Fahrrad für 3 jährige

Hallo, ich bin am überlegen meiner Tochter zu Weihnachten ein Fahrrad zu schenken.sie hat zwar ein Laufrad was man umstecken kann, da sind die Pedalen aber vorne am Rad dran. Also nicht wie beim Fahrrad in der Mitte. Sie bekommt da nicht so den Druck aufgebaut um zu treten. Daher ist vielleicht ein Fahrrad besser. Sie ist jetzt schon ein laufender Meter. Welche Größe würdet ihr dann holen? 12 oder 14? Sie wird nächste Monat 3 und ich denke zu Weihnachten wäre dann das gute Alter für ein Fahrrad. Lese nämlich immer wieder mit 3,5 Jahren ist es wohl gut. Wie ist eurer Erfahrung dazu?
Liebe Grüße

1

Hi,
unsere Zwergin ist im Mai 3 geworden und fährt seit 3 Wochen Fahrrad. Sie ist auch ein laufender Meter 😂
Wir haben ein 12 Zoll, einfach, weil sie da super mit den Füßen runter kommt. Ist zum selbst aufsteigen lernen gut, weil sie sich gut abfangen können, wenn sie doch zu schräg werden.

Ich würde aber aus Erfahrung mit 2 Kindern dringend zu einem gebrauchten Fahrrad raten. So oft wie das am Anfang auf der Straße landet🙈 ist es einfach zu schade, dass neu zu kaufen.

Die Frage zu Weihnachten ist halt, wie oft seid ihr da draußen dass sie auch richtig üben kann? Meiner hat im Februar Geburtstag und richtig angefangen haben wir dann erst April/ Mai. Ggf. könnte das ja auch der Osterhase bringen. Wäre jetzt meine Empfehlung.

2

Ok, den Sattel kann man bestimmt noch in der hohe verstellen, oder?
Passt ja die Angabe von 3,5 Jahren.
Ich bin noch hin und her gerissen mit dem Fahrrad. Für Ostern finde ich es zu groß das Geschenk. Ich kenne das wirklich nur das es es Kleinigkeiten gibt. Ein Fahrrad ist keine Kleinigkeit. Das Argument von dir kann ich also verstehen, deswegen ja die Frage zur Größe des Fahrrads. Ach man das ist so schwer zu entscheiden. Echt doof der Geburtstag im September 😆. Für solche Geschenke echt doof.

34

Ja klar, den Sattel kann man gut verstellen. Der Große hat mit 4 angefangen und hatte auch das Fahrrad, das jetzt die Kleine fährt. Er bekam dann nur nach 6 Monaten gleich ein 16 Zoll Fahrrad. Jetzt ist er 6,5 und wir werden wohl demnächst ein 20 Zoll holen.

Was das Geschenk angeht: So halten wir es auch, Geschenke von uns so bis 10€, aber 1) in dem Alter haben sie noch gar keine Vorstellung, was teuer ist und was nicht und 2) ein gebrauchtes Rad ist ja gar nicht so teuer, wir haben für unseres 30€ bezahlt.
Oder man schaut in Free your Stuff Gruppen. Das 16 Zoll Fahrrad für die Kleine steht schon im Keller, wurde verschenkt, ein Traum in Pink😂 braucht nur einen neuen Sattel, wenn es dann von der Größe passt. So in einem Jahr, wenn sie so schnell weiter wächst, denke ich.

weitere Kommentare laden
3

Unsere Tochter war mit 4 ein laufender Meter und bekam ein 16Zoll Puky zum Geburtstag. Am Anfang fand sie es doof, hatte aber auch bei allem mit Pedalen einfach ihr Schwierigkeiten mit 4,5 würde es dann wieder interessant und seit dem fährt sie wie ein Weltmeister 👍 Mittlerweile ist sie 5, ca 1,10m groß und wir fahren schon mal längere Touren.

6

Hallo, ist das Puky ein Fahrrad oder eher ein Laufrad was man als Fahrrad nutzen kann?

9
Thumbnail Zoom

Ein Fahrrad. Haben auch noch ein 12# Laufrad.

weitere Kommentare laden
4

Meine Tochter ist noch keinen Meter groß und hat zum 3. Geburtstag ein 12-zoller bekommen. Jetzt konnten wir super günstig ein 14 zoller bekommen und sie konnte mit 97 cm schon solide drauf fahren. Ich würde ein 14er nehmen.

7

Danke für den Tipp. Ich tendiere auch dazu. Aber nicht was es zu groß ist. Leider wächst sie unaufhaltsam 😂 sämtliche Bratpfannen haben nichts gebracht. 🤪

10

Ich würde sich das 14er nehmen.
Meine Tochter ist mit 3 erst 93 cm groß und startet gerade mit einem gebrauchten 12-Zoll von Puky. Aber wenn dein Kind schon deutlich größer ist würde ich die 12 Zoll überspringen

weitere Kommentare laden
5

Unsere Tochter bekam mit 3 Jahren und 95 cm ein 12 Zoll Fahrrad.
Bis Dezember wächst deine Kleine ja noch - wenn sie jetzt schon 1 Meter groß ist, würde ich auf jeden Fall ein 14 Zoll nehmen :)

8

Prima danke für die Einschätzung

13

Es gibt verschiedenen Rahmengrößen trotz gleicher Rädergröße. Dazu kommt es auf die Schrittlänge an.
Würde vielleicht versuchen probe zu sitzen.
Grade die ersten Räder würde ich gebraucht kaufen. Dann ist es nicht so schlimm, wenn es schneller zu klein wird.

Beim ersten Fahrrad lieber kleiner, als zu groß kaufen. Sie sollten mit dem ganzen Fuß auf kommen und müssen das Rad auch händeln können, sonst haben sie schnell keine Lust mehr.

Unser Kleiner hat mit 2,5 und etwa 95 cm auf einem 12 zoll angefangen und ist mit 4 Jahren 1,04 m auf ein 16 zoll gestiegen.
Beides Puky. Da er da aber schon Raderfahrung hatte, reichte es, dass nur noch die Fußspitzen aufkommen.

14

Unsere Zwillings-Mädels (3) sind 1,00m und wir haben ein 12 Zoll, das mit Sattel ganz unten gut funktioniert.

16

Wir haben uns grade intensiv mit dem thema beschäftigt. Wichtif ist nicht die radgröße sondern rahmengröße, kurbellänge und körperbau bzw innenbeinlänge des kindes und aucv das gewicht des fahrrades. Kinderräder wiegen schnell mal 8 oder 9 kg. Es bringt nichts wenn das kind zwar mit den füßen gut auf den boden kommt aber die knie beim tretversuch an den ohren hängen.

Ich sprech da aus eigener erfahrung unbedarft wie wir waren schenkte man uns ein 14 zoll rad. Keine chance, er kam mit den füßen nicht runter. Neuer sattel drauf. Er kommt zwar mit den füßen endlich runter, hängt aber beim treten an den ohren. Also gebraucht ein 12 zoll ergattert. Super er kommt mit den füßen runter, hängt aber leider beim treten an den ohren. Sattel und lenker beim radverkäufer einstellen lassen. Hm er kommt mit den füßen knapp auf den boden, hängt trotzdem mit den knien an den ohren.

Fazit...das treten bzw erlernen ist für ihn so unmöglich.

Nach langem lesen recherchieren entschieden das kind zu vermessen und fahrrad passend zu gewicht, größe und innenbeinlänge zu kaufen (maße 15 kg, 99cm groß, innenbeinlänge 39cm). Es wirde nun nach wochen der recherche ein woom 2.

Yippie hurra es passt perfekt. Er kommt auf den boden, es ist leicht und theoretisch kann er auch treten, wenn er will bzw er seinen dickkopf mal kurz zur seite legt😁😅

24

Ok, habe noch nie was vom woom gehört

25

Gibt es da auch eine Größe oder nur woom 2?

weitere Kommentare laden
17

Wir hatten mit 3 erst ein Puky (noch von der großen Schwester ) dann sind wir durch Freunde auf Woom gestoßen und waren so überzeugt das wir das olle Puky verkauft haben und auf das Woom umgestiegen sind . Wir haben es absolut nicht bereut und fahren weiter Woom

18

Hallo,

Also unser Sohn ist jetzt 3,5 Jahre alt und ca. 105cm groß. Er hat letztes Jahr mit 2,5 Jahren ein 14-Zoll Woom 2 bekommen - wir waren bei meinem Schwager im Fahrradladen. Es gab kein 1er (Laufrad) und er hat sich aufs 2er gesetzt und es als „Laufrad“ genutzt (auf dem großen Hof wo keine Autos fahren!). 20 Minuten später waren die Füße auf den Pedalen und er ist gefahren und wir mit einem Fahrrad nach Hause 😂.
Ein 1er Woom (12 Zoll Laufrad) hatte er da schon seit er 1,5 Jahre alt war.

Sein 2er wird nun immer deutlicher zu klein. Ein 3er (16 Zoll) ist schon ne Weile bestellt aber wann das bei meinem Schwager ankommt - keine Ahnung! Woom ist ausverkauft.

Unsere Große (6,5 Jahre) ist ca. 115cm und hat ein 4er Woom Off (20 Zoll). Es gibt bei uns in der Familie schon kleine Wetten, wann der Kleine sie überholt bzw. wann sie gleich große Fahrräder brauchen 🙈😉.

Die Große ist schon immer klein und zierlich... sie ist ihr 2er Woom bis etwas über 4,5 Jahren gefahren. Da war sie aber auch erst 1m groß.

Lass deine Tochter lieber mal auf die Räder drauf sitzen. Wenn sie lange Beine hat, geht evtl. auch schon ne Nummer größer.

Zu Weihnachten finde ich auch etwas blöd vom Zeitpunkt her. Meine lieben ihre Räder aber im Winter, wenn es dann mal richtig kalt ist, wird da auch nur ab und zu gefahren bzw. nur die 700m zum Kindergarten.
Bei uns gibts sowas aber auch dann wenn es gebraucht wird und nicht zu einem Anlass wie Weihnachten oder Geburtstag.
Wenn es aus finanzieller Sicht nicht „einfach so“ geht, könntet ihr ja auch an Weihnachten weniger schenken und dafür an Ostern das Fahrrad?