Mal wieder erden lassen 😅

Da ich grade mal wieder platze vor Stolz, brauche ich mal wieder ein wenig Erdung, um mein Kind nicht zum Wunderkind zu erklĂ€ren 😜

Wir stecken wohl gerade in der Sprachexplosion. Der kleine Mann ist 19 Monate alt.

Nun hab ich ihm eine App runtergeladen, bei der Fotos von Tieren benannt werden. Dann gibts ein RÀtsel, es werden je vier Tiere eingeblendet und gefragt "wo ist der Löwe?".

So. Der kleine Mann kann sie alle. Also alle aus der App PLUS zig weitere aus dem echten Leben & die aus seinen BĂŒchern.

Allein in der App sind es 120 Tiere. Einhundertzwanzig!!!!! Und er kann sie ALLE

Das selbe Spiel mit Fahrzeugen. In der App 20 StĂŒck, die er auseinander halten kann. Und was macht er? Fragt, wo der Roller ist und das Paddelboot und der AnhĂ€nger und das U-Boot. Die sind bei den 20 StĂŒck nĂ€mlich nicht dabei. Aber der Traktor braucht doch nen AnhĂ€nger. ("TRA TRA ANNÄ!!")

Wir haben hier vier gleiche MĂŒlleimer mit farbigen Deckeln. Weiß, gelb, blau, grĂŒn. Ich gebe ihm MĂŒll und sage ihm, schmeiß das in den gelben Eimer. Und er schmeißt es in den gelben Eimer.

In einem Buch aus der BĂŒcherei gibt es die BĂ€uerin Tina. Er schreit nach Tina tra tra Bu. Tina mit dem Traktor Buch (ich kann das Ding nicht mehr sehen đŸ€Ș)

Rein raus hoch runter an aus auf zu. FĂŒr ihn logisch.

Kacka pipi. Aua. Popo. Hand. Nase. Fuß.

Neulich biete ich ihm Wasser an, er sagt nein. Überlegt es sich anders und sagt "obwohl".

Im ĂŒbrigen zweisprachige Erziehung. Manche Wörter die er benutzt sind ne Mischform aus den beiden Sprachen, manche eindeutig in der einen. Manche benutzt er je nach Kontaktperson in der einen oder der anderen Sprache, kann also beide. Bevorzugt benutzt er aber deutsch. Verstehen tut er beide Sprachen fließend.

Manche Dinge benennt er auch in lautsprache. Bsss ist die biene, pfiuuu das Flugzeug, tief einschnaufen das Fenster, pffffft der Reifen, uuuuu der Wolf.

So und jetzt erdet mich bitte und sagt mir, dass eure Kinder das auch können/konnten 😅

Motorisch ist er auch gut dabei, klettert gern, fĂ€hrt Laufrad, rutscht. Feinmotorisch sowieso - er liebt es, kleine fummelige Sachen zu machen, SchlĂŒssel in Schlösser stecken etc.

Soziales ist in dem Alter ja noch schwierig, Gleichaltrige guckt er lieber aus der Ferne an. Mit Ă€lteren spielt er gerne, wenn die ihn denn fĂŒr voll nehmen.

Also in den anderen Bereichen wĂŒrde ich ihn gefĂŒhlt fĂŒr ganz normal halten, aber sprachlich... Wie gesagt, erdet mich mal wieder und holt mich auf den Teppich zurĂŒck 😂

8

Das ist auf jeden Fall ein sehr großer Wortschatz in dem zarten Alter!

Ich erde dich jetzt also nicht im Sinne von "pff, normal, können alle!", sondern eher im Sinne von: ist doch schön, er scheint sprachlich fit zu sein. Ob er einfach flott in der Entwicklung ist und sich das spĂ€ter wieder angleicht oder er da begabt bleibt weiß kein Mensch.

1

Sorry, aber zumindest ich kann dir diesen Gefallen nicht tun. Bin auch immer erstaunt, was die Minis schon können (meine ist grad zwei geworden). Aber das was du beschreibst finde ich schon bemerkenswert. Mein Tipp: RĂŒste dich schon mal, fĂŒr das was noch kommt! 😂😂😂

Liebe GrĂŒĂŸe
Mellie

2

Unsere Tochter hat natĂŒrlich ihre Interessen (20 Monate) und ich bin genauso Stolz auf sie. Ich merke aber, wie sehr wir Einfluss auf sie haben. Wir mögen Tiere und schauen entsprechend viele BĂŒcher dazu an, gehen in den Tierpark und auf den Bauernhof. Sie kann viele der Tiere bezeichnen. Farben kann sie aber z.B. noch nicht wirklich unterscheiden, legen wir aber selber weniger Wert darauf (mein Mann ist Farbenblind😅). Sie weiss aber, dass das Duplo in den grĂŒnen Korb kommt, die WĂ€sche z.B. in den blauen Sack, die Klötzchen in den anderen Eimer usw...zurzeit plappert sie uns oft nach und haut Wörter (auch 2-Wort) korrekt ausgesprochen raus, von denen wir gar nicht wussten, dass sie es kann. In der Kita erklĂ€rt sie immer "Mama ratata", weil sie weiss, dass ich mit dem Zug unterwegs bin, wir haben es ihr oft genug erklĂ€rt. Was ich sagen will, mir scheint, dass dein Kind sicherlich sprachlich und im VerstĂ€ndnis gut fortgeschritten ist, aber evtl. habt ihr es auch dahingehend gefördert und andere FĂ€higkeiten mĂŒssen erst noch weiterentwickelt werden, was ein anderes Kind schon lĂ€ngst kann.

18

Mama ratata, wie cool! 😂

Bei uns ist es Papa Aaabeit Matutu brummmmm. (Papa fÀhrt zur Arbeit mit dem Motorrad)

3

Das ist doch toll.
Freu dich.

4

Wieso Erden, genieße doch den Stolz. Mich rettet er immer nach schlechten NĂ€chten 😅.

Solange du nicht vor den anderen Eltern zu sehr prahlst, ist alles gut 😊. Unser Großer war ab eins ein SpĂ€tstarter und als ein anderer Vater meinte seine Tochter könne mit 12 Monaten schon 8 Worte, weil sie ihr immer so viel vorgelesen haben, hĂ€tte ich ihn am liebsten gefressen. Klar kann man fördern aber jedes Kind hat seinen eigenen Bauplan und da kommt man nicht dagegen an. Man kann nur UnterstĂŒtzen.

Unser Sohn konnte mit 19 Monaten zwei Worte sagen und ein bisschen gehen. Die ersten Schritte kamen mit 18 Monaten 😂 Er hat im dritten Lebensjahr extrem aufgeholt und ich platze aktuell vor Stolz 😜

Das mit den Farben finde ich wirklich faszinierend ĂŒbrigens.

Bearbeitet von Blabliblu
19

Ja, das glaub ich dir, dass du den gern gefressen hĂ€ttest đŸ«Ł

Ich versuch mich ja so ein bisschen an Montessori zu halten. Beobachten, was der Kleine gerade lernen möchte. Und dann bereitstellen, was er dafĂŒr braucht... In dem Fall jetzt eben die App. Mit 12 Monaten war hier die feinmotorische Phase, da hab ich ihm ein Fahrradschloss und SchlĂŒssel in die Hand gedrĂŒckt.

Nichtsdestotrotz muss er ja so ne Phase haben, in der er lern- und aufnahmefÀhig ist. Wenn die Phase (noch!) nicht da ist, kannst du dich als Eltern ja dumm und dusselig fördern.

"jedes Kind hat seinen eigenen Bauplan und da kommt man nicht dagegen an"
Ganz meine Meinung 👍

Schlimm finde ich eigentlich nur andersrum. Wenn das Kind Input fordert, und die Eltern parken es stattdessen vor dem Fernseher đŸ˜”â€đŸ’« Quasi den Bauplan blockieren, statt zu fördern...

26

Ja, absolut, da hast du Recht und ihr macht das toll 😊

5

Meiner Meinung nach ist das schon sehr ĂŒberdurchschnittlich. Meiner ist 22 Monate und kann das jetzt etwa. Ich finde ihn im Vergleich zu den Gleichaltrigen hier und auch Kinder die bis zu 6 Monate Ă€lter sind und auch im Vergleich zum Ă€lteren Bruder auch weit entwickelt. Wir erziehen dreisprachig.

Gerade bei der Sprache gibt es einfach riesige Unterschiede. Teilweise holen "langsame" Kinder dann aber auch sehr schnell auf. Der Grosse (3.75 J) war Late Talker (mit 2 bei 30 Wörtern), spricht aber jetzt altersgemÀss mit wenigen Fehlern/ Lauten die er noch nicht ausprechen kann und grossem Wortschatz.

6

Guten Morgen,

fĂŒr mich klingt euer Kleiner wirklich sehr weit! Total schön, wenn die Kinder die Welt der Sprache entdecken 😊.

Meiner ist genau gleich alt und ebenfalls sprachlich weit, aber etwas anders ausgeprÀgt.
Er weiß was Farben sind, kommt aber oft durcheinander.
Insgesamt kann er super viele Wörter (vor 2 Monaten waren es ĂŒber 200 und es kamen noch so viele neue dazu 😅), spricht 3- WortsĂ€tze und beginnt mit ersten 4-WortsĂ€tzen.
Er hat gerade GegensĂ€tze fĂŒr sich entdeckt (beispielsweise dunkel/hell, klein/groß, langsam/schnell) und kann die Zahlen 0-5 und die 8 benennen.
FĂ€ngt an kleine Geschichten zu erzĂ€hlen (Mama, Baumart (Baumarkt) Auto kaputt), Ă€ußert WĂŒnsche (seinen Namen bielplatz (Spielplatz) gehen saukeln (schaukeln)) und beginnt mit Verbflexionen und Plural (Mama, sau (schau) mal BĂ€ume).
NatĂŒrlich sind wir total stolz auf ihn đŸ€©đŸ€©đŸ€©.

Sprache scheint ihn sehr zu interessieren, aber dafĂŒr kann er keine Puzzle machen oder TĂŒrmchen bauen. Probiert er immer mal, aber wenn es nicht klappt verliert er das Interesse
Ich vermute daher, dass er irgendwann in der sprachlichen Entwicklung eine Pause einlegen wird, um dann in anderen Bereichen aufzuholen đŸ€”.

Ich genieße es einfach, dass wir uns inzwischen recht gut verstĂ€ndigen können und er vor allem seine WĂŒnsche Ă€ußern kann â˜ș

20

Ja, Puzzle findet meiner toll, aber TĂŒrmchen? Die sind nur zum umschmeißen gut 😂

Verben werden hier noch sehr wenige und sehr undeutlich eingesetzt. Mama kucku (Mama heb mich hoch, ich will kucken). Also anders als bei euch, ja.

DafĂŒr hat er die eine oder andere wilde Wortkreation, die er dann auch konsequent durchzieht. Ich hatte oben geschrieben Tratra AnnĂ€ (Traktor mit AnhĂ€nger). Stimmt so nicht ganz, genau genommen sagt er Tratra Matata.

Matutu ist Motorrad, und, warum auch immer, hat er beschlossen, dass AnhĂ€nger Matata heißt đŸ€· und er zieht das wirklich konsequent durch. PferdeanhĂ€nger, AnhĂ€nger fĂŒr Holz, Nachbars Wohnwagen, große, kleine, mittlere AnhĂ€nger. AnhĂ€nger vom Bobbycar, AnhĂ€nger vom Spielzeuglaster. Einfach alles mit AnhĂ€ngerkupplung. Alles Matata đŸ€Ș

Und ja, dass man sich besser verstĂ€ndigen kann ist definitiv so. Heute hat er auf dem Parkplatz ein Feuerwehrauto gesehen. DidĂŒdidĂŒdidĂŒ, hat er gesagt 😂 manchmal erzĂ€hlt und erzĂ€hlt er ganze Geschichten. Ohne ein einziges Verb đŸ€Ș

7

Sei ruhig stolz.

Meine große konnte mit 1,5 auch schon echt toll sprechen, 7-Wort-SĂ€tze, relativ deutlich. Wie viele Tiere dabei waren, weiß ich nicht. Aber ja, das ist deutlich ĂŒberdurchschnittlich und nicht die Regel, aber kommt vor. Sei doch stolz und freu dich.

Und Wunderkind... Vielleicht ist er hochbegabt, vielleicht ist er einfach sehr schnell und die anderen holen auf, sicher kann das keiner sagen. Aber das ist ja beides nichts schlimmes

9

Das klingt toll und ich weiss wie viel Freude das macht!

Unsere ist mit ihren 16 Monaten noch etwas jĂŒnger und spricht sicherlich noch nicht ganz so viel, Farben hat sie auch noch kein Interesse. Aber sie baut bereits 3-Wort SĂ€tze und versteht komplizierte Anweisungen (zuerst Schuhe fertig anziehen dann kannst du die ZahnbĂŒrste aus dem Schlafzimmer noch aufrĂ€umen, kannst du die Socken vom Papa aus der Schublade in der Ankleide holen bitte). Puzzle ab 3 sind kein Problem.

Sie ist auch motorisch sehr weit, wir brauchen ausser vom Mittagsschlaf keinen Buggy mehr weil sie alles lÀuft (rennt!). Sie macht die ersten Versuche auf dem Laufrad und klettert auf dem Spielplatz Sachen hoch die teilweise 4-jÀhrige nicht schaffen.

Was mich erdet: die NĂ€chte. Der Schlaf ist nach wie vor eine Katastrophe. Ich schiebe es darauf, dass ihr kleines Hirn tagsĂŒber einfach so unglaublich viel leistet.

21

"Was mich erdet: die NĂ€chte."

Japp, da hast du mich erwischt 😂 oh ja. Diese NĂ€chte. Manche sind ganz gut. Andere... Letzte Nacht durfte ich keinen Zentimeter weg rutschen. Er kam sofort quengelnd hinterher gerutscht. Mein ganz persönlicher Horror đŸ˜”â€đŸ’«

So ein kleiner Klettermax ist unserer ja auch. Aber Buggy ist trotzdem tĂ€glich im Einsatz. Gassi mit Hund und Kind macht ohne einfach keinen Spaß. NatĂŒrlich KÖNNTE er problemlos die Strecke laufen. Aber Wuffi will ja auch mal Bewegung haben und nicht alle zwei Meter anhalten wegen "Fetz" (PfĂŒtze), "Batz" (Spatz gesehen), "Hoisl" (Schnecke mit oder ohne HĂ€usle), "Sand" (Schotter auf der Straße, mit dem gespielt werden muss). Alle zwei Meter ist wieder was anderes spannend 😂 wenn er nicht im Buggy/in der Kraxe sitzt, bewegen wir uns mit maximal 100m/h vorwĂ€rts. Nicht Km/h, sondern M/h 😂