Schnorcheln bei meinem Baby, kann Hilfe oder Tipps gut gebrauchen!!!

Guten Morgen zusammen,

seit der Geburt unserer Tochter Fenja (25.5.07) schnorchelt die kleine. Immer wenn sie wach ist, aber nie, wenn sie schläft. Habe gerade mal gegoogelt und tatsächlich, es gibt sowas...
Dieses Säuglingsschnorcheln hält ein paar Monate an und kann im schlimmsten Fall zur Atemstörung werden. Stand zumindest so im Internet auf einer Kinderarztseite.

Es hört sich immer an, als wenn die kleine super Schnupfen hat, es läuft aber kein Sekret aus der Nase und soweit ich es sehen kann, ist die Nase auch frei, abgesehen von ein paar "Popeln" #gruebel die ich nicht rausbekomme (auch nicht vorsichtig mit Wattestäbchen).

Sobald sich die kleine entspannt, hört das Schnorcheln entweder auf (im Schlaf) oder es wird deutlich leiser bzw. weniger.

Hat da jemand erfahrungen mit, bzw. einen Tipp, wie ich der kleinen Helfen kann??? Mein Kinderarzt ist leider bis ende des Monats in Urlaub, ich müsste deshalb ins Krankenhaus bzw. zu einem anderen Kinderarzt (den ich aber ja nicht kenne) gehen. Nicht das die mich da auslachen weil ansonsten geht es der kleinen ja gut.
Das einzige was mir noch aufgefallen ist, ist das die kleine beim Trinken (an der Flasche) sehr aufgeregt bzw. nervös ist und immer umherwackelt und sich reckt und streckt und es tatsächlich manchmal so ausschaut, als wenn die kleine keine oder nur wenig Luft bekommt beim Trinken. Sobald ich dann die Flasche aus ihrem Mund nehme hört sie damit auf, sucht aber wie ne irre weiter die Flasche, weil sie ja so Hunger hat...

Bin gespannt und hoffe, das sich jemand damit auskennt...

Liebe Grüße

Susanne mit Fenja

1

Spül mal die Nase mit Mumi aus wenn du stillst, falls nicht mit Kochsalzlösung. Wenn du dir das nicht zutraust geh zu deiner Nachsorgehebi, die wird dir helfen.

LG

2

Das hatte Anna auch - bis sie agiler wurde und sich drehen konnte.
Meine KiÄ erklärte es mir so: wenn die Kleinen nur daliegen und sich nicht wirklich bewegen, sammelt sich beim Liegen ganz natürlich Sekret an. Das wiederum kann nicht mit Hilfe der Schwerkraft abfließen, wenn sie liegen - also hat man den Eindruck, sie wären verschnupft, obwohl sie es gar nicht sind...

Bei uns wurde es tagsüber durch Tragen besser und dann halt erst so richtig als sich Anna drehen konnte, sich abstützte und so nicht mehr nur auf dem Rücken rumlag.

LG, Elke+Anna #blume