Geschenke... etc.

    • (1) 05.11.06 - 09:50

      Hallo ihr Lieben,

      ich hab da mal ne Frage.

      Seit gut zwei Monaten haben hier die ersten Fragen bezüglich "Was soll ich bloß zu Weihnachten schenken?" angefangen.

      Davon abgesehen, dass ich auch gerne schenke und auch unsere Tochter etwas zu Weihnachten bekommen wird, frage ich mich manchmal, wie einige von euch wohnen?

      Da gibts dann ne Küche, ein Puppenhaus, ne Werkbank etc. Haben diejenigen von euch alle ein separates Spielzimmer oder sind die Zimmer eurer Kinder soooo groß oder stellt ihr das alles ins Wohnzimmer???

      Ich könnt solche Sachen gar nicht in Maikes Zimmer unterbringen und das ganze Wohnzimmer will ich mir auch nicht voll stellen (sie hat dort schon eine Spielecke).

      Soweit so gut.

      Und... woher wisst ihr eigentlich, dass eure Kinder Lust haben, damit zu spielen?

      Das einzige womit Maike wirklich ausdauernd spielt, sind die kleinen Püppchen von Playmobil bzw. Little People. Also wär wohl irgendwann mal ein Puppenhaus angebracht.

      Aber eigentlich könnte man sich ja definitv totkaufen mit Spielsachen (man wird ja auch mom mit Werbung und Katalogen bombardiert). Woher wisst ihr die Interessen eurer Kinder? Oder bin ich so blind. Gut, sie liebt auch Bücher. Aber trotzdem, interessant wärs zu wissen.

      Maike bekommt dieses Jahr (Verwandte mit einbezogen) ein kleines Spielzeugregal mit einstellbaren Kisten (für die ganzen Kleinkramspielzeuge), einen Spielteppich (Parkett ist doch zu kalt), ein Prinzessinnenzelt (sie versteckt sich so gern) und eine faltbare Spielzeugtonne (für die größeren Sachen wie Stofftiere).

      Wenn ich dann noch was süßes finde von Playmobil oder Little People, dann vielleicht, aber nur vielleicht.

      Adventskalender gibts dieses Jahr auch noch keinen. Ich habe ehrlich gesagt keine Lust auf endlose Diskussionen, dass es nur ein Teil pro Tag gibt. Und vor allen Dingen haben wir noch viele Jahre vor uns und dann ist sowas auch sehr schön.

      Ich habe auch zu ihrem 2. Geburtstag kein großes Aufhebens gemacht. Kommt noch früh genug. Meine Schwiegeroma wollte unbedingt eine Bäcker-Sahnetorte mit Aufschrift etc. machen lassen. Sie war zwar beleidigt, als ich abgelehnt habe, aber das war mir wurscht. Ich möchte solche Sachen machen lassen, wenn Maike auch ein Bewusstsein für die Besonderheit hat. Sonst ist es doch einfach nur ne Torte. Vor allen Dingen fand sie die Smarties auf den Muffins am besten - also.

      Bin auf Antworten gespannt!

      Liebe Grüße
      sonic mit Maike (*1.10.2004)

      • Ich weiß was sie sich wünschen weil ich meine Kinder jeden TAg beobachte und wenn wir unterwegs sind ja sehe zu welchem Spielzeug sie immer wieder hinrennen.

        Bei Jule (26.12. wird sie 4) ist es eine Taschenlampe die sie siche seit einem Jahr fast jeden Tag wünscht.....#augen;-)
        dann noch eine zweite Puppe, denn ihre eine will ja ein Geschwsiterchen....sie bekommt eine neue große Bettdecke mit Bettbezug (von Oma) und einen BLAUEN Schlitten (er muß blau sein) denn bei uns in Bayern gibt es sicher wieder Schnee und die Berge sind nicht weit.
        Florentine bekommt auch eine Puppe (sie ist Weihnachten 1 1/2 )

        Jeder bei uns bekommt einen Adventskalender, das hat Jule auch von Anfang an (der erste mit Babykeksen). SIe hat sehr schnell verstanden das es jeden Tag nur eines gibt und sich dann jeden Morgen darauf gefreut...

        AUsserdem zählt er bei ihr ja den Countdown zu ihrem Geburtstag fast mit....#freu

        Kinder, auch erst mit 2, nehmen schon mehr auf als man denkt, sie merken das es eine besondere Zeit ist in der die Lichter brennen und Tannenzweige duften, und auch der Adventskalender ist für die ganz kleinen einfach toll...

        Und wir backen alle zusammen.....jetzt schon als Vorrat und beider Kinder helfen schon mit....

        #nikoMona

        (3) 05.11.06 - 10:18

        Hi!

        Also ich hab ehrlich gesagt alle Verwandten gebeten, Mia doch Geld oder Gutscheine (für Kleidung/Spielsachen) zu schenken. Denn sie hat Spielsachen zum Geburtstag bekommen und das reicht erstmal wieder.
        Das einzige was sie bekommt, ist ein Hüpfpferd von meiner Mama, da sie gerne Hopp-Hopp macht, mir aber mein Rücken zu schade ist :-p
        Wir schenek ihr ein Holzpuppenwagen, damit sie endlich nicht mehr unsere Wohnzimmertisch durch die Gegend schiebt und unser Laminat verkratzt #schock

        Sonst brauch sie einfach nichts. Es wäre nur Geldverschwendung, denn sie spielt eben nur mit bestimmten Dingen. Und Platz haben wir absolut keinen mehr. Sie hat ein Bällehaus im Wohnzimmer und ihre Spielsachen und mehr passt nicht. Ihr Zimmer ist auch nicht sonderlich groß.

        In ihrem Alter weiß sie doch auch noch nicht, das Weihnachten ist udn man dort Geschenke bekommt! Es genügt wenn sie das mit 2 oder 3 Jahren richtig realisiert. Einen Adeventskalender bekommt sie zusammen mit ihrem Papa.

        Es ist eben jedem selbst überlassen. Aber meine persönliche Meinung ist es, das man die Kinder nicht mit Geschenken überhäufen sollte. Und ich hoffe Mia 's Verwandte haltejn sich daran #augen

        LG

        Johanna und Mia *2.09.2005

        Hallo,

        also ich weiß auch genau was sich meiner "wünscht", er ist 1,5 Jahre und er hat so seine Vorlieben bei Spielzeug! Finde es gar nicht schwer was zu finden! Er steckt gerne Sachen,findet den richtigen Platz für eine Sache ( also kann man Steckboxen mit Formen kaufen, Hozpuzzle...) , er liebt meinen Staubsauger, ich weiß das er sich über einen Kinderstaubsauger freuen würde, elektronische Sachen sind uninteressant, da die wenig Spielmöglichkeiten bieten, meißt sind nur Knöpfe dran die man drücken muss #augen und das findet er langweilig, darum kauf ich sowas nicht ( nervt eh so Zeugs ) #cool
        Er bekommt ne Kinderküche, mal sehn wo ich die hinstelle, haben kein extra spielzimmer,nur Kinderzimmer welches auch nicht soo groß ist. Im Wohnzimmer ist noch ne ecke frei, Küche ist bei uns sehr klein, aber ich find schon einen Platz! #schwitz
        Ich sammel Spielzeug nicht an, wenn ich denke er spielt nicht mehr gerne mit was dann verkaufe ich es.

        Einen Adventskalender gibts bei uns auf alle Fälle, wir bauen einen aus Holz mit in Form eines Weihnachtsbaumes mit Säckchen dran zum hinstellen #pro

        Er muss ja auch lernen das es nur eins gibt am Tag, ist nun eben mal so ;-)

        LG Katrin

      • (5) 05.11.06 - 10:45

        hallo!

        also, Marie ist jetzt 16 Monate und hat eigentlich alles. das ganze zimmer ist voll, und das sind 20qm, die sie sich mit 5 puppen, ner spielküche, legos, puppencenter und etlichen büchern und so teilt. mein bruder holt ihr zu weihnachten schuhe und hilfiger klamotten, da er im moment in den usa ist, und das da billiger ist. meine schwiedermutter hält sich sowieso nicht an das was wir sagen. meine eltern und ich wollen neues kinderzimmer holen, also bett, kleiderschrank( den sie jetzt hat ist zu klein), renovieren und so. aber ne kleinigkeit zu spielen bekommt sie bestimmt. und nen adventskalender bekommt sie auch

        • (6) 05.11.06 - 17:37

          Marie ist 16 Monate alt und bekommt jetzt schon ein neues Kinderzimmer? Hat sie denn ein Kinderzimmer was schon älter ist?

          LG Sabrina

      Hallo,

      also wir haben zwei Kinder.
      Nun ist es so, dass von der Großen (fast 6) schon einiges an Spielzeug da ist (Lego Primo/Duplo oder Bilderbücher, Bauklötze etc.), so dass wir nicht mehr so viel neues brauchen für den Kleinen ( 17 Monate).
      Er bekommt zu Weihnachten ein Schaukelpferd, das auch unsere Große schon mal hatte, aber nach unserem Umzug völlig vergessen hatte #freu, dann wird er etwas zum Anziehen bekommen und eine Aqua Doodle Malmatte, da er supergerne malt und der Wasserstift an der Wand nicht so schlimm ist;-)

      Ebenso wird er genau wie die Große einen Advenbtskalender bekommen. Beide bekommen einen Selbstgemachten. In den von der Großen kommen Glitzersachen, Tattos, Kinderschminke etc. in den vom Kleinen Holztiere und kleine Holzautos. bei beiden zusammen liegt der wert des Adventskalenders bei etwa 1,00 - 1,50 € Pro Tag. Somit komme ich für beide Kalender auf eine Summe von 30,00 €. Das kosten auch die "Spielzeugkalender von Lego, Playmobil, o.ä. (Habe auch das ganzs Jahr immer mal wieder Schnäppchen gesammelt #huepf

      Ich hatte bei der Großen bisher nie ein Problem damit, das sie jeden Tag nur ein Päckchen aufmachen darf, sie hat sich immer sehr auf den Morgen gefreut. Der Kleine wird es sehen und das wir sicher auch kein Problem.

      Wir haben zwar viel Platz, die Kinder haben recht große Zimmer, aber sie spielen doch am liebsten unten bei uns. Deshalb ist unsere Wohnzimmer/Kücher auch eher ein Spielzimmer. WAs uns aber nicht stört.

      LG

      Daniela

      (8) 05.11.06 - 11:45

      Morgen!

      Für mich sind Weihnachten und Geburtstag besondere Anlässe, zu denen ich Sora gerne auch viele Geschenke mache. Sie soll dann auch selbst merken, dass es besondere Anlässe sind und das merken die kleinen ja auch schon. Das beobachte ich nicht nur bei Sora, sondern auch bei anderen Kleinkindern.
      Vor kurzem war ich erst auf einem 2. Geburtstag und der kleinen war sehr wohl bewusst, dass sie eine Geburtstagsparty hatte und hat sich total süß über ihre Geschenke gefreut.
      Sora bekommt dafür zwischendruch kaum Spielzeug, sie soll
      ja schon irgendwie lernen, dass man nicht ständig alles haben kann und das es auch nicht selbstverständlich ist.

      Ich finde es eigentlich ganz einfach herauszufinden, was Kinder sich "wünschen" oder in dem Alter kann man eher sagen, worüber sie sich freuen würden.
      Sora spielt am aller liebsten mit Puppen, wickelt sie, füttert sie u.s.w. Wenn sie in Geschäften oder in Prospekten kleine Wickeltische oder Bettchen oder Puppenwagen sieht, dann strahlen ihre Augen und sie sagt, was man damit macht. Beim Wickeltisch kommt immer "Popo, Aa" , bei Bettchen "Baby Heia" und bei Puppenwagen "Baby Taita"...sowas eben.
      Daher bekommt Sora unter anderem eine Baby Annabell mit Zubehör und Möbeln.

      Bei der Wohnungssuche (sind im Frühjahr umgezogen) war uns sehr wichtig, dass das Kinderzimmer relativ groß und gut von der Aufteilung ist. Sora darf natürlich auch im Wohnzimmer spielen, aber ich mag jetzt keine größere Spielecke mehr im Wohnzimmer haben.

      Bei einer Freundin hat Sora sehr schön mit einer Küche gespielt, daher bekommt sie auch eine Küche. Die werde ich übrigens in meine Küche stellen, so dass sie daran spielen kann, wenn ich koche oder in der Küche sauber mache...und so ist Sora dabei beschäftig und kann mich sogar nachmachen :-p .

      In Geschäften setzt sie sich sehr gern auf Laufräder, von denen man sie kaum mehr runter bekommt. Und das ist der Grund, warum sie ein Laufrad bekommt, mit dem sie auch durch die Wohnung über den Winter fahren kann. Haben einen langen Flur ;-).
      Dann bekommt sie noch ein paar Teile, mit denen sie sonst auch gerne in Geschäften oder bei Freunden spielt und die ich halt noch für sinnvoll für Sora halte. Z.B. einen CD Player mit Kassettenteil + CDs und Hörpiele (Winnie Puuh), da Sora auch sehr gerne tanzt.
      Muss dabei noch gestehen, dass ich selbst ein kleiner Spielzeugfreak bin und daher auch meine gewisse Freude daran habe ;-).
      Ansonsten merkt man doch einfach, woran sein Kind Freude hat und so kleine Kinder sind ja auch eigentlich schon mit Kleinigkeiten sehr zu frieden. Schöne Bilderbücher oder Steckspiele sind ja auch etwas sehr schönes.

      LG VIDOW + Sora

      (9) 05.11.06 - 13:20

      Hallöchen,

      berechtigte Frage. Wir zum Beispiel wohnen recht klein in einer Dachwohnung (Häuschen leider erst in 2-3 Jahren). Alina hat ein sehr schönes Zimmer.....sie darf bloss nicht noch schneller wachsen wegen der Schräge #augen ;-). So. Sie bekommt eine Puppenküche zu Weihnachten. Ich weiss nun nicht, ob Du Dir die Teile schon mal in echt angeschaut hast, die sind nämlich sehr kompakt und putzig... passen tatsächlich in jede Ecke. Auf Bildern sehen die immer riesig aus, aber das täuscht. Klar gibt es auch solche Superduper Küchen, in denen man fast selber kochen könnte, aber die meisten Leute kaufen sicher eher die kleinen Feinen.

      Deine Frage, woher man denn nun wisse, ob die Kinder damit spielen, finde ich seltsam. Im Normalfall hat man schon mitbekommen, dass das Kind entweder woanders gerne damit gespielt hat oder man kennt einfach sein Kind gut genug, das beurteilen zu können. Meine Tochter macht z.B. alles gerne, was ich gerade im Haushalt mache. Wenn ich staubsauge, staubsaugt sie auch mit ihrem Spielstaubsauger. Von daher kann ich davon ausgehen, dass die Küche auch gut ankommt. Und wenn nicht: weisst Du, wie gut die Dinger bei eBay weggehen ;-)?

      LG
      Katja und Alina (*15.03.05)

Top Diskussionen anzeigen