Krippenstart ... Was kann ich vorbereiten

Hallo zusammen

Mein kleiner kann ab Januar endlich 🙏 in die Krippe. Leider zieht sich das alles mit den Informationen und Terminen, VorgesprĂ€ch und so, ewig und ich hasse es alles schnell schnell machen zu mĂŒssen.

Daher die Frage. Was braucht man so for die kleinen in der Krippe. Sicher, jeder Krippe hat eigene Erfahrungen und Vorgaben, aber dennoch wÀre ich ruhiger, wenn ich einfach schon was tun könnte.

Was muss man in der Regel mitgeben oder dort bunkern.

Windeln, FeuchttĂŒcher, Popo Creme!? WĂ€re so erstmal logisch fĂŒr mich. Aber braucht es auch HandtĂŒcher? Waschlappen? ZahnbĂŒrste und so obwohl er nur 4 Stunden geht? Das musst ist aber dabei, also ist das wohl auch logisch. Irgendwelche anderen Cremes oder Hygiene Sachen? Was hat eine Krippe in der Regel da? Oder wird auch individuell eingegangen wie zb Gesicht waschen und eincremen nach dem ZĂ€hneputzen? Sonnencremes im Sommer oder eine fetthaltige fĂŒr den Winter. Ich will da auch nicht ĂŒbertreiben aber wenn es gemacht wird hab ich nix dagegen.

Was ist mit Wechselkleidung? Was braucht man alles, was ist ĂŒberflĂŒssig. Was fĂŒr Schuhe machen in der Krippe Sinn, gerade bei dem Wetter, bunkert man auch ein paar Gummistiefel da oder geb ich die immer mit (mein Mann wird ihn hauptsĂ€chlich bringen). Sind Hausschuhe in allen Krippen Pflicht? Mein Sohn lĂ€uft meistens Barfuß in Socken/Strumpfhosen.

Ob er FrĂŒhstĂŒck mitbekommt klĂ€re ich noch ab, aber geht ihr zum Teil noch Snacks/Obst/GemĂŒse mit oder gibt's das da. Ich weiß, auch das Frage ich dann noch da, mir sind aber Erfahrungen von anderen MĂŒttern dahingehend wichtig. Wie sieht es mit trinken aus

Gibt's sonstige Erfahrungen die man allgemein weiter geben könnte und erst wĂ€hrend der Krippenzeit macht? Zb Namen in Klamotten. Ich bekomme dauernd b irgendwo Werbung fĂŒr Namensstempel, -aufkleber, -nĂ€her ... Machen die Sinn? Gibt es Empfehlungen, Telefonnummer mit rauf oder ohne? oder alles nur spielkram und doch nur mit einem Textmarker reinschreiben? Und was alles muss man beschriften?

Fragen ĂŒber Fragen

Ich nehme gerne alle Infos und Tips, auch, ob im Vorhinein irgendwas geklĂ€rt werden sollte, worauf wir beim ErstgesprĂ€ch achten mĂŒssen. Leider kommt er jetzt in eine Kita/Krippe, die wir gar nicht angestrebt hatten und somit nicht beim Tag der offenen TĂŒr waren. Aber da er absolut keinen Kontakt zu anderen Kindern hat wollen wir ihm die Chance nicht verwehren, können aber alles leider erst klĂ€ren, wenn wir das persönliche GesprĂ€ch haben, womit sich hier aber extrem Zeit gelassen wird ... Nunja, ich will nicht meckern, Hauptsache ein Platz

Danke fĂŒr alle Infos und einen tollen Sonntag 😄

1

Warte mal was sie dir sagen... Bei uns werden Windeln gestellt und FeuchttĂŒcher auch.

Wechselkleidung ist sicher nie verkehrt. Aber unsere wollen zum Beispiel keine Overalls fĂŒr draußen sondern Regenhose und Jacke einzeln damit sie flexibler sind.

Bis auf wechselkleidung, Creme und Regenhose und Jacke wird bei uns alles gestellt.

Schnuller und Kuscheltier dĂŒrfen wir noch mitgeben zum Schlafen (bei vier Stunden eher nicht oder?). Falls ihr das braucht wĂ€re ich fĂŒr doppelt kaufen und daheim noch eine Zeit verwenden damit das Tier nach zu Hause riecht :-) und eben nicht dann in der Kita vergessen wird... Wir erklĂ€ren unseren Sohn immer dass sein Hund den "Kuscheltier-Bus" nimmt. Der ist einfacher immer schneller als wir mit dem Rad... Keine Ahnung wie er das schafft... ;-)

Deswegen bevor du unnötig war kaufst warte mal ab :-) höchstens eben schonmal das Kuscheltier "einschmußen"

3

Einschmusen đŸ„° Gott klingt das sĂŒĂŸ
Leider kann ich mich nicht klonen. Bisher werden alle Kuscheltiere abgelehnt. Wir versuchen immer sie ihm schmackhaft zu machen, aber er nimmt die nicht zum Schlafen oder sonstwas. Schnuller"braucht" er eigentlich nur noch zum Einschlafen, oder wenn er sich gar nicht beruhigt, was nur noch selten ist. Sonst werden die weggelegt. Daher muss ich Mal gucken wie das dann in der Krippe ist. Soweit ich bei denen auf der Seite gelesen hab, haben die eine Kernzeit von 8 bis 12. Da wÀre dann Mittag und Mittagsschlaf mit drin.

Aber du hast Recht. Abwarten mĂŒssen wir auf jeden Fall. Die Sache mit der geteilten Matschkleidung ist aber schon Mal gut, finde ich auch praktischer, auch wenn wir beides haben. Trotzdem ein super Hinweis, danke.

2

Dazu kann man nur sagen, dass du dich bei deiner Krippe informierst :-)

Namen in den Klamotten ist bei meiner obligatorisch, das vereinfacht dem Personal das Leben enorm. Bei uns steht nur Vor- und Nachname drin, keine Telefonnummer. Wechselkleidung braucht ebenfalls jedes Kind, sowie saisonal angepasste Outdoorkleidung.

Windeln etc. werden gestellt, da haben wir nur unsere eigenen mitgegeben, weil wir Stoffwindeln hatten. Essen gibt's auch ausschließlich aus der Krippe, eine eigene Wasserflasche mĂŒssen die Kinder aber dabei haben fĂŒr Park- und Waldbesuche.

ZÀhne werden bei uns nicht geputzt, da die Leitung sagt, es sei kaum möglich, die Hygienebestimmungen einzuhalten.

Wenn er noch ĂŒberhaupt keinen Kontakt zu anderen Kindern hat, könntest du z.B. mal versuchen, vermehrt SpielplĂ€tze zu besuchen, damit er es zumindest ein bisschen kennt mit anderen zusammen zu sein, auch wenn das natĂŒrlich etwas anderes ist als eine feste Gruppe.

6

Das mit den ZĂ€hnen ist interessant, ich hab absolut keinen Plan, macht aber Sinn und es ist ja kein Problem nach der Krippe selbst zu putzen

Wir werden noch einen Termin haben, klar, muss ja, schon allein wegen der Vertragssachen und so. Nur können wir vorab keine Infos bekommen. Das ist hier im Ort total merkwĂŒrdig geregelt. Alles, auch die Anmeldung, Platzvergabe etc geht ĂŒber das Stadtportal. Es ist ausdrĂŒcklich nicht gewĂŒnscht, sich bis zum ersten offiziellen Termin mit einer/der Kita oder Krippe in Verbindung zu setzen. Einmal im Jahr, im Februar, haben hier alle Kitas einen Tag der offenen TĂŒr und man kann sich fĂŒr maximal 5 registrieren lassen. Wir haben also nur die 5 besucht, die im direktem Umkreis sind und die ich auch gut zu Fuß hĂ€tte erreichen können.

Eigentlich hĂ€tten wir bis Ende April Bescheid bekommen sollen, bis Juni kam absolut nichts, dann die Zusage fĂŒr eine Kita/Krippe, die wir nicht angeschaut haben, weil sie einfach zu weit weg war ... Gut, 30 min Fußweg sind nicht die Welt, aber Mal eben abholen wenn was ist, ist da nicht. Aber immerhin ein Platz und wir gesagt, wir möchten, dass er geht, es kann nur gut fĂŒr ihn sein und alles andere ist mir der Zeit machbar (Papa fĂ€hrt meistens, sonst ist eh noch ein lastenrad geplant, es fahren Busse und zu Fuß im Regelfall bei vernĂŒnftigem Wetter und keiner hast auch OK) ... Nur dass ich mich vorher nicht ĂŒber so Kleinigkeiten informieren kann macht mich kirre, denn von der AnkĂŒndigung "start einer ganz neuen Gruppe ab Januar, wo es allerdings noch keine RĂ€umlichkeiten gibt und keine Betreuer" hat es bis vorletzte Woche gedauert um einen Termin fĂŒr den Start zu bekommen, mit Hinweis, persönliche Termine werden jener und folgender Woche gemacht. Tja, das war dann bis letzte Woche und wieder nichts. Ich bin jemand der planen und vorbereitet sein muss und befĂŒrchte alles passiert dann kurz vor knapp, bald ist Weihnachten und danach Silvester und da sind zu besorgen ist evtl schwer. Daher dachte ich ich Frage Mal nach den Kindergartenerfahrungen und bereite mich immerhin schon Mal mental vor 😆

Schreibt ihr die Namen so rein mit Stift oder habt ihr da Sticker etc fĂŒr. Ich finde die ja mega sĂŒĂŸ, auch diese Stempel, weil's auch akkurat ist und leicht lesbar, aber wie macht sich sowas dann im tĂ€glichen Gebrauch. Wenns nur spielkram ist der sich zu schnell ablöst und mehr Arbeit macht als nötig ist es ja auch wieder Unsinn

Danke auf jeden Fall schon Mal😌

Achso, auf SpielplĂ€tze gehen wir, er ist auch dort total an anderen Kindern interessiert, aber irgendwie nur an Ă€lteren und die ignorieren ihn total đŸ€”

Bearbeitet von Ithi
16

Da gehen die Meinungen auseinander, aber ich mag Aufkleber fĂŒr die Namen. Die halten ziemlich gut auf den Waschetiketten. Und obwohl meine Söhne noch nicht lesen können, erkennen sie die Farbe und das Symbol auf dem Aufkleber als „meins“.

weitere Kommentare laden
4

Wir sind bei der Tagesmutter, aber ich denke die Ausstattung wird Ă€hnlich sein. Wir haben fĂŒr die Betreuung:

JahreszeitgemĂ€ĂŸe Wechselklamotten, Matschsachen, Stoppersocken fĂŒr drinnen, Fahrradhelm, Kuscheltier/Schnuller, BettwĂ€sche, Trinkbecher, Brotdose, Windeln, FeuchttĂŒcher, Creme

Schuhe hat unser tÀglich nach Wetterlage an und die werden somit nicht vor Ort gelassen, sondern wieder mitgenommen.

Bei vielen Kindern in der Betreuung macht es durchaus Sinn die Klamotten zu beschriften. Am besten gut sichtbar von AUßEN (wurde uns in der Kita gesagt), weil die Betreuer nicht unbedingt immer innen alles durchsuchen wollen, wo eventuell ein Name steht.

ZĂ€hne geputzt und Gesicht eingecremt wird bei uns nicht. Das wird morgens zu Hause gemacht und das reicht auch bis mittags.

Essen ist wirklich ĂŒberall total unterschiedlich und das mĂŒsstest du in eurer Einrichtung erfragen. Von alles bekommen ĂŒber alles mitgeben gibt es da vermutlich so ziemlich alle Varianten.

10

Ui, von außen beschriften, ich glaube das wĂŒrde mir nicht gefallen đŸ€”, aber gut, wenn es so gewĂŒnscht ist, dann sperre ich mich auch nicht. Geht ja nicht im mich sondern um die gute Betreuung vom kleinen 😌

18

Von außen beschriften fĂ€nde ich tatsĂ€chlich auch nicht gut. Da wart sogar die Polizei vor. Wundert mich, dass das im öffentlichen Krippenbereich ĂŒberhaupt noch erlaubt ist.
Bei uns wird von innen beschriftet (das kenne ich auch nicht anders).

Nicht umsonst sind z.B. Namensschilder in den Garderoben auch nicht mehr erlaubt.

5

Ich geh mit Kuddelmuddel mit und sage, warte ab was sie haben wollen. Bei uns ist direkt nĂ€mlich schonmal anders, dass wir Windeln und FeuchttĂŒcher selbst mitbringen mĂŒssen. Unsere Leitung erklĂ€rte das damals damit, dass mittlerweile jeder so spezielle WĂŒnsche hĂ€tte welche Marke ĂŒberhaupt an den Popo darf, dass das jetzt so gemacht wird :-)
Wechselkleidung, klar. Wir haben da so Basiskram, 2x Body 2x Strumpfhose/Hose, 1x Pulli, paar Socken. Hausschuhe sind bei uns keine Pflicht, aber erlaubt. Rutschesocken reichen. Overalls sind auch erlaubt. ZĂ€hneputzen gibt es bei uns nicht, natĂŒrlich aber HĂ€nde/Gesicht waschen. DafĂŒr mĂŒssen wir kein eigenes Handtuch mitbringen, sie haben so PapiertĂŒcher wie damals in der Schule. Eingecremt (vom Popo bei Bedarf mal abgesehen) wird glaub ich nicht. Hab ich aber noch nie gefragt.
Alles was mit Essen zu tun hat (LĂ€tzchen, Besteck, Teller, das Essen an sich...) wird bei uns gestellt. Kinder, die noch nicht mit Besteck essen können, essen mit den HĂ€nden oder werden gefĂŒttert, wenn es zb Eintopf gibt oder so. Zum Essen gibt es Wasser, sie haben alle möglichen GefĂ€ĂŸe, je nach FĂ€higkeit des Kindes, da. Jedes Kind bringt trotzdem seine (auslaufsichere) Wasserflasche von zu Hause mit, die den Tag ĂŒber an einem festen Ort steht, wo das Kind sich selbst bedienen kann. SpĂ€testens hier hab ich nen Aufkleber drauf. Klamotten kann man natĂŒrlich auch einfach mit nem Stift beschriften. Telephonnummer haben wir nirgends drin, kenne aber Mamas, die das machen.
Kuscheltier, Schnuller, oder was sonst an "Herzensartikeln" gebraucht wird ist erlaubt, insbesondere zum Schlafen, aber auch so gegen schlechte Laune. Man darf auch 1 Spielzeug von zu Hause mitbringen, dann gibt es aber die Regel, dass es geteilt werden muss. Haben wir noch nie gemacht. Das ist was mir so einfÀllt :-)

8

Lustig :-) die sind echt mega unterschiedlich! also liebe te wirklich warten :-)

bei uns sind keine rutschsocken erwĂŒnscht :-) die Kita will "was schnittfestes" in der KĂŒche an den FĂŒĂŸen e.g. Lederpuschen und im Gruppenraum nix...

Mit Creme meine ich Sonnencreme... Sonst wird nur bei besonderen Bedarf zb Neurodermitis eingecremt.

Beschriften machen wir auch mit einem Stoffstift.

12

Ich hab kein Problem damit die Windeln mitzugeben, glaub bei einem Kindergarten, den wir angesehen hatten, hatte jedes Kind ein Fach fĂŒr die Hygieneartikel, das die Eltern dann gefĂŒllt haben. Die mĂŒssten da auch regelmĂ€ĂŸig selbst schauen ob noch alles da ist. Wir machen da nicht so ein Theater drum, hab zwar eine Lieblingsmarke aber wir testen auch stĂ€ndig rum ob etwas anderes besser ist. Hauptsache trocken naja und wir nutzen halt schon ewig pants. Aber ist erstmal nicht wichtig.

Alles in allem hört es sich wirklich so an, als mĂŒsste ich nichts vorher besorgen. Das war so meine Idee, ob ich dann noch rennerei hab, aber was bisher so geschrieben wurde hab ich alles da, außer dem Textilstift und der ist schnell besorgt. 😌

7

Alles was du aufzĂ€hlst ist super individuell. In der einen Krippe werden Windeln gestellt in der anderen nicht. ZĂ€hne putzen wird bei uns gemacht, aber nur aus edukativen Zwecken, dementsprechend entfĂ€llt auch kein putzen daheim. Eincremen macht eigentlich keiner vormittags (außer beim Windelwechsel den Po), da mĂŒssen sie eingecremt kommen. Nachmittags wird nachgecremt.
Das einzige was du garantiert brauchst ist ein Satz Wechselkleidung (wie auch immer beschriftet), Matschhose/Anzug, Gummistiefel. Aber auch da kann es Vorlieben geben (ggf. kein Anzug). Aber das meiste wirst du entweder schon daheim haben, ode zumindest schnell besorgen können. Da reicht es wenn ihr die Eingewöhnung beginnt und du die Sachen wÀhrdessen erst besorgst.

Bzgl. deiner Anmerkungen er geht von 8-12. KlĂ€re wann in der Einrichtung Mittagsschlaf gemacht wird. Die die ich kenne, gibt es ab 11:15/11:30 Mittagessen und zum Schlafen wird ab 12 hingelegt. Das wĂŒrde bei euch dann rausfallen und du mĂŒsstest ihn nach dem Essen holen?

13

Das muss ich noch raus bekommen, die Seite klingt irgendwie komisch, 20 Stunden die Woche Minimum, 4 Stunden am Tag, weil die fĂŒr die Kinder Routine wollen und kein gestĂŒckel. Hatte ja irgendwann mal die Überlegung evtl einen vollen Tag, dafĂŒr Freitag dann zb. Hause. War erstmal nur eine Überlegung und ich hĂ€tte das noch genauer nachgefragt und sowieso geschaut wie der Kleine die Krippe ĂŒberhaupt annimmt.

Hat sich ja auch erstmal erledigt.
Dann haben die wie gesagt eine Kernzeit. Bis 12:00 ist Anwesenheitspflicht. Sprich, frĂŒher abholen geht nicht, den da ist Schlafenzeit und Abholung erst ab 12:30 möglich, also muss man eh 4:30 bis 5 Stunden dann buchen. Ich find die Angaben auf der Seite wie gesagt total komisch und muss da dann noch genau nachfragen wenn wir das GesprĂ€ch haben.

9

Bei uns muss gar nicht viel mitgebracht werden. Zum Essen oder trinken grundsĂ€tzlich gar nichts. Windeln und FeuchttĂŒcher ja, Creme hat niemand nach gefragt, brauchen wir zuhause aber auch höchst selten. ZĂ€hne putzen wir morgens frĂŒh und abends, wĂŒsste gar nicht wieso das in der Kita gemacht werden sollte.
Ansonsten haben wir ganz normale Wechselkleidung da, Regenjacke und Matschhose und wasserdichte Überzieher weil sie noch nicht in Gummistiefeln laufen kann. Dann noch Hausschuhe und ein Stofftier.


Ihr werdet aber ja sowieso erstmal eine Eingewöhnung haben, wÀhrenddessen ist dann ja noch genug Zeit das meiste mitzubringen/

14

Ich meine, es gibt Kitas, die extrem auch auf zĂ€hneputzen nach den Essen achten. Stelle ich mir aber auch schwer vor in der Organisation. FĂŒr mich ist beides OK, da s ist kein Thema. Putzen ja auch zu Hause und selbst wenn er es in der Krippe selbst machen mĂŒsste, mĂŒsste ich zu Hause noch nach gehen. Er kaut bisher nur munter auf der BĂŒrste Rum. Aber Erfahrungsberichte sind immer toll. Danke dafĂŒr😌

11

Durch andere mama freunde weiß ich - ist super unterschiedlich.

Wir brauchen keine Windeln, sofern man mit Pampers einverstanden ist.

Bei uns sind hausschuhe oder Stoppersocken okay. FĂŒr draußen haben wir eine Ausstattung da, die mit ihrem Namen gekennzeichnet ist. Generell soll alles gekennzeichnet sein, was da gelassen wird. Wir haben Aufkleber mit nur dem Vornamen. Ich wĂŒsste nicht wofĂŒr mehr Infos hilfreich wĂ€ren.
Man könnte aber auch jeden Tag die Kleidung fĂŒr draußen mitbringen. Ich wĂŒrde dann halt nicht dran denken..
Wechselkleidung muss ausreichend vorhanden sein. Sonst bekommt man ein Kind in Klamotten von jemand anderem wieder 😅.. Meine trĂ€gt eigentlich jeden Tags nachmittags was anderes als sie morgens anhatte.
Es gibt aber auch Kitas, wo man nichts da lassen darf.

Ein trinkgefĂ€ĂŸ mussten wir noch mitbringen. Da klebt auch ihr Name drauf.
Spielzeug etc. Sollte man nicht mitbringen.

Wir brauchten noch 3 Fotos - fĂŒr den Spind, die Gruppenwand und ihr Fach.
Außerdem vor Start den Impfnachweis ĂŒber Masern..

Essen mĂŒssen wir auch nichts mitgeben..es gibt zu festen Zeiten essen von dort gestellt.

Ich weiß halt, dass es einfach komplett anders ist, in den anderen Einrichtungen in unserer Stadt.

15

Oh das mit den Nachweisen und Fotos ist ein super Hinweis. Hab alles hier, da er gerade einen Kinderreisepass bekommen hat, also falls nötig bin ich vorbereitet 😆 sehr schön

17

Es sind keine Passbilder bei uns 😅