Schwanger, aber mein Mann ist jetzt schon genervt von mir!

    • (1) 24.07.10 - 15:15
      Kommtsnun????

      Hallo zusammen,
      ich bin ungeplant schwanger in der 8 Woche! Nachdem wir uns eigentlich schon einig waren das Baby nicht zu bekommen, haben wir uns nun doch dafür entschieden weil wir uns mit dem Thema Abtreibung einfach nicht abfinden konnten!
      Wir haben schon zwei Kids und beide Schwangerschaften waren sehr schwer! In der zweiten musste ich mich die ganze Zeit schonen, hatte eine symphysenlockerung und vorzeitige wehen, am Ende kam der Zwerg auch 5 Wochen zu früh!
      Nach der Geburt hat sich mein Mann fast von mir getrennt, er meinte für ihn wäre die SS sehr anstrengend gewesen und er wüsste nicht mehr ob er das noch kann!
      Wir haben uns dann wieder zusammen gerauft und die Beziehung lief super!
      Nun bin ich aber wieder schwanger und wie es aussieht wird diese SS nicht leichter werden!
      Meine symphyse macht mir schon jetzt zu schaffen und meine FA meinte schon, ich solle mich schonen!
      Jetzt ist mein Mann schon total genervt von mir, pampt
      mich an weil ich auf der Couch liege wärend er was im Haushalt macht, gibt mir das Gefühl, als dürfte ich mich nicht ausruhen weil er dann sofort schlechte Laune bekommt!
      Gestern hat er mir vorgeschlagen, die letzten Wochen der Schwangerschaft sollte ich doch zu meiner Mutter ziehen damit er nicht mit ansehen müsste wie ich auf der Couch liege wärend er was mit den Kids macht oder sich um den Haushalt kümmert.
      Ich wusste gar nicht wie ich reagieren sollte! Ich finde es selbst schrecklich körperlich eingeschränkt zu sein und würde viel lieber eine unbeschwerte SS genießen! Ich Frage mich selbst ob ich meinem Körper da nicht zuviel zumute weil er schon jetzt zu streiken beginnt!
      Ich zweifle sehr daran, ob unsere Beziehung diese SS übersteht! Ich kann es mir kaum vorstellen! Ich denke deshalb dann doch wieder an Abtreibung!
      Wenn ich einfach nicht schwanger wäre könnte ich alles wieder so machen wie vorher! Wäre körperlich fit und würde meinem Mann nicht auf die nerven gehen! Ich weiß einfach nicht weiter!!!:-(

      • Hallo!

        Ich finde die Haltung deines Partners unmöglich!
        Ich weiß, welche Rückenchmerzen man schon in der Frühschwangerschaft haben kann.
        Ich hatte in der 8. Woche Blutungen und hatte danach 4 Wochen lang Schonzeit. Das hat mir schon nach ein paar tagen keinen Spaß mehr gemacht. Ich versteh dich!

        Ich hatt gerade die ersten drei Monate ne recht schwere Zeit (Übelkeit, Schwindel) und hasse es, wenn Männer oder Frauen, die noch nie schwanger waren es sich anmaßen zu sagen, man solle sich nicht so anstellen.
        Ich denke, jede Schwangere hätte gerne eine unbeschwerte Zeit von Anfang bis Ende.

        Dein Mann sollte dir eine Stütze sein! Das ist er definitiv nicht! Er entlastet dich zwar köroperlich aber er macht dich ja psychisch kaputt!

        Das er sich nun hauptsächlich alleine um Haushalt und Kinder kümmert ist doch selbstverständlich. Läge er nach einem Unfall monatelang danieder, würdest du das doch auch tun!?!

        Den Gedanken an eine Abtreibung verwirf schnell mal wieder.
        Ich denke mir, dass du dir das Kind wünschst, aber an dr Partnerschaft zweifelst.
        Die Abtreibung wird die Situation nur akut etwas entschärfen aber lange nicht lösen.
        Stell dir vor, die Partnerschaft scheitert trotzdem und dein Kind ist nicht mehr da.

        Viel Kraft, alles Liebe,

        Neroli mit #ei SSW 16

        hi
        wow du denkst über abtreibung nach, weil dein mann so super feinfühlig ist????
        und du denkst, nachdem du abgetrieben hast, läuft alles wieder super?
        find ich klasse das du so denkst#klatsch damit sind seine äusserungen doch nicht ebenso verschwunden wie dein kind!
        wenn mein mann so wäre...dann wäre er mit sicherheit nicht der vater meines 3. kindes.
        ich schone mich auch viel. mein mann arbeitet auch den ganzen tag, ist nebenher handballtrainer und macht einiges zuhause..findet zeit für mich und die kinder.
        wir leben aufgrund der vorherigen ss-komplikationen die ersten wochen abstinent...ich höre da kein wort von ihm...kein gemoser, kein michrunter-gemache...
        was hast du für einen "tollen" ehemann. ja an dem würde ich auch so hängen wie du!
        lg conny 10.ssw

          • (5) 25.07.10 - 12:15

            sicher weiss ich das. aber ich glaube kaum, das sie dadurch wach wird..und sieht was sie kurz davor ist zu tun.
            muss trotzdem eine tolle beziehung sein, wenn sie über abtreibung nachdenkt, damit er zufrieden ist. so eine beziehung habe ich mir auch immer gewünscht#klatsch#rofl
            wenn ich ungeplant ss wäre,....wären wir selber schuld, denn wenn wir keine kinder mehr gewollt hätten, hätten wir dagegen was unternehmen können. vasektomie, sterilisation, pille usw.
            und ich würde bei so einem partner, der schon in den anderen ss sie überhaupt nicht unterstützt hat...bestimmt nciht noch zucker in den ar...blasen.
            lg conny

            • (6) 25.07.10 - 12:44

              Was glaubst Du welcher deiner Sätze ihr neu ist???
              Manchmal braucht man einfach ein paar aufbauende Worte ,um wieder einen klaren Kopf zu kriegen und nicht Beispiele ,wie es denn wunderbar laufen könnte....wenn...ja wenn sie Deinen Mann hätte.....
              ich kann mir gut vorstellen ,wie hilflos sie sich in ihrer momentanen Situation fühlt,,,vielleicht weil ich ähnliches erlebt habe.
              Ich habe mich von meinem damaligen ,ebenso feinfühligen Partner getrennt und das war eine längst fällige Entscheidung!! Aber alles braucht seine Zeit,und ganz besonders so wichtige Entscheidungen!!
              Wenn Deine Beziehung so super und gleichberechtigt läuft....herzlichen Glückwunsch!!!
              Einen sonnigen Sonntag;-) wünsche ich!!! Mona

              • (7) 25.07.10 - 17:26

                hi
                es tut mir ja auch leid für sie....aber ich bin nicht in ihrer situation und kann mich daher auch nicht wirklich reinfühlen, wie man bei so jemanden bleiben kann. mag aber auch an meiner einstellung liegen. würde mich mein partner zb,.schlagen, würde er das nur einmal machen, bevor seine klamotten im hof liegen würden....genauso mit betrügen.
                ich habe da meine richtlinien.....und die beuge ich für sowas auch nicht. wie gesagt....ich bin nicht in der situation und von dem her fällt es mir schwer, nicht mit dem finger auf sie zu zeigen und zu sagen:selber schuld, wenn du das mitmachst!...das soll nicht böse ihr gegenüber sein, ist nur ausdruck meiner ratlosigkeit über dieses devote verhalten.
                wünsche dir auch einen schönen rest sonntag....
                lg conny

      (8) 24.07.10 - 17:06

      Ich habe ja schon vorher über Abtreibung nachgedacht! Ich wollte nie
      mehr als 2 Kinder und habe einfach schlechte Erfahrungen durch
      meine beiden Schwangerschaften gemacht! Wenn mein Mann nun schwanger sein könnte, sofort gar keine Frage! Aber ich habe sowieso schon Angst davor weil mein Körper solche probleme macht!
      Und nun wo ich auch noch Angst habe meinen Mann zu verlieren weil die SS für ihn auch nicht leicht wird, mache ich mir halt Gedanken!
      Ich liebe meinen Mann, er ist ein toller Mensch und ein super Papa! Aber anscheinend kommt er damit nicht klar, wenn er das Gefühl hat, dass er alles machen muss wärend ich faul auf der Couch liege!:-(

      • Du liegst nich faul auf dem Sofa, sondern du musst dich schonen, dafür kannst du doch nix.

        ABer: Dein FA kann dir doch ein Attest ausstellen, dann suchst du dir eine Haushaltshilfe, die wird von der KK bezahlt.
        Ich hatte während meiner 5. SS die ganze Zeit über eine solche, gefunden über die Diakonie.

        Die kommt in der SS und im Wochenbett so lange ins Haus, wie dein MAnn arbeisbedingt außer Haus ist.

        Dann muss er auch nicht mehr alles machen, sondern nur noch ganz wenig.

        Ich wünsche dir, dass du dann deine SS genießen kannst!

        glg

        (10) 24.07.10 - 20:43

        Es tut mir so leid für Dich ,dass es Dir so schlecht geht......
        Du scheinst ja gar kein Selbstbewustsein zu haben ,vielleicht solltest Du erst einmal daran arbeiten!!Du hast zwei KInder bekommen ,darauf solltest Du stolz sein!!Jetzt kommt eben ein drittes dazu....Dein Mann war ja wohll nicht ganz unbeteiligt,oder??Dir das vorzuhalten ist....sorry....das Letzte!!!!!!Du brauchst jetzt all Deine Kraft für Dich und DEine KInder und nicht für einen vor Selbstmitleid zerfliessenden Ehemann!!!!!!Für ihn wird die Schwangerschaft nicht leicht?????#schocksorry....da fehlen mir die Worte!!!!Denk lieber an Dich!!
        Ein so toller Mensch und Papa würde Dich NIEMALS so behandeln!! Du hast etwas Besseres verdient!!!! Liebe GRüße Mona

        • (11) 24.07.10 - 21:22

          Ich weiß auch nicht was mit meinem Mann los ist!
          Ich fühle mich ungerecht behandelt und verhalte mich ihm gegenüber dann auch nicht nur nett!
          Ich habe nächste woche einen Termin bei meinem arzt und werde das mit der haushaltshilfe dann auch gleich ansprechen!
          Hoffe dass dann alles leichter wird!#zitter

          • (12) 25.07.10 - 10:45

            MÄNNER!!!!!#kratz
            Ehrlich ,ich verstehe meinen ja auch oft nicht...und das ist nicht witzig gemeint.Dein Mann scheint irgendein Problem zu haben,aber es kann nicht Deine Aufgabe sein ,ihn aufzubauen.Du mußt jetzt wirklich an Dich und Deine kInder denken ,entweder er begreift ,was er an Euch hat ,oder eben nicht...:-(.Es geht auch alleine mit drei KIndern,glaube mir!!!
            Das mit der Haushaltshilfe ist eine gute Idee!! Für Dich!!Ich hatte das auch schon einmal,mußte allerdings jeden Tag etwas dazubezahlen und das wurde mir dann ehrlich zu teuer.Ich hoffe,dass es bei Dir anders läuft.
            Tu jetzt das,was für dich gut ist und was Dir gut tut!!Lierbe Grüße Mona

    Hallo Du,
    fühle Dich ganz sanft von mir gedrückt. Vielleicht könnte sich alles etwas enspannen, wenn Du Dir vom Arzt bescheinigen läßt, dass Du Dich gerade schonen mußt. Denn dann kann Dir die Krankenkasse eine Haushaltshilfe stellen. Damit wäre Dir sicher etwas weiter geholfen. Denn eine Abtreibung hält nicht was sie verspricht. Sie kann vielmehr für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann. Eine Abtreibung rettet keine Beziehung, sie kann vielmehr einen Keil in Eure Beziehung treiben. Nimm die Hilfen von Außerhalb in Anspruch, die Dir zustehen. Lege nicht jedes Wort von Deinem Mann auf die Goldwaage, vielleicht braucht er einfach etwas Zeit sich auf die neue Aufgabe einzustellen.
    Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

    Hallo...
    drück dich erstmal ganz dolle...
    also...du liegst nicht faul auf dem sofa...das ist ja ne aussage.außerdem ist es ja nur für nen paar monate das du dich schonen mußt...ich kann deinen mann nicht verstehen...
    eine abtreibung wird dir nicht helfen,es wird dich einholen.wenn nicht jetzt dann später.
    wenn du ihm auf die nerven gehst nur weil du dich schonen mußt liegt es aber eher an eurer beziehung im ganzen.
    jetzt mal ne frage.wenn du jetzt schwer krank wärst,keine ahnung...müßtest nach nem unfall nen jahr pause machen...glaubst du das dein mann dann anders wäre???ich glaube kaum.wenn er wegen so ner kleinigkeit über trennung nachdenkt dann hat er es aquch nicht verdient an deiner seize zu sein.
    ganz liebe grüße

    (15) 26.07.10 - 11:02

    hallo du!
    wie geht es dir denn jetzt nach dem wochenende? konntest du ein bisschen entspannen am sonntag?
    es tut mir sehr leid für dich, dass du so schlechte erfahrungen gemacht hast in deinen beiden schwangerschaften. du hast sicher auch da schon von einer unbeschwerten schwangerschaft geträumt und hast doch einiges mitmachen müssen, bevor du dann deine beiden kinder in den armen gehalten hast. ich kann mir deshalb gut vorstellen, dass die kommenden 7 monate wie ein berg vor dir liegen!
    eigentlich wäre dir ja nichts lieber, als fit zu sein und deine familie so versorgen zu können wie sie es wohl gewöhnt sind....?! und jetzt lässt dich dein körper wieder so im stich. und dein mann kommt anscheinend auch nicht klar damit, dass du ausfällst im familiengeschehen.
    das macht dir ziemlich angst, gell?
    ich denke, deinem mann geht es sicher genauso. er hat angst, wie er die vor euch liegenden monate bewältigen kann....!
    du brauchst jetzt ganz viel geduld. geduld mit dir selbst, mit deinem körper und der ganzen situation.
    ich wünsch dir sehr die nötige kraft und eben geduld (auch mit deinem mann!). auch wenn im moment vor allem DU ermutigung und unterstützung bräuchtest....!
    die idee mit der haushaltshilfe, die hier im forum schon angesprochen wurde, finde ich auch sehr gut. sprich das beim nächsten arztbesuch unbedingt an. wenn der arzt dir komplikationen in der schwangerschaft bescheinigt, müsste das ohne weiteres genehmigt werden. wie alt sind denn deine kinder? bei uns ist es so, wenn im haushalt ein kind unter zwölf lebt, kann man eine familienhilfe bekommen. wenn du bei deinem arzt keine befriedigende auskunft bekommst, dann melde dich doch nochmals. dann kann ich dir eine gute adresse empfehlen.
    wenn es auch nicht immer so toll ist, wenn jemand „fremdes“ in der familie zugange ist, wäre eine haushaltshilfe sicher eine entlastung für dich und auch für deinen mann!
    und entlastung wünsche ich DIR von ganzem herzen!
    für diese woche wünsche ich dir ein kleines bisschen zuversicht, dass ihr doch als familie diese schwierige zeit überstehen könnt!
    sei ganz lieb gegrüßt#herzlich
    michaela

Top Diskussionen anzeigen