Frage zu Beschäftigung, Kind 2,5 Jahre alt

Hallo Ihr Lieben,

mich würde mal interessieren, wieviel und mit was Ihr Eure Kleinen so den ganzen Tag beschäftigt. Mein Sohn ist jetzt 2,5 Jahre alt, geht 3 mal die Woche für einen halben Tag in einen Kindergarten. Wir gehen viel zusammen spazieren, schauen Bücher an usw. Sobald er auf sich alleine gestellt ist, spielt er eine Zeit lang ganz schön und dann langweilt er sich und macht Unsinn. Mich würde daher mal interessieren, wie das bei anderen so ist. Beschäftigt Ihr die Kleinen so den ganzen Tag und wenn ja, mit was. Für Ideen und Anregungen bin ich sehr dankbar. Ich habe auch noch eine 4 Monate alte Tochter und manchmal habe ich das Gefühl, dass ich beiden nicht so gerecht werden kann, wie ich das gerne möchte. Wie schafft Ihr das? Und was spielen Eure Kleinen denn gerne?

Vielen Dank für Eure Antworten,

Patricia

1

Hallo!
Ich bin da leider auch nicht wirklich kreativ....Gideon geht auch 3 mal in der Woche für einen halben Tag in den Kindergarten und ansonsten gehen wir spazieren oder spielen im Garten. Zuhause gucken wir Bücher an, was ihn aber noch nicht wirklich lange fesseln kann, malen ein wenig, ist aber ähnlich wie beim Bücherangucken, kneten, putzen zusammen. Leider wohnen wir hier noch nicht so lange, sodass ich keine andern Mütter mit Kindern in dem Alter kenne, aber ich hoffe, das ändert sich noch. Manchmal besuchen wir auch Verwandte oder der Opa kommt zu uns.
LG
Sandra

2

Lukas spielt stundenlang mit seiner Holzeisenbahn oder seinen Autos und der Garage, er will garnicht das wir mitspielen, zuschauen dürfen wir aber wehe wir fassen mal was an;-), sonst machen wir zusammen Puzzel, soielen Memori und schauen uns Bücher an, manchmal mag er malen aber das ist ganz ganz selten. Am liebsten tobt er den ganzen Tag draußen rum oder spielt halt alleine in seinem Zimmer.

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

3

Hallo, kommt bei uns immer drauf an wie das Wetter ist,wir schauen Bücher,bauen mit Duplo,fahren Bobbycar,gehen auf den Spielplatz malen mit Fingerfarben,Kneten,toben,singen,machen Fingerspiele,irgendein Unsinn fällt uns immer ein;-) wobei es manchma auch nicht so einfach ist wenn ich mit meiner 3 Jährigen spielen will weil unser Kleiner oft unser Spiel boykotiert das ist manchmal nicht so einfach man will ja jedem Gerecht werden!Dann spiele ich mit Anna wenn Leo MIttagsschlaf macht oder ich mache wenigstens 1x pro Woche was mit Ihr alleine,das beruhigt mein Gewissen und Ihr gefällt das Prima!Aber in der Regel denke ich klappt es dann doch ganz gut LG Shiva:-)

4

Hallo Patricia,

unsere Kleine ist auch 2,5 Jahre. Sie geht noch nicht in die Kita (heißt: ich muss sie täglich beschäftigen).

Unsere Emma will jeden Tag kneten...Ich habe mehrere Becher PlayDooh Knete gekauft, ein paar Förmchen und dann kann sie am Küchentisch kneten während ich Kartoffeln schäle oder ähnliches.

Vor zwei Wochen habe ich Tusche gekauft und einen großen Malblock, alte Klamotten an - Plastikspieltisch und Plastikstühlchen (gibts saugünstig bei z.B. Postenbörse) nach draußen und dann haben wir getuscht.Fand sie auch superklasse.

Heute habe ich ganz viele Luftballons aufgepustet und in einen Bettbezug gesteckt (nicht zu doll aufpusten) und wir haben im Spielzimmer darauf rumgetobt. Fand sie auch klasse...

So, was fällt mir noch ein????

Wenn Plantschbeckenzeit ist, stell ich die Kinderrutsche ins Plantschbecken und sie rutscht dann ins Wasser (ist sie auch total begeistert von).

Im Sandkasten backen wir Kuchen und kochen für den Papa. Wenn sie dann auch noch Matsche machen darf mit Wasser, ist sie total glücklich.

Bücher gucken mag sie gar nicht unbedingt.

Sie hat noch den Lego Zoo, da spielen wir auch ziemlich oft mit. Und "Memory" mit Tieren findet sie auch ganz klasse.

Mehr fällt mir auch nicht ein.

Leider fordert unsere Süße im Moment meine ganze Aufmerksamkeit und will überhaupt nicht einmal 5 Minuten alleine spielen (das klappt höchstens mal beim tuschen und kneten oder beim Winnie Puuh Video gucken), weil sie gerade ein kleines Brüderchen bekommen hat und doch recht eifersüchtig reagiert.

Naja, kann nur besser werden.

Liebe GRüße, Martina