Erster Urlaub mit Baby .... Viele Fragen 🙈

Hallo,

der Kleine wird im Sommer 1 Jahr und wir wollen vor Ende der Elternzeit in den Urlaub fahren.
Wir fahren ca 6 Stunden. Da die Unterkunft erst ab Nachmittag zu beziehen ist werden wir leider frĂŒh fahren.
Was muss ich alles mit auf die Fahrt nehmen? Klar zum Trinken Wasser...aber was zum Essen? Was zum Spielen? Was ziehe ich dem Kleinen an?
Wir sind am Strand.... Braucht der Kleine dann Badelatschen oder Wasserschuhe oder reichen Sandalen?
Blöde Frage... Strandspaziergang...mit Buggy unmöglich, ne Trage will ich auch nicht kaufen...gibt's noch etwas außer Tragen auf dem Arm?
Danke fĂŒr alles ....
LG TattooMum

1

Hi, wir waren das erste Mal im Urlaub, als unser Sohn 10 Monate alt war. Ich beantworte mal deine Fragen, wie wir es gelöst haben:

Was muss ich alles mit auf die Fahrt nehmen? Eventuell ein paar PixiebĂŒcher, kleines Spielzeug, Kuscheltier Aber wir haben immer gehofft, dass unser Sohn schlĂ€ft 🙈

aber was zum Essen? Bei uns gibt es eine goldene Regel: Kein Essen und Trinken wĂ€hrend der Fahrt. Mag ĂŒbervorsichtig sein, aber mein absoluter horror wĂ€re, dass Kind verschluckt sich, wenn wir gerade auf der Überholspur auf der Autobahn sind und nicht recht ran fahren können. Hier gibt es auch kein Essen oder Trinken, wenn wir durch die Stadt fahren. Das ist aber nur unsere Regel.
Essen wĂŒrde ich Snacks und Obst einpacken. Viele Pausen einplanen, damit das Kind sich bewegen kann. Wenn das Kind schlĂ€ft, Vollgas geben 🙈


Was zum Spielen? Was ziehe ich dem Kleinen an? Lieblingsspielzeug, Kuscheltier, bequeme kleidung. Kommt ein wenig darauf an, ob ihr es kalt/warm im Auto habt.

Braucht der Kleine dann Badelatschen oder Wasserschuhe oder reichen Sandalen? Wir hatten nie welche und haben nie welche vermisst. Unser Sohn war am Strand immer barfuß unterwegs.

Blöde Frage... Strandspaziergang...mit Buggy unmöglich, ne Trage will ich auch nicht kaufen...gibt's noch etwas außer Tragen auf dem Arm?
Mir fĂ€llt nichts anderes ein außer Arm, Trage oder Buggy, der wirklich am Strand nicht klappt 😅

Ansonsten ganz viel Spaß, Geduld und fĂŒnfe gerade sein lassen. Es ist Urlaub. Da darf auch mal ein Eis mehr drin sein 😅

3

Hallo

Und vielen lieben Dank 😀

Also Essen nur fĂŒr Pause.... Essen wĂ€hrend der Fahrt gibt's nicht 🙈😂 nicht nur wegen Verschlucken sondern auch wegen dem Kleckern 😂
Apropos Eis.... Welches Eis darf ich Junior dann geben? Da gibt's doch auch Ausnahmen 😊

Vielen Dank fĂŒr die WĂŒnsche....ich bin jetzt schon total aufgeregt 😂

LG TattooMum

5

Also es gab jedes Eis außer softeis 😅 habe selber eibe Softeis-Salmonellen-Geschichte hinter mir, seitdem bin ich vorsichtig.

2

Hi,
zum essen Obst und Brezeln nehmen wir immer mit (fĂŒr die Pausen, im Auto wĂ€hrend der Fahrt essen wir nicht).
Anziehen: auf jeden Fall was bequemes, also Latzhose, Jeans oder so finde ich fĂŒr eine 6 stĂŒndige Fahrt nicht so toll. Wir hatten in dem Alter auf jeden Fall einmal Ersatzkleidung komplett griffbereit. Zum Spielen ein Kuscheltier, was zum Malen (wir haben so eine Unterlage, da klappt das auch im Auto super), BĂŒcher. Stapelbecher mochte unsere in dem Alter.
Schuhe am Strand: Sandstrand oder Kies? Bei Sand sind wir immer barfuß unterwegs - ich kenne aber auch Eltern die wegen der Muscheln Badeschuhe/Wasserschuhe anziehen. Bei Kies auch Bade- / bzw Wasserschuhe.
Es gibt gute Bollerwagen, die sich auch durch Sand ziehen lassen (zusammenklappbar). Je nach Kind kann man die viele Jahre nutzen.

4

Hallöchen

Normale Salzbrezeln oder Lauge?

Essen gibt's nur wĂ€hrend den Pausen, wegen Verschlucken und Rumkleckern 😊
Was nimmst du an Obst ? Apfel, Banane usw oder?
Malen ... HĂ€tte ich jetzt bei einem Jahr gedacht....sorry....
Wir haben Sandstrand, genau wegen den Muscheln dachte ich auch....

Vielen lieben Dank fĂŒr deine Antwort und LG TattooMum

9

Hi,
wir haben immer Laugenbrezeln. Obst meist Apfel und Banane. Oder Beeren.
Art des Spielzeuges hÀngt ja sehr vom Kind ab, unsere Tochter malte auch mit einem Jahr schon gerne
LG N.

6

Wir sind letztes Jahr trotz Unterkunft ab 14 Uhr nachts losgefahren.
Hatten auch 6-7 Stunden Fahrt, sind um 4 Uhr los gefahren. Junior hat einfach weiter gepennt bis 7.30 Uhr - wir hatten also schon 3,5 Stunden Fahrt geschafft. Nach einer ausgedehnten FrĂŒhstĂŒckspause war die restliche Fahrt dann echt kein Problem mehr.
Wir waren dann mittags dort, hatten extra eine Strandtasche separat gepackt und Junior durfte schonmal ein bisschen im Sand buddeln, bis die Unterkunft bezugsfertig war.

Und darf ich fragen, wo ihr hinfahrt? Falls italienische Adria (Caorle, Bibione, etc): dort kann man trotz Sand den Buggy gut nutzen, weil es ĂŒberall Holz-Stege bis ans Meer gibt bzw. gepflasterte Wege am Strand entlang!
Vielleicht schaust du da nochmal genauer, ob Buggy vielleicht doch nutzbar ist.
Wir hatten unseren FahrradanhĂ€nger als Buggy dabei - mit den großen RĂ€dern kommt man besser durch den Sand und vorne am Meer, wo der nasse Sand fester ist, konnte man richtig entspannt schieben und spazieren gehen...

7

Essen: Brezeln (ich finde unterwegs kleine Brezeln praktisch, gibts im dm auch Salzfrei, solltest du das wollen), Reiswaffeln werden hier heiß geliebt
Obst: was der regionale Handel hergibt (Apfel, Birne, Trauben)
Wasser!!! (Menge nicht unterschÀtzen)
FĂŒr die Fahrt: bequeme, luftige Kleidung und unterwegs SpielplĂ€tze suchen zum Pause machen.
Ich persönlich LIEBE meine Trage und wĂŒrde sie gegen nix eintauschen. Am Strand fand ich aber auch den FahrradanhĂ€nger praktisch.
Viel Spaß!

8

Anziehen wĂŒrde ich was ganz normales. Vielleicht aber lieber Leggins statt normaler Hose, damit nichts kneift. Und falls ihr die Klimaanlage anstellt, lieber langĂ€rmelig und lange Hosen statt kurz. Hinten im Auto fĂŒhlt sich die Klimaanlage nach meiner persönlichen Erfahrung oft kĂ€lter an als vorne, gerade wenn diejenigen, die vorne sitzen, die LĂŒftung am Fenster an sich vorbei laufen lassen (Luftstrom).

Spucktuch in die Scheibe einklemmen als Sonnenschutz oder noch besser einen richtigen Sonnenschutz.

Meine Eltern wohnen an der KĂŒste und wir waren die letzten drei Jahre dort im Sommerurlaub mit den Kindern. Kinder knapp 6 Monate und Ă€lter. Wenn ihr nicht gerade am Steinstrand seit, braucht ihr keine Badeschuhe. Unsere sind immer ohne durch den Sand gelaufen oder gekrabbelt.

Buggy oder FahrradanhÀnger hatten wir nicht mit. Der AnhÀnger schiebt sich auf dem Spielplatz nicht gut. Das wird am Strand nicht anders sein.
Ich weiß nicht wie ihr das seht, aber wir kamen auch nicht auf die Idee, lange StrandspaziergĂ€nge mit den Kindern zu machen. Die Sonne ist durch die Reflexion des Wassers und des Sandes nochmal stĂ€rker. Wir sind also erst am Nachmittag an den Strand, wenn die Sonne nicht mehr so stark war und dann auch nicht stundenlang. Die Kinder hatten wir trotz Sonnencreme fast nur im Schatten. Klar auch am Wasser oder ab 16/17 Uhr geht es auch ohne Schatten, aber ich bin da lieber ein bisschen vorsichtiger als meine Eltern damals. Als Kind hatte ich jedes Jahr einen Sonnenbrand, das will ich bei meinen Kindern vermeiden.

Sandspielzeug nicht vergessen, aber das weißt du ja sicher.