Nur Terror beim Wickeln/Umziehen 13 Monate

Hallo,
seit einiger Zeit gibt es bei uns nur Geschrei beim Wickeln und
Umziehen, da Luca absolut nicht liegen bleiben will. Eine zeitlang konnte ich ihn noch ablenken, indem ich ihm irgendwas in die Hand drückte, aber das geht jetzt auch nicht mehr...
Wie ist das bei euch so? Ist das nur ne Phase, die wieder vorbeigeht (ich hoffe es)?
LG und danke,
Wencke und Luca *09.05.06

1

moin,

bei uns hat das ablenken immer gut funktioniert. wir haben was gesungen, ich hab ihn gekrabbelt, er hat die cremetube in die hand bekommen oder was zum anziehen...

wenn das aber nicht hilft, versuchs mal mit easy up windeln, die kann man im stehen anziehen.

lg claudia

2

Hallo,

kann dir nicht helfen, dir aber sagen, du bist nicht allein. Bei Niklas ist es seit einiger Zeit nicht anders....(er ist einen Tag jünger als Luca). Hoffe auch, dass es vorbeigeht.

Grüße Abo55 mit Niklas

3

Du bist nicht alleine! #herzlich

Naja ich hab irgendwann kapiert, dass es keinen Sinn macht und jetzt lass ich ihn immer fast sogar ne Stunde nackt krabbeln und sich austoben und dann wickeln wir, wenn er sich mit was beschäftigt im stehen und anziehen klappt auch nur noch während dem spielen!

Für mich ist es ok. Kein Geschrei - er hat seinen Spaß und ich kann in Ruhe meinen Morgenkaffee trinken und aufwachen!

Geht jetzt natürlich nur, wenn man 1 Kind hat das nicht in den KiG geht und man auch selber nichts vor hat!

Wenns mal schnell gehen muß gibt es halt sonst verbotenes bei mir das Telefon oder Handy - gibts halt nur auf dem Wickeltisch und auch nur solange bis ich fertig bin - klappt super!

So dann viel Spaß
Nina & Leonard 3.Mai 2006

4

Hallo,

ich mache es schon seit Wochen mit. Manchmal bleibt er liegen, wenn ich ihm die Tücher gebe und er sie mir einzeln rausziehen darf. Sonst immer nur gebrüll, macht sich steif usw.
Keine Ahnung, da müssen wir wohl durch.

lg lena

5

Hi,

bei uns auch. Morgens gehts meist noch, aber dann wirds in der Regel schlimm....
Sieht ganz lustig aus, wenn man einem davonlaufendem kind versucht, was anzuziehen...#augen

jana

6

Vielen Dank für eure Antworten! Da bin ich doch froh, daß das nicht nur bei uns so ist...!
LG Wencke

7

Hallo Wencke,
Du kannst ihn mit einbeziehen und "helfen" lassen. Z.B. Windel halten, Po anheben, Arm reichen beim Anziehen, mit einem eigenen Feuchttuch selber nachwischen lassen.... und dazu klare Kommandos einführen.
Bei uns sieht das Anziehen eines Bodys etwa so aus:
Kopftunnell, Armtunnell, anderes Armtunnell, aufstehen bitte, Beinchen auseinander...

Wir haben das ab ca. 4 Monatens schon angefangen, anfangs eher kommentierend, damit das Baby wusste, was als nächstes passiert. Man kann es sogar schon ab Geburt machen! Dazu gibt es ein Buch einer tollen Kinderärztin, das mir sehr geholfen hat: Emmi Pikler, miteinander vertraut werden.
Ausserdem habe ich meine Tochter mehr oder weniger nach der "Attachment Parenting" oder "Continuum Concept" Methode betreut. Ergebnis: ein ganz zufriedenes, hilfsbereites, sich in die Gesellschaft gerne eingebendes Kleinkind (bald 3)!
Wenn Du mehr wissen willst, melde Dich!
Barbara mit N. (2) und #ei (10. SSW.)

8

Hallo Barbara,
Luca mit einbeziehen war leider die letzte Zeit nicht möglich, manchmal steigert er sich da echt rein. Gestern abend das Umziehen war der reinste Horror, dafür hat es heute morgen super geklappt, allerdings hatte er auch was in der Hand zum spielen, was die letzten Tage überhaupt nicht mehr geklappt hatte.
Was sind denn die "Attachment Parenting" und "Continuum Concept" Methoden? Ganz kurz nur, werde dann mal googlen...
LG Wencke

9

Liebe Wencke,
beides ist sehr alternativ. Ich habe aber super Erfahrungen damit gemacht. Bin sonst gar nicht auf der Schiene, aber mein Kind hat mir diesen Weg gezeigt (Schreibaby, schlaflos, ja kein Ablegen - und ich war allein nach der Geburt durch schwere Krankheit des Vaters). Hier kannst Du mal reinlesen:

http://www.continuum-concept.net/
http://www.rabeneltern.org/elternsein/wissenswertes/janhunt2.shtml

Liebe Grüsse, Barbara

weitere Kommentare laden
12

Singen, singen, singen...egal wie es sich anhört und glaub mir ichbin keine Anna Netrebko, es hört sich bei mir furchtbar an. Aber meiner Kleinen gefällt es.

Am besten Lieder bei denen man Klatschen, Beine und Arme bewegen kann.

Ich mach mich gerne zum Affen, wenn ich weiß, dass die Windel nachher auch sitzt.

Grüße
Caro & Marlene ca. 14 Mon.

14

Hallo,
danke für den Tip! Singen hab ich nämlich noch nicht ausprobiert, muß aber vorher dran denken, das Fenster zuzumachen...:-)
LG Wencke