Ungeplantes 3. Kind

Hallo ihr lieben. Ich war schonmal hier mein Account ist aber irgendwie gelöscht. Damals war ich schwanger mit Baby 2, ein geplantes wunschkind. Jetzt schreibe ich hier mit ganz anderen Gefühlen. Ich habe gestern einen Test gemacht. Schwanger!! Ach wie hab ich mich bei den anderen beiden gefreut, war so aufgeregt und glücklich. Jetzt ist da nur Angst. Mein 2. Kind ist grad ein Jahr alt geworden und ich bin garkein Freund von kurzen Abständen. Dann passt es So garnicht in unsere Wohnung, da passen schon 2 nur rein so lange sie klein sind und mal eben zieht es sich ja nicht um, wir suchen schon länger ein Haus, aber für 3 Kinder wird die Suche nur noch schwerer. Dann wollten wir eigentlich nochmal weiter weg fliegen... naja gut kann man auch noch alleine irgendwann. Die Betreuung von 3 Kindern ist ja auch wieder was anderes als 2 und ich wollte ab Januar wieder richtig in der Firma durchstarten. Meinen 2. Job kann ich so ganz an den Nagel hängen erstmal. In meinem Kopf dreht sich alles... abtreiben kann ich glaub ich nicht, mein Partner würde das auch nicht wollen, auch wenn er sagt er zieht alles mit mir durch. Ja er freut sich sogar hat er gesagt. Irgendwann wollten wir doch vielleicht eh ein 3. Kind. Aber doch nicht mit 21 Monaten Abstand in dieser Wohnung, ohne großes Auto usw... vielleicht war jemand schonmal in einer ähnlichen Situation, ich muss das einfach mal irgendwo hin schreiben, wenn ich meiner Mutter das sage dreht sie durch 🤦🏼‍♀️

1

Hallo meine liebe ,

Ich kann dich voll und ganz verstehen , ich bin genau in der selben Situation, ich bin mit der kupferspirale schwanger geworden, dass war ein richtiger Schock für mich als der Rest positiv anzeigte . Ich kann es bis jetzt kaum glauben.

Fühl dich mal richtig fest von mir gedrückt.

Bis das Kind auf der Welt ist , vergeht noch lange Zeit, bis dahin werdet ihr schon was passendes finden.

Mit dem Job, in der Situation war ich auch...

Meine Mutter, ich dachte auch , sie reizt mir den Kopf ab , aber im Gegenteil, sie hat sich richtig gefreut und im Endeffekt können wir ja nix dafür, wir haben ja verhüten , es hat hakt nur nicht gereicht ......

Ich wünsche dir alles gute und Kopf hoch , viele haben es schon gemeistert , dann schafft du das auch . Da bin 7ch mir ganz sicher 😊

5

Danke für deine lieben Worte. Es hilft mir wirklich einfach mal zu lesen das ich nicht alleine bin. 😘

2

Huhu,

es ist doch schon mal super, dass dein Partner sich über den ungeplanten Zuwachs freut. Das ist eine super Grundlage.

Ich bin mit dem vierten Kind schwanger geworden, ungeplant, trotz sorgfältiger Verhütung. Meine ersten Gedanken waren genauso wie deine, aber mein Mann sprach sich für das Kind aus und hat Lösungen gesehen, die ich im ersten Moment nicht sehen konnte.

Unsere Wohnung ist auch viel zu klein für 6 Leute, aber wir wollten ohnehin ein Haus bauen - eigentlich perfekt, dass wir bisher nichts gefunden hatten, nun bauen wir genauso, wie es unsere Familie braucht. Baukindergeld gibt es ja auch für das weitere Kind mehr, somit wirkt es sich nicht sonderlich auf den Gesamtpreis aus.

Auto: wir haben es beim Händler getauscht. Klar zahlt man etwas drauf bei so einem Tausch, aber es war okay.

Beruf: ich dachte mir reißt die Chefin den Kopf ab - ihre Reaktion: herzlichen Glückwunsch und wir sprachen über eine Weiterbildung, die mir bezahlen wird, damit ich nicht mehr in Schichten arbeiten muss und mit der größeren Verantwortung eben auch mehr Gehalt (zur Finanzierung der Familie) habe.

Kurze Abstände: ich habe nur kurze Abstände und muss sagen, dass ich es gar nicht schlimm finde. Meine Kinder sind immer sehr zeitig selbstständig geworden, da es eben erforderlich war, dass sie manches allein tun oder sie hätten warten müssen (was Kinder aber selten wollen).

Reaktion der Familie: wir haben mit offenen Karten gespielt, dass es nicht geplant war und irgendwie (dadurch?) keine negativen Reaktionen bekommen bisher.

Lasse es erst einmal sacken und auch wenn ich es auch erst nicht glauben konnte, irgendwann stellte sich bei mir dann doch Freude ein, auch wenn es viele Wochen brauchte.

LG

6

Danke für deinen Zuspruch. Ja ich bin auch wirklich glücklich so einen tollen Mann an meiner Seite zu haben, vielleicht ist auch genau das das wichtigste und alles andere wird schon irgendwie. Ich würde sofort bauen, aber mitten in der Stadt ist kein Bauland zu finden. Wir müssten schon was altes umbauen sonst würde das Haus viel zu klein werden. Vielleicht haben wir irgendwann Glück. So lange muss das Baby im Schlafzimmer bleiben und die dann große geht zu ihrem Bruder. Von der Größe der Zimmer wäre das sicher auch machbar. Man hat aber einfach einen anderen Anspruch 😰

3

Hallo

ich habe die Erfahrung gemacht ungeplant schwanger zu werden mit Kind Nr. 4 .
Es war für mich furchtbar damals die Tatsache, mein Mann war happy .
Letztendlich war die kurze ss sehr kritisch und ich habe mit währenddessen nichts mehr gewünscht als wie das es das eine überlebt .

Meine Ansicht dazu hat sich komplett gedreht .
Leider habe ich es verloren im Juli und konnte nicht so abschließen.
Und habe beschlossen es wieder drauf anzulegen .
Es sollte ja schließlich ein 4. geben :-)....
Ich weiß ist eigentlich schon grass ...

Jeder der schwanger war schon , kinder hat weiß was man für ne Bindung schon im Bauch aufbaut zu dem Kind .
Und ob geplant oder nicht dieses Gefühl kommt immer .
Hab Geduld .

3 Kinder sind was tolles . Ich bin sehr stolz drauf .
Die ersten Jahre sind natürlich nicht immer einfach aber es wird immer einfacher . Glaub mir .

Unsere spielen zusammen, beschäftigen sich . Langeweile , Einsamkeit gibt es nicht .
Immer Aktion und unseren geht es sehr gut damit .
Im Urlaub müssen sie sich nicht zwanghaft Freunde suchen, sie haben sich .
Und bekommen gerade im Urlaub jedes jahr eine immer bessere Beziehung zueinander.

Und der positive neben Effekt ist das wir als Paar dadurch mittlerweile viel mehr Zeit zusammen verbringen können.
Klar das ging vor paar jahren noch nicht aber wie gesagt es wird immer schöner , gerade wenn sie so dicht sind ;-) .

Seh es positiv.
Alles gute Wünsche ich dir!

7

Oh das tut mir leid mit deinem Sternchen :( momentan weiß ich auch noch garnicht wie ich dazu stehe. Gestern habe ich kurz gedacht, hm vielleicht bleibt es garnicht bei uns ... aber wenn man dann einmal weiß das da was ist, wäre ich wohl auch sehr traurig. Mit den Abständen hatte ich bisher immer das Gefühl sowas ist nur gut für andere. Ich glaube ich bin nicht so die perfekte vollzeitmami und habe wirklich Angst das ein fastschulkind und ein trotzkind nicht noch ein Baby brauchen. Aber nun ja jetzt ist es so und nützt auch nichts darüber zu jammern

4

On paar Jahren wirst du drüber schmunzeln, bereuen wirst du es auf alle Fälle nicht. Es findet sich schon alles, was die anderen denken, ist nicht dein Bier. Solange du dahinter stehst und das auch signalisiert wird sich keiner getrauen was anderes zu sagen! Alles Gute

8

Ja vielleicht hast du recht. Ich habe immer gesagt bis 30 bin ich durch! Danach will ich keine Kinder mehr. Und habe dann nach dem 2. gesagt, siehst du, noch eins schaffe ich garnicht... natürlich hätte ich auch mit 31 vielleicht anders gedacht, aber so hab ich es immer gesagt! Mit 30 bin ich durch! Das Baby hat ET an meinem 30. Geburtstag 🙈 vielleicht wars doch Schicksal

9

Ich bin in einer.ahnlochen Situation...die eigene gleich schwerer ist.
Ich bin ungeplant mir dem 3. Kind schwanger, aber es sind Zwillinge. Und meine beiden ersten sind auch noch klein. Zum jüngsten sind es maximal 18 Monate.

Und ich habe keinen Partner, der mich unterstützt. Meine ganze Familie ist dagegen und drängt mich zur Abtreibung.

Auch hier nur 2kizi und zu kleines Auto.
Vor allem Zwillinge bringt man nicht eben mal so leicht unter.
Es passen ins SZ keine 2 Gitterbetten. Da fängt es an. Autos, wo 4 Kindersitze passen sind teure Schlachtschiffe.
Finanziell ein Wahnsinn, da ich schon lange zu Hause bin. Es keine große finanzielle Unterstützung vom Staat gibt. Ja Familienbeihilfe und Kinderbetreuungsgeld X1,5. Aber damit ist es bei weitem nicht getan, vor allem bei 4 Kids. In Deutschland ist das noch besser als bei uns.

Ja so stehe ich da.

Aus meiner Sicht sage ich daher, freue ich, dass dein Mann hinter dir steht und sich siagr freut. Das ist sooo viel wert!

16

Oh nein :((( Danke das du das mit mir teilst. Da fühle ich mich gleich ein bisschen schlecht mit meinen Problemen. Naja das da nur eins drin ist, da gehe ich jetzt mal von aus, ich bin ehrlich ich weiß nicht ob ich 2 austragen würde. Ich hätte zu viel Angst das ich damit allen anderen hier keinen Gefallen tue und mir auch nicht. Ich bin eigentlich garnicht Typ Vollzeitmami. Ich kann Haushalt garnicht und habe sogar eine Hilfe, weil ich mit 2 Kindern und 2 Jobs schon am Limit lebe. Noch 2 wäre die totale Überforderung

10

Hallo,

willkommen im Club ;-)

Ich bin in der 10. Woche auch ungeplant mit dem 3. schwanger. Wir haben ein drittes zwar nie ausgeschlossen, aber aktuell war es vom Tisch... Nun gut, jetzt ist es so und ein kleines bisschen überwiegt nun schon die Freude. Ich war anfangs total geschockt und konnte nicht mehr schlafen vor Angst.
Aber mein Mann freut sich auch. Unsere Eltern waren auch überrascht, aber freuen sich und haben ihre Unterstützung zugesichert.

Letzte Woche beim Arzt dann der nächste Schock. Zwei Fruchthöhlen... Ich war erstmal bedient... Zwillinge... Aus 2 werden 4 Kinder, oh Schreck... Davor hatte ich immer Angst, sind familiär vorbelastet.

Nachdem meine Ärztin eine Kollegin hinzugerufen hat und die beiden nochmal geschaut haben, wurde festgestellt dass eine davon nicht intakt war. Also der Embryo war kleiner und hatte keine Herzaktivität. Also Missed Abortion.
Dem Anderen geht es aber gut...

Ein Auf und Ab der Gefühle...

Als nächstes steht nun die Beichte in der Arbeit an. Hab erst vor 3 Monaten wieder zu arbeiten begonnen. Naja, da müssen sie jetzt durch...

Meine aktuell jüngstes Kind wird dann bisschen älter sein als deines zur Geburt, aber immer noch knapp der Altersabstand... Davor hab ich auch Respekt. 3 Kinder unter 4,5... Puh...

Aber wir schaffen das schon ;-)

11

Ja hier ich!ich war im September in der gleichen Situation. 3 kind war absolut ausgeschlossen. Ich ging seit januar wieder arbeiten. Dann der Schock im September. Schwangerschaftstest positiv. Wir wollten es erst nicht bekommen. Redeten und weinten viel. Wir haben uns für dieses kind entschieden. Ich bin mittlerweile in der 14ssw. Unsere Wohnung ist auch zu klein. Wir suchen verzweifelt eine größere wohnung. Gestaltet sich gerade schwieriger als gedacht. Wir finden nichts. Mittlerweile freuen wir uns und nehmen es so wie es kommt.
Liebe grüße

12

Hier auch 10. SSW ungeplant aber Kind 3&4.
Meine Familie zwingt mich zur Abtreibung, da es zwei sind.
Hier wäre es eine Art Glück im im Unglück oder so, wenn es nur eines geschafft hätte. Dann wäre meine Familie dazu und hinter mir gestanden.
Aber so lassen sie mich fallen. Sie wollen davon nichts wissen :(

weiteren Kommentar laden
13

Hallo,

Ich war im Januar diesen Jahres in der selben Situation.
Ich wurde ungeplant schwanger....
Mein 2. Kind gerade mal 9 Monate alt....
Ich finde kurze Abstände nicht schön.... und wir wollten eigentlich auch immer nur 2 Kinder.
Unser Neugebautes Haus hat nur 2 Kinderzimmer, die Autos sind zu klein, jetzt schon kaum paarzeit und finanziell hatten wir uns wieder auf mein Gehalt gefreut! Wie soll ich 3 so kleinen Kindern gerecht werden?
Wie sollen wir zukünftig in Urlaub fliegen?
Wie soll es uns als Ehepaar damit ergehen?
Meine erstes Kind war ein Schreibaby, mir ging es sehr schlecht. Die kleine war eigentlich pflegeleicht. Beide Kinder waren schlechte Schläfer und mehrfach nachts wach....

Ich hatte schon einen Termin zur Abtreibung - es war eine Kopf Entscheidung...

Bis zum Gespräch mit meinen Eltern!
Heute ist unser Bonus-Baby 2 Monate alt. Meine Eltern unterstützen uns und... ja.... es ist sehr anstrengend. Aber wir bekommen es irgendwie hin!

Wir haben ein neues Auto, der kleine schläft erstmal bei uns und dann sehen wir weiter.

Wir haben schwere Zeiten die letzten beiden Monate durch gemacht, weil der kleine für 2,5 Wochen im Krankenhaus lag.... und 2 mal im sein Leben kämpfen musste.
Zum Glück ist alles gut gegangen.... aber es war eine sehr schwere Zeit.

Uns hat es als Familie viel weiter zusammen gebracht! Und wir genießen noch ein allerletztes Mal die Babyzeit und freuen uns auch auf die nächsten Jahre, die sehr viel mit sich bringen werden..... aber die 3 sind einfach so süß untereinander.... dieses Glück bringt einem nichts anderes!

Nun wollte ich dir mit zu sprechen. Aber es wär such total ok sich dagegen zu entscheiden, wenn es für EUCH die richtige Entscheidung ist!

Lass es erstmal sacken....

Lg Costa mit ihren 3 Kindern

18

Ich hab ein paar tränchen in den Augen, so eine tolle Geschichte und so ehrlich. Ich habe einen arzttermin gemacht in 3 Wochen, wenn da ein Herzchen schlagen muss. Wenn unser Baby zu uns kommen möchte ist es willkommen, ihr habt alle recht. Es geht immer irgendwie und am Ende war es vielleicht so gewollt. Ich habe immer gesagt nach 30 krieg ich keine Kinder mehr. Damit sollten es 2 bleiben. Nun ist der et auf meinem 30. Geburtstag 😂

19

Bei uns war es wohl auch Schicksal....
Ich habe immer aus Spaß gesagt in 10jahren noch Nummer 3.... mein Mann wollte nicht.... seine vasektomie hat er auch schleifen lassen.... und dann ... hat das Schicksal entschieden, dass unbedingt noch ein Baby zu uns soll... alles hat seinen Sinn im Leben ;)

Silvester beim Wachsgießen hatte ich „unverhofftes Glück“ wir hatten auf finanzielles Glück gehofft 🙈
Im inneren wusste ich da schon was los war.... 2 Tage später der positive Test - das Ergebnis von Weihnachten 🤣

Meine ersten 2 kamen auch vor meinem 30. Geburtstag.... Nummer 3 kurz nach dem 31. 😊 eigentlich passte es perfekt rein.
Ich könnte meinen 30. Geburtstag schön feiern und ich bin noch in Elternzeit wenn der große eingeschult wird....

Wir haben nun auch beschlossen dass ich nach dem 1. Geburtstag nur noch 4 Tage à 6 Stunden arbeiten werde....
Um einfach den Kindern gerecht zu werden und den Haushalt mit Hund zu bewältigen 🤣

Im Moment ist unser Tagesmotto „einfach überleben“ 🙈
Wir sind weniger unterwegs....so ist einfach weniger Stress....

Lg und herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft

14

Hallo meine liebe,

Uns geht es ähnlich mit Kind Nummer 3. Nach einer Verhütungspanne der positive Schwangerschaftstest. Ein Schock. Mein Mann musste sich erst einmal übergeben vor lauter Panik 😅
Aber für uns war dann nach einiger Zeit klar: wir lieben Kinder und können keines abtreiben. Die kleinste ist erst 9 Monate, wir Haben kein großes Auto und ich wollte eigentlich nächstes Jahr wieder arbeiten gehen. Aber man wächst mit den Aufgaben und den Umständen. Kinder sind so etwas wundervollen und schenken so viel! Ich bin mittlerweile in der 16 ssw und so langsam freuen wir uns auf den kleinen Zwerg.

Manchmal muss man das Leben so nehmen wie es kommt. Das Leben läuft niemals wie geplant. Ich habe auch Angst vor der Zeit wie es dann mit zwei kleinen wird. Aber ich denke man wird auch mit vielen schönen Momenten belohnt und wenn sie älter sind, dann hat man ja auch wieder Mehrheit für sich und die Kinder können alleine spielen.

Aber egal wie ihr euch entscheidet- es sollte EURE Entscheidung sein mit der ihr gut leben könnt!
Ich hoffe ich konnte etwas Mut machen und Dir auch zeigen, dass du nicht alleine bist.

15

Danke für die lieben Worte. Wie alt ist euer „großes kind“ ich habe jetzt einen arzttermin gemacht in 3 Wochen. Also dann wenn ich auch ein Herzchen schlagen sehen müsste. Wenn es zu uns kommen möchte, ist es auch willkommen 🤗

20

Die große ist jetzt 7, also schon etwas größer.

weitere Kommentare laden