Schwanger vom Ex

Hallo zusammen, ich habe heute einen SST gemacht, der ist positiv.
Ich bin von meinem Exfreund schwanger, der eine Freundin hat.

Wenn er erfährt dass ich schwanger bin ist die hölle los.

ich war vor 2 jahren schon mal ungeplant schwanger von ihm, habe den nuvaring nicht vertragen, da hat er mir gedroht was anzutun und aufs übelste beschimpft ich wäre absichtlich schwanger geworden.
er hatet mich so manipuliert dass ich mich damals für eine abtreibung entschieden hatte.

Dieses mal habe ich nicht verhütet, wir hatten auch kaum Sex und wenn ist er eh nie in mir gekommen, er hatte mich aber gefragt ob ich verhüte und ich sagte ihm ich habe die Spirale.

Ich habe damals und heute so unter der Abtreibung gelitten. Ja ich wollte wieder schwanger werden und habe es drauf angelegt und jetzt bin ich es.

Und ich freue mich so sehr darüber.
Aber wie sage ich ihm das? Die ersten 12 wochen schon mal gar nicht. habe keine lust das er mich wieder so lange terrorisiert und droht.

Wir haben jetzt gerade mal wieder Funkstille, weil er mir eben gesagt hat er fährt mit seiner Freundin in den Urlaub. Das kotzt mich so an. Er sagt immer er kommt wieder zurück, kann sie aber jetzt nicht verlassen.

Er wird nie wieder zurückkommen, vor allem nicht wenn er weiß dass ich wieder schwanger bin und das eigentlich mit Absicht wurde.

Aber ich liebe ihn irgendwie schon sehr, auch wenn ich viel mit ihm durchgemacht habe und ich bin auch schon 35 Jahre, wer weiß wann ich wieder die Gelegeheit bekommen würde.

könnt ihr mich irgendwie verstehen? oder denkt ihr ich bin total bescheuert und krank?

Hallo,

ich weiss nicht so genau, wie ich es vorsichtig ausdrücken soll, aber irgendwie klingt das alles nicht sehr gesund.

Einerseits schön, dass du wieder schwanger bist, und das Baby auch behalten möchtest..... aber warum musste es denn unbedingt dein Ex sein, von dem du weisst, wie er reagiert, und der dazu noch eine neue Freundin hat ?????

Mit 35 Jahren hat man doch eigentlich schon genügend Lebenserfahrung, um solchen Unsinn nicht zu machen, weil man weiss, wie die Sache ausgeht - Liebe hin oder her - das ist definitiv der falsche Weg, um um jeden Preis schnell schwanger zu werden!

Warten, bis du dich neu verliebst, und dann gemeinsam ein Baby bekommen, wäre für alle besser gewesen.

Mit 35 ist dafür noch genügend Zeit

Alles Gute

VG

;-)GLÜCKWUNSCH...der typ ein AR.... aber das ist egal ,du und dein Kind ihr müsst glücklich weden,klar mit Partner ist es schöner aber wenn es nicht anders geht...Bin wirklich ungeplant Schwanger geworden und hatte mega Angst,da ER mir 2J zuvor sagt wird eine Frau jemals von Ihm Schwanger ,wird Er dafür sorgen das,dass Kind nicht geboren wird....Er dachte aber auch das Er keine zeugen kann;-)....hat es mir aber nicht gesagt...soo und als ich ihm sagte ich bin Schwanger freute er sich ...kommt sogar zum Ultraschall mit...naja es könnte vieles besser laufen bei uns ,da er nur sein leben lebt und echt nicht verantw.voll ist ABER er steht zu seinem Kind...

also frech ist das ja was du getan hast ABER zu ner abtreitung zwingen kann er dich net. ich denk eigentlich immer so: wer poppen kann, kann auch die verantwortung tragen!!!!

meine art schwanger zu werden wär es aufjedenfall net... ich finde diese variante ziemlich krass aber gut das ist deine entscheidung!

vllt. hast du ja glück und er kommt zu dir und ihr werdet ne super familie.

ich wünsche dir alles gute!!!!

wieso gehst Du mit ihm ins Bett ... wenn er Dich damals schon so bedroht hat ... und überhaupt?

#kratz

mensch was bessres kann doch garnich passieren, so wird er seine Freundin bald los sein und kann Dich wieder nerven...

super, wenn Du es sogar drauf angelegt hast, ... doch die Quittung seinerseits wird folgen...

nee also manche Leute ... ohne Nachzudenken...

#augen

doch ne harmonische Beziehung werdet Ihr sicherlich nicht haben oder?

geh zu Pro Familia - die beraten Dich zwecks finanz. Unterstützung, Sorgerecht, ect.

Ich bin mit ihm ins Bett gegangen weil ich ihn einfach liebe.

Ich weiß das macht man nicht aber ich wollte das Kind damals sehr haben und habe es so bereut das ich mich von ihm habe überreden lassen es abzutreiben. seit dem wollte ich umso mehr ein kind.
auch in meinem bekanntenkreis sind 2 schwanger.

ich habe es mir so sehr gewünscht. ich wollte nicht nochmal mich in einen anderen mann verlieben, dann schaun ob es klappt, dann evtl 1 jahr warten und dann will der neue vielleicht auch kein kind oder er will dann auch eins und die beziehung geht dann auch nach 2-3 jahren in die brüche....

und dann steh ich irgendwann da und bin 40.

ich brauche keine finanzielle unterstützung, ich habe einen guten und sicheren job und mehr Platz als ich brauche, hab schon immer auf meinen eigenen beinen gestanden.

Ich wollte diesen Schritt gehen, um für mich wieder glücklich zu werden mit dem Kind von dem Mann den ich liebe. Das ich damit moralisch über die Stränge gezogen habe, ist mir sehr wohl bewusst. Viel schlimmer find ich die Frauen, die ihren Männern Kuckuckskinder unterjubeln.

Hallo,
herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.

Ich hoffe Du versuchst nicht, mit der Schwangerschaft Deinen Ex an Dich zu binden. Ich kenne Frauen die das getan haben und es ist eine Katastrophe für jeden Beteiligten. Die Frau, den Mann und vor allem für das Kind. Es wird Euch nicht binden. Oder glaubst Du, das er Dir freudestrahlend das Kind aus dem Arm nehmen wird und auf heile Familie macht? Bei der Vorgeschichte? Das klappt eventuell für eine kurze Zeit, aber dann????

Jetzt solltest Du auch die Eier haben es konsequent alleine durchzuziehen. Anscheinend bist Du dazu auch in der Lage.

Im Grossen und Ganzen, finde ich Deine Aktion ziemlich unreif und egoistisch. (Da kann man Deine 35 Jahre leider nicht erkennen) Vor allem darauf bezogen, welche Konsequenzen Dein Kind tragen wird.
Allerdings könnte ich mich nicht freisprechen, das ich wirklich anders handeln würde, bei starken Kinderwunsch. Allerdings würde ich den Mann dann komplett aussen vor lassen.
Ich hoffe Du wirst eine gute Mutter!

Viel Glück

weitere 10 Kommentare laden

Für "richtig" oder "falsch"-Diskussionen ist es eh zu spät. Der Mann taugt nicht als Partner, erst recht nicht als Vater!Du hast so entschieden (Verhütung)dann komm auch klar!
Denke würde es ihm gar nicht sagen und er bräuchte auch zu mir (im Interesse des Kindes)nicht zurück kommen!
Alles Gute.........auch wenn ich an dieser Stelle noch immer mit dem Kopf schütteln muss.......

Hallo,

wenn ich Deine Geschichte lese,schüttelt es mich. Wie kann man so egoistisch sein und nur nach seinen eigenen Bedüfnissen handeln. Es wird sonst immer auf die Männer geschimpft, warum sie nicht verhütet haben. Dein Ex fragt Dich noch, ob Du verhütest und Du belügst ihn dermaßen und nutzt ihn noch als 'Samenspender' aus. Er lebt in einer neuen Beziehung...hast Du Dir mal überlegt, was Du ihm damit antust? Du schreibst, dass Du 35 bist...sorry, aber von Deinem Verhalten her könntest wesentlich jünger sein...so verhält man sich normalerweise nicht. Weißt Du, dann sei wenigstens so tough und gibt als Vater unbekannt an...dann kannst Du auf sämtliche Zahlungen verzichten und Deinem Kind später erklären, warum es keinen Papa hat...den wird es unter den Voraussetzungen nämlich eh nicht haben!

Sprachlose Grüße...Sina

Das was du getan hast ist schlimm,stell dir mal vor dein ex bekomt davon wind das du ihn angelogen hast .Du hast pehauptet hätst eine spirale drin wen er das wüsste o gott in deiner haut will ich nicht stecken echt nicht .wen er das heraus bekommt dan kann er dich wegen samen raub anzeigen den du hast ja ohne sein wissen quasi sein samen geklaut oder wie man dem Sagt .


....also ich schüttle den Kopf über diese massive Intoleranz und Anfeindung, die hier niedergeschrieben wird. Vorallem Mütter, die selbst auf ihrer Visitenkarte stehen haben ,dass ihr Töchterchen das grösste Glück für sie ist, aber jemand anderem dieses Glück nicht gönnen!!!
Und Samenklau!!! Oh Mann, sie hat ihn doch nicht vergewaltigt!!! Ich gehe mal schwer davon aus, dass er das freiwillig getan hat und auch noch seinen Spaß dabei hatte. Von Samenklau kann hier also wirklich nicht die Rede sein......
So viele Kinder wachsen ohne Vater auf weil die Väter sie nicht wollen.
Aber besser ohne Vater aufwachsen als garnicht aufwachsen, oder?

Es wäre mir neu dass "Samenraub" ein offizielles Verbrechen wäre.

Klar, sie hätte ihn besser nicht anlügen sollen, aber er muss sich darüber im Klaren sein, dass auch trotz Verhütung etwas passieren könnte. Ohne ist die Gefahr natürlich höher.

Ich kann nicht nachvollziehen, dass man von so einem Typ absichtlich ss werden will, aber andererseits ist es natürlich mehr als strange in einer festen Beziehung regelmässigen Sex mit der Ex zu haben. Eine Vertrauensbasis scheint es ja nicht zu geben, vielleicht hätte er nicht so leichtgläubig sein sollen.

Ich würde sehen, dass ich dem Kind alleine ein gutes zu Hause bieten kann.

LG

weiteren Kommentar laden

Hallo!

Hm, es ist eine sehr schwierige Situation. Die du dir aber, wie du sicher weißt, selber herbeigeführt hast.
Aber ich will dir hier keine Moralpredigten halten, es geht jetzt darum, wie es für dich und dein Kind weitergeht. Ich versuch mich grad in deine Lage zu versetzen und frage mich was ich tun würde. Ich hätte wirklich Angst vor dem Typen, würde mir aber doll Vorwürfe machen wieso ich mich und mein Kind in so eine Situation gebracht habe. Man muss das Beste daraus machen, du willst dein Kind bekommen, dann musst du verantwortungsbewusst handeln. An sich wäre es natürlich das Beste, wenn ein Kind seinen Vater kennt. In eurem Fall bin ich mir nicht ganz so sicher, weil du ihn ja doch als aggressiv beschreibst. Bin mir unsicher, obs gut wäre, ihm von seinem Kind zu erzählen. Ich an deiner Stelle würde ein neues Leben anfangen ohne den Mann. Für dich beginnt ein völlig neuer Lebensabschnitt, du wirst Mama. Ich würd schauen, ob ich vielleicht eine neue Wohnung finde, mir irgendwo anders ein neues Leben aufbaue, ohne Angst haben zu müssen, dass der Typ plötzlich vor der Tür steht. Ich mein so wie er dich behandelt hat, dürfte er wenig Interesse an dir haben und er hat ja sowieso eine neue Freundin. Wenn du umziehst, wird es ihn kaum interessieren. Schaffe ein gutes Umfeld für dich und dein Kind. Das finde ich jetzt das wichtigste. Beim Jugendamt gib an, dass du den Namen des Vaters nicht kennst. Was willst du sonst machen?

Also klar, es ist nicht optimal jetzt, aber versuche das Beste draus zu machen für dich und dein Kind.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #verliebt

Hallo,

das was Du getan hast oder auch nicht, das musst Du selber verantworten. Jedoch würde ich mir sehr intensive Gedanken über meine Zukunft machen. Willst Du wirklich mit einem Mann zusammen sein der Dich schon mal zur Abtreibung gezwungen hat? Er hat eine Freundin und ihr seit ins Bett gestiegen dessen Ergebnis Du jetzt in Dir trägst. Willst Du wirklich immer nur zweite Geige bei ihm spielen und darauf warten das er irgendwann mal zurück kommt?

Ist es nicht Zeit für einen Neuanfang für Dich und das Kind? Nimm Dein Leben in die Hand und gestalte es neu - ohne ihn. Ziehe um, freue Dich auf das Kind und breche den Kontakt zu ihm dauerhaft ab. Wenns nicht anders geht besorge Dir eine andere Handynummer das er Dich nicht mehr erreicht. Und wenn das Kind dann da ist, gibst Du Ihn als Vater an und er bekommt Post vom Jugendamt zur Feststellung des Unterhalts. Nicht mehr und nicht weniger. Andere Mütter haben auch noch nette Söhne und irgendwann kommt einer der Dich und das Kind liebt so wie Ihr seit.

Alles Gute

Loony

Genau so würde ich es auch machen.

Alles Gute für dich und deinen Zwerg!

Hallo #winke

ich bin gerade sehr entsetzt, was meine Vorrednerinnen so vom Stapel lassen - und dann natürlich noch anonym #gaehn

Das es moralisch nicht die beste Entscheidung war, hast Du Dir ja selbst eingestanden. Mehr ist eigentlich auch nicht zu sagen.

Und im Gegensatz zu manch anderer Damen hier, sehe ich nicht nur in Deinem Handeln ein Fehlverhalten, ER betrügt SEINE Freundin und hätte verdammt nochmal ein Gummi verwenden können. Zumal Euch "das" ja schon einmal passiert ist. Also - hat er in meinen Augen selber Schuld!

Und Dir wünsche ich natürlich eine gesunde Schwangerschaft und ein wunderbares Leben mit Deinem Kind!!

LG, Runa

Wenn ein Mann mir droht etwas anzutun usw dann werd ich mit diesem Mann nur weil ich schon 35 bin und nicht weiß ob ich nochmal die Gelegenheit bekomme Mutter zu werden , nicht auf biegen und brechen ein Kind von so einem Vollidioten.

Was tust du diesem Kind da an??
Einen Irren als Vater. Stress und ewigen Streit in dieser "Beziehung" die ihr da führt.

Unglaublich da mit Absicht ein Kind dazwischen zu setzen.

Absolutes Unverständnis von meiner Seite !

danke, besser hätte man es nicht schreiben können

Ich kann Dich gut verstehen, dass man mit Mitte 30 dann irgendwie auch ein bisschen Torschlusspanik bekommt, vor allem, wenn man doch auch Kinder möchte. Ich kenne das Problem, den Partner dann auch mit ins Boot zu holen, nur habe ich einen Partner, der sich letztlich doch für mich und das Kinder bekommen entschieden hat und mich, soweit es ihm möglich ist, unterstützt. Doch das ist eine ganz andere Situation.

Vor diesem Partner hatte ich auch leider eine sehr schlimme Erfahrung mit einem Psychopathen, der mich ständig kontrolliert hat aus Eifersucht, aber selbst fremdging ohne Ende, mich damit auch gesundheitlich gefährdet hat, und später, nach der endgültigen Trennung gestalkt und versucht hat mich sexuell zu nötigen. Ich hatte letztlich dann den Mut, ihm mit einer Anzeige zu drohen, falls er mich nicht in Ruhe lässt und bin in eine überwachte Wohnanlage gezogen, später dann immer weiter weg mit meinem neuen Partner. Es war das beste, was ich tun konnte.

Es war und ist eine echte Frechheit, dass Dein Ex von Dir damals die Abtreibung verlangt hat und Dir damit einen nicht unerheblichen Schaden zugefügt hat. Du hättest das nicht tun müssen. Klar, es ist nicht die feine Art ihm jetzt so ein Kind unterzujubeln. Vor allem bei der von dir geschilderten Vorgeschichte hätte ich das wohl eher gelassen und mir einen richtigen Partner gesucht. Aber nun ist die Situation da. Und wichtig ist, dass Du dieses Kind willst und es beschützt.

Was ich nicht verstehen kann, ist, warum Du Dich so an diesen Mann hängst, der Dir nichts als Schmerz bereitet, der dich doch nur belügt, betrügt und ständig psychisch fertig macht. Das hat keine Frau verdient und Du solltest Dir helfen lassen, damit Du Dich von ihm endgültig lösen kannst. Dieser Kerl ist ein Egoist und Psychopath. Eine wirklich schlechte Mischung.

Du bist doch mit Mitte 30 eine gestandene Frau. Kannst Du nicht das Kind ohne ihn bekommen? Das würde ich zumindest an Deiner Stelle tun.

Ich würde, auch wenn das hart klingt, den Kontakt zu ihm abbrechen und ihm erst nach der Geburt per Jugendamt zur Anerkennung der Vaterschaft bringen. Denn Du risikierst, wenn er so ein Psycho ist, wie Du geschrieben hast, dass er aus reiner Berechnung Dir etwas antut. Daran kann Dir auch im Interesse Deines Kindes nicht gelegen sein. Wirklich, Du musst Dich von diesem Mann lösen. Das Kind bekommt man auch immer alleine groß. Ist zwar kein Zuckerschlecken, aber wie sagt mein jüngster Bruder immer: Des Lewe is ken Schlotzer. ;-)

So, ich möchte Dir Mut machen, es alleine zu schaffen. Und Mut, dich von diesem furchtbaren Kerl abzulösen. Wenn Du dazu alleine nicht die Kraft hast, dann such Dir professionelle Hilfe, auch bei der Diakonie oder der Caritas, die haben in den meisten Beratungsstellen auch psychologische Betreuung, die Dir das ermöglicht. Denn ohne diese Ablösung, wird die Situation mit Kind bzw. der Schwangerschaft nicht lösbar, geschweige denn unter Umständen sehr gefährlich sein.

Ich wünsche Dir wirklich alles Gute und dass Du es alleine mit deinem Wunschkind schaffst.

Gruß
marjatta