Probleme am Abend - Mann will seine Ruhe Kleiner dreht auf :-((

    • (1) 02.11.06 - 12:57

      Hallo,

      vielleicht könnt Ihr mir mal sagen wie das bei Euch läuft?

      Seit ich ss bin hat mein Sohn Probleme alleine zu sein er will eigentlich gar nicht von uns weg, auch am Abend ist das sehr schwierig dann wird es bei uns häufig später#schmoll.

      Mein Mann möchte aber ab 20 Uhr seine Ruhe haben und Kinderfreie Zeit.

      Wie soll ich das blos schaffen? Er will einfach nicht hoch#heul und stundenlang vor seinem Bett zu sitzen da hab ich im Moment keine Kraft dazu denn ich bin abends auch erledigt.

      Viele Grüße
      Michaela

      • wann kommt dein mann denn nach hause? dann kann er sich vors bett setzten.....ist doch nicht nur DEIN kind oder?

        lg

        ps wenn ich nicht mehr kann, hilft mir mein mann, dafuer ist er da, dafuer leben wir in einer partnerschaft....

      Hallo Michaela,

      lass Dich mal #liebdrueck

      Vielleicht solltest Du Deinem Mann mal in den A.. treten! ;-)
      Er sollte Dich doch wohl unterstützen! Es ist halt nicht immer so, das Punkt um soundsoviel Uhr die Kleinen ruhig sind und man Freizeit hat. Dafür sind es ja auch Kinder! Sprich doch mal mit ihm!

      Liebe Grüße
      Kerstin #blume + Alexander (*08.07.05) + #ei 5+6

      (6) 02.11.06 - 13:03

      Dein Mann will seine Ruhe, soll er ihn ins Bett bringen und dafür Sorgen, dass Ruhe ist. Sorry, aber was ist das denn für einer, der Dich belastet, weil der Kleine noch nicht im Bett ist!
      Bei uns läuft es so, dass wir ihn erst um 21 Uhr ins Bett bringen, weil wir morgens lieber schlafen möchten. Er kommt jeden Abend mit der gleichen Routine um die gleiche Zeit ins Bett und ist damit sehr zufrieden.
      LG Mare

      • (7) 02.11.06 - 13:34

        Das hatten wir auch sehr lange "ein problemloses Zubettgehen" aber seit ich ss bin ist alles ganz anders#schmoll.

        Er kämpft richtig mit dem Schlaf bis er nicht mehr kann, hat immer Angst etwas zu verpassen, ich hab schon zu meinem Mann gesagt wenn das Baby da ist wird er auch nicht um 20 Uhr seine Ruhe haben.

        LG Michaela

    #schock er will seine Kinderfrei Zeit haben? Dann soll er sich eine Frau ohne Kinder suchen :-p
    Unmöglich.....und dann kann man die Zeit in der Kinder ticken nicht einfach mal eben auf 20 UHr stellen.
    Du hast etwas RUhe verdient ist ja nicht mehr lange hin....und dann? Muß das Baby auch um 20 Uhr stille sein?

    Ich versteh manche Männer echt nicht, wollen Kinder und meinen echt das sie dann ab 20 Uhr auf ihre Ruhe bestehen können.

    Pascha!

    Dir alles Liebe und Dein Sohn macht auch eine große Lebensphase durch, er weiß ja das das Baby bald kommt und es kann daher sein, das er eben einfach mehr Mamazeit braucht, grad abends.

    (9) 02.11.06 - 13:45

    Hallo,

    wann geht denn Dein Großer abends für gewöhnlich ins Bett?

    Bei uns ist nämlich auch ab etwa 20 Uhr Ruhe. Spätestens dann geht Damian ins Bett. Er muss schließlich am nächsten morgen wieder früh raus und braucht seinen Schlaf. Da bin ich recht konsequent, und es funktioniert auch.
    Nur am WE oder wenn wir bei Papa sind, darf er länger aufbleiben, wenn er will.

    LG
    Jennifer

    • (10) 02.11.06 - 13:59

      Hallo Jennifer,

      eigentlich auch 20 Uhr aber seit ich ss bin will er nicht mehr ins Bett, wenn ich mit hochgehe schläft er schon, wenn ich weggehe allerdings nicht mehr sobald er es bemerkt#schock.

      Ich habe im Moment keine Kraft mit ihm zu kämpfen meistens nehme ich ihn dann mit zu uns ins Bett#hicks.

      LG

(11) 02.11.06 - 13:59

Hallo!

Ich glaube auch, daß "Problem" liegt bei deinem Mann und nicht bei eurem Kind! Rede mit ihm, weil so eine Aussage "er will ab 20 Uhr kinderfrei und seine Ruhe haben" geht ja wohl gar nicht!!!

Die Schlafenszeit von Kindern verschiebt sich immer wieder mal, auch haben die Kinder Phasen, wo sie es einfach brauchen, daß Mama oder Papa da sind, neben dem Bett sitzen etc. Durch den Druck den dein Mann mit diesem Spruch ausübt, wird es nur schlimmer. Du wirst unruhig, wenn es auf 20 Uhr zugeht und dein Kleiner merkt es und dadurch kann er noch schlechter einschlafen. Daher denke ich auch nicht, daß es unbedingt was mit deiner Schwangerschaft zu tun hat.

Versucht doch abwechselnd euer Kind ins Bett zu bringen, dann hat jeder mal Abends Zeit zum verschnaufen und gebt vor allem eurem Kind in Ruhe die Zeit, die es braucht zum einschlafen. Binde deinen Mann mit ein, ich denke, wenn erstmal das zweite da ist, muß dein Mann sowieso mehr mithelfen.

LG Claudia

  • (12) 02.11.06 - 14:01

    Das ins Bettbringen ist meine Aufgabe dafür geht er in die Arbeit:-[.

    Da lässt er nicht mit sich reden weil er es auch nicht schafft ihn zum schlafen zu bringen:-p.

    LG

    • (13) 02.11.06 - 14:06

      Dem würde ich was erzählen!!!

      Mach es doch mal genauso: Am Samstag wenn euer Sohn aufwacht, sag einfach "heute ist Samstag, ich hab mich die ganzen Tage unter der Woche 24 Stunden um den Kleinen gekümmert, jetzt habe ich Wochenende"

      LG Claudia

      (14) 02.11.06 - 15:37

      Mein Mann geht auch arbeiten - aber die Kinder sind unser beider Arbeit - selbst wenn es mal Haushaltsmäßig nicht hinhaut (was ich als mein alleiniges Resort betrachte) dann ist mein Mann zur Stelle und macht was.

      Unser Feierabend ist in dem moment in dem aus dem Kinderzimmer ruhe herrscht - das gilt ausnahmslos für beide - egal um wieviel Uhr.

      Ehrlich - ich würd mir nicht überlegen wie ich meinen Sohn dazu bringe um 8 zu schlafen sondern wie ich meinem Mann besonders klar die Leviten lese sollte er sich nochmal erdreisten eine derartige Forderung zu stellen

      LG sissy

Hallo michi,

also bei uns zuhause ist auch 20Uhr die anvisierte Zeit zum
Kinder-zu-Bett-bringen. Da verschiebt sich natürlich auch mal nach vorne oder nach hinten.
Pünktlich um ne gewisse Uhrzeit die Kinder im Bett haben wird eh nieee klappen...dafür sind (wie meine vorposter/inen bereits geschrieben haben) es Kinder :-p.


Ich (als Mann der von der Arbeit kommt) kümmere mich sobald ich von der Arbeit komme erstmal um unsere beiden Würmer...mal intensiver mal nit ganz so intensiv*schäm*, weil ich vll. auch schon von der Arbeit platt bin...ABER: ich kümmere mich um die beiden. Die beiden fordern das ja auch...den ganzen Tag ohne Papa....da haben die ein "gottverdammtes Recht" darauf *lach*.

Klar...es gibt natürlich Tage da sehnt man sich die Uhrzeit herbei, daß die beiden in die "Falle" gehen...(harter Arbeitstag und Kinder dann auch noch mies drauf z.B.)...aber ich kann es nicht verstehen, daß ein Vater verlangt ab ner gewissen Uhrzeit RUHE vor den Kindern zu haben....die kann man doch nicht abschalten!!! Sie sind keine Elektrogeräte.....UND ich denke die Frau (in dem Fall DU) hatte wohl einen wesentlich härteren Tag hinter sich, wenn die Kinder bzw. das Kind den ganzen Tag mies drauf war/en.
Man (n) MUSS sich gegenseitig unterstützen...Feierabend ist erst, wenn die Kinder /das Kind im Bett ist...und das gilt für BEIDE Partner. Und wann die Kinder letztendlich im Bett sind entscheiden auch irgendwo die die Kinder (mehr oder weniger) #augen ....wenn Ihr versteht was ich meine.

Also kurz und knapp....beide Partner haben einen harten Tag...ob zuhause oder auf der Arbeit! Kinder sind nunmal der Lebensmittelpunkt wenn man welche hat und beide Partner müssen sich gegenseitig unterstützen...in jedem Fall!

UND: Keiner hat Feierabend solange die Kinder noch wach sind #cool

Top Diskussionen anzeigen