BITTE ANONYM!! Wie Kleinkind wg erneuter SS an Flasche gewöhnen?

Hallo, mein kleiner ist 18 Monate alt und ich wieder schwanger ūüė•ūüė•ūüė•... Ich schaue so weil ich letztes mal gabnz arg unter Hyperemesis Gravidarium gelitten habe. Wer das nicht erlebt hat wei√ü nicht wie heftig das ist. Nunja zumindest muss und will ich diesmal Medikamente deshalb einnehmen, weil ich mich sonst niemals um meinen Kleinen k√ľmmern kann... Aber ich stille ihn noch sehr sehr viel. Er isst einfach soooo wenig. Ich muss wegen den Medikamenten abstillen, aber wie bekomme ich ihn jetzt noch dazu eine Flasche mit pre zu nehmen??? Hat jemand Tipps f√ľr mich??
Zum einschlafen, Nachts und auch tags√ľber wird er gestillt, echt noch sehr viel. Und nein es ist auf KEINEN FALL eine Option beides dann weg zu lassen. Bei meinem Gro√üen war es genauso, er hat erst mit fast 2 angefangen zu essen, nur musste ich da nicht abstillen, weil ich nicht schwanger war...

Lg

BITTE ANONYM lassen

3

Ein ansonsten gesundes Kleinkind wird nicht hungern, nur weil die Mutter nicht mehr stillen kann. Entweder er nimmt die Pre (egal ob aus Nuckelflasche, Trinklerngefäß oder offenem Becher), oder er verweigert sie und isst stattdessen andere Dinge. Hab ein bisschen Vertrauen in den Körper und die Instinkte deines Kindes.

Das mit der Hyperemesis tut mir sehr leid. Eine Freundin hatte das bereits beim ersten Kind und muss w√§hrend der zweiten Schwangerschaft dann f√ľr Monate in die Klinik. Hast du einen Plan B, falls du die Betreuung nicht ausreichend leisten kannst? Vielleicht kannst du dich auch am bestimmte Stellen zur Unterst√ľtzung wenden und schonmal nach den M√∂glichkeiten fragen, das kann ja auch entlastend sein.

1

Möchtest du denn generell auch abstillen?
Falls nicht, gibt es ja auch Medikamente, die in der Stillzeit angewendet werden können.

Falls du abstillen m√∂chtest - steh dahinter. Du darfst diese Entscheidung treffen, ohne schlechtes Gewissen. Du hast dein Kind 18 Monate lang gestillt und darfst das selbstverst√§ndlich beenden, wenn du nicht mehr magst:) zu einer Stillbeziehung geh√∂ren 2 Menschen. Beide m√ľssen mit dem Stillen gl√ľcklich sein.

Ich empfehle immer, rede. Rede und erkläre.
Stell dich auch Wut, Frust und Trauer ein, welche dein Kind haben wird. Dad ist aber ok. Er DARF w√ľtend, traurig und frustriert sein, du musst diese Gef√ľhle nicht abwenden. Sie geh√∂ren genauso zum Leben wie die positiven Gef√ľhle. Begleite ihn durch die Gef√ľhle, hab Verst√§ndnis, tr√∂ste ihn. Es ist ein Abschied, die sind schmerzhaft, das ist v√∂llig ok. Auch der Umgang mit diesen Emotionen geh√∂rt erlernt :)

Ich w√ľnscg euch alles Liebe und dir eine so angenehme Schwangerschaft wie m√∂glich

2

Du musst/kannst da nach d3inem Kind gehen. Bei meiner Tante haben die Kinder sich automatisch abgestellt und pre genommen, als sie schwanger wurde.

Bei meinem ersten hab ich einmal die Flasche gegeben und er wollte nicht mehr an die Brust.

Beim 2. Hab ich nur im KH gestillt weil er so unglaublich schlecht getrunken hat

Bei der j√ľngsten hab ich angefangen stillh√ľtchen zu nehmen, damit sie sich an das silikon gew√∂hnt und dann eine Stillmahlzeit nach der anderen mit der Flasche ersetzt

4

Hi,
bei uns hat das nicht funktioniert, er wollte keine Flasche, die ist mit 18 Monaten auch nicht mehr nötig. Es gibt doch so viele Trinklernbechermodelle, da wird doch irgendwas passen.
Alles Gute!

vlg tina

5

Wie plötzlich musst fu denn anstillen? Jetzt sofort?
.
Freunde haben gute Erfahrung gemacht, ein bisschen Brei mit in die Flasche zu geben, den das Kind mochte. Hier mochte keiner Brei, da h√§tte das nichts geholfen. Ich glaube, den wichtigsten Tipp hast du bekommen: dahinter stehen, weil du es dir √ľberlegt hast und aushalten, dass dein Kind es bl√∂d findet. Das darf es.

Ich glaube, ich w√ľrde mit 18 Monaten nicht mehr mit Flasche anfangen Eher ein Trinklernbecher probieren. Vielleicht mag er Joghurt? Hafermilch? Diese brei-Trinkmahlzeiten (glaube, von alete?) Was von deinem Teller essen lassen? Quetschie? Ich glaube, du darfst darauf vertrauen, dass ein Kind mit 18 Monaten nicht am reich gedeckten Tisch verhungert, weil es keine Brust mehr kriegt.

Vielleicht lässt du mit der Milch auch mal den Papa machen, zur Not mit Löffel. Hab hier auch so schlecht Essenzen dauerstillkinder. Aber auch wenn ich mal ein Tag weg war, ist noch keins freiwillig verhungert. Das wird schon.

Und alles gute f√ľr die Schwangerschaft!

6

Noch eine Sache, dir ist die Anonymität sehr wichtig, ist auch völlig in Ordnung. Ich wollte nur sagen, dass ich es gar nicht besonders peinlich, schlimm, oder pikant oder so finde. Du musst abstillen, abrupter als gedacht. Passiert.

7

Meine Erfahrung macht dir keine Hoffnung, aber ich kann dir erzählen was wir ausprobiert haben als ich nach 6 Monaten wieder schwanger wurde und meine Milch nach und nach einfach versiegte:

1. Aus der Flasche trinken lernen (es gibt Kinder die kennen es einfach nicht)
2. Pre in kleinen Mengen in andere Fl√ľssigkeiten/Mahlzeiten wie z.B. Grie√übrei reingeben und nach und nach steigern
3. Dann in einem sehr ruhigen Moment Flasche mit stark verd√ľnntem anbieten z.B. beim n√§chtlichen aufwachen und sofern die angenommen wird, die Pre Dosis steigern.

Das hat bei uns nur bis zu dem Punkt geklappt, an dem der penetrante Geschmack der Pre deutlich zu schmecken war. Wir haben dann auf Kuhmilch umgeschwenkt. Die ging echt gut, aber mit etwa 10 Monaten wollte mein Sohn einfach nur noch Wasser trinken.

W√§re (verd√ľnnte) Kuhmilch vielleicht eine Alternative? Oder eine andere Sorte Milch? Mit 18 Monaten ist dein Kleiner ja schon ein "Gro√üer".

8

Ich denke wenn er nicht mehr so viel Milch kriegt, w√ľrde er auch anfangen mehr zu Essen. Im Moment muss er ja nicht, weil er sich anders s√§ttigen kann. Ich pers√∂nlich w√ľrde jetzt mit 18 Monaten nicht mehr anfangen ein Fl√§schchen anzugew√∂hnen, sondern gleich abstillen.
Bei mir hat die Abstill- Methode nach Gordon bei beiden Kids ziemlich gut funktioniert.

9

Hallo,

tut mir sehr leid dass du da jetzt unter Zugzwang stehst. Das ist nat√ľrlich nicht so toll.

Ich kann dir aber jetzt von meiner Erfahrung berichten, vielleicht hilft es dir.

Wir haben 2 Kinder und bald kommt Nummer 3. Beide wirklich nach Bedarf gestillt und ‚Äěschlechte‚Äú Esser. Kind 1 hat sich abgestillt nachdem ich dann 3 Minate schwanger war. Die Milch wird d√ľnner und √§ndert sich in der Schwangerschaft.

Kind 2 wollte noch gerne trinken aber mir war es dann irgendwann sehr unangenehm weil die Brust so empfindlich war. Das hab ichbezogen einfach gesagt. War jetzt sicher kein freudiges Ereignis aber sie hat das innerhalb von ein paar Tagen akzeptiert. Gleichzeitig ist die Milch ausgeblieben.

Beide Kinder haben während der Stillzeit (bis 18 Monate, bzw 24 Monate) keinen Tropfen fremde Milche getrunken. Keine Pre und auch keine Kuhmilch- wozu auch?

Direkt nachdem das Stillen vorbei war haben sie auch angefangen Kuhmilch zu trinken. Nachts hat es 2-3 Tage gedauert, bis Ruhe war. Geschrien oder geweint hat keiner, aber sie hatte halt Hunger. Dass der Busen leer war hat sie dann verstanden und Flasche hab ich Ihnen absichtlich keine angeboten. Wozu auch?

Fazit: einfach machen was nötig ist, du hast eine gute Chance dass die Kinder das dann irgendwie verstehen und sich an die neuen Gegebenheiten anpassen.

Flasche oder Pre w√ľrde ich nicht anbieten, das macht nur wieder unn√∂tig Arbeit und schlechte Angewohnheiten. Verhungern oder Mangelern√§hrung w√ľrde ich mal ausschlie√üen. Dein Kind wird sich umstellen und sich anderweitig holen was es braucht.

Alles Gute

10

Ich w√ľrde auch nicht mehr mit der Flasche anfangen. Sie k√∂nnen Kuhmilch/Hafermilch, oder meinetwegen Pre, auch im Becher trinken. Gleichzeitig normales Essen anbieten. Das wird schon, keine Panik! In dem Alter braucht ein Kind nicht mehr zwingend Milch, es ist irgendwann nur noch eine Gewohnheit, bzw. emotionale N√§he (die man auch anders geben kann).

11

Hallo,

Ja das stimmt! Essen w√ľrde ich nachts streichen, Busen kuscheln ist aber die ganze Nacht erlaubt. Das reicht ihnen dann oft und wird irgendwann auch wieder weniger.
Bei uns haben beide noch eine Weile den Kopf im Dekolleté versenkt :-p.
Lg

Bearbeitet von PaediC