Aus Bett gefallen 😔

Guten Morgen!

Unser Sohn ( fast 2 Jahre) ist diese Nacht aus unserem Bett gefallen. Mein Mann ist direkt hoch, als wir gesehen haben das er sich komisch gedreht hat . Er war 1-2 Sekunden zu spät.
Hat ihn direkt hochgenommen.

Er hat nicht geweint. Vielleicht weil direkt jemand da war um ihn hochzunehmen.
Bewusstlos war er nicht.

Das komische ist, dass er keinen roten Fleck am Kopf hatte. Hat er sonst immer direkt wenn er gefallen ist etc.
Man konnte nichts sehen.
Gebrochen hat er auch nicht.

Wir haben ihn alle zwei Stunden geweckt - alles gut. Auch jetzt ist er ganz normal.

Brauch einfach mal einen Rat😞
Wenn jetzt kein Wochenende wäre, wäre ich heute zum Arzt gefahren. Einfach um beruhigt zu sein.

Wir brauchen eine Stunde bis zum nächsten kh, möchten ihm jetzt nicht „umsonst“ den Stress zumuten. Mein Mann meint, einfach beobachten da er ganz normal ist und anscheinend alles gut ist.

Ich bin mir so unsicher. Er ist noch nie irgendwo runter gefallen.

Wem ist das auch schon passiert und was habt ihr gemacht?

Sollte man das auf jeden Fall ärztlich einmal kontrollieren lassen?

Lg

5

So, ich hoffe ich werde jetzt nicht gesteinigt...
Meine tochter ist mittlerweile 3, aber in dem alter ist sie schätzungsweise schon 10x aus dem bett gefallen 😅🙈 wir haben nach den ersten paar mal polster vors bett gelegt, damit sie sich nicht weh tut. Irgendwann hat sie kapiert, dass das bett ein ende hat, jetzt fällt sie nicht mehr raus ;)
Passiert ist nie was. Ich denke wenn das kind ansprechbar ist, nicht blutet und pupillen in Ordnung, dann ist da nix passiert

8

Danke 😊 wie ich sehe passiert das jeden mal ..war das erste mal und hab einen Riesen Schreck bekommen…zu sehen wie er fällt und man ist einfach zu spät..

Beruhigt mich auf jeden Fall, werden ihn weiter beobachten aber denke es ist alles gut gegangen ☺️

1

Guten Morgen, das war sicher ein Schreck aber ich bewundere euch das dein Kind mit 2 Jahren das erste mal irgendwo heruntergefallen ist. Mit 2 Jahren kann er doch aber sicher richtig fallen. Er ist ja kein Baby mehr und hat körperkontrolle. Daher hat er sicherlich auch nicht geweint. Reflexartig wird er den Kopf hochgenommen haben. Er wird sich ja sicher auch schon verständigen können und ihm sagen falls er schmerzen hat.

3

Eigentlich kann er sich gut abfangen aber er hat ja geschlafen.. deshalb bin ich so unsicher.

Das stimmt, eigentlich kann er sich schon mitteilen wenn er „aua“ hat.

2

Solange er sich nicht übergibt, apathisch wird und die Pupillen gleichmäßig reagieren, braucht ihr euch meiner Meinung nach keine Gedanken zu machen. In dem Alter fallen Kinder ja häufig den halben Tag irgendwo runter, weil sie alles ausprobieren wollen. Die sind schon echt stabil in dem Alter 😉
Und die fehlende rote Stelle deute ich einfach so, dass er eben nicht auf den Kopf gefallen ist, sondern sich abgefangen hat, was zweijährige ja auch schon einigermaßen hinkriegen sollten.

Beobachtet ihn einfach für 48h, aber ich würde davon ausgehen, dass nichts passiert ist.

4

Ich hab nur gesehen, wie er mit dem Kopf zuerst runter gerutscht ist. Er war ja am schlafen, frag mich wie er es geschafft haben soll nicht auf den Kopf zu landen 🙈

Darauf werden wir achten, Dankeschön 🤗

6

Hallo,
Ich denke du brauchst dir keine Sorgen machen. Mein Sohn ist vor 2 Wochen aus dem Bett gefallen, und hatte auch fast nichts. Bin auch genau eine Sekunde zu spät gekommen. Nur kurz geweint hat er. Ich denke die können sich schon ganz gut abrollen. Wie er 8 Monate war ist er aus dem Kinderwagen gefallen, da hatte ich mir damals Sorgen gemacht und im KH angerufen. Da wurde mir gesagt, beobachten, wenn er bewusstlos wird, erbricht oder eintrübt soll ich kommen. Aus dem Bett ist die Fallhöhe ja nicht so hoch und 2 Jahre ist auch nicht mehr so klein. Wenn nicht irgendwas sehr auffällig ist, würde ich nirgends hin fahren. Ich denke es ist nichts passiert.
Alles Liebe und mach dir keine Sorgen

9

Wahrscheinlich habt ihr alle recht. Hoffe einfach das er sich abgerollt / abgestürzt hat..auch wenn er geschlafen hat.

Zu sehen wie er fällt..und man kann in dem Moment nix machen war schlimm für mich.

Wie ich sehr, passiert das vielen..beruhigt mich etwas 🙈
Dankeschön

7

Guten Morgen :)
Es ist ganz bestimmt alles gut! Vor allem wenn er ganz normal wirkt ❤️
E klettert für sein Leben gern… also ist der ein oder andere Sturz vorprogrammiert 🙈😅🤭
Mal von der Couch.. mal aus dem Bett.. das passiert gerne mal.. wenn er wieder übereifrig wird 🙈 meistens bin ich schnell genug.. aber halt auch nicht immer.. so lange ihr nicht im Hochbett schlaft, würde ich mir da keinen Kopf machen.. wie gesagt, sofern er sich ganz normal benimmt ❤️

10

Dankeschön 🤗

Ja, er ist zum Glück ganz normal. Unser Schreck war wahrscheinlich schlimmer 🙈
Werden ihn weiter beobachten aber denke es ist alles gut gegangen

11
Thumbnail Zoom

Guten Morgen

Ich denke auch nicht, dass er sich arg weh getan hat.
Wenn, würde eigentlich auch kein direktes hochnehmen ihm vom weinen abhalten.
Zu mindest ist es bei unseren 4 Kindern so.
Wenn sie sich arg weh getan haben, weinen/schreien sie trotz hochnehmen und trösten.

Schau mal, das habe ich vom Krankenhaus bekommen, als mein Sohn sich eine Platzwunde zugezogen hat. Das hängt an unserer Pinnwand in der Küche.

Ich wünsche alles Gute

Liebe Grüße, Snoopy mit 🧑👦👧🧒 (die schon mehrfach gefallen und irgendwo runter gefallen sind) und ⭐⭐⭐⭐⭐ fest im ❤

14

Lieben Dank 🤗

Bin nun beruhigt und er ist zum Glück auch ganz normal.
War einfach ein Riesen Schreck ihn rausfallen zu sehen

18

Gerne

Das glaub ich dir sofort.
Das ist immer eine ziemlich blöde und schlimm anzusehene Situation...

Alles Gute 🤗

12

Unsere kleine wird bald 2 und fällt immer mal wieder aus dem bett oder von der couch 🙈.wir sind deswegen nie ins kh oder zum arzt.
Solange sie sich normal verhält und kein blut fließt finde ich persönlich es unnötig und mache mir da keine sorgen.
Das erste mal ist sie glaube ich mit 8 monaten aus unserem bett gefallen.
Sie hatte auch nie eine beule oder blaue flecken obwohl wir oft gesehen haben dass sie direkt auf den kopf fiel.
Hut ab dass ihr es 2 jahre lang geechafft habt.
Wie die kleine das immer schafft ist uns oftmals ein rätsel, sie liegt bei uns im bett in der mitte. Rundherum liegen stillkissen, sie schafft es dass.sie über mich drüber wandert und dann noch übers stillkissen.
Teilweise kommt es bei uns echt 1 mal im monat vor das sie rausfällt. Sie weint dann vielleicht 1 min und schläft sofort weiter. Aufwecken tun wir sie nicht wegen den pupillen. Wenn sie erbrechen würde dann sehe es auch wieder anders aus.

13

So entspannt wäre ich auch gerne ☺️🙈

Bin nun auch viel beruhigter durch die ganzen Antworten, danke!

Bin auch richtig froh nicht ins kh gefahren zu sein..

15

Meine KA sagte immer das wenn es von einer Höhe ist (max.Größe des Kindes) sei es nicht schlimm. Und wenn das Kind weint, sei es auch ein gutes Zeichen. Klar muss man auch auf seinen Instinkt hören, das Kind beobachten (Pupilen, erbrechen etc) Bei meinem ersten Kind, gab es auch 1-2 Situationen wo ich echt Sorge hatte. Das Bett hat bei uns ringsherum auch Kissen 😅Aber jetzt beim 2. bin ich echt entspannter und er ist gerade fleißig dabei das laufen zu lernen, wobei natürlich auch mal was schief läuft. Einfach 48Std beobachten und wenn dir was außergewöhnliches auffallen sollte, dann zum Arzt/KH. Wird aber bestimmt alles gut sein 😊

19

Haben jetzt auch eine Begrenzung gebaut 🙈überall Kissen und decken auszulegen ist auch eine gute Idee ☺️ Danke

16

Hey,

unser Sohn (5) ist vor einer Woche noch aus dem Bett gefallen - im Urlaub… ich muss dazu sagen, dass das Kinderbett leider höher war, als jedes normale, ging schon fast in Richtung Boxspringbett.

Er hatte tatsächlich eine fiese, dicke Beule am Hinterkopf. Sofort gekühlt, mit Dingen die der Kühlschrank so hergab. (In Zukunft wird auch ein Kühlakku mit in den Urlaub genommen!)

Auch wenn ich selbst Krankenschwester bin, ist man doch sehr besorgt. Vor allem weil es nachts ist, man u.U. nicht alles mitbekommt. Letztendlich habe ich ihn bei mir schlafen lassen, damit ich ihn halbwegs beobachten/kontrollieren konnte.

Und weil es mir keine Ruh ließ, riefen wir vorsorglich doch bei der Nummer des Bereitschaftsdienstes an. Ich wollte mich vergewissern, ob man es nachts oder im Schlaf mitbekommen würde, wenn das Kind eintrübt oder ob es richtig wach werden würde, falls es sich übergeben müsste. Der Herr bejahte es, schon allein an der Atmung usw.

Naja, die Nacht war für mich dann nicht so erholsam, aber am nächsten Tag war der Schock fast vergessen und ihm ging es super.

Die Kinder scheinen tatsächlich robuster zu sein, als man denkt. 😅

Grüße

20

Ja,sie sind echt ganz schön robust ☺️
Finde auch dass man es tagsüber besser einschätzen kann…hatte auch Siege, dass wir nachts was übersehen und nicht richtig mitbekommen aber scheint alles gut gegangen zu sein.

Danke 🤗