"Lieblingsoma" vs. "andere Oma"

Hallo,

Ich fand es ein bisschen schwierig, eine passende Überschrift zu finden. Ich fürchte, ich muss etwas ausholen. Wir haben folgende Ausgangssituation:

Mein Mann, Kind und ich wohnen in Land A (Europa), meine Eltern in Land B (Europa - sie wohnen in Deutschland 😅) und meine Schwiegereltern in Land C (nicht in Europa). Wegen Corona haben meine Schwiegereltern unsere Tochter erst einmal gesehen - kurz nach der Geburt für zwei Wochen. Unser Kind wurde mitten während Corona geboren, als es aber gerade zwischenzeitlich Lockerungen gab, die dann wieder gekappt wurden, darum war es den Schwiegereltern danach nicht nochmal möglich, uns zu besuchen und auch wir konnten dank Corona nicht dort hin.

Nachdem in Land A und B ja bereits vor einigen Monaten einige Beschränkungen gelockert wurde, wie zum Beispiel Reisebeschränkungen, haben wir meine Eltern seit Juni viermal gesehen. Einmal waren wir 10 Tage zusammen im Urlaub, die anderen drei Besuche waren jeweils nur Kurzbesuche von wenigen Tagen aus Gründen wie Hochzeit eines Familienmitglieds, Geburtstag etc. Unsere Tochter ist jetzt fast 14 Monate alt und hat bei diesen Besuchen eine sehr starke Bindung zu meinen Eltern aufgebaut. Als wir meine Eltern das letzte Mal gesehen haben, durfte ich meine Tochter nicht mal auf den Arm nehmen, wenn mein Vater oder meine Mutter sie auf dem Arm hatten und sie hat sich dann von mir weggedreht und meinen Arm weggeschoben etc. 😅

So weit finde ich das auch alles sehr schön, ich finde es super, dass sie eine gute Bindung zu ihren Großeltern hat, weil ich so etwas nicht hatte. Nun kommen wir zum Problem (tut mir leid, ich weiß, es ist bis hierhin sehr lang, aber ich musste etwas ausholen zum Verständnis):
Weihnachten wollen - so Corona will - meine Schwiegereltern für ein, zwei Wochen zu meinen Eltern kommen. Wir sind in dieser Zeit dann natürlich auch da. 😀

Besonders meine Schwiegermutter hängt sehr an unserer Tochter. Klar kennt sie sie hauptsächlich von Bildern und über Videoanrufe, aber es ist ja trotzdem ihr Enkelkind. Sie hat sich schon sehr lange Enkel gewünscht und war unbändig vor Freude, als unsere Tochter auf der Welt war (sie ist das erste und einzige Enkelkind bisher). Ich fürchte, es wird ihr das Herz brechen, wenn sie sieht, wie anhänglich unsere Tochter bei meinen Eltern ist und was für ein enges Verhältnis sie (trotz der Umstände!) aufbauen könnten. Bis Weihnachten werden wir meine Eltern "nur" noch einmal sehen, zwischen dem Besuch und Weihnachten liegen dann ca. zwei Monate - ich weiß nicht, ob das dann etwas ändert und meine Tochter meinen Eltern gegenüber auch wieder reservierter ist? So, wie sie die letzten Male auf sie reagiert hat, kann ich mir das aber eigentlich nicht vorstellen...

Wir können (und wollen natürlich) ein dann 16 Monate altes Kind ja nicht dazu zwingen, mit dann "Fremden" für sie sofort Kontakt aufzunehmen und sich umarmen, küssen etc zu lassen. Meine Schwiegermutter wird das aber (verständlicherweise) natürlich wollen. Unsere Tochter fremdelt zwar nicht extrem, ist Fremden (und das sind die Großeltern für sie, so doof es klingt 😔) gegenüber aber natürlich anders als Leuten, die sie kennt.

Habt ihr irgendwelche Tipps, wie man das irgendwie "angenehmer" für meine Schwiegereltern, insbesondere für meine Schwiegermutter, gestalten könnte? Auch dahingehend, dass meine Eltern ihr die Beziehung zu unserer Tochter quasi nicht so "unter die Nase reiben" (nicht absichtlich natürlich)? Meine Schwiegermutter freut sich so sehr darauf, unsere Tochter endlich zu sehen und ich möchte einfach, dass es für alle Beteiligten ein schönes Erlebnis wird.

Ich bin dankbar für jegliche Tipps. :) Vielleicht war ja schon mal jemand in einer ähnlichen Situation und hat einen Ratschlag (oder kann mir sagen, dass ich mir einen viel zu großen Kopf mache 😜).

Danke!

1

Hallo,

die Situation ist natürlich sehr unglücklich, dass deine Schwiegermutter die enkelin nun in Beisein von deiner Mutter sieht.
Ich hätte vermutlich versucht, dass die Schwiegereltern kommen können, wenn ihr alleine mit ihnen sein könnt, ohne deine Eltern.
Das wäre wahrscheinlich das einfachste gewesen.

So kann es nun natürlich sein, dass deine Tochter dann bei deiner Mama und Papa ist und wenig von den "fremden" wissen will.
Vielleicht kann man wenigstens ein paar Aktivitäten planen, wo deine Eltern nicht dabei sind und deine Schwiegereltern mit euch alleine sind.

Ändern kannst du ja sonst an der Situation sowieso nichts. Vielleicht könnt ihr bald zu deinen Schwiegereltern fahren oder sie zu euch. Das würde ich anbieten.

Aber ansonsten ist es eben so wie es ist.

2

"Ich hätte vermutlich versucht, dass die Schwiegereltern kommen können, wenn ihr alleine mit ihnen sein könnt, ohne deine Eltern."

Ja, aber meine Schwiegereltern wollten eben gerne mit uns Weihnachten feiern. :) Ohne Corona wäre das alles anders gelaufen, aber es ist jetzt leider wie es ist. Wir hatten bereits feste Termine für gegenseitige Besuche dieses Jahr, aber das bringt einem natürlich herzlich wenig, wenn es ein Reiseverbot gibt.

"Vielleicht kann man wenigstens ein paar Aktivitäten planen, wo deine Eltern nicht dabei sind und deine Schwiegereltern mit euch alleine sind."

Genau, das ist sowieso der Plan.

"Vielleicht könnt ihr bald zu deinen Schwiegereltern fahren oder sie zu euch. Das würde ich anbieten."

Es war ja anvisiert, dass sie 2021 bereits im Spätsommer einmal zu uns kommen und wir wollten ursprünglich zusätzlich im Mai zu ihnen. Nur bringen alle schönen Pläne, wie gesagt, wenig, wenn man wegen Corona nicht reisen darf.


Danke für deine Antwort.

4

Das stimmt, Pläne bringen da herzlich wenig und auch das Weihnachten zusammen gefeiert werden soll kann ich gut verstehen.
Vielleicht könnte man danach noch gemeinsam weiter zu euch für eine Woche oder davor schon eine Woche gemeinsam verbringen.

Und sonst bleibt euch ja sowieso nichts anderes übrig. Es kann natürlich sehr schwer für deine Schwiegereltern werden, vielleicht stecken die es auch super weg und erfreuen sich einfach dran das Kind live zu sehen.
Vielleicht ist deine Tochter dann gar nicht mehr so begeistert von deinen Eltern. Man weiß es ja nicht.

Ist aber ja auch eine schwierige Situation bei euch 🙈

weitere Kommentare laden
3

Hallo,

ich berichte einfach mal von uns, auch wenn ich keinen direkten Tipp habe.

Bei uns ist es ähnlich, mit meinen Eltern hat mein Sohn eine super Bindung und sie betreuen ihn auch zwei Vormittage die Woche - mit meinen Schwiegereltern wird er nicht richtig warm… und wir wohnen alle im selben Land, sogar in der selben Stadt 🤪
Ich weis aber trotzdem, woher es sicherlich kommt - wir wohnen mit meinen Eltern in einem Haus und sehen die Schwiegereltern nicht so oft, wie wir könnten (was nicht an uns liegt 🤷🏼‍♀️).

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass sich aufdrängen und die Signale des Kindes missachten alles nur noch schlimmer macht (nicht das ich das bei euch erwarte, meistens ist das ja von den Personen auch keine böse Absicht). Meine Schwiegermutter ist da super bemüht und schaut auf die Reaktionen meines Sohnes. Auch wenn’s schwer für sie ist, weil er oft nicht mal auf ihren Arm will. Die beiden nähern sich aber langsam mehr an. Mein Schwiegervater macht was er will, bzw was ich ihn lasse (ich muss ihn dann bremsen). Ob das noch mal was wird… mal sehen. Aber wenn man ein Kind fragt, ob es einem zur Begrüßung einen Kuss gibt, das Kind klar nein sagt und man dann sagt „ach doch, ich geb dir einen kleinen“ und das Kind festhält weil es sich wehren will, ist man auch einfach selber schuld. (Natürlich lass ich das nicht zu, wenn ich dabei bin, ich stehe dann für meinen Sohn ein).

Es kommt sicherlich immer aufs Kind an, aber ich hab die Erfahrung gemacht, dass es am besten klappt, wenn man sich anbietet aber dann das Kind kommen lässt.
Ich würde daher noch mal mit den Schwiegereltern sprechen und das Vorgehen abstimmen… vielleicht freut sich eure Tochter ja auch total über sie bzw ist total offen ihnen gegenüber 🤷🏼‍♀️
Sie wird auch spüren, wenn du nervös oder angespannt in der Situation bist.
Vorher einmal offen drüber zu sprechen, hilft denke ich euch allen ☺️

Meine Oma versucht es immer mit essen 🙄 find ich doof und funktioniert bei meinem Sohn auch nur so Mittel…

5

Ich glaube du machst dir viel zu viele Gedanken. Beide Omas klingen wie herzliche vernünftige Menschen. Deiner Schwiegermutter ist sicher klar, dass das Kind sie kaum kennt und die andere Oma dann doch etwas mehr.

Meine Schwiegermutter hat sich immer für meine Mama gefreut, dass meine Mama so ein tolles Verhältnis zu meiner Tochter hat.
Da gab es keinen Konkurrenzkampf. Meine Eltern wohnen halt im gleichen Ort wie wir,da sehen sie uns eben öfters🤷‍♀️

Ich würde immer wieder versuchen deine Schwiegereltern in der Zeit einzubeziehen. Vielleicht auch mal nur mit ihnen spazieren zu gehen, also ohne deine Eltern.

Das gibt sich sicher alles :)
Und irgendwann ist Corona vorbei und ihr könnt mehr Kontakt haben.
Euer Kind wird auch älter und versteht dann auch das Telefonieren bzw. die Videocalls mehr.

20

Ja, wahrscheinlich. Ich bin grundsätzlich jemand, der sehr viel nachdenkt und sich immer eher zu viele Sorgen macht 😬

Ausflüge o.ä. nur mit den SE und ohne meine Eltern sind schon eingeplant. :)

6

Ich glaube ehrlich gesagt es hilft nichts außer die Großeltern emotional vorzubereiten. Also: mit Schwiegereltern vorsichtig ansprechen (vielleicht dann so im November), dass die Kleine aktuell Menschen, die sie nicht oft sieht, gegenüber vorsichtig ist und Zeit zum Warmwerden brauchen wird. Dass man ihr Zeit geben sollte und es umso besser klappen kann, wenn man sich zumindest die ersten Tagen etwas zurück hält. Du kannst ja auch, egal ob das stimmt, sagen, dass es mit deinen Eltern auch etwas gebraucht hat, sie aber jetzt ganz toll auf Oma und Opa reagiert.
Ebenso mit den anderen Großeltern sprechen und sie bitten natürlich mit der Kleinen umzugehen, aber es vielleicht nicht zu übertreiben.

19

Danke, das klingt sehr gut. Ungefähr so wird es wohl laufen...

8

Zwei Punkte die mir dazu einfallen:
1.Die Großeltern sind Erwachsene deine Tochter ist ein Kleinkind. Da muss man leider einfach ein Stück weit von den Großeltern erwarten dass sie sich wie Erwachsene verhalten und Rücksicht auf das Kind nehmen. Wenn sie vielleicht enttäuscht sind ist das legitim aber als Erwachsener muss man damit umgehen können.
2.Wer sagt dass eure Tochter nicht die Großeltern die sie weniger gut kennt auch toll findet. Vielleicht findet sie diese sogar noch spannender weil sie 'neu' sind. Auch Kleinkinder können oft ganz gut differenzieren zwischen ganz fremd und zwar mir fremd aber mit meinen Bezugspersonen ganz eng verbunden.
Also ich würde es einfach auf mich zu kommen lassen und vielleicht bei den Großeltern im Vorhinein anmerken dass du dir Sorgen machst bzw. das eure Tochter gegebenenfalls etwas braucht um mit ihnen warm zu werden und sie das nicht persönlich nehmen sollen.

17

Danke. Du hast recht - wahrscheinlich sollte ich mir ein bisschen weniger Gedanken machen und es einfach auf mich zukommen lassen. Wird schon schief gehen. 😄

9

Ich denke auch es wäre besser, wenn Schwiegereltern vorher oder danach noch ein paar Tage alleine mit euch hätten. Sonst wird’s schwierig.

Andererseits ist noch ewig hin bis Weihnachten und wer weiß, wie eure Tochter dann drauf ist. 2-3 Monate machen in dem Alter ja durchaus einen großen Unterschied!

Ansonsten kann ich nur raten: möglichst ohne Erwartungen von allen Seiten an die Sache ran gehen!

14

Drei der Beteiligten sind Lehrer und an unterschiedliche Ferien gebunden, sodass es zeitlich total schwierig ist, das zu koordinieren. 🙈 Und dadurch, dass wir in drei verschiedenen Ländern wohnen, wird das ganze noch komplizierter. Ich finde es auch etwas verzwickt und würde mir wünschen, es gäbe eine schönere Lösung...

22

Vllt kann man ja wenigstens mit den Schwiegereltern alleine auf den Spielplatz oder so, dass sie einfach etwas Exklusivzeit und Raum alleine bekommen?

weiteren Kommentar laden
10

Warum quartiert ihr die SE bei deinen Eltern ein? Ich hätte sie in ner Pension oder FEWo untergebracht. Ich finde das schon eine ganz schöne Erwartung, dass deine Eltern 5 Personen mehrere Tage (Wochen?) beherbergen sollen. Auch wenn ihr dabei seid, ist es anstrengend; vor allem, weil die Eltern deines Mannes doch quasi Fremde sind, vielleicht sogar ganz andere Erwartung an den Aufenthalt aufgrund von Kultur . . .

Und in einer eigenen Unterkunft würde sich das Thema "Liebelingsoma" etwas entzerren, da die Schwiegereltern ja Zeit hätten, sich ALLEIN mti dem Enkel zu beschäftigen und Kontakt aufzubauen.

13

"Warum quartiert ihr die SE bei deinen Eltern ein? Ich hätte sie in ner Pension oder FEWo untergebracht. Ich finde das schon eine ganz schöne Erwartung, dass deine Eltern 5 Personen mehrere Tage (Wochen?) beherbergen sollen."

Ich finde es extrem schade, dass du direkt urteilst(!), ohne, dass ich dazu überhaupt etwas geschrieben habe oder du die Umstände kennst. WIR quartieren überhaupt niemanden irgendwo ein und haben auch keine Erwartungen an irgendjemanden. Meine Eltern haben es von sich aus angeboten, ohne, dass wir es überhaupt angesprochen hätten - auch, weil es auch ihnen wichtig ist, dass meine SE so viel Zeit wie möglich mit unserer Tochter haben. Meine Eltern finden es in Ordnung, sonst hätten sie es kaum angeboten. Ich finde die Kritik daher wirklich unangebracht.

"Und in einer eigenen Unterkunft würde sich das Thema "Liebelingsoma" etwas entzerren, da die Schwiegereltern ja Zeit hätten, sich ALLEIN mti dem Enkel zu beschäftigen und Kontakt aufzubauen."

Ja, und würde eine finanzielle Mehrbelastung für meine Schwiegereltern bedeuten, die so halt nicht einfach so drin ist.

Der Kommentar bringt mir jetzt von daher leider so gar nichts.

11

Huhu,

ich finde es toll, dass du dir Gedanken machst und es dir wichtig ist, dass deine Schwiegereltern ein tolles erstes Erlebnis haben.
Ich würde an deiner Stelle mit den Schwiegereltern vorab reden und genau deine Bedenken mitteilen. Das dieses oder jenes Verhalten eintreten könnte und das du natürlich nicht möchtest das sie enttäuscht sind. Sicher haben sie Verständnis dafür, dass deine Tochter bisher eine andere Beziehung zu deinen Eltern hat, wenn sie sie schon 4 mal gesehen hat.
Somit wäre dir zumindest etwas der Druck genommen und die Schwiegereltern sind nicht enttäuscht.
LG Audrey

15

Dankeschön. Das werden wir wohl machen... Will nur nicht vorher schon den Teufel "offiziell" an die Wand malen. 😅

16

Und wenn du den Teufel an die Wand gemalt hast, dann nimm ein Lappen mit zum weg wischen 😜

Ich glaube, niemand nimmt es dir übel, wenn du vorher einfach über deine Ängste und Sorgen sprichst. Letztendlich wünschst du dirbja am allermeisten ein glückliches Weihnachten ohne komische Stimmung . Das kann ich nachvollziehen!

12

Das was du beschreibst kenne ich und es ist denke ich auch ein Stückweit normal. Auch ohne Corona oder Entfernungen, gibt es oft eine Lieblingsoma. Meine Mama steht bei meinen beiden Kindern ganz oben. Danach kommt ganz lange niemand……dann komme ich 😂 Sie mögen die andere Oma auch sehr, und da wir alle sehr nah beieinander wohnen sehen wir beide Omas wöchentlich. Aber auf Geburtstagen, Einschulung o.ä. gibt es immer dieses super unangenehme Situationen. Die kinder streiten sich wer neben Oma sitzen will, beide wollen mit ihr spielen, mit ihr kuscheln usw. die andere Oma wird, wie alle anderen auch, da außen vor gelassen. Sie lässt sich nix anmerken aber sicherlich geht das auch nicht spurlos an ihr vorbei.
Ich finde die Tatsache, das euer Kind die Schwiegereltern nie so wirklich gesehen hat eher vom Vorteil - denn das muss denen einfach klar sein, das das Kind selbstverständlich eine andere Bindung zu den Menschen hat, mit dem es schon im Urlaub war und auch so öfters gesehen hat.
Von daher wird es denen eigentlich klar sein, aber mega süß von dir, dass du dir schon so Gedanken um ihre Gefühle machst.
Ich finde es ebenfalls unglücklich, dass es nicht klappt, dass ihr euch alleine mal
Trifft, am besten noch vor Weihnachten. Sie wollen bestimmt auch die Möglichkeit haben die kleine mal richtig kennenzulernen.
Du kannst einfach mit den Schwiegereltern vorher Sprechen, dann machst du dich bis dahin nicht verrückt. Es wird ihnen aber vermutlich klar sein.