Tochter 18 Monate ans Babybett gewöhnen?

Hallo zusammen 💕,

ich brĂ€uchte mal wieder Eure Hilfe. Ich habe eine 18 Monate alte Tochter und bin nun wieder in der 27. SSW schwanger und bekomme langsam Panik. 🙈 Meine Tochter schlĂ€ft bis heute im Elternbett. 🙈 Jetzt schiebe ich so langsam Panik, da mein Mann und ich ja schlecht mit 2 Kindern in einem Bett schlafen können. 🙈 Jetzt zu meiner Frage: Habt ihr gute Tipps sie so spĂ€t noch an ihr eigenes Bett zu gewöhnen, ohne dass ich sie schreien lassen muss?

WĂ€re fĂŒr hilfreiche Tipps mega dankbar 💕💕💕

1

Bevor du dir zu viele Gedanken machst. Hast du es schon mal versucht?
Unser Kind war zwar deutlich jĂŒnger, aber wir haben es einfach versucht und es hat erstaunlicherweise einfach so geklappt. Wir waren selbst sehr erstaunt darĂŒber.
Ansonsten hilft evtl. etwas aus dem Bett, was nach euch riecht. Dabei bleiben bis sie schlÀft. Evtl eine Matratze neben dem Bett installieren, damit man sich zu ihr legen kann oder erst mit dem Babybett im Elternzimmer versuchen.
Liebe GrĂŒsse

2

Hey
Meine MĂ€dels sind nur knapp 19 Monate auseinander, mittlerweile 5 und 3,5 Jahre alt..
Muss das Baby bei euch im bett schlafen?
Beistellbett daneben fĂŒrs Baby und die "große " in eure Mitte ..
Ansonsten wĂŒrde ich zusehen das ihr eure Tochter zeitnah ans eigene Bett gewöhnt vllt sogar ins eigene Zimmer?Bevor das Baby da ist und die kleine sich abgeschoben fĂŒhlt..das wĂŒrde zu mehr stress fĂŒhren..

Meine große wollte in unsere Mitte, trotz eigenem Bett und Kinderzimmer, fĂŒr uns kein Problem, die kleine im babybett neben mir..nach paar Wochen wo die kleine nachts heulend wach geworden ist (hunger/windel)hat die große die schnauze voll gehabt und ist freiwillig in ihr Zimmer seid dem schlĂ€ft sie auch durch đŸ˜…đŸ€Ł

Lg

3

Eine Möglichkeit wÀre, die Seite eines Gitterbettes abzumontieren und an eurem Bett zu begestigen bzw an die Wand zu schieben.

Zweite Möglichkeit wĂ€re ein grĂ¶ĂŸeres Bett. Viele Betten lassen sich gut zum Familienbett umbauen. Wir haben mit zwei zusammengesetzten Betten nun 2.50 m und schlafen darin zu viert

4

Hallo, wir waren damals in einer Ă€hnlichen Situation. Meine Kinder sind genau 2 Jahre und 1 Monat auseinander. Mit 18 Monaten habe ich dann die große abgestillt, weil mir damals meine FrauenĂ€rztin dazu geraten hat. Als nĂ€chstes kam dann die Bett Situation, ich habe das alles Schritt fĂŒr Schritt getan. Wir haben das Kinderbett direkt neben unserem stehen lassen. Dann habe ich mich in mein Bett gelegt und sie in ihr Bett, dabei konnte ich ja dann ihre Hand halten sie streicheln oder sie einfach ganz schnell wieder hinlegen wenn sie aufgestanden ist. Aber auch das hat einige Zeit gedauert. Der nĂ€chste Plan war sie in ihr eigenes Zimmer zu bringen, bzw sie dort schlafen zu lassen. Der der Anfang hat ganz gut geklappt, das heißt ich habe sie weiterhin beim Einschlafen begleitet. Allerdings hat sie einfach nachts noch nicht durchgeschlafen und wurde mehrmals wach. Das hieß einfach, dass ich nachts wieder aufstehen musste und sie zu uns holen musste. Aber das hat mich nicht zum Aufgeben bewegt. Allerdings als das Baby da war, gestaltete sich die ins Bett bringen Situation so schwierig, dass wir wieder einen Schritt zurĂŒck gehen mussten. Lange Rede kurzer Sinn, heute steht ihrBett immer noch bei uns im Schlafzimmer, der Kleine schlĂ€ft bei uns im Bett. Aber wenn der Kleine eingeschlafen ist und die große mittlerweile vielleicht noch nicht ganz schlĂ€ft, kann ich bedenkenlos aus dem Zimmer gehen.
Ich denke einfach, dass ist ganz wichtig ist ganz kleine Schritte zu machen. Und gegebenfalls, wenn es nicht funktioniert ein Schritt zurĂŒckzugehen. Liebe GrĂŒĂŸe, 😊

5

Hast du es versucht oder einfach nur Angst?

Ich wĂŒrde mal versuchen mit ihr zusammen im Kinderzimmer zu schlafen. Vllt eine Matratze neben das Bett legen, bis sie sich ans neue Bett gewöhnt hat.

Lg

6

Wie bekommst du sie denn zum schlafen?

Unser kleinste (auch 18 Monate) schlĂ€ft im ihrem Bett direkt neben meinem. Das geht ganz gut. Sie ist aber auch die einzige, die zuverlĂ€ssig in ihren Bett schlĂ€ft, die großen kommen regelmĂ€ĂŸig jede nach
Warum könnt ihr nicht zu 4. Schlafen? Beistelkbett fĂŒrs Baby und die große jn die Mitte... Fertig.

Ich bin da pragmatisch : solange alle genug Schlaf bekommen kst mir egal wer wo schlÀft.

7

Huhu, wir haben unsere kleine auch ans Bett gewöhnt zumindest TagsĂŒber đŸ„°

Ich habe sie jeden Tag in den Schlaf begleitet, die ersten Tage hat sie etwas protestiert was ich verstehen kann denn sie war es gewohnt an mich gekuschelt einzuschlafen.

Es ist nur eine umgewöhnung und wenn ein Kind dabei weint ist das auch nicht schlimm, ich konnte es nie ertragen das meine Kids weinen aber ich habe gelernt sie zu begleiten und sie merken es ist zwar doof aber immer verlass.

Es ist doof fĂŒr uns uns fĂŒrs Kind so eine Umstellung aber manchmal geht es nicht ohne weinen, habe lange gebraucht um das zu verstehen.

Ich wĂŒnsche euch viel GlĂŒck ♄

P.S: wir schlafen auch zu 4. im Familienbett đŸ„°