wohnung babysicher machen...

    • (1) 08.01.07 - 10:45

      huhu... denke es passt am betsen zu euch... in wie weit habt ihr eure wohnung babysicher gemacht, steckdosen klar, kanten???? kühlschrank, schubladen, schränke?

      was habt ihr alles weggeräumt... putzmittel klar,, aber gerade in der küche???????



      erzählt doch mal #danke

      • hallo!

        also ich muss sagen sehr viel weggeräumt hab ich nicht. klar, putzmittel und anderes giftiges zeug is logisch, aber ansonsten...

        in den untersten schubladen in der küche sind halt meine ganzen tupper sachen und sowas. die räumt patrick fleißig aus und ein wenn ich am kochen bin. ist also sehr zu empfehlen. allerdings würde er auch an die gewürze und sowas rankommen, aber das ist schlicht und ergreifend einfach "nein" und das akzeptiert er auch.

        die ecken hab ich nicht gesichert. klar, die steckdosen schon, aber wir hatten auch mal ne zeit, beim hausumbau, da waren sie zeitweise nicht gesichert und er hat sie auch nicht angefasst.

        wir haben auch einen pelletsofen der ziemlich heiß wird in der wohnung. aber "heiß" ist ja sowieso was, vor dem er mehr als nur respekt hat.

        tja, also ansonsten hab ich eigentlich nichts... außer halt irgendwelche hocker die man besteigen könnte wegräumen und sowas...

        naja, jedenfalls bin ich der meinung dass man nicht alles nur wegräumen sollte, sondern den kinder auch an einfachen sachen lernen sollte was man darf und was nicht. bei uns funktionierts ganz gut.

        liebe grüße
        #coolmum

        Auch huhu,


        ich hab die Steckdosen gesichert. Putzmittel in Bad und Küche stehen auf einem Regal.

        Und das wars auch schon. Kinder sollen ja ruhig eine Schublade ausräumen dürfen, damit sie das Räumliche lernen.

        Ansonsten ist man ja immer dabei und dann sagt man halt NEIN.

        Bei mir klappts ganz gut.


        lg

        angel

        Wir haben nur die Steckdosen gesichert, Schranksicherungen und Herdsicherung bringen nicht viel Lukas hatte schnell raus wie es aufgeht und wir haben es schenll wieder abgebaut. Wenn es nicht verboten ist ist es dem Kind eh langweilig den Schrank auszuräumen, war jedenfalls bei unserem so er hat vielleicht mal 2-3 Wochen angefangen die Kochlöffel auszuräumen aber sonst eigentlich nichts. Putzmittel stehen alle in einem abgeschlossenen Schrank aber da waren sie auch vorher schon. Kanten haben wir gelassen ( kann man die auch Babysicher machen#kratzß) wir haben nur ein Regal was frei im Zimmer stand an die Wand gestellt als er mit 15 Monaten das erste mal an diesem Regal hochkletterte#cool.
        Ich denke es ist besser dem Kind beizeiten beizubringen was erlaubt ist und was nicht, wenn du Freunde und Verwande besuchst ist die Wohnung ja auch meist nicht Babysicher also sollen die Kinder lieber gleich lernen was verboten ist.


        LG
        visilo+Lukas (16.11.04)

      • Hi,

        ehrlich? Gar nicht.

        Wir weder einen Herdschutz, noch sind die Schränke bei uns versiegelt.

        Das einzige, wir haben Spülmittel und dergleichen nach oben gestellt und das, was er absolut nicht haben darf, steht auch weiter oben in den Regalen - egal ob Wohnzimmer, Küche und Bad.

        Wir haben noch nie irgendwelche Probleme damit gehabt. Ein NEIN ist bei uns vollkommen ausreichend und lässt es sein.

        Ach ja, einen Treppenschutzgitter haben wir noch. Der war aber vom Vorbesitzer schon drin. Würde aber auch nicht viel bringen, er macht es inzwischen alleine auf...

        Liebe Grüße
        Caro mit Max 28 Monate

Top Diskussionen anzeigen