Ungeplant schwanger - es spricht nichts gegen ein Baby

    • (1) 16.08.19 - 13:20

      Hallo ihr lieben,
      uns ist vor ca 4 Wochen ein kleiner Unfall passiert. Darauf will ich nicht weiter eingehen. Mein Freund wollte nie Kinder und ich habe schon eine Tochter von 7 Jahren. Wir sind jetzt eineinhalb Jahre zusammen. Nun war es vor zwei Tagen soweit ich habe einen test gemacht. Naja, innerhalb weniger Sekunden waren beide Linien gleich stark zu sehen. Es war ein billigtest, also habe ich mir noch einen clearblue mit wochenbestimmung gekauft und siehe da schwanger 2-3.
      Wir haben mehrmals drüber gesprochen und sind zum Entschluss gekommen, dass kleine zu bekommen. So richtig freuen kann ich mich noch nicht, bei meiner Tochter war das anders, sie war ein Wunschkind. Alles war durchgeplant. Ich weiß nicht wie ich fühlen soll. Auf jeden Fall spüre ich schon die Schwangerschaft, seit über einer Woche schmerzende größere brüste, seit 3 Tagen richtig schlimme Übelkeit und ich bin nur müde. Am Mittwoch soll ich schon zum frauenarzt kommen, da ich nicht mehr weiß wann meine letzte periode war. Obwohl ich nicht überglücklich bin, mache ich mir schon Sorgen um das kleine.

      Falls jemand bis hierher gelesen hat und in einer ähnlichen Situation ist, bitte melde dich. Wir könnten uns etwas austauschen. LG Sophie

      • Hi ,
        wie schön , dass ihr euch für das kleine entschieden habt !
        Ich und mein Mann hatten im Dezember auch einen kleinen "Unfall" , die Entbindung wird am 02.09 . sein #verliebt . Kinderplanung war bei uns schon abgeschlossen aber wir hätten das kleine niemals wegmachen lassen können !
        Wir alle , auch die Kinder freuen sich schon sehr #winke
        LG und alles Gute für dich und deine Familie
        Gespenst 36+6

        • Hallo, vielen Dank für deine liebe Nachricht. Ich hab mich sehr gefreut. :)) also ich bin mittlerweile schon voll im Mami-Modus und mache mir jetzt schon meine Gedanken ob alles gut gehen wird. Mein Freund streichelt mir liebevoll den Bauch abends beim einschlafen, also ich denke mal das es die richtige Entscheidung war. Dann hoffen und bangen wir mal. Ich wünsche dir schon mal eine schöne Geburt und alles Gute weiterhin ❤️ LG Sophie

      (5) 18.08.19 - 22:08

      Herzlichen Glückwunsch 🤗

      Uns ist es ebenfalls passiert trotz Pille. Unsere erste gemeinsame Tochter war noch keine 4 Monate alt, als der test positiv war 🙄
      Heute sind sie 1 und 2 Jahre alt ( Mai 2017 und Mai 2018) und wir haben es trotz abgeschlossener kinderplanung keinen einzigen Tag bereut 🤗

      Alles Liebe für Euch

      • (6) 18.08.19 - 22:17

        Hallo, dankeschön für deine Nachricht. Das hört sich wirklich toll an. Wenn alles gut gehen sollte, dann wird zwischen unseren ein Altersunterschied von 8 Jahren sein. Naja, die große würde sicher das kleine keine Sekunde aus den Augen lassen. Sie fragt schon seit dem Anfang unserer Beziehung nach einem Geschwisterchen, dabei haben wir immer nein gesagt, weil wir eigentlich keins wollten. Hoffentlich geht alles gut.

        Alles Liebe weiterhin für dich. ♥️ LG Sophie

        • (7) 18.08.19 - 22:57

          Als ich meinen Mann kennen gelernt habe, hat mein Sohn aus erster ehe (damals 11/12) auch immer nach geschwistern gefragt.

          Als die erste unterwegs war, war er 14. Da war dann weder feude noch Interesse 🙄
          In dem Alter haben sie dann plötzlich ganz andere Sorgen 😜.
          Als die zweite kleine geboren wurde, war meine Tochter gerade 1. Sie wußte nicht was da passiert ist und hatte lange Angst vor dem Baby.

          Die dreier Kombi Pupatier(16), Trotzphase (2)und Testphase(1) ist gerade sehr sehr herausfordernd 😅😅 dennoch bin ich froh alle zu haben 💕

          Bei euch klingt es perfekt 🤗
          Alles Liebe für euch

    (10) 19.08.19 - 03:24

    Meine Kinder waren alle ungeplant, aber erwünscht.

    (11) 19.08.19 - 03:30

    Abgesehen davon, find ich’s etwas skurril, wenn Menschen behaupten keinen Kinderwunsch zu haben. Biologisch unhaltbar.
    Meist geht es eher darum, dass sie sich eine andere Zeit oder anderen Partner dafür wünschen oder schlichtweg seltsame Vorstellungen haben.
    Du scheinst ja was drauf zu haben.
    Wenn er es auch hat, wird er verliebt in sein Kind sein, wenn es da sein wird.

    • (12) 19.08.19 - 06:51

      Hallo, er ist jetzt schon 41, hat schon mit seiner ex Frau 2 Kinder groß gezogen und mit meiner Tochter ist er auch von Anfang an gut klar gekommen, aber eigene waren tatsächlich nie in seinem Kopf. Ich bin dankbar das er es jetzt anders sieht. Und vielleicht liegt es wirklich einfach daran, dass wir wirklich toll zusammen passen. Es funktioniert einfach wunderbar. LG

      (13) 20.08.19 - 16:11

      "Biologisch unhaltbar" #klatsch, wie schön dass du allen Menschen ohne Kinderwunsch pauschal ihren freien Willen absprichst. Kinder sind nunmal nicht für jeden das Nonplusultra des Daseins!

      Für die TE freue ich mich, dass ihr Partner anscheinend seine Meinung geändert hat, aber es nervt echt wie hier regelmäßig allen ungeplant Schwangeren erklärt wird, man würde sich schon freuen, wenn das Baby erstmal da ist...

      • (14) 20.08.19 - 17:09

        Ich finde die Antwort von ihr auch komisch 😅 wir haben ja am Anfang unserer Beziehung darüber gesprochen. Weil ich eben 15 Jahre jünger bin. Mir hat ein Kind immer gereicht. Deswegen waren wir uns einig keins zu wollen. Wir haben auch nach dem test oft darüber gesprochen, weil ich seine Meinung über eigene Kinder kannte. Denn ich wollte nicht das er sich nur wegen mir dafür entscheidet. Es sollte auch sein Wille sein. Wenn er damit gar nicht umgehen hätte können, wäre auf jeden Fall eine abtreibung in Frage gekommen.

        Hab aber schon mehrere posts von ihr gelesen, deswegen bin ich nicht näher drauf eingegangen. Alles sehr merkwürdig. Ich denke mit so einem stimmungsmacher hat Diskutieren keinen Sinn 🙄

        • (15) 20.08.19 - 17:14

          Vor allem, wenn ich jetzt finanzielle Sorgen oder keinen Partner mehr oder selber krank wäre, würde ich mich auch nicht über ein Kind freuen. Da gibt es soviele Situationen wo es total nachvollziehbar ist, keines zu bekommen.

          • (16) 20.08.19 - 17:32

            Ja, auch genau meine Meinung, aber wenn jetzt alles bei euch passt ist es ja wundervoll! #huepf
            Mein kleines "Nicht-unbedingt-geplant-aber-wunderbar-das-es-da-ist-Baby" ist jetzt 8 Wochen alt und liegt grade neben mir ;-) also alles Gute für euch!

            LG

(18) 29.08.19 - 20:12

Das kommt noch.
Bei mir kam diese Freude allerdings erst mit der Geburt. Ich bin aber auch nicht gern schwanger 🤷‍♀️😅
Jetzt ist der Zwerg 14 Monate, hat nur Flausen im Kopf und ich liebe ihn wie meine Große, die damals ein Wunschkind war..

  • (19) 04.09.19 - 08:31

    Hallo. Bei uns hat sich viel geändert. Ich hatte am Sonntag Blutungen und war noch nachts im Krankenhaus. Wir haben beide nicht geschlafen, weil wir so besorgt waren. Wir waren so erleichtert als wir den kleinen Krümel mit Herzschlag gesehen haben. Wir sind mittlerweile beide glücklich Eltern zu werden. Es wäre schön wenn alles gut geht. ♥️

Top Diskussionen anzeigen