4,5 Stunden Flug mit 22 Monaten/ Strand Sonnenschutz

Halli Hallo đŸ™‹đŸŒâ€â™€ïž
Also in 2 Wochen gehts fĂŒr uns los und nun hab ich ja schon etwas Angst davor mein Kind 4,5 Stunden auf dem Schoß zu beschĂ€ftigen đŸ˜”â€đŸ’«đŸ˜‚ bitte gebt mir (gute) Erfahrungen mit auf den Weg 🙏😂

Dann noch ein anderes Thema: im Urlaub ist man ja generell die meiste Zeit draußen, heißt auch sehr viel in der Sonne. Nicht nur am Strand in der prallen Sonne, sondern auch beim schlendern durch die Einkaufsstraße, Promenade etc.
Wieviel Sonne kann ich meinem Kind zumuten? Genug eingecremt und natĂŒrlich mit UV MĂŒtze, am Strand mit UV Kleidung. Aber dennoch kann man ein Kind ja kaum im Schatten halten. Sie laufen am
Strand, spielen am Wasser etc.
Ich hab sooo Angst das wir ihm Zuviel zumuten und wir ne Woche mit Sonnenstich oder Sonnenbrand im Hotel liegen 😑
Die Sonne von Fuerteventura kann sehr stark sein (aus eigener Erfahrung) und daher meine Sorge.

ErzĂ€hlt mir bitte von euren Erfahrungen, Tipps und Tricks đŸ„° Danke

1

Am Besten so wenig Sonne wie nur absolut machbar. Immer MĂŒtze tragen. Viel trinken. 30 min pure Sonne sind schon okay. Ansonsten am Pool/Strand zertifizierte UV Schutzkleidung. Morgens frĂŒh im Zimmer direkt eincremen und mittags nachcremen.

Im Flieger: ein SchlĂ€fchen einplanen. Das ging bei uns automatisch. Kaum war der Flieger oben, Augen zu. Liegt glaub ich an den GerĂ€uschen. Und dann Sticker kaufen und kleben lassen. Kauf Post-its und lass das Kind die ĂŒberall hinkleben. Die kann man ja rĂŒckstandsfrei wieder lösen. Tablet mitnehmen und Videos schauen lassen.

5

Der Text könnte von mir sein đŸ‘đŸŒund Nasenspray nicht vergessen

8

Von mir auch 😂
Mit Peppa Wutz Stickerheft, Peppa auf dem Tablet und einem SchlÀfchen haben wir einen 7 Stunden Flug sehr gut rum bekommen :)

2

Ich wĂŒrde evtl einen tragbaren Sonnenschirm mitnehmen. Den kannst du einfach mit in die buggy Tasche oder Tasche fĂŒr den Kindersitz rein packen (sofern ihr davon etwas mitnehmen werdet)

Wir fliegen in 3 Wochen nach Ghana und ich werde mir wahrscheinlich auch einen dahinten besorgen. Unser Sohn wird dann 5 Jahre alt sein und unsere Tochter 21 Monate. Vor dem 7,5h Flug habe ich auch etwas Sorge und hoffe, dass neben uns evtl ein Sitzt frei bleibt und wir sie nicht stĂ€ndig auf dem schoß haben mĂŒssen 🙈

Achso wir haben WassermalbĂŒcher, LCD Maltafeln und eine Magnettafel bei der man mit einem magnetischen Stift kleine Kugeln hochholen kann. Dann noch sticker BĂŒcher und dicke 3D sticker, die die beiden dann ĂŒberall hinkleben dĂŒrfen (die bekommt man ja gut ab)

Bearbeitet von Co-coo
3

Wir haben ein UV-Zelt mitgenommen, das Kind lag aber oft nur bei Pausen darin. FĂŒr zwischendurch oder kleine SchlĂ€fchen aber empfehlenswert, auch fĂŒr einen selbst. Kappe mit UV-Schutz, vor dem Strand (also noch im Hotel) eincremen, das versteht sich von selbst. Ab ca. 10,30 UV-Kleidung angelegt. AllerspĂ€testens 11,45 in den Schatten/ab ins Innere. Sonnenstich hatten wir noch nie und wir waren merhfach am Meer (zum ersten Mal mit 20 Monaten).

Bearbeitet von scharada
4

Auch wenn es manchmal nervt, wĂŒrde ich dafĂŒr sorgen, dass das Kind sich in den Mittagszeit (ca. 12:30 bis 15:30 Uhr) nicht draußen aufhĂ€lt. Sonne, Strand und Meer machen eh mĂŒde. Da wird dann einfach der Mittagsschlaf ausgedehnt und dafĂŒr kann das Kind abends lĂ€nger wach bleiben. Ich wĂŒrde wahrscheinlich sogar selbst einen Mittagsschlaf machen, so haben wir es im Urlaub schon öfter gemacht.

6

Wir waren im August auf Fuerteventura. Der Hinflug war morgens, da brauchte unser Sohn gar nicht soviel Ablenkung. War alles aufregend fĂŒr ihn.
Wir hatten neue BĂŒcher, Stickerbuch, Stifte und einen kleinen Malblock, viele Snacks und genug zu trinken dabei. Außerdem auf einem alten Tablett ein paar Folgen seiner Lieblingsserie.

Im Urlaub selbst sind wir nach dem FrĂŒhstĂŒck gleich los um uns was anzuschauen, waren meistens gegen Mittag wieder im Hotel. Der kleine hat dann mittagschlaf gemacht. In den Pool ging es entweder morgens oder am spĂ€ten Nachmittag. Da aber auch immer mit uv Kleidung und Hut.
Ansonsten viel eincremen und immer einen Hut auf. Trinken. Ich glaube auf mehr kann man nicht achten. Ich wĂŒnsche euch einen guten Flug und einen schönen Urlaub.

7

Morgens relativ frueh an den Strand oder sonstwie rausgehen, bevor es richtig heiss wird. Und dann darauf hoffen, dass das Kind sich so auspowert, dass es dann nach dem Mittagessen eine laaange Siesta haelt. Dann wieder raus, wenn die Sonne nicht mehr so knallt. Hat bei uns immer gut funktioniert.

Wenn man das Kind wirklich gut und regelmaessig einkremt bzw. UV-Kleidung anzieht, und es konsequent einen Hut mit breiter Krempe traegt, duerfte das gut funktionieren. Wollt ihr laenger am Strand bleiben, Sonnenschirm kaufen. Da kann man das Kind dann schonmal eine Weile mit Burgen bauen, Loecher buddeln oder einfach nur mit Sand und Wasser rummatschen beschaeftigen.

4.5 Stunden Flug sind in dem Alter anstrengend. Aber mit etwas Glueck deckt da ein Schlaefchen schonmal 1-2 Stunden ab. Ansonsten kann ich ein neues Bilderbuch und gnadenlose unpaedagogische Tabletnutzung sehr empfehlen. Und natuerlich jede Menge Essen, am besten solches, was es sonst nur in Ausnahmefaellen gibt.

Viel Spass!