Trotzphase und Schlaf

Hallo. Meine Tochter ist nun 2,5 Jahre alt und mitten in der sogenannten Trotzphase, zumindest fĂŒhlt sich das so an.😏Kann es sein das diese Phase den Nachtschlaf wieder verschlechtert? Im Moment schlĂ€ft sie wieder echt schlecht und unruhig. Es wirkt so auf mich als wĂŒrde sie im Traum weiter ihre Trotzphase mit uns austesten. Hat jemand das gleiche erlebt????

1

Motte (27 Monate) schlĂ€ft derzeit auch eher unruhig. Sie macht auch wieder ne wahnsinnig Entwicklung durch und „trotzt“ auch wieder mehr.

Ich denke, da wird nachts viel verarbeitet :)

2

Ich glaube es ist eher andersrum. Wenn ein Kind schlecht schlĂ€ft, wird es automatisch mehr EmotionsausbrĂŒche haben und weniger kooperativ sein. Das ist bei Erwachsenen ja nicht anders. Die Frage ist eher, was gerade mehr Unruhe im Alltag oder schlechten Schlaf verursacht. Ist es einfach ein Entwicklungssprung? Ist gerade besonders viel los? Stehen VerĂ€nderungen an? Manchmal ist es ja auch einfach die Temperatur im Schlafzimmer..?

3

Autonomie Phase hat ja ab 2 einen Aufschwung. Klar lernen diese Kinder voran ja immer mehr ĂŒber ihr eigenes Ich. Emotionen, Phantasie und Co sorgen dafĂŒr das der Alltag manchmal anstrengend wird. In der Nacht wird alles verarbeitet und das Kind wĂ€chst.

Manchmal hatte mein Sohn eine schlechte Nacht weil er sich mit Dingen beschÀftigt hat die 2 bis 4 Wochen her waren.

4

Seit 1 Woche schlÀft sie wieder super. Es war anscheinend wieder ein besonderer Schub.