eine Trocken-werd-Frage

Mal eine Trocken-werd-Frage:
Mein kleiner (2 Jahre) geht daheim seit 2 Wochen fürs kleine Geschäft auf Toilette (kein Unfall und geht ohne Erinnerung). Fürs große besteht er noch auf die Windel. In Urlaub ist er auch auf die Toilette in der Ferienwohnung gegangen. In der Krippe geht allerdings nicht, da weigert er sich konsequent. Hab das Gefühl er hat Angst. Das einzige was er sich getraut hat war sich mit Hose auf den geschlossenen Deckel zu setzen. Töpfchen machen sie in der Kita nicht. Somit trägt er in der Kita Windel und daheim zieht er sie aus. Windel weglassen haben wir probiert, da hält er allerdings so lang ein wie er kann und dann passiert der Unfall.
Hatte das jemand bei seinen Kids auch? Wenn ja wie konnte unterstützt werden bzw hat es sich allein erledigt? Wenn selbst erledigt wann?

1

Ich glaube in der Kita fühlt er sich in dieser Hinsicht noch nicht sicher genug. Ich würde ihm Zeit geben. Super dass es zu Hause schon so gut klappt da ist er doch total weit und in der Kita kommt das bestimmt auch noch. Nur jetzt eben noch nicht. Ich würde es erstmal gar nicht weiter thematisieren und einfach in der Kita Windeln anziehen. Dann wird er sich sicher melden wenn er bereit ist. Ansonsten kannst du natürlich auch wenn du das Gefühl hast er ist bereit ihm direkt sagen dass die Möglichkeit besteht wenn er das möchte bzw. das er auch mit 'Sicherheitswindel' dennoch Bescheid geben und auf die Toilette gehen kann. Ich denke das ihr da wirklich sehr weit seit wenn er zuhause regelmäßig die Toilette nutzt und ihr euch gar keine Sorgen machen müsst weil es aktuell in der Kita noch nicht klappt. Das ist dann der nächste oder übernächste Schritt den euer Sohn bestimmt auch gut meistern wird.

2

Hi,

Wir hatten das gleiche Problem. Zuhause war er ohne Windel und in der Krippe mit. Er hat sich nicht getraut nach Hilfe zu fragen oder selber auf die Toilette zu gehen. Die Erzieherin hat ihn immer mal gefragt, aber er hat immer verneint. Mit uns wollte er in der Krippe aber auch nicht auf die Toilette. Haben es beim hinbringen und abholen immer wieder versucht. Das ging bestimmt 4 Wochen so. Bis wir ihn einfach ohne Windel hingeschickt haben. Er hat sich 3 Tage 2xin die Hose gemacht. Am 4. Und 5. Tag nur noch 1x und seit dem 6. Tag ist er komplett trocken. Er hat es einfach gebraucht, das man ihm die Entscheidung ob nun Windel oder nicht abnimmt. Er hätte noch ewig die Windel anbehalten. Es ist ja praktisch. Man kann einfach weiter spielen ohne Unterbrechung.

Liebe Grüße Ta09

3

Ohne windel haben wir schon an 2 tagen hintereinander probiert, ging komplett schief. Ich war auch schon 2mal zusammen mit ihm in der Krippe, aber er hat irgendwie Angst, hält Abstand zu den klos und weigert sich wehhemennt. Kenn ich von ihm nur wenn er total unsicher ist oder Angst hat.
Er kriegt alle Zeit der Welt. Mich wunderts nur dass es daheim klappt und dort nicht.

4

Hallo!

Ich kann zwar nichts raten, weil ich noch keine Erfahrungen habe. Mein Großer ist selbst erst 2 Jahre alt.
Aber ich wollt mal berichten, dass wir es hier anders herum haben:
Bei Oma und Opa, sowie in der Kita macht er ab und an ins Töpfchen oder auf die Toilette (sagt aber nicht selbst Bescheid), zuhause weigert er sich aber vehement, sich auch nur auf den Topf oder die Toilette zu setzen. ☹️
Er macht lieber in die Windel.
Mochte auch im Sommer nicht gerne ohne rumlaufen.

Wir warten also noch, bis hier der Knoten platzt… 😑

Glückwunsch also für deinen kleinen Großen und ich denke, du musst einfach entspannt abwarten, dann kommt das in der Kita schon auch noch.

LG

5

Hallöchen also ich hätte da vielleicht einen Tipp für dich meine Tochter ist seit sie zwei an halb ist rein und funktioniert echt super aber im Kindergarten hat sie das selbe sie hat sich nicht getraut fragen und na ja wir haben uns dann abgesprochen ich und die Erzieherin weil bei uns ist es so das jedes Kind einen Klo sticker Plan hat und wenn der voll ist bekommen sie ein kleines Geschenk (ist nur für den Anfang danach wenn es funktioniert kommt der wieder weg )naja sie meinte dann nehmt euch denn mit heim das die kleine gefallen daran findet und so zusagen sich dann freut was geschafft zu haben und siehe da es hat funktioniert muss auch sagen unsere Erzieherin war sehr dahinter und hat ihr es schmackhaft gemacht und wir zuhause es hat ohne Stress und weinen echt gut geholfen und nach ca 3 Tagen wollte sie ständig aufs Klo haha

lg und viel Glück

6

Wir haben gar nichts gemacht. Nur abgewartet.
Mit 3,5 war er von einem auf den anderen Tag trocken, groß und klein. Auch nachts ist es nie zu Unfällen gekommen.
Es muss erst ein bestimmtes Hormon gebildet werden.

7

Huhu wir hatten das auch zu haus ohne und in der Kita ging nur mit das war von mitte April bis Mitte Mai da waren wir wegen corona zu haus. Dann hatte wir wieder die windel auch wieder zu haus um gemacht weil sie damit nicht klar. Hatten im sommer 3 einhalb wochen urlaub gehabt und dann noch ma probiert und es hatte dann auch nach 1-2 auch in der Kita. Sie is seid 2 Monaten windelfrei nachts hat sie auch keine mehr. Sie wird morgen 2j. 4m.

LG melli