schwangerschaft zum letzten lehrjahr hin "planen"

Hallo,

ist hier jemand in der Ausbildung, zum Anfang des 3. Ausbildungsjahres (oder eher; je nachdem) schwanger geworden ?? Und mag davon berichten !??

Eine Freundin von mir "plant", dass sie zum Sommer nächsten Jahres ihr 2. Kind bekommt weil sie dann "schon" 2 Jahre Lehrzeit hinter sich hat und dann ja ins 3. Jahr kommen würde aber dennoch erstmal in 1 Jahr Elternzeit geht und dann 2011 das letzte 3. Ausbildungsjahr anfangen und '12 die Abschlußprüfung...

Konnte man folgen ??

Also Sommer 2010 - Geburt
1 Jahr pausieren (der Vertrag ruht doch dann oder, und der AG muss gewährleisten, dass die Ausbildung zuende gemacht werden kann ?)
2011 fortfahren.... (Kind derweil in Betreuung oder bei Verwandten)

Es ist was im Einzelhandel, nach 2 Jahren hat sie die Verkäuferprüfung, also sie ist dann quasi im Status der Verkäuferin, und das letzte Jahr macht sie weiter als Einzelhandelskauffrau....

Danke fürs Antworten und schönen Sonntag noch.
punktkommastrich :)))

1

Wenn es doch ums Planen geht, würde ich behupten, dieses Forum ist vielleicht das falsche!?

Aber ansonsten: Hier, ich bin im 2.ten Lehrjahr schwanger geworden. Allerdings eher außerplanmäßig.

Bei mir begann die Schwangerschaft, als das zweite Lehrjahr etwa zu 1/3 schon "angelaufen" war. Habe dann weiter gearbeitet (Schule und Praktika) bis zum Ende (Mutterschutz bis zur Geburt schriftlich abgelehnt) des 2.ten Lehrjahres.

Fast auf den Tag pünktlich kam dann der Kleine. Habe ein Jahr Elternzeit beantragt bzw. Elternzeit, bis der nächste Kurs wieder im 3.ten Lehrjahr startet. Da ja der MuSchu nach der Geburt angerechnet wird.

Also so:

1.Ausbildungsjahr: Oktober 2002 Ausbildung begonnen

2.Ausbildungsjahr: Januar 2004 schwanger geworden
bis einschließlich September 2004
gearbeitet
Oktober 2004 Geburt meines Sohnes

bis September 2005 in Elternzeit

3.Ausbildungsjahr: gemeinsam mit dem nächsten Kurs
ins dritte Jahr gestartet im Oktober 05
vorher schonmal freiwillig im Sept. 05
eine Woche Schule besucht um Mit-
schüler kennenzulernen und wieder
reinzukommen

Praktische Prüfung Anfang Juli 2006, schriftliche Prüfung Ende Juli 2006 und mündliches Examen Ende August 2006.

Danach noch 4 Wochen Urlaub und im selben Betrieb ab Oktober 2006 angefangen zu arbeiten.

Es hat alles geklappt und doch kann ich dir schreiben: Es war extrem anstrengend. Hatte noch vor der Geburt gedacht "dieses eine Jahr in ELternzeit werde ich lernen um nicht rauszukommen". ---> Kann man mit Baby voll knicken.

Musste im zweiten Lebensjahr meines Sohnes ihn viel in die Obhut anderer geben (Vater, Oma, Kita) um arbeiten zu können und musste ja gleichzeitig noch fürs Examen lernen. Leide heute noch unter starken Schuldgefühlen deswegen meinem Sohn gegenüber. Auch wenn er es augenscheinlich gut verwunden hat.

Hätte ich ich die Wahl, würde ich es NIE wieder so kommen lassen.

Lieber ein Jahr länger Ausbildung statt Kind, dafür nachher kein schlechtes Gewissen.

Ich bin übrigens Krankenschwester, also ein sozialer Bereich und nichts Kaufmännisches. Stelle mir es aber dennoch ähnlich vor wie bei mir.

Übrigens ist eine aus meinem ersten Ausbildungskurs kurz nach der Geburt meines Sohnes auch schwanger geworden. Also Anfang des dritten Jahres. Sie hat dann im dritten Jahr schwanger gearbeitet. Und einen Tag nach der letzten mündlichen Prüfung geplant per Kaiserschnitt entbunden. Musste also kein Jahr aussetzen und konnte noch ohne Kind lernen. Allerdings musste sie die Prüfungen hochschwanger durchführen. (Dafür durfte sie bestimmte Sachen in der praktischen gar nicht machen, wie z.B. Spritzen; also war es etwas einfacher.)

Im Prinziep würde ich sagen, wenn in der Ausbildung schwanger, dann so wie sie. Aber auch dort gibts Gefahren. Was, wenn die Schangerschaft nicht komplikationslos verläuft?

LG



2

Ich habe zunächst eine Frage (die ist nicht bös gemeint, und soll nicht anmaßend sein, interessiert mich nur) :-)

Wieso will deine Freundin es sich so "schwer" machen? Wieso macht sie nicht in Ruhe die Ausbildung zu Ende und setzt dann den Plan nach einem 2. Kind um?

Ich bin selbst grad im 2. Lehrjahr und könnte mir ein zweites Kind nicht vorstellen bevor die AB zu Ende ist. Dauert doch dann alles noch viel länger bis man fertig ist und vor allen Dingen endlich vernünftoges Gehalt bekommt...

Lg #klee