Wenn ich Schwanger bin, was dann ???

    • (1) 01.01.11 - 08:33

      Hallo,#schwitz#schwitz#schwitz

      ich bin Janine und 22 Jahre alt, nun hab ich folgendes Problem. Ich habe die befürchtung wieder Schwanger zu sein. Meine jüngste ist doch aber erst gerade 3 Monate alt geworden. Was tun !

      Es ist zwar bis jetzt nur ne Vermutung aber wenn es so ist will ich mich schnell entscheiden ob ich (wir) es behalten und zu unseren Fehler stehen oder ob ich (wir) in den sauren Apfel beisen sollen.

      Es ist schwer selbst PRO und KONTRA einer vierten Schwangerschaft zu bestimmen , denn ich habe mir mal geschworen nie ein Kind abzutreiben.

      Weis dennoch nicht ob und wie ich das schaffen soll oder kann !!!

      Liebe Grüße , Janine !!!#schmoll#schmoll#schmoll

      • Huhu....

        Wie kommst du denn momentan klar mit deinen drei kids?!
        und wie steht dein Partner zu alle dem?! ünterstützt er dich gut in allem oder stehst du eher alleine da?!

        Also ich muss erhlich sagen... wenn ich mit der jetzigen situation nicht überfordert wäre und 100 prozentige unterstützung von meinen partner bekommen würde, dann würde ich mich auf jeden fall für das baby entscheiden.

        (ich habe selbst schon einen abbruch hinter mir und ich muss ehrlich sagen ich würds nicht mehr so gern machen, außer es bleibe mir nix anderes übrig ;-) )

        Aber wenn die punkte absolut nicht gegeben wären die ich gerade aufgezählt habe würde ich mich für den abbruch entscheiden da es keinen geholfen wäre wenn dann noch ein kind auf die welt kommt ....

        LG Katja.

        PS. Dir alles gute und das du dir richtige entscheidung triffst (wenn es so ist) ;-) Und ein frohes neues jahr #winke



        wir waren auch ganz schön geschockt als sich Nr.4 ankündigte.Da meine dritte SS sehr schlimm war,war mein erster Gedanke Abbruch gewesen.Doch dann saß ich dort bei der Beratungsstelle und sah das kleine Herz schlagen,dann wars um mich geschehen.Zumal ich vor unserem 3 Kind 3 FGén hatte.Mein Mann meinte sofort wir schaffen das.
        Und jetzt sind wir totall gespannt auf unsre Nr.4 und freuuuuun uns riesig auf ihn.
        Da wir keinerlei familäre Unterstützung haben,haben wir uns an einen Verein gewandt,von dem bekommen wir für ein Jahr eine ehrenamtliche Helferin gestellt.
        Ich bin noch für ein halbes Jahr in Elternzeit mit unserem derzeit jüngsten.Mein Mann nimmt mit den ganz kleinen die ersten 3 Monate Elternzeit,um mich zu unterstützen.

      (6) 01.01.11 - 16:48

      hallo
      mein name ist vera. ich bin 34 jahre und habe folgendes problem: ich gehe mit einem kleinkind unter 3 jeden tag arbeiten, mein mann ebenfalls. wir zahlen also steuern und das nicht zu knapp.

      es wäre für uns schön, wenn wir uns mehr als 1 kind leisten könnten. wollen wir aber nicht, daher verhüten wir. mit der pille.

      WIR bezahlen EUCH, die nicht verhüten können oder wollen. die ihren traum von der großfamilie auf dem rücken der arbeitenden bevölkerung austragen. die, wenn sie arbeiten, trotzdem noch vom staat aufstockung bekommen, weil sie vor lauter kindermachen/ kinderkriegen nix gescheites gelernt haben.

      #augen

    • Ich glaube kaum, daß du wirklich schon 34 bist. Da solltest Du im Kopf deutlich weiter sein.
      Und warum schreibst du schwarz. Fake? Gut möglich....
      Und wenn Du dir etwas nicht leisten WILLST, ist es dein Probem, Pampe doch bitte andere nicht dafür an!!!.
      Und vielleicht bist Du selber auch einfach zu unfähig, mit mehr als einem Kind klar zu kommen? Könnte ja auch sein. Viele schaffen Arbeit und mehrere Kinder auf einmal ohne jegliches Problem.
      "WIR bezahlen EUCH..". Solch eine Aussage stelle ich bei Schwarz-Schreibern grundsätzlich in Frage.
      Egal, ob die TE nun was "gescheites" (Deine Rechtschreibung ist auch nicht so doll. Wer im Galshaus sitzt....) gelernt hat oder nicht, sie hat es zumindest nicht nötig, sich hier zu verstecken. Die armselige Gestalt hier bist wohl DU!
      Und des Weiteren sollte man sich hierzulande über jeden neuen Erdenbürger (und damit zukünftigen portentiellen Steuerzahler) freuen, ganz egal, welcher Herkunft (wofür ein Kind ja wohl sowieso nicht verantwortklich ist, warum diesem das Leben absprechen?) er ist.



      • (13) 01.01.11 - 18:02

        hallo donaldine,
        was ist denn dir über die leber gelaufen? ich schreibe in klein weil bequemer, das hat mit rechtschreibschwäche überhaupt nichts zu tun. aber deine ist natürlich fehlerfrei, ich zitiere

        "Wer im Galshaus sitzt...." --- kein kommentar#rofl
        tja. ich habe mit KEINEM wort an der rechtschreibung der TE herumgemäkelt, also woher bitte nimmst du deine schwachsinnigen behauptungen.

        ich kann nichts dafür dass dein silvester wohl nicht so prickelnd war.

        ich darf hier meine meinung kundtun, genau wie du. und JA, ich zahle für die TE und ihre Familie. ist mir herzlich egal wenn du das nicht glaubst. und jetzt lass es gut sein

    #augen Aber Leute mit Vorurteilen haben keinen eingeschränkten Horizont?#augen

    Im übrigen, was bringt der Dame, die in ihrer Situation nicht weiß, wie sie sich entscheiden soll, dein intelligenter Beitrag?
    Thema verfehlt, würde ich sagen! #rofl Ganz großes Kino! #gaehn

    Achja, unsere Kinder finanziert ihr im übrigen nicht.. wir können das nämlich ganz alleine! :-p Darum fühle ich mich von deinem höchst niveauvollen Text auch als stolze Mama mit 3 bald 4 Wunschkindern nicht angesprochen! ;-)

    • (15) 03.01.11 - 10:32

      ZITAT

      " Gehe nach insgesammt 3 Erziehungsjahren auch endlich wieder Arbeiten , denn von Hartz 4 kann man einfach auf dauer nicht Leben ! "

      DAS hat mamajanine geschrieben. ALSO wenn sie jetzt ihr 4. Kind kriegt, was wird dann wohl wieder eintreten???

      Seid ihr alle blind oder nur blöd???

      echt ihr blöden Wurfkühe geht mir auf den Sack

Top Diskussionen anzeigen