ungeplant schwanger, mag den Mann bin aber nicht verliebt in ihn!

Hallo ich war in einer 10 Jahresbeziehung wurde dann verlassen zwecks Kinderwunsch (meinerseits) und einer anderen Frau (thats life) Habe nach über einem Jahr einen netten Mann kennen gelernt (vor 4 Monaten) mich in der letzten Woche für mich entschieden daß ich nicht verliebt bin und wollte mich trennen. Hmmm jetzt ist meine Regel ausgeblieben und ich bin schwanger. Ich werde es ihm heute erzählen obwohl ich ihm eigentlich etwas andere sagen wollte! Bin ein bißchen durcheinander, ist jemandem schon etwas ähnliches passiert? Wie gesagt Kinderwunsch besteht schon länger bei mir aber eigentlich sollte der Mann dazu stimmen?!:)

Es ist eben schwierig!
Du musst dir genau überlegen, ob du das Kind austragen möchtest. Viele Frauen werden schwanger, auch wenn sie nicht in einer festen Beziehung sind. Sie ziehen das Kind allein oder in "Zusammenarbeit" mit dem KV groß. Doch wenn du so einen ausgeprägten Kinderwunsch hast, wirst du es wahrscheinlich behalten wollen.
Wie steht denn dein (Noch)Freund zu der Sache, Wünscht er sich Kinder? Reden musst auf jeden Fall mit ihm! Und dich vor allem auch entscheiden, ob in Zukunft nicht vielleicht doch besser allein glücklicher werden kannst und willst! Auch wenn du Mutter wirst, bleinst du eine Frau und möchtest auch ein Beziehung führen, in der du dich wohl fühlst, denn sowas "färbt sich auch auf Kind ab"!
Ich würde mich freuen, wenn du mal erzählst, wie du dich entschieden hast! Wenn du möchtest, auch gern über VK!
Liebe Grüße
Katha

Hallo,

meine Mama hat immer gesagt: "Wenn du Kinder haben willst, dann such dir einen guten Papa, keinen guten Partner! Noch besser, wenn du jemanden findest, der beides ist!"

Ich weiss ja nicht, wie tief die Gefühle von ihm sind, aber ich kann mir schon vorstellen, dass man auch ohne Liebesbeziehung gute Eltern sein kann. Man muss ja nicht zusammen wohnen, wenn es nicht klappt.
Selbst wenn man sich auf ein Modell Typ "WG" einigt, kann das gut gehen. Vorausgesetzt, man ist ehrlich und offen und redet über seine Gefühle und der eine Partner macht sich nicht mehr Hoffnungen, als der andere bereit ist zu geben.

Falls ich in so einer Situation wäre, dann würde ich meine Entscheidung ob für oder gegen das Kind nur von mir abhängig machen, nicht aber vom Partner/Vater des Kindes. Klar, sein Leben ändert sich auch schlagartig, aber generell ist es doch wohl so, dass im Falle des Falles die Mutter für das Kind sorgen muss.


Mein Ratschlag: werde erstmal klar, was du willst. Ob du dieses Kind möchtest (da du aber schon einen recht starken Kinderwunsch hast, gehe ich davon aus, dass du es behalten möchtest). Dann schenke dem Vater reinen Wein ein. Über alles. Über die Schwangerschaft und auch darüber, dass dir die nötigen Gefühle einer wirklichen Liebesbeziehung fehlen.
Wenn du dir vorstellen kannst, mit dem Mann euer Kind zu erziehen, dann sag es ihm auch. Sag ihm, dass eine nicht vorhandene Liebesbeziehung kein Hindernis sei. Man kann auch so zu super Eltern werden!

Ich drücke dir die Daumen, dass die Geschichte ein gutes Ende nimmt. Ich kann mir nämlich vorstellen, dass sich der Mann mit Sicherheit verarscht vorkommt und je nachdem ob er von deinem starken Kinderwunsch wusste oder nicht, sich als "Samenspender" fühlt.
Wobei mir da die Frage einfällt: wieso er dann nichts dagegen unternommen hat :-)

Wie dem auch sei: du wirst deine Weg schon finden. Ich wünsch dir alles Liebe und Gute.

LG
Sandra

Hallo, liebe Emely75,
Du sitzt gerade in einer fießen Klemme. Daß Du da durcheinander bist ist logisch.
IWenn bei Dir schon seit längerem ein Kinderwunsch besteht, dann bekomme dieses Kind. Ganz unabhängig davon, ob Du Deinen Freune verlassen wolltest oder nicht. Denn einen Partner reißt man sich von der Seite ein Kind mitten aus dem Herzen. Denn Du weißt nie, welche Chancen Dir das Leben noch bietet.
Es gibt dann 2 Möglichkeiten, entweder ihr wachst dann durch die gemeinsame Aufgabe "Kind" zusammen und die Liebe zueinander wächst mit oder ihr trennt Euch. Ein Kind kann man auch ohne Partner großziehen. Das Kind ist ein Teil von Dir und ist ein einzigartiges Orginal. Darum kann es sein, daß eine Abtreibung für Dich zu einer Verlusterfahrung würde, die Dich über Jahr hinweg körperlich und psychisch belasten könnte. Männer gibt es auf dieser Welt noch viele.
Ich persönlich denke, daß Kinder nicht passieren, sondern ein Geschenk sind. Auch wenn es zunächst mal sehr unpassend erscheint. Dies liegt daran, daß wir immer nur das Heute und Jetzt sehen, aber unser Leben dreht sich weiter wie ein Film. Vielleicht ist das Kind später mal der einzigste Mensch, der zu Dir steht.
Laß mal wieder was von Dir hören, wie das Gespräch heute verlaufen ist.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Hallo,
sieh dich selbst realistisch.
Du willst ein Kind und der Vater ist dir egal, Hauptsache er funzt als Papa. Also reiß dich zusammen und mach das Beste daraus. Eine Blume ist eine Blume!
D.h. gestehe ihm deine Liebe und sag ihm wie scharf du seinen Johann findest usw.
Mache es ihm leichter, damit ihr zu eurem Glück findet.