Windelfrei was ne sauerei đŸ€Ł

Morgen ihr Lieben,

ich muss mich jetzt mal an euch wenden, an die Erfahrenen Mamis die das ganze schon hinter sich haben 😊

Der große ist in der Umstellungsphase von Windel auf Unterhosen, er ist jetzt 3 1/2 Jahre also denke ich liegt ganz gut mit dem Alter.

Lange hat er seine Windel sehr geliebt und seit kurzem sagt er wann er aufs Klo muss, auch Unterwegs, manchmal hat er eine Windel an und manchmal eine Unterhose.

Jetzt hat er gestern Pippi in die Unterhose gemacht, was ja durchaus noch öfters passiert aber als ich ihn fragte ob wir sie wechseln sollen weil das ja unangenehm ist sagte er, Nein.

Nein Mama ist doch nur bisschen Nass das macht nichts, das waren seine Worte. Jetzt weis ich nicht ob das so gut ist wenn er da kein EkelgefĂŒhl dafĂŒr hat, ich mein es ist ja schon unangenehm so Pippi in der Unterhose 😅

Ist das schlimm wenn sie das nicht unangenehm finden? Und wie lief bei euch das trocken werden so ab?

Lg Becci đŸ„°

6

"aber als ich ihn fragte ob wir sie wechseln sollen "


Wie bei vielen Dingen - nicht fragen machen !

Ich finde da gibt es keinen Spielraum fĂŒr Verhandlungen.

10

Na das sehe ich anders, mein Kind ist ein eigenstÀndige Person die selbst entscheiden kann, ich begegne meinem Kind auf Augenhöhe.

Wenn er es dann nicht will aber es sein muss dann klar, dann ist das so aber erstmal das Kind entscheiden lassen damit es auch zu verstehen lernt und an den Prozess herangefĂŒhrt wird.

Kinder die immer nur mĂŒssen tun mir Leid, in meinen Augen.

Schade das man Erwachsenen mal nicht ihre Entscheidungsfreiheit abnimmt in einem alltĂ€glichen Leben, da wĂŒrde man das vllt endlich mal anders sehen das Kinder eine eigene Person sind und keine Puppe!

11

Ich rede ja nicht davon den Kinder jegliche Entscheidungsfreiheit abzusprechen.
Aber es gibt eben Abstufungen ob eine nasse Unterhose oder wahlweise volle Windel eine gereizte Haut nach sich zieht oder ob das Kind zwischen grĂŒnem oder rotem Oberteil wĂ€hlen darf.

Ich bin fĂŒr das Wohl des Kindes verantwortlich und manchmal gibt es eben nichts zu entscheiden oder diskutieren. Dies auf Erwachsenenebene zu fordern ist nicht vergleichbar bzw. gibt es auch da Dinge die wir nicht entscheiden können. Oder fĂ€hrst du ĂŒber rote Ampeln, weil dir heute die grĂŒne nicht so gut gefĂ€llt ?

Unser Sohn ist inzwischen 15 Jahre und ich behaupte, bis jetzt ohne große seelische SchĂ€den aufgewachsen, auch wenn wir eine volle Windel sofort und ohne Diskutiererei gewechselt haben.

1

Wechseln wĂŒrde ich die Unterhose/Hose auf jeden Fall. Du kannst ihm ja sagen, dass die UnterwĂ€sche auf jeden Fall gewechselt werden muss, weil es pipi und kein Wasser ist. Und pipi anfĂ€ngt zu riechen. Einen Ekel vor dem eigenen Urin wĂŒrde ich ihm nicht "beibringen" indem man sagt: wir mĂŒssen die Unterhose wechseln weil pipi ekelig ist

2

Hi!
Ich kenn das nicht. Meine beiden (2 und 4) mĂŒssen die nassen Sachen sofort los werden, selbst wenn es nur ein paar Tropfen sind. Vielleicht sind mĂ€dls da aber auch andersđŸ€Ł
Die kleine hat meistens noch Windeln, aber selbst die muss manchmal sofort weg wenn sie lulu gemacht hat. Oder es ist ihr auch manchmal ganz egal und sie mag die Windel behalten 🙈
Bei Unterhosen mĂŒssen die sofort ausgezogen werden.
Wechseln wĂŒrde ich sie aber schon auf jeden Fall gleich und ihm sagen, dass es ja generell nicht gut ist in nassen Sachen rumzulaufen (besonders unten rum). Ich wĂŒrde ihn da auch nicht fragen sondern lieber sagen, so komm wir gehen jetzt umziehen. EkelgefĂŒhl haben meine beiden aber auch nicht direkt, die wĂŒrden da auch ohne Hemmungen in einer lulu Lacke rumspringen🙈
Lg

7

Ich kenne das auch so das alle Kinder es direkt los werden wollen 🙈 Daher steh ich etwas im Wald und erklĂ€re erklĂ€re erklĂ€re aber in dem Alter verstehen sie alles aber wollen es nicht verstehn 🙈

3

Wir hatten relativ wenig UnfĂ€lle, aber wenn, dann haben wir die betroffenen KleidungsstĂŒcke immer gewechselt. Unsere Tochter will ohnehin immer KleidungsstĂŒcke wechseln, die nass geworden sind. Wenn es beim HĂ€nde waschen passiert ist, hĂ€ngen wir sie auf und verwenden sie spĂ€ter wieder.

8

Das kann er z.B auch nicht haben, ein Nasses shirt oder so aber bei der Unterhose macht es ihm nichts aus 🙈

4

Ich wĂŒrde es ihm je nach Wetter und WĂ€rme Anlassen đŸ€·...

Meinem Sohn, 4 Jahre, 1 Monat. Trocken seit ca 3 Monaten, ist es moterweile sehr peinlich. Aver nur, weil man es sieht. Heute hatte er, in Ermangelung einer anderen Hose eine Badehose ab, da sagt er mit "Mama, sieht man dich nicht". Nunja.

Wenn es riecht, mĂŒssen die Sachen aber aus.

9

Ja ich lasse ihn soviel es geht ohne rum rennen da geht er ja auch schön ich denke der Rest ergibt sich mit immer wieder probieren und reden đŸ™ˆâ€ïž

5

Ich wĂŒrde es auch wechseln. Bei Jungs vllt nicht so relevant (bzw weiß ich es nicht), bei MĂ€dchen kann es ja durchaus zu BlasenentzĂŒndung fĂŒhren sonst.

Unangenehm ist es vllt wirklich nicht fĂŒr ihn. In der Windel ist es ja sicher auch erst kurz nass, bis es eingezogen ist 😅 daher sind Kinder es vllt anders gewöhnt?

12

Hallo,

bei uns war Wechsel-MUSS. Denn die Haut wird auch bei Jungs durch Urin sehr gereizt, das tut Ă€usserst weh wenn das rot wird...! Hatten wir natĂŒrlich. Daher war das auch ganz schnell drin: sobald ein Tropfen drin ist wird selbststĂ€ndig gewechselt.

Ich habe fĂŒr die Übergangsphase fĂŒr den Kiga dennoch schnell trocknende Mirkofaser-Unterhosen gekauft, denn da wechselte er die Hosen nicht. Damit ist es nicht so arg schlimm gewesen mit der Rötung.

Es dauert eben bis alles klappt. Da kommen UnfÀlle öfter vor - wie das Rennen wie wild zum nÀchsten Baum, in der Stadt kennt man bald alle Hinterhof-Toiletten und erreicht diese in Rekordzeit mit Einkaufstaschen zwischen den ZÀhnen und Kind an der Hand #rofl
Pack einfach immer Ersatzsachen ein :-)

Viel Erfolg