Ich habe mich daneben benommen

Hallo ich wollte mal eine Rückmeldung haben, da ich mich meinem Kind gegenüber ziemlich daneben benommen habe. Naja eigentlich habe ich mich ziemlich scheiße benommen. Mich plagt das schlechte Gewissen. Man weiß ja wie man's machen sollte und ist enttäuscht wenn man versagt. Wir ziehen um und sind mit dem packen völlig auf uns gestellt. Mein Sohn ist 2 und ich bin im 5 Monat. Nun versuche ich zwischendurch immer wieder einzupacken und beziehe so gut es geht mein Sohn mit ein. Letztes hat er als ich telefoniert hatte seine Klamotten aus dem Schrank gezerrt (was ich nicht einpacken wollte). Ich war am Spielzeug sortieren und einpacken also lag dann alles durcheinander. Ich war so gereizt. Ich hab gesagt er soll damit aufhören und hab dann vor mich hin geschimpft. Hab vor Wut gegen ein paar Spielsachen (Sitzsack Hüpfepferd getreten und gemeckert). Ich hab ihn nicht an gebrüllt oder irgedwas, ich bin halt wie ein großes Kind in der Trotzphase an die Decke gegangen. Im Nachhinein tut es mir natürlich leid weil es für ihn nicht schön war und leider hab ich nicht geschaltet und bin in ein anderes Zimmer gegangen. Ich fühle mich wie ein Versager!

2

Ich denke, du suchst Probleme, wo keine sind und / oder die Hormone spielen dir einen Streich... Willst du deinem Kind statt ehrlicher Gefühle ständig die gut gelaunte Mama vorspielen? Was wird dein Sohn aus der Situation mitnehmen? Sicher keinen Schaden!

1

Ich sehe das Problem nicht? 😅🤔

3

Wo ist das Problem???

4

Ja ich schäme mich halt weil ich mich wie ein mies gelauntes Kleinkind verhalten habe. Aber wahrscheinlich sind es echt die Hormone das man vieles überbewertet. Und dann der Wunsch im Hinterkopf eine Vorbildliche Mama zu sein. Ich gucke evt zuviel mamai videos auf you tube 🙈

8

Ach das sind nicht einmal Hormone. Das passiert so gut wie jedem Elternteil.
Ich entschuldige mich bei meiner Tochter danach, erkläre mein Verhalten, es wird geknuddelt und dann ist auch alles gut.
Kinder können das verstehen und man schädigt sie nicht für's Leben🙈
(vorausgesetzt es findet keine Gewalt statt, andauerndes Anschreien zählt da mit).

Und die Mama Videos darfst echt nicht schauen. Sie meisten leben in ihrer Blase und schädigen ihr Kind mit ihren Videos, aber Hauptsache Kohle kommt rein😖
Naja Offtopic, moderne Kinderarbeit darf halt sein🙄

5

Kinder müssen nicht nur lernen, wie es laufen soll, sondern auch, wie man damit umgeht, wenn es nicht so läuft, wie es laufen soll.
Also entschuldige Dich und sag, dass Du Dir vornimmst, dass es demnächst besser läuft und finde Dich damit ab, dass Du ein fehlbarer Mensch bist.
Sind wir alle.
Muss jeder damit umgehen lernen.

6

Das ist doch menschlich!! Du bist eine Mama, kein Übermensch.
Ich weiß jetzt auch nicht wo dein Problem war, ob du dich ärgerst weil du überhaupt so reagiert hast, oder weil dein Sohn das mitbekommen hat?
Beim 2. Fall würde ich mich mit dem Kleinen hinsetzen, ihm erklären wieso du dich gerade geärgert hast und mich entschuldigen, wenn er dadurch Angst bekommen hat.

Aber für deine Gefühle, deinen Ärger musst du dich mE nicht schämen!

7

Definitiv das er das mitbekommen hat. Mir tuts leid für ihn. Es wird ihn in jedem Fall verunsichert haben bestimmt war er auch innerlich erschrocken.

9

Das kommt auch durch die Schwangerschaft und sooo schlimm finde ich das jetzt nicht. Einfach versuchen ein bisschen runter zu kommen und dich dann beim Kind entschuldigen, dass du überreagiert hast. Ich habe normalerweise genug Geduld für 5 Kinder, aber als ich mit Kind Nr 2 schwanger war, war unser 3 jähriger zt schon zu viel für mich 🙈