Kann der Schwangerschaftstest Positiv sein und ich bin trotzdem nicht schwanger?

Hallo :-)
Ich habe eine Frage, ich habe eben einen Frühschwangerschaftstest von PreSense gemacht.. Ich glaube ich habe aber ausversehen zu weit oben drauf uriniert und nicht lang genug #kratz .
Sofort als ich draufgeschaut habe kam erst der Schwangerschaftsstreifen und danach der "normale" Streifen - also 2 Striche.#zitter
Ist es nicht so das erst nach einiger Zeit der Schwangerschaftsstrich kommt und das man erst die minuten abwarten muss?
Ich bin mir nicht Sicher, aber der Test ist doch ungültig jetzt oder nicht?
Schonmal danke für eure Antworten.. Lg Rina

Hast du ein Foto? Also falsch positiv ist eher unwahrscheinlich.... 😎

Im Beioackzettel stand, dass das Ergebnis verfälscht werden kann wenn man über den Pfeil ausversehen kommt, und das ist mir ja glaube ich passiert..

Leider kann ich kein Bild hochladen aber beide Striche sind pink die Schwangerlinie ist kräftiger und etwas dunkler.

Also als ich den Test gemacht habe sah man direkt beim durchlaufen die Linie für Schwanger und dann die Kontrolllinie.

und du warst/bist schwanger?

Ja ich bin schwanger. Ich glaube das auch du schwanger bist. Vor allem wenn die schwangerlinie pinker ist als die Kontrolllinie...😊 falsch positiv gibt es nicht...mach doch Montag noch einen Test zur Beruhigung 😉

weitere 2 Kommentare laden

Huhu

Ich denke auch, dass du schwanger bist.

Als ich mit 15 zwei wochen überfällig war und dann den sst gemacht hab, war auch die Testline sofort da, noch bevor an die Kontrolllinie überhaupt zu denken war.
Das geht also durchaus und macht keinen sst der Welt ungültig.

Geh am besten morgen zur Apotheke oder heut zur bereitschaftsapotheke ... oder (falls vorhanden) in nen Bahnhofskiosk und hol dir einen sst mit schutzhülle. Da kann eigentlich nichts in der anwendung schiefgehn und du kannst sicher sein, was nun ist. Vielleicht nimmst du auch gleich nen clearblue digitaltest. Dann hast du es schwarz auf weiß.

Meine Tochter wird übrigens 13 und ich hab Schule, Studium, Ausbildung usw. trotzdem bzw gerade WEGEN ihr geschafft.
Sie war eher ein Ansporn als ein Hindernis.
Nur, um dir Mut zu machen....

Alles Gute.

Ich bin einfach so verwirrt und weiß nicht an wen ich mich wenden soll. Ich weiß zwar nicht wie meine Mutter drauf reagieren würde aber glaube nicht so gut, ich hatte einige fehlanläufe in der schule aber zurzeit läuft alles so super damit..
Und das andere Problem ist das ich von meinen Exfreund nur schwanger sein kann, das müsste sich jetzt komisch anhören aber wir sind schon seit 1 Jahr auseinander und verstehen uns eigentlich noch gut hatten halt ab und an wieder Sex (da er der einzige ist mit dem ich bisher in meinen leben geschlafen habe) ich habe auch die Pille genommen daher bin ich noch ein bisschen schockierter das ich jetzt "vielleicht" schwanger bin. Und ich weiß ehrlich nicht wie ich das ihn, meiner Familie oder irgendjemanden sagen soll..

Du kannst dich bei Zweifeln und Angst an deinen FA melden. Der kann dir weiterhelfen und steht unter Schweigepflicht.
Alles Gute dir

Ich würde noch einen Test machen und den Urin vorher in einem Becher auffangen.
Alles Gute

Ein Bild wäre gut, aber so wie du beschreibst ist er fett positiv und das gibts nicht in falsch 🙈

Bilder kannst du über Screenshot hoch laden

Ich denke auch, dass du schwanger bist, da ja bereits der erste Test positiv war. Ich würde aber sicherheitshalber noch einen digitalen SS-Test machen, da du dir ja nicht sicher warst, ob dir ein Fehler unterlaufen ist. Ich selbst hatte allerdings noch nie den Fall, dass der Test positiv war ich dann doch nicht schwanger war. Was die Striche anbelangt, war es bei mir meines Wissens genauso wie bei dir.

Ansonsten würde ich baldmöglichst zum Frauenarzt gehen und dann zu einer Beratungsstelle. Was deine Ausbildung anbelangt, wäre zu klären, ob du diese für ein Jahr unterbrechen könntest. Ich halte es auf alle Fälle für sehr wichtig, dass du diese abschließen könntest, damit die bereits investierte Zeit nicht umsonst war. Ich kann aber auch verstehen, dass du dich zu jung für ein Kind fühlst und evtl. noch nicht bereit bist, diese große Verantwortung zu übernehmen. Auf den Vater des Kindes solltest du dich aber nicht verlassen, da ihr ja eigentlich schon lange getrennt seid und er sicherlich seinen eigenen Interessen nachgehen möchte.

Hi,

nein du bist definitiv schwanger! Es gibt falsch negative Ergebnisse aber keine falsch positiven. Währe der Test ungültig aufgrund fehlerhafter Anwendung könnte er höchstens ein falsch negatives Ergebnis anzeigen.

Die Presensteste sind im übrigen sehr sehr sicher! Ich hab den damals auch verwendet. Draufgestrullt und auch wenn die Kontrolllinie definitiv als erstes dunkler wurde - der Streifen der für schwanger oder nicht schwanger steht fing an sich zu verfärben da war das zellulosestreifen der durch den Urin langsam nach oben klettert noch noch nicht am oberen ende des Sichtfensters angekommen. Sprich die Schwangerschaftslinie verfärbte sich nur ein Mühhh von Moment nach der Kontrolllinie. War zwar auch nicht so purpurfarben pink wie der Konrollstreifen (war 14 Tage nach dem Eisprung und ne Wunschschwangerschaft) ... das lag aber daran, das mein HCG noch nicht im oberen zweistelligen Bereich zu finden war. Sondern vermutlich gerade so die 10 mui/ml Marke geknackt hat (vorher schlägt der ja gar nicht an). Und egal wie deutlich die Linie zu sehen ist ob zart rosa oder purpurlila... positiv ist positiv. Und Presenstests entwickeln keine Verdunstungslinien das tuen nur diese billigen Streiftests ala OneStep (Verdunstungslinien sind im übrigen auch generell farblos).

Herzlichen Glückwunsch würde ich mal sagen.

Weist du wann du überfällig gewesen wärst? Weil je nachdem ob du am 1. Tag der Fälligkeit getestet hast oder weit später macht es teils noch wenig Sinn zum Frauenarzt zu gehen. Da der meist erst ab der 6. SSW was erkennen kann und meist zu dem Zeitpunkt auch nur ne Fruchthöhle. Vorher sehen die meist nur ne aufgebaute Schleimhaut im Ultraschall und solange keine Fruchthöhle zu sehen ist - kann eine Schwangerschaft nicht zweifelsohne nachgewiesen werden (da es auch Krebserkrankungen und ähnliche krankhafte Entartungen gibt die ganz ganz selten auch einen positiven Urintest zustande bringen) und ne intakte Schwangerschaft und damit auch der Mutterpass (beides sind Grundlagen um im Falle eines Abtreibungswunsches eine Abtreibung vornehmen zu können) gibts erst mit dem Herzschlag des Embryos - vorher weis man nicht ob die SS tatsächlich intakt ist oder auch nicht ggf. im Eileiter drin hängt.