kiddy board oder geschwisterwagen

hallo ihr Lieben,

ich brauche mal euren Rat oder vor allem den derer, die schon zwei Kinder haben:

Mein Sohn wird im August 2 und ich erwarte im Oktober unser zweites Kind. Nun überlege ich mir natürlich wie ich die beiden dann zusammen tansportiere. Zuerst war ich fest überzeugt ein kiddy board nutzen zu wollen, nach meinen Recherchen habe ich nun aber festgestellt, dass ich bei meinem KiWa die Bremse nicht anziehen kann, wenn das board dran ist. Das geht GAR NICHT!!!
Geschwisterwagen sind ja in der Regel RIESIG, aber Raphael müsste nicht stehen, sondern könnte auch sitzen. Aber ich bräuchte einen Wagen, der wie mein Hoco Taifun unheimlich Outdoor-Gelände-tauglich ist. Mit den meisten Wagen kann ich als Hunde-Wald-Wander-Mensch gar nichts anfangen.
Will heißen, ich kann mich nicht wirklich entscheiden. Könnt ihr mir Ratschläge geben? Was benutzt ihr, was haltet ihr für pratischer?

Gruß
Chanti

1

mein sohn wurde auch im august 2 und unsere maus kam im november.
ich hatte mich für ein kiddyboard entschieden.
habe auch einen kinderwagen,wo ich dachte,das das nicht klappt (bremse genau mittig)aber es klappt hervorragend.
ich kann nur von uns reden,aber mein sohn würde garnicht mehr in so einen geschwisterwagen reinpassen (war da 92cm).


gruss sandryves

Sabrina+Yves Cedric (im August 3)+Zoe Alina (27 Wochen)
http://www.unserbaby.de/pieper/content.html nur noch wenige tage...

2

hallo Chanti,

meine Empfehlung an Dich: das Kiddy-Board!!!
Wir haben unseren Geschwisterwagen verkauft, als mein Großer 2 Jahre alt geworden ist, daher würde ich mit 2 Jahren auf gar keinen Fall mehr einen Geschwisterwagen kaufen. Stell Dir mal vor, wie viel Gewicht Du durch die Gegend schieben mußt!!! Bei mir waren das inclusive Wagen und 2 schlanken Kinder ca. 25 kg!!!#schock#schwitz

Ich bin damals mit meinem Kinderwagen zum Babyfachmarkt gefahren und hab dort Kiddy-Board bzw. Buggyboard probemontieren lassen und mich beraten lassen. Beim Kiddy-Board kannst Du aber bei fast allen Kinderwägen die Feststellbremse unten nicht mehr hernehmen. Aber das ist das kleinste Problem.

lg
Bettina

3

Hallo

das das Kind nicht mehr in den Geschwisterwagen passt ist quatsch. Der Geschwisterwagen "oregon Tandem" zB hat für das größere Geschwister genausoviel Platz wie in jedem großen Luxus Buggy.

Meine Tochter war bei der Geburt 20 Monate und für uns war der Geschwisterwagen wichtig.

Es kommt immer auf die gewohnheiten an , wir sind viel und lange mit dem Wagen unterwegs, so lange laufen wäre nicht möglich und Kiddyboard fahren in der Stadt ect.... war mir in dem alter noch nicht geheuer.

Ich bin immer noch überzeugt für uns war die Entscheidung perfekt denn bis heute sitzt Julie täglich im Geschwisterwagen und geniesst ihre Schwester im Nacken. Unser Wagen ist wendig und klasse so das wir überall hineinpassen und er sich super fahren läst.

Gruß Sabrina

4

ach übrigens unserer ist super im Gelände.... da er hinten richtige Luftreifen hat und vorne Luftkammer. Das Baby liegt gut gefedert und du gehst nicht kaputt beim schieben....

5

Hallo Chanti !
Wäre ein Tragetuch eine Alternative für Dich ?
Nevio und Emilia sind 20 Monate auseinander, bis vor kurzem habe ich bei längeren Strecken Nevio im Tuch getragen und Emilia kam in den Buggy, ansonsten ist sie gelaufen und Nevio lag im Kinderwagen.
Jetzt ist unsere Tochter knapp zweieinhalb und läuft fast nur noch, wenn sie mal schlapp macht, kommt sie in den Kinderwagen (wir haben einen Hartan Skater X) und Nevio in den Ergo Carrier, den ich immer unten im Kinderwagennetz dabei habe für Notfälle #pro
Ich halte Geschwisterwagen für rausgeschmissenes Geld, vor allem bei Kindern, die älter als 2 Jahre alt sind, anfangs hatten wir uns ein Kiddyboard gekauft, das haben wir vielleicht 2-3 Mal genutzt, dann habe ich es einer Freundin verkauft ...
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (29 Monate) und Nevio (9 Monate)

10

Hallo,

Tragetuch werde ich sicher sowie so wieder benutzen, aber da ich Raphael wirklich lange getragen hatte und ein wenig Probleme mit dem Rücken hatte in den letzten paar Monaten, weiß ich halte noch nicht in welchen Maßen das klappen kann und wird.
Ich bin halt oft Stunden unterwegs, weil wir auch groß Ausflüge mit den Hunden machen und ich habe kein Auto. Da kann das Kleine schon mal schwer werden.

Aber nach all den Antworten denke ich auch, dass es dann eher ein kiddy-board zur Unterstützung wird.

Gruß
Chanti

6

Hallo,

mein Großer war 18 Monate als Nr. 2 kam. Ich hatte auch überlegt, einen Geschwisterwagen zu kaufen, da die Boards ja eigentlich erst so ab 2 Jahren sind. Letztlich habe ich mich des Preises wegen gegen einen neuen Kinderwagen entschieden.

Dachte auch erst, daß das mit der Bremse nicht klappt (habe das normale Board), geht aber trotzdem. Sonst gibt es auch noch das 'Buggy-Board', das ist für Wagen, die hinten keine Querstrebe haben bzw. ne Bremse.

Erst war es schwierig, so zu fahren, daß der Große nicht abstürzt, wenn er mal nicht mittig steht, bin aber froh, daß wir uns so entschieden haben. Wenn Du allerdings viel im Gelände unterwegs bist, daß solltest Du Dir vielleicht wirklich überlegen (wie vorher schon geschrieben) für die erste Zeit ein Tragetuch zu nehmen und später dann das Board.

LG

7

Hallo Chanti,

also ich bin mit unserem ABC Design Geschwisterwagen super zufrieden. Allerdings benutze ich ihn hauptsächlich zum Einkaufen und auf asphaltierten Wegen. Außerdem kommt dazu, dass meine beiden einen geringeren Altersabstand haben. Emeliza ist 16 Monate und Felix 3 Monate alt. Mit ihren 13 Monate war sie bei seiner Geburt definitiv noch zu klein für ein Kiddyboard. Außerdem kenne ich die Dinger noch von meiner Freundin und damals hat mich das Kiddyboard ziemlich beim Kinderwagenschieben behindert. Aber vielleicht ist das ja inzwischen anders.

Gruß Sandra

8

Hallo Chanti!

Marie und Silas sind auch ziemlich genau 2 Jahre und 2 Monate auseinander. Wir haben auch hin und her überlegt und uns dann für ein Buggy Board entschieden.
Man kann in den meisten Babyfachgeschäften die Boards ausprobieren, ob und welches an den KiWa paßt. Preislich unterscheiden die sich nicht allzu sehr, sind aber in jedem Fall billiger als ein Geschwisterwagen.
Marie ist anfangs nicht so gerne daraufgestanden, hat sich dann aber daran gewöhnt (ihr hat es gestunken, daß das Baby IHREN KIWa benutzen durfte...). Und dann hat sie bei ihrer Freundin gesehen, daß die sich auf das Fußende vom KiWa gesetzt hat und die Füße auf dem Brett abgestellt hat. Von da an hat sie es genauso gemacht....
Außerdem hatte ich ein Tragetuch, sodaß Marie bei manchen Ausflügen in den Genuß des Buggys kam.
Wir hatten uns damals gesagt, daß wir es so probieren und wenn es gar nicht klappt, ist ein Geschwisterwagen schnell gekauft. War nicht nötig - mittlerweile fährt Silas Buggy und Marie läuft oder steht hintendrauf (haben den Peg Perego Pliko mit eingebautem Trittbrett). Oder Silas sitzt im Ergo Baby Carrier und Marie im Buggy.

Viele Grüße,

Alex mit Marie (3 Jahre) und Silas (knapp 11 Monate)

9

Hi!

Wir haben genau die gleiche Konstelation und sind auch viel im Wald.

Werde ein BuggyBoard kaufen und das Tragetuch hab ich eh immer mit. Je nach AUsflug wandert Henrik dann ins Tuch wenn er müde wird oder ich geh gleich mit Sportwagenaufsatz los (muß man bei Hartan nur umstecken) und Klarabella (keine Sorge,nur Produktionsname ;-)) geht ins Tuch.

Zum Spielplatz oder in die KiTa sollte das Board reichen. Bzw läuft er jetzt eh immer besser auch in die gewünschte Richtung.

Für den Wald hätten wir auch ne Rückentrage bei langen Wanderungen.

Nen geländetauglichen Zwillingswagen wirst Du nur bei den teuren Herstellen finden fürchte ich (Hartan oder so). Höchstens Du bekommst nen gebrauchten Wagen.

Die Boards bekommt man für 10 - 20 Euro gebraucht, also keine sehr große Anschaffung.

LG,
Hermiene