Kind ist am Morgen „kalt“

Hallo meine Tochter wird im Dezember 2,5 Jahre alt
Seit einigen Tagen bemerke ich das sie eine sehr kalte Haut hat wenn ich sie ausziehe
Vor allem an den Füßen am Bauch und im Gesicht
Die Zimmertemperatur beträgt knapp 20 Grad und sie hat einen Einteiler an mit Socken und ein Shirt drüber Kinderarzt bzw Helferin meinte ich soll es noch 2 Wochen beobachten und mich nochmal melden ich habe aber Angst dass da mehr dahinter steckt . Wenn ja was könnte das sein 😪

1

Mh. Sie hat keinen Schlafsack oder Decke? Da würde ich auch frieren nachts.

Ich würde sagen: Bettdecke oder Schlafsack! Es ist Winter!

2

Warum ziehst du dann nicht einfach mehr an ?

3

Hast du ihr mal mehr angezogen? Bei 21 Grad schläft mein zweijähriger mit Langarmbody und 2,5 Tog Schlafsack. Beim einschlafen, wenn mal wild tobt, kann er schon passieren, dass er minimal schwitzt, die Nacht über ist es aber perfekt. Bei eurer Kombi würde er frieren.

4

Hi,
bei Junior im Zimmer sind zwar nur 17°C aber er hat einen dicken Schlafanzug an und dazu einen Schlafsack mit Ärmeln. 3,5 Tog. Wenn ich ihm weniger anziehe, dann ist er morgens auch kalt.

Also würde ich vermuten, dass deiner Tochter einfach kalt ist. Es ist nunmal Winter und nachts bewegt man sich ja auch nicht.. da darf es dann etwas mehr Kleidung sein. 😊

5

Ohne Decke? Ohne Schlafsack? Da friert vermutlich jeder.

6

Hallo,

ich ging beim Lesen deines Beitrags davon aus, dass über den Einteiler und das Shirt sicher noch ein Schlafsack oder eine Bettdecke kommt, oder?

Falls nicht, kann ich mich der ersten Antwort nur anschließen. Dein Kind braucht natürlich eine Decke oder einen Schlafsack. Mir wäre im Einteiler+Shirt ohne Bettdecke nachts auch saukalt!