Ich möchte meine Tochter zurück!

Hallo,
Meine Tochter ist 22 Monate.von heute auf morgen ist sie ein anderer Mensch. Sie haut, sie trotzt extrem, schläft schlecht. Was ist nur los.??
Ist das ein weiterer Schub von dem ich nichts weiß? Sind eure in dem Alter auch so?
Lg

1

Hey,

meiner ist 23 Monate alt und seit ein paar Tagen auch unausstehlich.

Schreit alle 10 Minuten weil er irgendwas essen will, wovon er 2 mal abbeißt. Dann läuft er wieder weg, schmeißt sämtliche Sachen durchs Wohnzimmer. Und schreit, weint und haut mich kurze Zeit später wieder, weil er jetzt Müsli will.

Ich habe aufgegeben nach Erklärungen zu suchen. Entweder ist es ein Schub, die Zähne, die Stellung der Planeten oder vielleicht sitzt die linke Socke schlecht 🤷🏻‍♀️

Ich wünsche starke Nerven 🙃

3

Bei uns grad das selbe mit Madame wüterich 26 Monate. Will ständig irgendwas essen, ist aber nie zufrieden damit und gefühlt nie satt. :-p

10

Auch so ein hier reinlaufen...23 Monate

2

Das könnte an der Autonomiephase liegen, die bei vielen in dem Alter losgeht.

4

willkommene in der Trotzphase...bei uns grad fast genauso...Durchhalten und Wein trinken..:-D

7

Autonomiephase. ♥️

8

Ja Autonomiephase...es wird ja nicht nur getrotzt..:-p

weiteren Kommentar laden
5

Gleiche "Symptome" auch hier ein Jahr später noch vorhanden 🙈😂 habe ein Jahresvorrat an Baldrian im Schrank gelagert. So mit 4/5 Jahren soll es abflachen & das Gehirn weit genug entwickelt, um die Gefühle besser zu regulieren.

Und jetzt wird wohl auch der Grundstein gelegt wie gut wir Eltern damit ungehen, damit es in der Pupertät nicht so knallt🤞

6

Ja, wir hatten den auch gerade. Beim 2. Kind bin ich sooo entspannt, weil ich weiß was alles kommt und das hilft wirklich sehr sehr viel wenn man selbst alles nicht zu ernst nimmt und entspannt bleibt.
Beim Großen bekam ich sicher ein paar graue Haare und bei der kleinen muss ich für die gleichen Sachen fast schon schmunzeln 😅
Sie werden kleine Persönlichkeiten 🤗💗
LG

12

Und beim dritten steigt man über das Kind drüber,und macht sein Ding weiter 🤣🤣🤣

( Nicht all zu ernst nehmen,jaaaa ich beachte ihn auch dabei wenn ich Zeit habe,damit er sich ernst genommen fühlt )

11

Wir haben auch so einen kleinen Giftzwerg hier, 25 Monate alt. Er hat schon länger Trotzphasen, aber die aktuelle hat es sowas von in sich 🥲

Essen wollen, aber nur im stehen und mit den Händen oder auf Mamas Schoß. Selbstständig auf seinem eigenen Stuhl will er nicht mehr. Das Essen wird auch aussortiert und ggf ausgespuckt. Er macht kaum Mittagsschlaf und bei allem, was ihm nicht passt, rennt er weg oder lässt sich fallen wie ein nasser Sack so dass er kaum noch zu packen ist. Und ständig dieses Gemeckere wenn binnen 2 Sekunden nicht passiert, was er will 😖

13

Genau so 🤣🤣

Das mit dem Essen nervt mich mit am meisten im Moment ..nur bei Mama auf dem schoß,oder im stehen

14

Oh ja. Nicht mehr in Ruhe essen zu können ist echt nervig.
Entweder bin ich damit beschäftigt ihn zu füttern (weil er es möchte! Da sitzen schon selbstständig im Stuhl und haut mir das besteck und den Teller hin, weil er nicht selbst essen will) oder er sitzt auf meinem Schoß zum Essen. Essen im stehen/beim Spielen gibts hier nicht, wir sind dazu übergegangen einfach mit dem Essen anzufangen und er kommt dann irgendwann dazu wenn er so weit ist. Aber ihn zum hinsetzen und essen zu „zwingen“ endet hier auch nur in Theater. Aber beim kochen muss er neuerdings immer dabei sein und will selbst würzen und rühren…nur um es dann am Tisch sowieso auszuspucken 😵‍💫

Und dann gibts hier noch das 8 Monate alte Baby, den der 2jährige zwar sehr liebt, aber mit dem er auch regelmäßig um Mamas Aufmerksamkeit kämpft. Neuerdings muss der Große nämlich auch permanent von mir getragen werden und er zeigt (sprechen mag er noch nicht viel) ganz deutlich, dass der Kleine gefälligst in seinen Stuhl gesetzt werden soll damit er auf den Arm kann.

Würde ich nicht noch stillen, ich könnte jeden Abend ein bis zehn Gläser Wein vertragen 🙈

weiteren Kommentar laden