Ungeplant schwanger & nun ?

    • (1) 26.11.18 - 21:11

      also erstmal zu mir:
      Ich bin 20 Jahre, wohne alleine in einer 2 Zimmerwohnung, 350 km weit weg von meiner Familie.
      Arbeite Vollzeit im Einzelhandel- unbefristet.
      Finanziell sieht es nicht ganz so gut aus.

      Vor einem Monat habe ich einen Mann kennengelernt.( 25 Jahre, auch voll berufstätig & er ist Kurde)
      Wir verstehen uns an sich echt gut! Haben uns auch lieb, aber von liebe ist noch lange nicht die Rede.
      Ja wir hatten beim 2. treffen Sex.
      Ungeschützt, hab Pille danach genommen.
      Leider hat sie nicht gewirkt & nun bin ich schwanger.
      Am Donnerstag erfahre ich welche Woche. Ist noch ganz frisch, hatten ja erst vor einem Monat Sex.
      War total geschockt, weil ich damit absolut ned gerechnet hätte.
      Er weiß es, haben uns leider noch nicht seitdem gesehen

      Problem: er will das Kind nicht.
      Eigl war ich von Anfang an auch sicher das ich das Kind nicht möchte.
      Und hatten schon beschlossen das wir Bzw ich abtreibe.
      Nur bin ich mir leider jetzt gar nicht mehr sicher..
      Mir gehen so viele Gedanken durch den Kopf..
      Fakt ist: • ich bin 20 & hab eigl noch so viel vor mir..
      • er will es nicht, will aber nochmal persönlich mit ihm reden..
      • hab kein Geld & wahrscheinlich auch kein Platz

      Ach man; ich weiß einfach nicht mehr weiter.
      Und was meine Mutter dazu sagen würde, will ich mir gar nicht ausmalen.
      Ich war eigl ein ziemliches Problemkind, hab meiner Mama immer Probleme gemacht. Und seitdem ich ausgezogen bin hat sie und ihr Freund mich finanziell auch so sehr unterstützt, das es bei den beiden im Moment auch nicht so rosig aussieht.

      Ich hab einfach keine Ahnung was ich machen soll. Ich bin auch so alleine, kann mit niemanden wirklich drüber reden ...

      • Hey du Liebe :)
        Klingt vielleicht nicht nach den besten Zuständen ein Baby zu bekommen. Du wirst für immer mit dem Mann verbunden sein, obwohl ihr euch nicht richtig kennt, nicht liebt und er das Kind nicht will. Gib dir doch die Chance irgendwann einen tollen Mann kennenzulernen, der dich liebt und ein Kind mit dir möchte. Das klingt gerade nach so vielen Problemen und du bist auch noch verdammt jung.
        Ich kann dir natürlich nur meine Meinung dazu sagen, viele andere in diesem Forum sind der Meinung, dass es immer die richtige Entscheidung ist, ein Kind zu bekommen. Allerdings kommt es auch drauf an was man für Ansprüche an sich und an das Leben hat.
        Ich bin jetzt 26 Jahre alt und mit 20 war ich so gern unterwegs und im Urlaub... hab Freunde getroffen... meine berufliche Zukunft aufgebaut..
        Wünsche dir viel Erfolg die richtige Entscheidung zu treffen 😘

        • (3) 26.11.18 - 22:46

          Es wäre viel richtiger gewesen nicht gleich mit einem fremden Mann nach so kurzer ohne korrekte Verhütung zu schlafen. Und ausgerechnet mit jemanden, der aus einem Hintergrund kommt, wo Sex vor der Ehe eigentlich Tabu ist.

          • Und was genau hat sie jetzt von deinem Kommentar? Da ist ein Mensch so verzweifelt und dir fällt nichts anderes ein, als ihr noch Vorwürfe zu machen??
            Sorry, das ist aller unterste Schublade.

            Liebe TE, ich hab leider nicht den Ultimativen Tipp für dich. Wichtig ist, dass du mit der Entscheidung leben werden musst, egal wie du dich entscheidest. Versuche doch so schnell wie möglich dich mit dem Vater des Kindes zusammenzusetzen und zu reden. Und am besten weihst du auch noch jemanden anderes ein der dir beistehen kann - deine Mama vielleicht? Oder eine gute Freundin? Fühl dich ganz fest gedrückt!

      Gibt es denn für dich Gründe, die für ein Kind sprechen würden? Bisher hast du nur die Punkte aufgezählt, die verständlicherweise dagegen sprechen. Du hattest geschrieben, dass der Kindsvater der Schwangerschaft ablehnend gegenübersteht. Das liegt sicherlich auch daran, dass er eben aus einem anderen Kulturkreis kommt. Meines Wissens ist Sex vor der Ehe im Islam nicht erlaubt. Daher könnte er Probleme mit seiner Familie bekommen, wenn rauskommt, dass er sich nicht an diese Regel gehalten hat. Außerdem müsste er dich sicherlich heiraten, falls du das Kind bekommen würdest. Da ihr beide noch recht jung seid, würde das ja sicherlich nicht in Frage kommen.

      Könntest du dir denn vorstellen, das Kind alleine aufzuziehen? Wäre es denkbar, dass du wieder in die Nähe deiner Mutter ziehst, so dass sie dich unterstützen könnte? Falls ja, würde das die ganze Sache natürlich erleichtern. Dann wäre noch die Frage, ob dein Einkommen ausreichen würde oder ob du ggf. staatliche Unterstützung benötigst. Ich würde daher an deiner Stelle eine Beratungsstelle aufsuchen, die dich über alle Hilfsangebote informieren könnte.

      • Einerseits finde ich es gut, dass du ihr Hilfestellung gibst, aber ich glaube es ihrem Text entnehmen zu können, dass die Mutter es nicht leicht mit ihr hatte und auch jetzt noch finanziell unterstützen muss wodurch es ihr auch nicht gut geht... und dann soll die Mutter noch bei ihrem Kind unterstützen.. sie ist 20 Jahre alt und sollte erstmal auf eigenen Beinen stehen können und keine Hilfe mehr finanziell etc brauchen. Mit 20 stehen einem noch alle Türen auf und sie könnte sich beispielsweise weiterbilden um finanziell unabhängig zu sein!

        Nicht böse auffassen, aber ich finde es ist kein guter Rat sich Hilfe beim Amt zu suchen... wer will denn so leben... was will man dem Kind bieten...

        • Ich sehe es im Prinzip genauso wie du, wollte der TE aber mögliche Optionen aufzeigen, wie es mit Kind funktionieren könnte. Was die Hilfe der Mutter anbelangt, habe ich eher an Babysitterdienste gedacht. Da die Mutter aber sicherlich selbst auch berufstätig ist, wäre das sicherlich nur eingeschränkt möglich. Eine Weiterbildung wäre sicherlich sinnvoll, aber alleinerziehend und ohne familiäre Unterstützung sicherlich sehr schwierig.

          Hmm...man kann auch mit dem Kind sich auf die eigenen Beine stellen!!!!! In meinem Studium habe ich mehrere Alleinerziehende Mütter kennengelernt, die es alle geschafft haben!!!

          • Viele Bekannte bekommen im Studium ein Kind 😂 das ist ja auch kein Thema, aber vom Studium ist sie noch etwas entfernt. Im Text steht: finanzielle Probleme, alleine ohne Familie, schwieriges Verhältnis zur Mama weil sie ein schwieriges Kind war, schwanger von einem fremden Mann der kein Kind will...

Top Diskussionen anzeigen