Welche Kleidung / wann Sonnencreme - bisschen Silopo

Geht es euch manchmal auch so, dass ihr einfach nicht wisst was anziehen sollt und Sonnencreme ja oder nein?
Heute soll es so 20-23 Grad geben und Sonne/Wolken. Für mich große Herausforderung, denn Ziel lautet: Kind soll sich nicht erkälten und keinen Sonnenbrand bekommen aber natürlich auch nicht übertreiben mit der Sonnencreme.
Also was ziehe ich an. Klar Zwiebellook ist gut. Aber irgendwie ziehen die Erzieherinnen das Jäckchen nicht aus, auch wenn es vielleicht doch zu warm wird. Also doch lieber T-Shirt mit Unterhemd, Kind soll ja nicht schwitzen, denn sonst droht Erkältung bei anschließendem frieren. Und Erkältung soll vermieden werden. Sonnencreme? Hm naja bei Wolken eh nicht und eigentlich ist er ja eher im Schatten. Aber wenn ich mich dann doch gegen die Sonnencreme entscheide kommt mit Sicherheit die Sonne voll raus und Kind sucht sich einen Sonnenplatz zum spielen. Also doch lieber Sonnencreme. Und hinterher ist es dann doch irgendwie falsch.
Ich weiß, alles nicht dramatisch. Aber kennt ihr das auch? Wie handhabt ihr das?

1

Bei uns sollen heute 28°C werden 😅

Bei uns werden die Kinder eingecremt und jeder bekommt dann den sonnenhut/ basecap auf. Und ein Unterhemd zieh ich meiner Tochter bis ca 25°C an 😀

Früh schick ich sie immer mit ihrer Strickjacke ins Zimmer. Man weiß ja nie,wie kalt das Zimmer ist. Bei uns liegt es auf der Schattenseite 😅 Ich hab aber auch schon deutlich gesagt,dass wenn es zu warm wird, sie die Jacke auch ausziehen dürfen.

2

Guten Morgen,

Oh ja, vor dieser Herausforderung stehe ich auch täglich.
Hier sind es gerade 15 Grad und Regen, es soll aber 24 Grad warm werden und die Sonne scheinen.

Wir haben uns jetzt für einen WS Kurzarmbody entschieden und darüber ein WS Hemd, damit ist Kind immer richtig angezogen. Generell ziehen wir gerne Sachen aus WS oder Leinen an, damit kann man selten was falsch machen 😅

Ich hoffe einfach, dass das Wetter in nächster Zeit eindeutiger wird. Dieses Hin und her macht mir Kopfschmerzen.

3

Relativ einfach. Wenn mit UV Index von 3 oder höher zu rechnen ist (eigentlich immer im Moment), dann Sonnencreme. Sonnenmütze liegt eh in der Kita. Sie bekommt ein T-Shirt ohne Unterhemd (da würde sie bei 23 Grad schon eingehen) und morgens ggf eine Sweatshirtjacke drüber. Leggings aus Baumwolle und fertig. Wenn mit wärmeren Temperaturen zu rechnen ist, dann kurze Hose.
So passt es eigentlich immer und ich mach mir dazu keine großen Gedanken.

4

Also bei uns wirds heute richtig heiß, bis zu 37° 🥵
Mein kleiner trägt im Moment boxershorts und ein T-Shirt. 😉
Nachher gehen wir kurz zum Spielplatz, da zieht er eine kurze Hose an, wird eingecremt und hat einen Hut auf.

Am Nachmittag werden wir zu Hause im Planschbecken bleiben, da ist es schön schattig. (und das Kind bestimmt nackig 🤣)

Grundsätzlich ziehe ich meine Kids so an, wie ich mich selbst auch anziehe.
Wenn wir unterwegs sind, nehme ich halt etwas zum Drüberziehen usw mit.
Bei Sonne werden alle immer eingecremt. Kopfbedeckung ist da auch immer Pflicht.

5

Warum ziehen sie die nicht aus? Ist doch irre bei den Temperaturen, da geht man doch ein :-D

Ich habe auch nie wirklich einen Plan, studiere morgens immer akribisch den Wetterbericht und dann ist es doch falsch... Meine Lösung sieht jetzt so aus, dass ich an diesen Tagen, wo es morgens noch ziemlich kühl ist und nachmittags heiß wird, eine Kurzarm-Body mit Strickjacke und dünnen Leggins anziehe. In den Rucksack stopfe ich ein T-Shirt und eine kurze Hose, Sonnenhut ist sowieso immer drin, und dann überlasse ich der Tagesmutter, was sie ihr anzieht. Die hat das recht gut drauf und ich bin das Thema los :-D

Sonnencreme haben wir bei dem Wetter einfach immer als kleine Größe dabei. Wird es überraschend doch sehr sonnig, kann man eincremen. Ist ja nicht mehr so wie früher, wo man das Zeug eine halbe Stunde vorher auftragen musste und dann noch gar nicht in die Sonne durfte.

Ansonsten habe ich gelernt, eher auf meinen Mann zu hören, weil er das gleiche Wärmeempfinden hat wie unser Kind ;-) Ich bin eine Frostbeule, das Kind aber ein kleiner Ofen. Insofern lasse ich ihn auch oft entscheiden.