Frage: Wenn erste SS abgebrochen wird..

    • (1) 12.08.18 - 08:45
      aberglaubeodernicht

      Ich weiß nicht wo genau meine Frage hinsoll, aber ich muss es wissen weil ich nicht weiß was ich davon halten soll..

      Mein Vater sagte zu mir, dass wenn man die erste Schwangerschaft abbricht man nie wieder oder nur sehr schlecht wieder oder überhaupt schwanger werden kann. Es geht wirklich nur um die allererste.
      Stimmt das?
      Ich bin dadurch verunsichert. Oder ist das nur Gerede der alten Generation? Aktuell bin ich noch nicht schwanger weil es zum Testen zu früh ist. Ich denke ich hab nur Angst.

      Danke für Antworten.

      • (2) 12.08.18 - 09:10

        Ich habe meine erste Schwangerschaft abgebrochen, da war ich 22.
        Mit 30 und 32 hab ich dann je ein Kind bekommen. Völlig problemlos, sogar im 1. Zyklus direkt schwanger geworden.
        Ich denke das sind Ammenmärchen oder man will einem Angst machen. Ich hatte auch bedenken ob es nach dem Abbruch zu Schwierigkeiten kommen kann wenn ich schwanger werden möchte.
        Vielleicht denkt man auch an das "miese Charma" wenn man sich gegen ein Kind entscheidet ob einem dann nochmal das Ganze gegönnt wird.
        Jedenfalls musst du dir darüber meiner Erfahrung nach keine Sorgen machen.
        Alles Gute für dich!

        Hallo,
        ach, was für ein Käse. Weißt Du, bei sehr vielen Frauen endet die erste Schwangerschaft in einer Fehlgeburt, weil der Embryo sich leider nicht weiterentwickelt. Viele Frauen lassen dann eine Ausschabung durchführen, die rein technisch gesehen der gleiche Eingriff ist wie eine Abtreibung.
        Bei jedem Eingriff, egal ob Abtreibung oder Ausschabung, bestehen Risiken für die Verletzung der Gebärmutter, die eine erneute Schwangerschaft erschweren können. Diese bestehen aber immer - egal, ob es die 1., 2. oder 8. Schwangerschaft ist.
        Ich selber habe meine erste Schwangerschaft abgebrochen und danach keinerlei körperliche Probleme gehabt. Die 2. Schwangerschaft endete leider traurig in einer Fehlgeburt, beim 3. Mal hatte ich Glück und habe ein gesundes Kind bekommen.
        Was Dein Vater Dir da erzählen will, ist absolut ein Ammenmärchen.

        Hallo,

        Nein das stimmt nicht. Vielleicht kommt es noch von der Zeit wo Abbrüche illegal im Keller durchgeführt wurden. Aber heute kommt es kaum mehr zu Komplikationen, das ist ein Routine-Eingriff was die Ärzte jeden Tag machen.

        Ich hatte vor 3 Jahren einen Schwangerschaftsabbruch. Und habe heute (geplant!!!) 2 gesunde Kinder im alter von 2 Jahren und 3,5 Monaten.

        DiMama

      • Ja und Nein, aber es hat auch damit zutun ob bei Abtreibung persönlich alles problemlos lief. Eine gute Freundin hatte vor fast 10 Jahren eine Abtreibung + ausschabung da lief nicht alles problemlos. Als sie dann vor paar Jahren mit ihr Mann zusammen kamm hat fast 6 Jahre gedauert bis es dann geklappt nun wurde sie vor paar Tagen das 2te mal mama.

        Eine Freundin von mir hat mit 18 abgetrieben....jetzt ist sie 38, bis jetzt hat es noch nicht wieder geklappt...und die versuchen es seit über 10 Jahren! Körperlich scheint angeblich alles in Ordnung zu sein.
        Und ja, ich habe dies auch schon öfters gehört, dass nach der Abtreibung es schwierig sein kann.

        Das kann ich nicht bestätigen. Ich hatte einen Abbruch mit 19 aufgrund eines geplatzten Kondoms. 2 1/2 Jahre später bekam ich mein 1. Kind. Danach noch 5 und wenn alles klappt ...bekomme ich mein letztes zu Weihnachten.

        Hallo

        Eine Abtreibung hat heutzutage keinen nachweisbaren Einfluss auf weitere Schwangerschaften.

        Solltest der Test ergeben, dass Du schwanger bist, dann lass die Schwangerschaft durch einen Frauenarzt bestätigen und vereinbare einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia. Eine Abtreibung wäre mit einer Bedenkfrist von 3 Tagen danach möglich.

        Freundlichen Gruss

        tm

        (11) 13.08.18 - 10:59

        Danke für eure Geschichten und Tipps. Ich hoffe inständig nicht schwanger zu sein, trotz Verhütung..

        Hallo,

        hast Du inzwischen einen Test machen können?? Ich hoffe er ist so ausgefallen, wie Du Dir das erwünscht hast.

        Ich denke, eine Abtreibung ist ein medizinischer Eingriff, mit Risiken und allem drum und dran. Das kann gut gehen, oder auch nicht.

        Klar ist, dass alle Kinder fehlen, die abgetrieben wurden. Das soll kein Vorwurf an eine Frau sein, mit Abtreibung. Aber wir brauchen uns nicht wundern, warum wir einen demographischen Wandel haben wenn pro Jahr 100 000 Menschen abgetrieben werden. Und warum immer mehr Menschen in Depressionen und psychischen Probleme geraten brauchen wir uns auch nicht wundern. Das ist wie in China, wo es keine Frauen mehr für die Männer gibt. Frauen wurden alle im Mutterleib abgetrieben, die waren nicht erwünscht.

        Also zu Deiner Frage, es kann gut gehen oder nicht. Ich wünsche jeder Frau, dass es ihr nach einem Abbruch gut geht und sie weiterhin Kinder bekommen kann.

        • (13) 14.08.18 - 19:38
          aberglaubeodernicht

          Nein konnte noch nicht testen Weil es immer noch zu früh ist..
          Ja das mit China habe ich in mehreren Dokumentationen gesehen. Erschreckend! Ich weiß nicht wie ich reagieren werde, egal welches Ergebnis rauskommt.

Top Diskussionen anzeigen