.

Gerade auch den Zähnen zu liebe würde ich alles daran setzen die Milch nachts abzuschaffen.

4

Dass sie noch Pre Milch trinkt, finde ich gar nicht schlimm. Unsere Tochter hatte ihre Pre Milch bis sie 2,5 Jahre alt war. Da sie aber fast ausschließlich ihre Milch trinken wollte und bis auf Obst kaum etwas essen wollte, haben wir die Milch radikal von heut auf morgen abgewöhnt. Aber wie gesagt war sie schon 2,5 und konnte es somit gut verstehen - es gab keine Tränen. Wie sieht es denn aus, wenn du einfach "vergisst" die Milch zu kaufen und sie stattdessen Wasser trinken würde?
Ich weiß nicht, ob es für die Zähnchen so gut ist, wenn nachts Milch getrunken wird. Dieses "Problem" hatten wir nicht, da sind mit 8 Wochen die letzte Nachtflasche hatte 😅 selbst wenn sie tagsüber nichts gegessen hat, wollte sie nachts keine Milch. Die letzte Flasche gab es somit immer abends vor dem Zähneputzen.
Ich denke, es ist eher die Gewohnheit und nicht der Hunger und würde ihr (wahrscheinlich) nachts konsequent keine Milch mehr geben. Wasser natürlich schon, aber keine Milch. Entweder generell keine Pre mehr kaufen und es gibt die einfach nicht mehr, oder ihr erklären, dass sie ihre Flasche abends und morgens bekommt.

6

Hallo! ☺️

Zunächst einmal finde ich es nicht schlimm, wenn ein Kind in dem Alter noch seine Milch trinkt! ☺️ Mein Sohn ist mittlerweile 2,5 und hat bis letzte Woche auch morgens und abends und öfter mal zwischendurch, wenn er müde war, seine Pre bekommen.
Meistens schon sehr verdünnt, hauptsächlich Wasser.

Das Fläschchen nachts haben wir ihm schon vor einer Weile abgewöhnt. Nach dem Zähneputzen gab es nur mehr Wasser. Da waren wir dann auch hart. Er hat eine Weile gemeckert, dann ein paar Nächte Wasser getrunken und jetzt braucht er gar nichts mehr... 😉

Letzte Woche hat er seine Fläschchen ganz hergegeben, an die frisch geborene kleine Cousine! Da war er jetzt der Meinung, die braucht sie dringender! 🤣 Dafür hat er einen kleinen Spielzeugtraktor bekommen, im Tausch sozusagen! ☺️ Seither ist das kein Thema mehr.

Er ist übrigens auch sehr wählerisch beim Essen und isst generell sehr schlecht. Seit er kein Fläschchen mehr trinkt, isst er aber mehr! ☺️

11

Bitte Handel einfach nach deinem Bauchgefühl.
Was sagt denn dein Bauch dazu ?
Wieso sollte man den Kindern das verweigern , wenn sie es gerne möchten. ??Ich meine Pre kann man ja immer geben , nach Bedarf , da sie der Muttermilch am ähnlichsten ist.
Ich würde gerne mal eine Gegenfrage stellen. Wieso keine Pre Milch mit 21Monaten ??

Der Sohn meiner Schwester z.B isst auch ganz schlecht. Am liebsten Nudeln mit Tomatenketchup.
Er isst keine Wurst,Fleisch,Reis,Brot,Käse und und und
Es gibt solche und solche Kinder, die sind halt sehr krüsch.
Lg

17

Meiner trank die abends bis kurz vor dem 3. Geburtstag 😅 ich habe nichts dagegen getan und der Zahnarzt ist begeistert von den Zähnen.
LG

18

Hi,
bei meiner Tochter habe ich um den ersten Geburtstag rum das so gelöst, dass ich mit ihr gegen halb sechs /sechs Abendbrot gegessen habe und dann gab es um halb acht etwa noch mal eine Flasche pre. Danach haben wir die Zähne geputzt und dann habe ich sie hin gelegt. Zu dem Zeitpunkt hatte sie auch morgens immer als erstes eine Milch und danach Frühstück.
Nachts brauchte sie dann keine Flasche mehr.
Habe ich die Flasche abends weg gelassen kam sie meistens nachts. Mit der Zeit haben wir das dann eingeführt das sie morgens und abends Vollmilch trinkt. Seitdem braucht sie die Flaschen nicht mehr. Ich denke sie war so 14-15 Monate als sie mit pre fertig war.
Ißt sie die nudeln nur trocken? Oder machst du Soße drauf? Wenn Sie Soße akzeptiert würde ich es mit unterschiedlichem Gemüse in der Soße probieren und dann pürieren.
Mein Neffe war damals auch sehr wählerisch und wollte fast kein Gemüse. In pürierter Form als Soße haben wir ihm vieles unterjubeln können uns wenn er sich an den Geschmack gewöhnt hatte, ging es auch so...
Ansonsten immer wieder verschiedenes anbieten, irgendwann erweitert sie schon ihren Speiseplan.

19

Mach dir keinen Stress!
Unsre Maus ist 20 Monate und bekommt nachts auch noch eine Flasche pre allerdings stark verdünnt. Sie schläft damit einfach Schnell wieder ein. Ohne Hampelmann sie gerne 2h rum um 3 Uhr und ehrlich... Ich muss arbeiten.
Es gibt Nächte da braucht sie nichts, es gibt viele da braucht sie es.

Unser Zahnarzt sagt übrigens bei 1 Flasche kein Thema wenn morgens und abends Zähne geputzt werden und die Flasche gegeben und dann getrunken wird. Also noch dem Kind überlassen. Tagsüber isst man ja auch und putzt nicht sofort Zähne 😉

Ich warte einfach erstmal ab. Unsre lernt gerade so viel auf einmal da braucht sie das Anscheinend gerade wieder. Wir hatten auch schon fast 2 Monate ohne ... und das wird auch wieder kommen