1. Flugreise mit 1.5 Jahren

Ihr lieben

Wir haben uns nach langem hin und her entschieden, dass wir dieses Jahr noch "richtigen" Urlaub machen und unsere erste Flugreise mit unserem Sohn wagen. Er ist 1.5 Jahre alt. Sehr aktiv, hat aber auch sehr gerne Nähe.

Wir fliegen ca. 3-4h und der Flug ist jeweils so gelegt, dass er hoffentlich noch etwas schläft.

Was sind eure Erfahrungen? Und Tipps?

Eigentlich trinkt er keinen Schoppen mehr (ausser abends etwas Kuhmilch). Habt ihr dem Kind zum Starten / Landen trotzdem etwas gegeben? Ich habe mir auch schon so Früchte-Quetschis überlegt. Aber er hat die jeweils ziemlich schnell leer...

Habt ihr ein ultimatives Spielzeug für den Flieger?

Bis jetzt durfte er nur Fotos mit uns auf dem Handy anschauen. Habt ihr vielleicht eine App oder kurze Videos, die wir "im Notfall" brauchen könnten?

Ich danke euch, für eure Tipps!

1

Ich würde den quetschie nehmen, wenn er den verlässlich isst. Du kannst ihn ja ein wenig rationieren und dazu noch eine Flasche mit Wasser anbieten. Dann klappt’s bestimmt mit dem Druckausgleich. Der ist ja auch bei Start und Landung am intensivsten und das dauert nicht allzu lange.
Meine große ist schon recht häufig geflogen und bekommt auch mit 3 noch was, um den Druck auszugleichen. Mit knapp 1 hat sie auch zusätzlich noch abschwellende Nasentropfen bekommen, die helfen gut.
Bei Spielzeug kann man Glück oder Pech haben. Vielleicht gefallen ihm ja Geräusche Bilderbücher? Da gibts in der Reihe „hör mal“ von Carlsen ganz schöne. Oder falls er gerne schaut ein wimmelbuch.
Wir haben nur eine App auf dem Handy, die von der Sendung mit dem Elefanten und unsere Tochter mag sie sehr gerne. Ich hab auch sehr gutes von den fiete Apps gehört, die Kosten aber was. Und da würde ich vorher auf jeden Fall testen, was man im Flugmodus ohne Internet mit den Apps machen kann.
Mit 1,5 könnte man auch vielleicht mal ein Video von bobo Siebenschläfer schauen oder die bobo Bücher lesen.
Oft ist das Drumherum aber auch so aufregend, dass man die Kinder mit etwas Glück gar nicht so sehr beschäftigen muss 😊 ich wünsch euch eine schöne Reise!

2

Wasser trinken reicht für den Druckausgleich, aber genug Knabberzeug ist immer zur Ablenkung gut. Desinfektionstücher für den abklappbaren Tisch etc, kleine Autos, Bücher, so was. Als letzte in den Flieger einsteigen und vorher auf jedem Fall noch mal wickeln. Der Wickeltisch in der Flugzeugtoilette ist winzig, das war bei uns sehr unangenehm.
Ein Tuch zum zudecken und Wechselklamotten (sie sauen sich immer dann ein, wenn man nichts dabei hat).

3

Als Spielzeug kann ich Zaubertafeln zum Malen, neue Bücher (mit vielen Klappen) und kleine Fahrzeuge empfehlen. Zumindest war das für meinen Sohn mit 1,5 Jahren das richtige. Wenn ihr Amazon Prime habt, könntet ihr Bobo Siebenschläfer für den Notfall runterladen.

Wegen Druckausgleich würde ich eher kein Quetschie, sondern was zu knabbern geben.

4

Bei Start und Landung würde ich nicht zuviel süßes geben - also auch kein Quetschie.
Ich war vor Jahren Flugbegleiterin und hab oft genug erlebt, dass Kinder zu Start/Landung jede Menge Süßkram in Form von Bonbons oder Getränke bekamen und kann dir sagen - das kommt alles wieder hoch ;)

5

Huhu

Wir sind gerade erst von unserem ersten Flug mit unserem 2-Jährigen zurück. War auch etwas nervös und hatte unter anderem hier nach Tipps gefragt.

Wir hatten dabei:
Zwei neue Geschichten Bücher
Ein Magic Water Coloring Buch
Ein immerwieder Stickerheft
Quetschi
Wasser
Crackers
Gummibärchen für den Druckausgleich falls der Rest nicht funktioniert.
Animanimals auf Netflix (per download mit der Netflix App auf dem Smartphone gespeichert)
Den Wickelrucksack mit Ersatzkleider, weicher Decke etc.

Das Quetschi war zu schnell leer und er wollte es sofort, sobald er gesehen hat das ich eins dabei habe. War froh hatte ich für den Druckausgleich zum Notfall hartes Geschütz in Form von Gummibärchen eingepackt ;) kannte er noch nicht, waren ein Highlight und haben tiptop funktioniert.

Bewährt hat sich auch das wir extra für eine kurze Nacht gesorgt hatten. So hat er 2.5 von 4h Flugdauer verschlafen.

Das Magic Coloring Buch finde ich echt ein Hit. Nichts wird dreckig weil nur mit Wasser ohne Farbe gemalt wird und es hat ihn recht lange beschäftigt.

Animanimals sind kurze Clips mit diversen Tieren die wirklich kindertauglich sind. Ausserdem wird nicht gesprochen so das man es auch ohne Kopfhörer ganz leise laufen lassen kann.

Die Ersatzkleider kamen auch zum Einsatz weil ich den Kleinen angekotzt habe. Schade hatte ich keine Ersatzkleider für mich selber dabei. Aber nun ja.. das ist ja dann eine andere und wenig ruhmreiche Geschichte...

Heikel bis Drama war die Wartezeit am Flughafen. Das Einsteigen ins Flugzeug (ganz offensichtlich hat er sich das anders ausgemalt und er wollte umgehend in "das grössere Flugzeug einsteigen") und das Anschnallen.

6

wir sind gerade von unserer ersten Flugreise mit Kind (17 Monate) zurück. es hat viel besser geklappt als erwartet :)

wir haben uns den Luxus gegönnt und ihr einen eigenen Sitz gebucht. so konnten wir einen Autositz mit Flugzeugzulassung mitnehmen. sie kennt das Schlafen im Sitzli. auf unserem Schoss hätte sie kein Auge zu getan. sie ist kein kuschliges Kind und schläft nicht auf uns ein.
der Autositz war wirklich super. wir konnten ihn auch gleich im Mietauto nutzen.

die Flugzeiten haben wir so gewählt, dass sie dann schlafen sollte. hat gut geklappt. abends trinkt sie noch einen Pulverschoppen. da weiss ich, dass sie leer trinkt. bei Wasser hat sie schnell genug. als wir abgehoben sind habe ich ihr den gegeben. bis wir oben waren war er leer und sie hat den Schnuller genommen und ist eingeschlafen.
Beim Rückflug war sie noch eine halbe Stunde nach Start wach, schlief dann aber auch ein.

ich hatte viel zu viele Sachen dabei. Wimmelbuch, water wow Malbuch, Plüschtier, Snacks, Wasser, post-its. für den Notfall hatten wir auf dem ipad noch Pepa drauf.
gebraucht haben wir nichts. sie bekam ein Plüsch-Flugzeug geschenkt. das hat gereicht.

ich hatte die Bücher als Geschenke eingepackt. so wäre sie schon etwas beschäftigt gewesen.

die water wow Malbücher kann ich auch wärmstens empfehlen!! da hat man keine Schweinerei, weil nur mit Wasser gemalt wird. aber fürs Flugzeug sollte man den Stift nur halb voll mit Wasser füllen. vom Druck lief mir alles aus im Rucksack...

für Ohrenschmerzen beim Fliegen gibt es sonst auch Ohrstöpsel für Kinder. ich kann nicht aus eigener Erfahrung etwas dazu sagen, aber die Bewertungen sind gut.

7
Thumbnail Zoom

Britax Römer Eclipse

8

Hallo 😊
Wir sind damals nach Fuerteventura geflogen, ca 5 Stunden. Da war er 1,5. Ich dachte auch, da kann er ein bisschen schlafen und was knabbern und notfalls ein bisschen mit dem Handy beschäftigen (kam sonst nicht in die Tüte 😅). Tja, denkste. Es war einfach nur anstrengend, er wollte plötzlich rumklettern und alles entdecken, an Schlaf war nur ein paar Minuten zu denken. Im Nachhinein: nie wieder. Die zweite Flugreise mit 2,5 Jahren nach Mallorca war viel entspannter.

Alles Gute!