Hilfe-Schwanger mit dem 3. Kind

    • (1) 17.01.08 - 16:17
      das3.kind

      Hallo

      Mein mann und ich haben bis her ein ganz normales Leben geführt. Wir haben 2 Kinder ( 3 Jahre und 10 Monate alt) sind verheiratet, ich bin Hausfrau und mein Mann ist Alleinverdiener. Jetzt bin ich ungeplant Schwanger mit dem 3. Kind :-( Mein Mann steht zu mir, egal wie ich mich entscheide.

      Ich habe riesige Angst das alles nicht zu schaffen. 3 Kinder und alle noch so klein.

      Ich weiß nicht mal ob wir uns ein gebrauchtes Auto für 5 Familien mitglieder leisten können. Da wir auf dem Land Wohnen sind wir auf 2 Autos angewiesen, das heißt wir müssten unser Hauptfamilien auto verkaufen und uns ein größeres kaufen.

      2 Kinder müssten in ein Zimmer. Funktioniert denn so was überhaupt???

      Mal abgesehen vom Finanziellen. Mit einem Gehalt kommen wir ganz gut aus, große Sprünge sind nicht wirklich drin. Aber reicht das Geld denn auch für 3 Kinder?

      Mein Herz und mein Bauchgefühl sagt mir, das ich diese kleine Wesen in meinem Bauch behalten möchte und das alles irgendwie schon wird. Aber was ist mit meinen beiden Kindern? Ich will doch allen gerecht werden und meine Tochter ist ja noch so klein und brauch da auch noch die ganze Aufmerksamkeit von Mama und Papa. Und mein Mann und ich brauchen ja auch noch Zeit für einander.



      War noch jemand in dieser Situation? Und wie war das dann bei euch? Bitte mundert mich ein bißchen auf :-(

      Lg

      • (2) 17.01.08 - 16:31

        Hey Du,

        Kopf hoch, das schaffst Du schon:-) .Meine Kinder sind auch dicht hintereinander und die beiden Jungens teilen sich ein Zimmer.Gar nicht so ein Problem,weil sie nur 18 Monate auseinander sind und jeder so einen "Vertrauten " hat.Bis das Kleine geboren wird ist Deine Tochter ja schon ein bisschen älter und hat vielleicht auch Spass daran morgens in eine Kindergruppe zu gehen.So hast Du Zeit für das Kleine und deine Tochter lernt neue Dinge kennen.
        dein Mann und Du ,Ihr könnt Euch immer noch kinderfreie Stunden organisieren,vielleicht mit Hilfe von netten Verwandten oder Freunden.Du wirst schon sehen,dass läuft nachher alles von alleine und für die Kinder ist es sehr schön so miteinander aufzuwachsen.Viele liebe Grüße Salome

        Hallo

        Ich war vor ein paar Monaten in einer Situation,die deiner sehr ähnelte...

        Leider habe ich nicht den Mut gefunden,Zwerg Nr.3 auf die Welt zu lassen.

        Heute bin ich arg mit mir am kämpfen,heute fallen mir allmögliche Wege ein,die eine Lösung ergeben hätten...mir und dem Zwerg hilft das nun nicht mehr...

        Dein Mann steht hinter dir, Herz und Bauch sagen,du möchtest das Kind, dann nimm es an!

        So "klein" sind deine Kinder ja nun nicht und ich lese aus deinem Posting kein "Problem" heraus,was eine Ankunft des Krümels unmöglich macht...

        Ab ins SchwangerenForum und raus mit der Freude ;)

        Alles Liebe,ganz viel Kraft,Gesundheit und Glück #blume

        (4) 17.01.08 - 17:48

        Hallo

        Ich bin so ziemlich in der gleichen Situation wie du ! Meine Kinder sind nun 19 Monate und die große grad mal 3 jahre alt und wurd dann wieder schwanger #schock
        Für mich brach zuerst eine Welt zusammen und bis heute grübel ich, ob ich dann allen gerecht werde usw !
        Am Montag kam dann der nächste Schock, Zwillinge #schock also werde ich ab August 4 Kinder unter 4 jahren haben !

        Aber jetzt seh ich das ziemlich positiv, die Kleinen wachsen zusammen auf und ich mag große Altersabstände nicht so gern !

        Ein neues Auto wurd gekauft, nur das wir uns noch was überlegen müssen, wohnen nämlich auch sehr weit ausserhalb, also muss irgendwann ein zweites her !

        es ist zu schaffen und wenn dein herz ja sagt zu dem Kind, dann bekomm es #liebdrueck

        Mir sagt man immer, man wächst mit seinen Aufgaben !

        lg
        Michaela

        • (5) 17.01.08 - 17:57

          hab die gleiche situation wie du,nur hab ich schon drei kinder und seit 12 jahren alleinerziehend,machmal ne blöde sache,und so wie es aussieht auch noch schwanger.trau mich nit mal es einem zu erzählen.nur mein kids haben halt schon en grösseren alterabstand,sind jetzt zwischen 7-12 jahre,also nicht mehr ganz klein ,nur jetzt wollen sie keine geschwister mehr,auch nicht ganz leicht sowas zu erklären.#schock

      (6) 17.01.08 - 18:10

      Hallo,

      dein Mann steht zu dir - das ist ja schonmal super.

      Bis das 3. Kind kommt, ist das Große (fast) 4 und das Mittlere dann 1,5 Jahre alt.

      Du bekommst ja auch Elterngeld. Zumindest im 1. Jahr eine kleine Hilfe.
      Das große Kind geht dann vielleicht schon in den Kindergarten?! Also zeitlich vormittags etwas Entlastung.

      Finanziell? Was gehen muß, wird gehen.
      Immerhin hast du ja noch bestimmt sämtliche Babykleidung und Spielsachen, Hochstuhl etc. Mußt also nichts neu kaufen.
      Wenn du zudem noch stillst, sparst dir auch da erstmal was.

      Braucht ihr wirklich das 2. Auto? Könnt ihr euch das nicht aufteilen? Du wirst ja im 1. Jahr nicht arbeiten oder auch jetzt bist noch in Elternzeit? Kann man sich dann nicht absprechen mit dem Auto wegen Einkauf, Arzttermin etc. Bzw notfalls mit Taxi - wenn es nur um einige Male geht?! Fährt wirklich garkein Bus bei euch?

      Ich würde nur abtreiben, wenn du bzw. ihr 100 %ig dahinter steht.

      Gruß,
      Bianca

    • Mir gehts im Moment genauso. Mein Großer ist 3 1/2, der kleine letzte Woche 2 geworden und ich bin nun 11.Woche.
      Mein Mann war anfangs der einzige der sich freuen konnte. Allerdings war klar, das wir das Baby behalten.
      Aber uns plagen die selben Gedanken, unser Auto ist nur für 4 und mit den Zimmern ist es auch blöd, da die zwei wirklich jeder sein eigenes Zimmer brauchen. Ich arbeite zwei Vormittage pro Woche und wollte eigentlich wieder mehr arbeiten, wenn der Kleine im Herbst in die KIta geht. War wohl erstmal nix. Die Geldproblematik macht mir auch etwas sorgen, zumal unsere Kinder auf eine Privatschule sollten, was ich bei dreien aber kaum noch in Erwägung ziehen kann.
      Sich zu zerteilen bei dreien stellt mich auch etwas vor Rätsel, kann mir im Moment auch nicht vorstellen, wie das gehen soll, vor allem, wenn es noch so klein ist und mich oft brauchen wird. Habe etwas Angst, ob die Jungs das verkraften.
      Aber ich wünsche uns und euch, das die Freude wächst und sich alle Probleme lösen.

      Gottes Segen Euch

      Liebe Grüße Sindy

      Hallo!

      Das hört sich an wie bei mir Anfang Dezember...

      Ich kann Dir ja kurz von uns erzählen, dann kannst du es auch nachvollziehen:

      Ich habe eine Tochter (wurde Di 4 Jahre) und einen Sohn, der 15 Monate alt ist. Unsere Familienplanung war abgeschlossen.

      Na ja, aber wir hatten 1 x den Kopf nicht so bei der Sache und dachten nicht an die Verhütung. Ich wusste es gleich nach dem #sex , als ich wieder denken konnte #hicks , daß etwas passiert sein könnte.

      Nun hätte ich mir ja die Pille danach besorgen können, aber da gabs 1 Problem: am nächsten Tag hatten wir unsere Hochzeit. Ich hatte den Friseurtermin, brauchte noch eine Strumpfhose und und und... am Samstag abend bekam ich dann auch das Ziehen, das ich beim Eisprung immer habe.

      Also war es für die Pille danach zu spät. Der Eisprung war ja schon passiert.

      Na ja, das waren 2 lange Wochen und ET + 12 traute ich mich dann zu testen: positiv!

      Ich war ganz schön geschockt, es gibt so viele Menschen, die so lange darauf warten müssen, daß sie endlich schwanger werden und bei mir reicht 1 x #sex. Aber ich gewohnte mich an den Gedanken und es half halt nichts mehr. Meinem Mann war es egal. Er hat sich sogar gefreut. Und ich hab mich dann auch gefreut.

      Ja an der Stelle könntest du jetzt denken, gut und was ist hier so besonders? Na ja, ich war halt erst am 4. Januar beim FA und der stellte die Schwangerschaft fest und eben auch, daß ich Zwillinge erwarte! #schock#schock#schock

      Gut daß ich schon gelegen bin, denn sonst hätte es mich umgehauen. Ich habe jetzt dann 4 Kinder unter 5 Jahren! Aber mein Mann freut sich noch mehr als wenn´s 1 Kind geworden wäre. Wir haben gerade auch einen Renault Espace gekauft, haben auch nicht wirklich viel Geld übrig, der Garten unseres Hauses ist ja noch nicht einmal angelegt usw...

      Ich denke, es ist zum Schaffen. Und leider habe ich keine Omas in der Nähe, beide wohnen etwa 20 km weg, aber ich denke, daß sie mir trotzdem unter die Arme greifen, wenn die Zwillis da sind.

      Auch Du kannst das schaffen!

      Grüße und sorry, daß es so lang geworden ist!

      Antonie + Kathrin (4 J.) + Simon (15 Monate) + #baby#baby 11. SSW

      • (9) 20.01.08 - 14:10

        Hallo ;-)

        Oh Man... Du bist jetzt schon die 2. hier die beim 3.mal Zwillinge erwartet. Bei uns in der Familie sind Zwillinge schon vorgekommen und deshalb hatten wir bei beiden SS Angst es könnte uns auch treffen.

        Mein Mann und ich können noch nicht recht glauben das wir schon wieder ein Kind bekommen, bzw. haben wir es noch gar nicht realisiert.

        Vor 2 Tagen hat er allerdings geträumt, das ich Schwanger bin mit Zwillingen....

        Und jetzt höre ich das schon das 2. Mal, das es sowas gibt. Also wieder beten das ich davon verschont bleibe.

        Ich wünsche dir wirklich viel Kraft, Geduld und irgendwie werden wir die Kinder schon schaukeln, oder.

        Ganz liebe Grüße

        P.S. Sehen wir uns im Schwangerschaftsforum?


        • (10) 20.01.08 - 16:47

          Hallo!

          Ja es ist gar nicht so selten... ich hatte einen Tag bevor ich es erfahren habe noch Witze gemacht.

          Ich kann´s auch immer noch nicht so wirklich glauben. Mein Mann freut sich aber sogar sehr. Am nächsten Tag wußten es schon alle bei ihm in der Arbeit. Und glaub mir, das ist bei ihm nicht selbstverständlich (daß wir heiraten hat er ihnen sogar erst nach der Hochzeit erzählt).

          Ich bin fast täglich im Schwangerschaftsforum, wir werden uns sicher mal wieder treffen. Und wenn Du weißt, ob Zwillis oder ein Baby kannst mir ja Bescheid geben, würde mich auch interessieren, wobei ich für dich auch hoffe, daß es nur eins wird. Denn es ist sicher eine große Herausforderung.

          Bis bald

          Antonie

    (11) 19.01.08 - 16:20

    Hallo,

    ich möchte dir Mut machen!
    Ich bin auch 3-fache Mama. Meine beiden Mädchen sind 15 Monate auseinander und die 2 kleinsten sind sogar nur 14 Monate auseinander.
    Du schaffst das ganz sicher. Du bist nicht alleine!

    hallo

    also mir geht es im moment geanu so
    der große is 2,5 der kleine gerade erst ein halbes jahr .

    eigentlich hatte ich die pille genommen aber auch antibiotikum. wir wusstenwas passieren kann und haben deswegen meistens zusätzlich verhütet bis auf einmal
    und was ist nun
    schwanger schon wieder
    ich verstehe das einfach nicht
    eine gute freundin von mir versucht seit 1 jahr ein 2.tes kind zu bekommen ohne chance und ich bin schon wieder schwanger.

    Auch wir haben die gleichen problem ein größeres auto muss her, diw wohnung langt nun nicht mehr und mein mann is ebenso alleinverdiener.

    UNd außerdem diese frage ob man wirklich allen gerecht werden kann weil die anderen 2 auch noch so klein sind.

    Unsere familien sind beide der eminung dieses kind n icht zu bekommen aber wir haben uns anders entschieden.

    Auch dieses kind soll uns frewude machen ich hatte schon 2 fehlgeburten mit denen ich lange gekämpft habe und deswegen kann ich das einfach nicht.

    Jetzt ,üssen wir nur schauen alles so hinzukreigen wie wir uns das wünschen

    man wächst mit seinen aufgaben sehe ich genau so
    und bin frohen mutes und glücklich mich so entscheiden zu haben

Top Diskussionen anzeigen