Kind 20 Monate spricht kein Wort

Hallo zusammen

Ich bin echt frustriert.
Mir ist bewusst das die kleinen ihr eigenes Tempo haben und das jedes Kind total individuell ist!

Und trotzdem fühle ich mich schlecht..

Mein kleiner spricht kein wort. Kein mama kein papa keine tierlaute rein garnichts.

Er schaut mich nicht an wenn ich ihm ein wort vorsage (um die bewegung am mund zu sehen) ubd hat allgemein kein interesse daran.

Er versucht auch nicht mit mir zu kommunizieren, ich muss alles anbieten um zu sehen ob und was er möchte.. er kann auch keine zusammenhänge machen wenn ich zb. Sage wir essen jetzt oder wir gehen raus oder sonstiges.. da ist einfach keine reaktion da.

Der kleine liebt es bücher anzuschauen und nimmt dann immer meine hand und zeigt auf zb einen esel. Wenn ich ihn direkt danach frage wo ist der esel keine reaktion. Ich kann ihn allgemein auffordern hole den ball oder wo ist deine wasserflasche da kommt nichts.

(Er kennt seinen namen und reagiert gelegentlich)

Beim KIA haben wir auch mal mittels handy geschaut ob er gut hört und hat direkt reagiert als ich den ton der musik abgeschaltet habe also am gehör kann es nicht liegen.

Ich spreche, erkläre und bennene den ganzen tag alles was wir sehen und tun. Ich spiele den ganzen tag mit dem kleinen und wir üben und machen vieles. Wir sind täglich drausen und gelegentlich spielen wir mit anderen kindern.

Und trotzdem habe ich das gefühl das was nicht stimmt.

Der kleine liebt es zb auch mit dem ball zu spielen das schon über 1jahr. Da muss mann den ball werfen und er ist glücklich aber nach pber einem jahr hat er immernoch nicht gelernt den ball mit den füssen zu kiken. Er muss immer geworfen werden und oft möchte er auch nur zuschauen wie mann den ball wirft und selbst möchte er aber nicht spielen.

Mein Kinderarzt sagt immer das braucht zeit und das verstehe ich auch aber ich habe das gefühl einen säugling im körper eines kleinkindes zuhause zu haben.. in der ss war kmmer alles super und auch grösse gewicht ist immer super bei den kontrollen nur die geistige entwiklung macht mir echt sorgen..

Ich habe langsam angst das der kleine eine störung oder assberger ect. Haben könnte..

Kennt solch ein verhalten noch jemand von seinem kind? Hat sich da was geändert oder wurde das gefühl das was nicht stimmt bestätigt?

Ich bekomme nichtmal ein kuss von meinem sohn oder eine umarmung. Immer wird nur davon gerannt und grob (kneifen, beissen) gemacht..

1

Ich persönlich würde schon Abklärungen in Erwägung ziehen. Logopädie und das Hören und die Stimmbänder und Muskulatur etc. würde ich spezifisch überprüfen. Wer weiss wie viel er hört oder was er differenzieren kann. Man muss sich auch die Gesamtentwicklung anschauen und auch eure Interaktion untereinander! Eventuell liegt ja da der "Hund begraben".
Nur ich hab hier schon gelesen dass man teils ewig wartet :(

Alles gute

5

Mein KIA sagt immer mit 2 jahren können wir mal sehen wegen logopädie vorher möchte sie nichts tun. Ich erzähli immer von meinen eindrücken aber irgendwie reagiert sie da nicht drauf.

Ich werde wohl das gespräch mit einem anderen arzt aufsuchen und gleichzeiting in die kinder psychiatrie eine abklärung machen lassen (wurde mir schon von der mütter väter beratung vorgeschlagen. )

2

Auf einem Handyton zu reagieren ist keine angemessene Gehörprüfung. Ich würde dringend zu fachärztlichen Abklärungen raten. Sprachverständnis sollte in diesem Alter vorhanden sein.

3

Natürlich haben wir nach der geburt diesen hörtest gemacht mit den schallwellen und 2 mal den hörtest wo wir ihn abgelenkt haben und der kia auf der anderen seite eine sanduhr gedreht hat da reagierte er super drauf.. ich habe angst vor einem weiterführendem hörtest im KH da meine schwester erst gerade dort war mit ihrem sohn und ihr kleiner hatte 0 bock auf den test und kurze zeit später war die ärztin so generft das er einfach einen termin für eine OP bekam wo sie den test erneut durchführen während er in narkose ist und das möchte ich wirklich nicht..

6

Die Hörtests decken ja auch nicht alle Arten von Schwerhörigkeit ab und waren damals auch nur eine Momentaufnahme. Eine Schwerhörigkeit kann sich seither ja auch entwickelt haben.
Es ist doch auch überhaupt nicht gesagt, dass dein Kind eine Narkose braucht.
Aber gutes Hören ist für die Entwicklung deines Kindes jetzt essentiell.
Ich denke kein Elternteil wünscht sich für sein Kind eine Narkose, aber wenn das womöglich schon "alles" ist, damit dein Kind sich richtig entwickeln dann, dann sollte das doch erträglich sein.
Bei derart fehlendem Sprachverständnis in dem Alter ist es halt normal, dass man als erstes ans Gehör denkt.

4

Ich würde daauch erstmal zu einer gründlichen Überprüfung des Gehörs durch einen Pädaudiologen raten. Dass ein Kind irgendeinen Ton in irgendeiner Frequenz hört, bedeutet nicht, dass es auch gut genug hört, um Sprache zu verstehen.
Die restlichen Sachen könnten auffällig sein, müssen aber nicht. Kinder entwickeln sich unterschiedlich schnell, haben unterschiedliche Interessen, haben unterschiedliches Nähebedürfnis, usw.
Aber klär dringend ab, ob das Gehör in Ordnung ist.

7

Liebe Mausi,

Also mein Neffe spricht mit knapp 2,5 Jahren auch noch kein Wort, nichts. Aber es wurde Ende letzten Jahres wohl dass er schlecht hört. Es sind die Polypen, welche nun entfernt wurden. Dadurch kam ein Paukenerguss usw zu Stande. Was ich aber damit sagen möchte ist, die Eltern und Schwiegereltern waren immer der Meinung er hört alles, wir können das nicht so beurteilen weil wir ihn nicht oft sehen. Er hört wohl nur dumpf Geräusche und Musik, aber sprechen kann er dadurch nicht lernen weil er es eben nicht richtig versteht. Nun ist er in Behandlung. Wäre ein Logopäde und HNO was für dich? Diese können dir definitiv weiterhelfen.

Drücke euch die Daumen, dass du nur einen Late Talker zu Hause hast 😊
Liebe Grüße
MrsChrist

8

Als allererstes würde ich das Gehör überprüfen lassen. Eine Aussage über das Gehör kann man nicht anhand eines Handys machen.
Dafür sind Pädaudiologen zuständig, zu denen du in der Regel nicht ins Krankenhaus zur Vollnarkose musst (bzw dein Sohn).
Unser Pädaudiologe vergibt für bestimmte Tests (bei Kindern in dem Alter) zB nur zur Mittagszeit Termine, weil die Kinder dann schlafen und die Untersuchungen leichter zu machen sind.