Eure besten Reise-Anschaffungen?

Wir suchen und kaufen so langsam die letzten Sachen für unsere Reise nach Nordamerika und ich bin ein bisschen erschlagen. Gerade im Bereich der Kinderbespaßung bei langen Flügen (9 Stunden) - was hat sich bei euch wirklich gelohnt? Sind Nackenhörnchen tatsächlich sinnvoll? Abwischbare Malbücher? Kinderkofferbett? Spielzeugtisch? Water Wow? Extra Snackbecher? Klamotten mit eingebautem Moskitoschutz? Reisehandtuch aus Mikrofaser? Und so weiter... Diese ganzen Reisechecklisten und Blogs von krass organisierten Müttern machen mich total nervös :-D Ich will nicht unendlich viel Kram anschaffen und mich totschleppen, aber so manche Sache ist ja vielleicht doch der totale Knaller am Ende.

Was hat euch so richtig überzeugt?

1

Ideal wäre, einen Nachtflug zu buchen :))).

Mit langen Flügen habe ich keine Erfahrung, aber mit Autoreisen. Snacks sind immer gut hier! Neues kleines Spielzeug, vielleicht diese Magnetdinger, damit man nicht ständig alles verliert? Malbücher und Water wow sind immer gut. Von Kleider mit Moskitoschutz habe ich noch nie gehört, brauchst du im Flieger nicht :)).

Ein paar Videos aufs Handy laden sind für den Notfall auch hilfreich.

2

Ja, klar, im Flieger brauche ich die nicht, aber laut gewissen Websites (ich sollte echt weniger Blogs von Übermüttern lesen, man bekommt nur Komplexe) braucht man die beim Sommerurlaub uuuuuunbedingt.

Nachtflug gibt es für den Hinflug überhaupt nicht, nur der Rückflug funktioniert so. Leider, leider :-D

3

Es gibt doch ganz gute Moskitosprays, auch für kleine Kinder auf Pflanzenbasis. Habe ich im Sommer bei meinem auch genutzt, je nach dem wo man sich aufhält.

4

Unser Besuch bei der Familie in den Staaten beginnt erst Ende Mai, sprich ich hab noch keine Erfahrungen in Bezug auf den Flug.

Aber ich habe lange in Nordamerika gelebt und kann dir sagen: du findest alles dort. In diesen Blogs (hab sie auch haufenweise gelesen😅) wird wirklich mega viel Zeug beworben, was niemand braucht oder einfach nicht für jede Familie sinnvoll ist. Meistens dann über links, und dann verdient die Familie auch noch was daran.
Den Koffer mit Liegefunktion darfst du nicht bei jeder Airline nutzen, genauso sieht’s mit dem aufblasbaren Kissen aus- das sind im Fall einer Evakuierung nämlich Hindernisse.
Ich persönlich mag Handtücher aus Mikrofaser gar nicht und habe die bisher nur genutzt, wenn es wirklich um leichtes Gepäck ging (beim mehrwöchigen wandern bspw.). Deine Kinder klingen nicht mehr ganz klein, da solltet ihr pro Person einen Koffer haben und Handtücher mitnehmen können. Im Zweifelsfall könnt ihr die aber auch bei Marshalls/Walmart/irgendwo kaufen.
Die Klamotten würde ich nicht kaufen, eher moskitospray benutzen- aber je nachdem, in welche Region eure Reise geht, sind Moskitos ein größeres oder eben kleines Problem. Ich würde ein Spray nutzen, das ist sinnvoller, denn Kleidung wechselt man, und dann bringt es ja nichts, wenn die Kleidung schützt.

Über Nacht Reisen geht immer nur in eine Richtung, ich weiß auch nicht, warum auf jedem Blog steht „am besten über Nacht!“- ich will in die USA, da fliegt man von Deutschland aus immer am Tag, der Rückflug ist immer nachts 😂.

Snackbecher würde ich nicht extra für eine Reise kaufen, sondern eben das nutzen, was ihr zuhause nutzt. Wäre mein Kind nicht noch so klein (bald 2) würde ich ihr Filme anstellen im Flieger. Klar, malen kann man auch, aber 9 Stunden sind lang, da ist doch ein Film auch cool.
Lasst die Kinder am Gate noch mal rennen und dann sind sie etwas ausgepowert.

5

Doch, die Kinder sind vergleichsweise kleine - ein halbes Jahr und 2,5 Jahre :-D Coronabedingt wird das auch die erste größere Reise, die wir überhaupt mit Kindern machen.

Wir reisen an die Ostküste, deswegen sehe ich Moskitos gar nicht so als Problem, aber wie gesagt...die ganzen Blogs suggerieren, dass ich gefühlt die halbe Apotheke und Globetrotter leerkaufen muss. Da wir aber auch mehrfach die Unterkunft wechseln, will ich eigentlich so wenig Zeug wie möglich dabei haben und das am besten auch so gepackt haben, dass ich nicht durchdrehe, wenn alles wieder zurück muss. Ich schleppe ja für mich selber schon immer zu viel mit (nach jeder Reise merkt man, was man alles NICHT gebraucht hat...), da solls wenigstens bei den Kindern effektiv sein ;-)

Richtig, es gibt gar keine Nachtflüge - zumindest keine Direktflüge, und die will ich nicht missen :-D Witzig, dass ihr auch Ende Mai fliegt...dann sehen wir uns vielleicht im Flieger ;-)

7

Um das Baby würde ich mir gar keine Gedanken machen bzgl. Beschäftigung im Flieger. Das wird zeitweise schlafen und die können sich ja mit allem beschäftigen.
Ich habe für meine Tochter jetzt einen Rucksack besorgt, den ich mit neuen und vorhandenen Sachen befüllen werde. Gerade heute habe ich ein Matchbox Flugzeug und ein Müllauto besorgt, das gibt es aber erst dann. Momentan hype ich sie ein bisschen auf Flugzeuge, hab ein Buch mit Sound besorgt, was sie toll findet ("Hör mal: Auf dem Flughafen", absolute Empfehlung). Mehr als das, was in den Rucksack passt, gibt es nicht- denn wenn wir ehrlich sind, werde ich den Rucksack irgendwann tragen plus das Kind. und den kleinen Rucksack kann ich an meinen eigenen schnallen und das Kind tragen.
Reiseapotheke nehme ich nur das mit, wo ich weiß, dass es keine für uns passende schnelle Alternative gibt- plus Nurofen, in den USA gibt es da Tylenol und das passt, aber ich möchte etwas dabei haben. Wenn ihr wirklich Medikamente braucht, die gibt es günstig dort zu kaufen und es gibt in den verschiedenen Apotheken kompetente Beratung.
Meega witzig, welchen Flughafen peilt ihr zunächst an? Auf jeden Fall Gute Reise!

weiteren Kommentar laden
6

Also ich kann absolut nicht aus Erfahrung sprechen was Urlaub mit Kind angeht. Ich wollte nur einwerfen, dass Mikrofaserhandtücher absolut super sind (egal ob fürs Kind oder einen selbst). Sie sind absolut saugstark und trocknen im Handumdrehen.
Ich habe mir fürs Wandern einige gekauft und bin absolut begeistert.
Für den kleinen Geldbeutel gibt es die Handtücher auch relativ günstig bei Action.

9

Hallo
Puh, dachte erst an Abenteuerurlaub sonst wo. Aber bei den USA muss man sich nicht stressen. Dort gibt es alles was das Herz begehrt und man auch hier findet, und noch mehr. Also, alles was wichtig ist mitnehmen, dazu ein paar neue Kleinigkeiten und dann unbedingt auch dort schauen.
Aufblasbares Kissen oder diesen Koffer finde ich total unnötig und unpraktisch, wie bereits erwähnt auch oft nicht erlaubt.
Habt ihr für das jüngere Kind einen eigenen Sitz? Ich sage es ganz ehrlich, das ist auf jeden Fall etwas dass für alle einen Flug meiner Meinung nach viel angenehmer macht. Man hat die Hände freier, einen Ablageplatz bzw. generell mehr Platz und das Kind ist im vertrauten Autositz (dieses Bassinet ist nicht für jedes Kind etwas).
Zur Beschäftigung finde ich gut:
- Aufkleber (kann man auch auf den Platz kleben, am Ende natürlich sauber machen) oder Aufkleberhefte
- Water Wow oder die Zauberstifte von Crayola
- Spielzeug mit Magneten, Puzzle, Aktivitätsbücher, Playmobil (eventuell zu klein, kommt auf dein Kind an)
- Bandolino oder Lük
- gut sitzende Kopfhörer (Hörspiele)
- Snacks die man langsam essen kann, gerne auch etwas aufregendere wie fischli oder so. Da ist etwas wie die Greifbox wie von Nip total praktisch. Im Flugzeug fällt schnell mal was runter.
- ein paar Pixi Bücher
Ehrlich gesagt brauchte es bei uns immer recht wenig Input. War ja alles aufregend und viele Menschen Eindrücke. Dazu oft ein Geschenk der Airline für Kinder, auch immer interessant.

LG

12

Witzigerweise las ich gerade heute zufällig, dass die USA eine ernsthafte Versorgungskrise bei Pre-Milch haben - Leute bestellen tatsächlich vor Verzweiflung schon in Deutschland. Dann weiß ich ja, womit mein Koffer gefüllt sein wird... :-D

13

Ok, dass man so etwas vertrautes und gewohntes beibehält und mitnimmt, hätte ich jetzt mal bei jedem Ziel vorausgesetzt ;-)

10

Die Handtücher finde ich persönlich für Reisen sehr praktisch und deshalb ein klares JA dazu.

Im Flugzeug selbst finde ich ist "alles" erlaubt.
Knabbern ohne Ende, vom Boardbistro auch mal ne Fanta, Quetschies mitnehmen.
Das Kind möchte die 23 Folge von .... auf dem Tablet sehen ?! Ja von mir aus.... Hauptsache beschäftigt. Das Boardprogramm dann noch 3x rauf und runter geguckt, 5x aufs Klo gelaufen, ein Bücher lesen, evt TipToi wenn daran schon Interesse besteht.
Lieblingsspielzeug selbst einpacken lassen und ganz viel aus dem Fenster schauen.

Windeln bekommt man überall, da variiert nur der Preis.
Bei Feuchttücher hab ich in der Dom.Rep sehr schlechte Erfahrungen gemacht, seitdem nehme ich gefühlt immer die fünfache Menge mit .

Wir fliegen jetzt nach 2,5 Jahren das erste Mal wieder mit unserer dann fast 4 jährigen Tochter. Allerdings nur 2 Stunden, trotzdem bin ich gespannt wie es wird

11

Die Vorschläge klingen schon gut. Mit Flugreisen habe ich keine Erfahrung, nur mit genauso langen Autofahrten. Vielleicht würde ich speziell für den Flug schauen was es für Kinder in dem Alter gegen Reiseübelkeit und ggf Durchfall gibt. Ich würde tatsächlich ein Mikrofaserhandtuch mit ins Flugzeug nehmen, Wechseklamotten fürs Kind und Oberteil für mich zum wechseln. Vielleicht warme Socken oder Hausschuhe, ist ja nicht immer warm im Flugzeug.
Knete falls das beliebt ist? Und Snacks wurden ja schon genannt. Bei uns geht auch gut sowas wie Cornflakes oder Haferfleks.