Gibt es hier Mütter die Abgetrieben haben (bitte nicht lesen bei unerfüllten Kinderwunsch)

Hallo ich schreibe es Anonym,aus Persönlichen und Psychischen gründen.

Ich Bin Schwanger, war eben beim GYN und habe dort einen Test machen lassen. Ich habe nun Montag noch einen Termin bei der Ärztin.

Ich bin Völlig am Boden zerstört, denn ich habe momentan arg viele Probleme, Psychisch, Privat, und ich könnte gerade nur noch Heulen. Ich Kann dieses Kind nicht zur Welt bringen. Ich nehme die Pille (Regelmäßig und immer Genau) ich kann nicht sagen wie es passieren konnte, AB oder Andere Medis musste ich nicht Nehmen und wenn hätte ich zzgl mit Kondom verhütet.
Auch Körperlich würde ich es nicht Schaffen.

Ich weiß es gibt viele Frauen die Kinder möchten und keine bekommen können.

Aber es geht nicht

Ich weiß nicht in welcher Woche ich bin, wo oder wie errechne ich es?

Und wie läuft es jetzt ab? Kann ich zur Beratung gehen ohne die Vorherige Untersuchung beim GYN oder erst danach?

Und wie läuft so eine Abtreibung ab? muss ich die Kosten selber Tragen und wenn ja muss ich sie im Vor raus Zahlen? Ich bin momentan Arbeitslos und auf der suche nach einen neuen Job.

Ich bin echt am Ende bitte helft mir

Und bitte keine Dummen Sprüche oder Vorwürfe das kann ich gerade nicht gebrauchen, behaltet es bitte für euch oder Kotzt euch untereinander aus aber bitte nicht hier.

Diskussion stillgelegt

1

Hallo,
fühl dich gedrückt, Du klingst wirklich verzweifelt. :-(
Du kannst sofort einen Termin bei einer oder mehreren Beratungsstellen vereinbaren und dort auch mehrmals hingehen, wenn Du das Bedürfnis hast.
Wann begann Deine letzte Mens? Ab dem Tag wird die Schwangerschaft gezählt. Also wenn der 1. Tag Deiner letzten Mens z.B. am 1. Oktober war, wärst Du heute 6+1.
Wenn Du Dich nach reiflicher Abwägung gegen die Schwangerschaft entscheidest, kann die Krankenkasse die Kosten übernehmen, wenn Du kein Einkommen hast. Dies kannst Du auch bei der Beratung ansprechen!
Hast du jemanden in Deinem Umfeld, dem Du Dich anvertrauen kannst? Was sagt Dein Partner?
Herzlich, tatzel #blume

Diskussion stillgelegt

2

Vielen Dank.Ja es Passt einfach gar nicht, da ich Psychisch überhaupt nicht in der Large bin. Meine Letzte Periode hatte ich am 25.09. Danach sollte sie am 27.10 kommen blieb aber eben aus.

Mein Mann weiß es nicht und ich werde es ihm auch nicht sagen, denn auch er ist gegen eine . Wir haben nämlich zwei unser Großer lebt seid 6 Jahren in einer Pflegefamilie, und unsere kleine 6 bei uns. Aber wir haben derzeit enorm Stress, ich glaube es läuft auf eine Scheidung hinaus.

zum Reden nicht wirkich außer meine Schwägerin.Aber die hat Gestern selbst Positv getestet und sie versuchte schon seid Jahren Schwanger zu werden, da möchte ich sie ungerne mit meinen Problemen belasten.

Diskussion stillgelegt

3

Oh je.
Das heißt, wenn Du einen normal langen Zyklus von 28 Tagen hast, wärst Du seit heute in der 9. Woche.
Ruf am besten gleich bei den Beratungsstellen an, damit Du so schnell wie möglich jemanden hast, der Dir helfen kann, Dich zu sortieren. ProFamilia z.B. kann Dir vielleicht auch helfen, die Trennung vorzubereiten und Dir sagen, worauf Du achten mußt, falls es wirklich soweit kommt.
Da Du jetzt in der 9.SSW bist, kommt nur noch ein operativer Abbruch in Frage. Ich hatte selber einen. Bei der Beratungsstelle kannst du Adressen von Praxen bekommen, die Abbrüche durchführen (in Deiner Stadt oder weiter weg). Dort mußt du selbst einen Termin vereinbaren.
Der Abbruch wird ambulant gemacht, man bekommt dafür ein Kurzschlafmittel in die Vene gespritzt, welches einen für 10-15 Minuten "ausknockt". Es ist keine Vollnarkose, d.h. man atmet weiterhin selbst.
Danach noch kurz ruhen, etwas essen und trinken, dann kann man heim. Man darf allerdings nicht selbst fahren.
Melde Dich gern, wenn Du magst auch per PN.
#klee

Diskussion stillgelegt

weiteren Kommentar laden
4

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Diskussion stillgelegt

5

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Diskussion stillgelegt

7

Die Beratung ist für Dich kostenlos. Und mit dem Beratungsschein gehst Du zur Krankenkasse und beantragst dort die Übernahme für einen Schwangerschaftsabbruch. Je nach Krankenkasse geht das schriftlich, per Mail oder direkt vor Ort. Du wirst nach Einkommen und Kosten gefragt und bekommst dann eine Kostenübernahmeerklärung.
Bei der Beratung erfährst Du auch, wer den Eingriff durchführen kann und dort meldest Du Dich dann für einen Termin. Zum Termin musst Du die Beratungsbescheinigung und die Kostenübernahmeerklärung mitnehmen - dann ist der Abbruch für Dich kostenfrei.

Allerdings hat Tatzel recht, Du brauchst jemanden, der Dich fährt und abholt und unterschreibt, dass er nach dem Eingriff auf Dich aufpasst. Du wirst Dich also irgendjemandem anvertrauen müssen...

Dir alles Gute!

Diskussion stillgelegt

8

Liebe Community,

wir haben diesen Thread geschlossen, da wir Zweifel am Wahrheitsgrad dieses Threads haben.

Viele Grüße,
Cleo vom urbia-Team

Diskussion stillgelegt