Gemeinsam benutzes Geschirr, Kariesgefahr etc

Hallo, die Oma lässt unseren Sohn (2 Jahre) immer von ihrer benutzten Gabel Kuchen essen oder wenn wir unterwegs sind von ihrer benutzen Flasche trinken. Oder auch manchmal von ihrem Glas trinken.
Ich mag das eigentlich gar nicht weil ich Angst wegen Karies habe. (Oder andere Sachen wie Herpes, Erkältung, Corona etc)

Sehe ich es zu pingelig oder würdet ihr etwas sagen?

1

Hallo, also ich sehe das nicht so kritisch. Solange nicht einer von beiden offensichtlich krank ist, finde ich das okay.

Mein 2-Jähriger trinkt auch ständig aus meinem Glas oder probiert was von meiner Gabel. Und wenn das Glas von der Oma auf dem Tisch steht, trinkt er auch daraus. Da habe ich mir aber noch nie groß Gedanken drüber gemacht.

2

Unsere Tochter (fast 3) isst immer mal von meiner Gabel, trinkt aus meinem Glas oder Röhrchen usw. Auch beim Papa.
Da habe ich mir noch nie Gedanken über Karies gemacht...
Wenn ich jetzt mega erkältet bin, versuche ich es zu vermeiden, allerdings kuscheln wir ja trotzdem, ob da das Glas so viel ausmachen würde bezweifle ich.

Bei den Omas trinkt sie auch mal aus dem Glas. Da hätte ich persönlich eher Angst das sie diese mit irgendwelchen keimen aus der Kita versorgt.
Wenn jemand Herpes hat, gehe ich davon aus das dieser es automatisch unterbindet .

In einem gewissen Maße finde ich es also ok

3

Also, ich habe es am Anfang auch versucht, zu vermeiden, eben wegen Karies etc. Aber es ist einfach nicht realistisch. Irgendwann hat das Kind mir den Löffel aus der Hand gerissen und sich in den Mund gesteckt, ebenso mit der Zahnbürste, den Keks etc. Aber wenn es sich vermeiden lässt, ja, ich würde es schon erwähnen, dass es nicht unbedingt sein muss.

4

Solange derjenige nicht Herpes, eine Erkältung und sonst etwas Offensichtliches hat, würde mich das nicht stören. Karies bekommt man deswegen nicht gleich. Die Bakterien können und werden natürlich in den Mund deines Kleinkindes kommen, aber es entsteht dadurch kein Karies. Erst, wenn sich dein Kind zuckerhaltig ernährt und nicht gut geputzt wird, können sich diese Bakterien von dem Zucker ernähren, ihn dabei in Milchsäure umwandeln und diese Säure frisst sich in den Zahnschmelz = Karies.
Allein durch einen Kuss von dir gelangen Kariesbakterien in den Mund deines Kindes. Aber wie gesagt braucht es mehr, dass daraus auch die Karies entstehen kann, von der du sprichst.

5

Ehrlich gesagt finde ich deine Sichtweise extrem übertrieben.

Trinkt nicht jeder Elternteil mal mit dem Kind aus einer Trinkflasche und gibt nicht jeder mal etwas von der eigenen Gabel an sein Kind ab?
Also ich finde befremdlich, wenn Eltern so etwas nicht tun.
Und natürlich dürfen auch Großeltern so etwas tun. In meiner Welt zumindest :)

Ich finde es sogar wichtig, dass kleine Kinder öfter mal mit fremden Keimen in Berührung kommen! Training für das Immunsystem...

6

Hallo,

ich achte sehr darauf, dass jeder sein eigenes Besteck, Glas etc. benutzt. Unter anderem wegen Karies.
Ich möchte ja selbst auch nicht von z.b. der Gabel meiner Mutter essen.
Besonders wirdelich finde ich, wenn man den Brei vorkostet und dann zurück auf den Löffel spuckt.

Ich habe auch tunlichst darauf geachtet, dass ihr keiner beim ersten Zahn im Mund rumfummelt.

Meine Mama hat sogar von sich aus gesagt, dass sie das nicht möchte. Sie hat selbst sehr schlechte Zähne und möchte den Karies nicht weitergeben.

Liebe Grüße

7

Da habe ich mir noch nie Gedanken drüber gemacht🙈
Meine kleine trinkt aus den Gläsern ihrer Omas und knutscht auch alle total gerne ab.
Bei mir spielt sie des öfteren Zahnarzt und untersucht meine Zähne. Oft steckt sie sich danach ihre Finger selbst in den Mund.

Wenn jemand krank ist oder sich krank fühlt, wird sowas von derjenigen Person unterbunden und fertig. Bei herpes natürlich das selbe.

Ich glaube, solange man die Zähne regelmäßig und ordentlich putzt passiert da nichts.

8

Hi,

also bei uns gab es deswegen schon Stress mit der Omi. Weil ich das eben auch überhaupt nicht in Ordnung finde.
Allerdings war Junior zu dem Zeitpunkt so ca. 6 Monate und wollte den Finger in ihren Mund stecken und danach dann eben in seinen.
Meine Mama fand das halt lustig und ich fand's einfach nur eklig. Und das habe ich auch so gesagt. Finde ich auch bei mir eklig. 🤷🏼‍♀️

Mittlerweile ist er 18 Monate und er darf Mal von meinem Löffel probieren oder aus meinem Glas Trinken. Aber oft spuckt er dann bspw. Wieder ein bisschen zurück ins Glas und das auch noch mit Essensresten. Super Widerlich. 🤣 Das trink ich dann auf keinen Fall mehr. 🤢

Und deswegen ist es hier halt auch zu 95% so, dass er sein eigenes Glas hat, seine eigene Flasche und sein eigenes Besteck. Wenn es Ausnahmen gibt, dann bei den Eltern. Den Sabber von Oma und Opa und am besten den schönen sabber mit Nikotin durchsetzt braucht der kleine nun wirklich nicht.
Ich bin da auch eher streng. Aber weil ich es eben selber so eklig finde. 🤣

9

Hi
also deswegen hab ich mir tatsächlich noch nie Gedanken gemacht. Also wegen Karies, aber ich finde es allgemein von mir aus eher ekelhaft sich z.B. die Flasche oder Glas zu teilen. Mach ich tatsächlich auch bei meinem Mann nicht.

Also schon gar nicht von Oma und Opa. Hier hat jeder sein eigenes Glas und Besteck.
Natürlich kommt es mal vor das die Kinder dann bei mir am Glas nippen oder mal von meiner Gabel was mit essen oder Probieren, das ist dann auch in Ordnung. Aber das ist dann eher seltener der Fall.

Bei Oma und co hab ich das direkt gesagt das ich sowas nicht will, da gabs auch nie Finger in den Mund oder Gesicht. Meine Mutter z.B. ist sehr starke Raucherin, die durfte die Kinder nicht mal als die noch Babys waren nehmen, weil ichs nicht wollte.