MMR Impfung im KH? Wegen Hühnereiweißallergie?

Hallo zusammen.
Meine Tochter hat eine Hühnereiweißallergie Klasse 2, also wohl recht doll sagte die Kinderärztin. Sie möchte daher die zweite Mumps-Masern-Röteln Impfung nicht in der Praxis verabreichen, sondern im KH. Hat jemand Erfahrung? Tut das not? Ich dachte ich bleibe kurz nach der Impfung im KH, aber über Nacht sollen wir bleiben. Auf die erste hat sie nicht reagiert, nur wenige Stunden später mit leichtem Hautausschlag. Da wussten wir noch nichts von einer Allergie. Das wurde erst getestet, als sie so doll reagiert hat als sie ein WINZ Stück Rührei gegessen hat. Da hat sie dann gewürgt, ihre Augen waren rot und zugeschwollen und ihr ganzer Körper war halt rot.
Ich freue mich über Erfahrungsberichte, denn nach einiger Recherche im Internet steht, dass das in der Impfung enthaltene Hühnerweiß nicht solche Reaktionen auslöst und es schon gar kein Problem mehr darstellt auch mit Hühnereiweißallergie diese MMR Impfung normal zu verabreichen.

Ich danke euch!!!

1

Ich habe keine Erfahrung. Daher würde ich auf die Ärztin hören. Falls unerwünschte Nebenwirkungen/Reaktionen auftreten, kann im Notfall schnell gehandelt werden. Die eine Nacht geht auch schnell vorbei, und das hoffentlich ohne Komplikationen. Alles gute 🍀

2

Ich würde den KH-Aufenthalt in Kauf nehmen. Ich bin selbst Allergikerin, meine Eltern sind es (zwar andere Auslöser als Hühnereiweiss) und ein anaphylaktischer Schock ist echt nicht witzig. Mir wäre das Risiko zu hoch.
Eine Nacht im KH ist sicher zu verkraften, dein Kind ist ja nicht ans Bett gefesselt und darf sicher spielen, spazieren oder ins Spielzimmer dort.