Kleinkind 18 Monate will nur Mama und schreit beim Papa

Hallo,

uns beschäftigt seit einiger Zeit eine Sache und vielleicht bekomme ich ja ein paar Tipps oder Anregungen von euch! Das würde mir sehr helfen. Wir haben zwei Kinder (3 Jahre und 18 Monate) und der Kleinere will einfach partout nur zu mir.

Sobald mein Mann etwas mit ihm machen möchte, ihm die Windel wechseln, ihm abends den Schlafanzug anziehen möchte, schreit er sich regelrecht die Seele aus dem Leib :-/ Auch, dass wir alle zusammen spazieren gehen, geht eigentlich nicht mehr, denn er will dann die ganze Zeit nur auf meinen Arm und fängt aber auch wirklich an lauthals zu weinen. Da er aber inzwischen echt schwer ist, kann und will ich ihn einfach nicht mehr ständig rumtragen. Aber sobald mein Mann es versucht ihn mal zu nehmen legt er richtig los...

Es ist inzwischen einfach richtig belastend für die Familie.. ich bin so hin und hergerissen zwischen: "ok, es ist wohl einfach zur Zeit (geht aber schon lange so) sein Bedürfnis und er braucht meine Nähe" und: "boah, ich will aber auch einmal kurz allein aufs Klo gehen oder in die Küche gehen können, ohne dass direkt ein Drama ausbricht". Ich meine: es ist der Vater und nicht irgendeine fremde Person, aber er schreit echt, als würden wir ihm sonst was antun.

Für meinen Mann ist es natürlich inzwischen auch nicht mehr schön immer nur einen schreienden Jungen bei sich zu haben. Deswegen teilen wir uns (weil wir auch langsam das Geschrei nicht mehr aushalten können) doch immer wieder öfter so auf, dass er den Großen versorgt und ich den Kleinen. Aber auch ich vermisse inzwischen meine kleinen Eins-zu-eins-Momente mit dem Großen :-(

Wir haben schon versucht, dass mein Mann einfach ganz konsequent gewisse Dinge beim Kleinen übernimmt - jeden Tag, so dass sich der Kleine dran gewöhnt. Aber es hat sich einfach nach Wochen auch nichts geändert.

Habt ihr vielleicht einen Rat? Wie würdet ihr damit umgehen?

1

Wir hatten das auch. Das ging mit Muss ein 3/4 Jahr und war für mich echt anstrengend und für den Papa sehr traurig. Wir haben es so hingenommen und nichts erzwingen. Irgendwann war wieder alles gut.

2

Eine Lösung hab ich auch nicht, aber ist hier mit 19 Monaten grad genauso. Zusätzlich ist der Schlaf nachts noch super unruhig geworden 🥴
Ich tippe mal, das grad wieder irgendeine Entwicklung ansteht 🤷🏼‍♀️

3

Wie läuft es, wenn du nicht zu Hause bist? Also nicht greifbar?

Schnapp dir den Großen und geht ein Eis essen und Papa bleibt mit dem Kleinen zu Hause. Das klappt manchmal besser.

Wir hatten auch so ne Phase in dem Alter. Als ich die 2 dann 2-3 mal allein gelassen hab, ging’s plötzlich besser. War ich nicht zu hause, wurde 10 Minuten geheult und dann war Papa doch völlig ok. Und nachdem das 2-3 mal so lief, durfte Papa auch wieder mehr 😁

4

Moin,
Ich schließe mich EsistJuli an: Einfach mal die beiden alleine lassen, auch wenn es schwer fällt. Zieh dich und den großen bewusst an, sagt Tschüß und geht.
Der kleine wird weinen, aber er ist ja nicht bei jemand Fremden sondern bei Papa. Nach ein paar Minuten wird er sich beruhigen. Wir hatten die ganze Geschichte schon in beide Richtungen, sowohl ich als auch mein Mann waren eine zeitlang schon total abgeschrieben. Wir haben nicht viel drauf gegeben und unser Knirps musste sich trotzdem weiter von dem einen oder dem anderen betreuen lassen💁‍♀️

5

Ich kann mich "esistjuli" nur anschließen.
Ich würde auch schauen, dass der Papa ganz viel Exklusivzeit mit dem Kleinen hat.
Dann kannst du Zeit mit deinem Großen verbringen und dein Kleiner merkt, dass Papa eigentlich auch ganz toll ist.

Falls es nicht klappt, wenn du das Haus verlässt, könntet ihr auch versuchen, dass der Papa mit dem Kleinen geht und etwas tolles unternimmt. Oder ihr verlasst alle gemeinsam das Haus und zieht in verschiedene Richtungen los.
Ich würde da schauen, wie's am wenigsten Tränen gibt.

Glg und alles Liebe

6

Wir haben das hier tatsächlich phasenweise auch immer wieder sehr extrem da darf papa nichmal ohne protest neben mausi mittlerweile 2 jahre alt aufs Sofa sitzen

Wenn ich allerdings arbeiten bin oder eben nicht zuhause daaaaann darf papa alles sie toben spielen etc etc

Aber Wehe ich bin dann auch da, dann kann ich nichtmal ohne Drama alleine aufs Klo..

Mittlerweile bin ich wieder schwanger und aktuell im bv und bin daher viel zuhause und es bahnt sich wieder Sone phase an

Allerdings is Papa aktuell viel arbeiten und wenn er dann mal frei hat besteht mausi dann aber auch auf ihre alleinige papa zeit xD

Also ja ich würde mich aufjedenfall den anderen anschließen wenn papa und kind alleine sind und mama nicht anwesend dann klappt das besser

Vielleicht nicht direkt beim ersten mal aber es wird definitiv klappen

Und so weiß das Kind auch immer ah Mama kommt ja wieder is nich so dramatisch

7

Danke für eure ganzen Antworten!#herzlich
Das hilft mir schon total! Und es beruhigt mich, dass viele von euch es auch kennen ;-)
Es ist auf jeden Fall eine gute Idee wirklich zu gehen und das Haus zu verlassen, so dass Papa und Sohn Zeit zusammen haben. Und das lässt sich ja wirklich gut damit verbinden, dass ich dann etwas Schönes mit dem Großen mache. Guter Tipp, das werde ich auf jeden Fall ausprobieren!#pro