Kleinkind wird von anderem Kleinkind gehauen - schreitet ihr ein?

Huhu, meine Frage steht ja schon oben.

Meine Tochter (14 Monate) und ich waren bei ihrem kleinen Freund (18 Monate) und dessen Mama (meine Freundin) zum Spielen.

Meine Freundin war kurz abgelenkt und ich hatte die beiden Kleinen vor mir, als ihr Kind anfing, meine Tochter zu hauen (dass er es nicht böse meint, erwähne ich gar nicht, das ist ja klar in dem Alter). Seine Mama konnte so schnell nicht einschreiten, weshalb ich meine Tochter etwas nach links hielt und ihn nach rechts wegschob. Da er noch nicht ganz stabil läuft, ist er durch den leichten "Schubs" auf den Po gefallen und hat geweint.

Meine Freundin fand es nicht in Ordnung von mir, dass ich da eingeschritten bin. Ich habe aus Reflex meine Tochter einfach schützen wollen. Sie ist der Meinung, dass ich sie hätte rausnehmen sollen (was so schnell nicht möglich war, da ich auch am Boden saß) oder ihr Bescheid geben müssen, da das hauen ja nicht super fest gewesen wäre und meine Tochter dadurch nicht zu Schaden gekommen wäre, wenn sie sich kurz hätte hauen lassen. Ich hätte ihr Kind da also nicht "anfassen" dürfen.

Ich würde allerdings immer wieder so reagieren, da ich der Meinung bin, ich muss mein Kind nicht hauen lassen, solange es sich noch nicht selbst wehren kann und wenn die andere Mama in dem Moment nicht einschreitet, halte ich das andere Kind fern von meinem.

Wie ist eure Meinung dazu? Wir wollen beide ja unsere Kids schützen und sind diesbezüglich wahrscheinlich nicht gerade objektiv.

Die beiden kennen sich quasi von Geburt an und wir sehen uns meist mindestens 1x wöchentlich, haben also auch zu dem jeweiligen anderen Kind ein enges Verhältnis.

Danke euch! 🙏

Bearbeitet von Lolalisa3
9

Wenn eins meiner Kinder haut und ich kriege es nicht mit, darf jeder sie „Maßregeln“ und davon abhalten und natürlich dazu auch anfassen.

Wenn sie weinen, dürfen die anderen sie natürlich auch trösten 😜

Ich sage natürlich auch anderen Kindern, dass sie nicht hauen dürfen. Und natürlich halte ich sie dann auch mal (sanft) fest.

Mein Kind muss sich nicht „hauen lassen“, bis das passende Elternteil anwesend ist und so einen Blödsinn hab ich auch noch nie gehört, ehrlich gesagt.

10

Gleiche Handhabung hier 👍

In dem Alter funktioniert es nicht unbedingt nur mit Worten, da muss man ggf. mit Taten intervenieren. Ich habe auch schon die Hände von hauenden Kindern festgehalten und ich habe auch schon versehentlich Laufanfänger dazu gebracht, auf den Popo zu plumpsen, wenn sie grad ungünstig positioniert waren beim Dazwischengehen.

11

Danke dir, ich hatte schon ein richtig schlechtes Gewissen 🙈. Natürlich darf meine Tochter da auch "gemaßregelt" werden, wenn sie andere Kinder hauen und ich es nicht mitbekommen sollte 😅.

1

Ja, ich schreite auch ein. Meine Tochter ist so alt wie deine. Allerdings erstmal mit Worten oder indem ich die Hand des hauenden Kindes festhalte. Wegschieben würde ich ein anderes Kind nur im Notfall und kann schon verstehen, dass deine Freundin da etwas irritiert ist, dass ihr Sohn deswegen hingefallen ist

3

Danke dir 😊 die beiden waren wirklich direkt voreinander und beide Hände im Spiel, sodass ich quasi beide mit jeweils einem Arm zur Seite geschoben habe um sie zu trennen und ihr Kind, da Laufanfänger, dabei hingeplumpst ist (was ich natürlich nicht wollte) - jedoch habe ich da natürlich keinen enormen Kraftaufwand betrieben 😅.

6

Das glaub ich dir. War sicher nicht böse gemeint. Ich kann natürlich auch nicht beurteilen, wie feste das Hauen war. Bei einem sehr aggressiven Kind würde ich da auch beherzter einschreiten als bei einem Kind, das nur mal ein bisschen anstupst. Ich bin grundsätzlich ein Fan davon, Kinder miteinander ohne große Einmischung “spielen” zu lassen (in dem Alter natürlich noch schwierig), aber nur wenn es nicht gefährlich wird. Ich gehe zB nicht dazwischen wenn ein Spielzeug weg genommen wird solange meine Tochter nicht weint deswegen und auch nicht bei leichten Stupsern/Hauern wenn es für sie in Ordnung zu sein scheint. Anders halte ich das wie gesagt bei Kindern bei denen ich weiß, dass sie sehr grob sind, und bei fremden Kindern. Da bleibe ich so eng dabei dass ich jederzeit dazwischen gehen kann

Bearbeitet von Inaktiv
weiteren Kommentar laden
2

Hätte auch so gehandelt wie du🤷🏻‍♀️ bin da aber auch einfach seeeehr empfindlich wenn jemand meinem Kind was tun will oder so.
Die Tochter meiner Freundin ist auch so eine Kandidatin die gerne grundlos haut, vorallem mit Spielzeug, ich habe sie die letzten male immer ermahnt weil die mama(meine Freundin) der Meinung ist das kinder alles unter sich klären sollten🤦🏻‍♀️ totaler Blödsinn bei 1,5 und 2,5 jährigen🤦🏻‍♀️
Sie nimmt dann auch gern Spielzeug weg womit mein Sohn spielt, die letzten male hab ich es ihr direkt wieder aus der Hand „gerissen“ und seitdem macht sie es nichtmehr, keine Ahnung ob sie jetzt angst vor mir hat oder whatever, ist mir aber auch egal, da geht mir mein Kind vor🥴

4

Danke dir für deine Meinung. Da sind wir ja ähnlich eingestellt 😅.

5

Ja, ich schreite da ein, insbesondere wenn sie noch so klein sind. Wir hatten da leider auch eine Phase, wo der Cousin meiner Tochter gern mal eine mitgegeben hat. Allerdings waren seine Eltern auch immer sehr hinterher, das zu unterbinden.
Wenn es mal passiert, weil die Kids zu schnell sind oder auch mal außer Sicht, dann ist das so und für mich grundsätzlich kein Drama, so lange die Grundeinstellung passt.

7

Es war einfach ein Reflex. Das hätte deiner Freundin auch passieren können.
Es war ja nicht böse gemeint. Vielleicht kannst du ihr das nochmal sagen.

Ich habe jahrelang in der Krippe gearbeitet und mir sind dutzend solcher Situationen passiert wo ich im Nachhinein dachte, ich hätte anders reagieren sollen.
Oft passieren solche Situationen so unglaublich schnell dass es wie bei einem Autounfall ist. Man reagiert aus Reflex. Klar hätte man im Nachhinein noch andere Ideen wie man hätte idealer reagieren können. Aber in der Situation reagiert man halt nur.

12

Aus psychologischer Sicht lernen Kleinkinder Sozialverhalten nicht von einander sondern von uns Erwachsenen! Natürlich muss man in den Konflikt eingreifen, woher sollen so kleine Kinder sonst wissen das man andere nicht haut ?

13

Es ging ja darum, dass ich hätte warten sollen, bis sie als Mama eingreift, nicht darum, ob eingegriffen werden sollte 😊. Da stimme ich dir natürlich vollkommen zu.

14

Aber auch das verstehen doch Kleinkinder noch nicht. Darf man also so lange hauen bis Mama kommt ? Du hast alles richtig gemacht

Bearbeitet von Samara
15

Deine Tochter hätte sich also hauen lassen sollen, damit ihr Söhnchen nicht auf den Windelpopo fällt? Find ich ja scharf.. ist ihr erstes Kind oder? Ich hatte absolut wie du reagiert und hätte es auch Ok gefunden, wenn du meinen Sohn weg schiebst. Vielleicht nächstes Mal ein bisschen festhalten 😉